Google Nexus 4 und Galaxy Nexus nennen sich selbst iPhone

Das Samsung Galaxy Nexus und Google Nexus 4 haben einen lustigen Bug im schwedischen Betriebssystem. In dieser Sprachversion gibt es einen kleinen Übersetzungsfehler, bei dem sich das Android-Smartphone selbst als iPhone bezeichnet.

In der schwedischen Version von Android 4.2 Jelly Bean hat man den kleinen Bug entdeckt, der natürlich keinerlei Probleme bei der Funktionalität des jeweiligen Gerätes verursacht, aber definitiv zum Schmunzeln anregt. Der Fehler tritt bei der erstmaligen Einrichtung des Gerätes zum Vorschein und macht kurzerhand aus dem Galaxy Nexus und Nexus 4 einfach mal ein iPhone. Das Ganze kommt durch einen kleinen Tippfehler zustande, bei dem anstatt „av i Phone“ die Schreibweise „av iPhone“ genutzt wird. Demzufolge hatte wohl ein Mitarbeiter Schwierigkeiten mit der schwedischen Sprache oder man hat den Google Translator zu Rate gezogen, der die zweite Präposition ignoriert und eben statt “i Phone” das “iPhone” ausspuckt.

“Warnung! Eventuell fallen zusätzliche Abgaben für Datenverkehr beim Netzbetreiber an. Die Konfiguration des iPhone kann erhebliche Netzwerkaktivität benötigen.”

Die Entwickler haben bereits reagiert und die entsprechenden Änderungen beim Android Open Source Project (AOSP) eingereicht.

via Androidpolice

LG Nexus 4 und Samsung Galaxy Nexus im Videovergleich

Nach genau einem Jahr hat Google den Nachfolger des Samsung Galaxy Nexus auf den Markt gebracht und eine konsequente Weiterentwicklung vollführt. Das neue LG Nexus 4 kommt mit Android 4.2 Jelly Bean daher und kann durch eine ausgesprochen leistungsstarke Hardware punkten. Das Sahnehäubchen ist natürlich der vergleichbar günstige Preis.

Bei jedem neuen Gerät fragen sich natürlich die jetzigen Besitzer, ob sich ein Upgrade auf die nächste Generation wirklich lohnt. Brandon von Pocketnow hat sich nun diese Frage zu Gemüte geführt und einen ausführlichen Vergleich der beiden Nexus-Smartphones auf die Beine gestellt. In dem Video wird aber nicht nur das Aussehen und die verbauten Materialien verglichen, sondern auch die Performance spielt eine größere Rolle in dem Test. Somit ist schnell die Frage beantwortet, ob sich eine Neuanschaffung wirklich lohnt, denn sowohl bei den Benchmarkergebnissen als auch beim Starten sowie Schließen von Apps schneidet das Nexus 4 besser ab.

Dagegen hat aber auch das Samsung Galaxy Nexus einige Vorteile. Durch die geriffelte Rückseite liegt das Smartphone besser in der Hand und auch die Empfindlichkeit des Touchscreens soll beim Vorgänger höher ausfallen. Insgesamt hat natürlich das Nexus 4 die Nase vorn, aber nicht jeder Besitzer muss zwingend einen Generationenwechsel vollführen.

via SmartDroid

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter