Samsung Galaxy S3 & Note 2: Neue Business-Werbung mit Neckereien gegen iPhone & Blackberry

Samsung hat bereits im letzten Jahr eine ganze Reihe von provokativen Werbespots gegen das iPhone 5 gestartet und für ordentlich Aufmerksamkeit in den beiden Lagern gesorgt. Diese Tradition hat das südkoreanische Unternehmen nun fortgeführt und in der neusten Werbung für das Samsung Galaxy S3 sowie das Galaxy Note 2 nicht nur die Fähigkeiten im Business-Bereich behandelt, sondern auch die ein oder andere Neckereien gegen die Konkurrenz beinhaltet.

Die neuste Werbung der Südkoreaner zeigt den Einsatz der beiden Flaggschiffe im geschäftlichen Bereich und möchte das Interesse bei den Firmen wecken. Samsung geht dabei besonders auf die so genannten SAFE-Versionen ein, die speziell für den Einsatz im Unternehmen konzipiert wurden. Diese Varianten besitzen eine integrierte AES-256-Verschlüsselung, sind für den Einsatz mit Microsoft Exchange ausgelegt und verfügen über eine Unterstützung von VPN-Zugängen. In Deutschland sind diese Version allerdings noch nicht erhältlich.

The Company gets a little help from the Galaxy Note II with SAFE technology in making Unicorn Apocalypse come to life. Play Hard. Work Safe. The Next Big Thing for Business is Here.

Im Rahmen des Werbespots gibt es dann auch einige kleine Seitenhiebe gegen das BlackBerry und das iPhone, die allerdings nicht sonderlich heftig ausfallen und eher am Rande thematisiert werden. Insgesamt eine durchaus nett gemachte Werbung.

Samsung Galaxy Note 2: Samsung stellt die Farben Amber Brown und Ruby Wine vor

Vor mehreren Wochen sind die beiden neuen Farben für das Samsung Galaxy Note 2 bereits durch das Netz geschwirrt und haben einen Ausblick auf eine rote sowie braune Version des gigantischen Smartphones gegeben. Samsung erweitert nach und nach die Farbpalette der beliebtesten Geräte, um die Auswahl zu vergrößern, aber auch ein einheitliches Lineup auf die Beine zu stellen. Nach mehrfachen Meldungen macht Samsung die neuen Farbvariaten für das Note 2 offiziell.

Die Südkoreaner haben die beiden Farben Amber Brown und Ruby Wine jetzt offiziell für das Samsung Galaxy Note 2 vorgestellt. Der S-Pen ist passend zu der jeweiligen Farbvariante gestaltet und beide Version sind im gebürsteten Aluminiumlook. Die zwei Farben werden bereits nächste Woche in Südkorea für die Konsumenten zur Verfügung stehen und werden vermutlich in den nächsten Monaten auch auf weiteren Märkten erhältlich sein. Ein konkretes Datum für die Einführung in Europa wurde bislang noch nicht bekannt gegeben, allerdings könnte Samsung den Mobile World Congress in Barcelona nebenbei nutzen, um auch diese Modelle zu präsentieren. Die neuen Version werden aber vermutlich wie beim Samsung Galaxy S3 als exklusive Geräte an die Provider ausgeteilt, so dass der Einzelhandel die neuen Farbtöne erstmal nicht erhalten wird.

via SammyHub

Samsung Galaxy Note 2 & S3: Update auf Android 4.2.1 Jelly Bean im zweiten Quartal

Samsung hat zwischen den Jahren angefangen, die beiden Flaggschiff-Modelle mit der Android-Version 4.1.2 auszustatten und hat den Funktionsumfang noch einmal konsequent erweitert. Google hat aber bekanntlich schon Android 4.2 vorgestellt und das südkoreanische Unternehmen hat die Arbeiten für die eigene Umsetzung bereits im Dezember letzten Jahres gestartet.

Die Kollegen von SamMobile haben schon des Öfteren richtige Vorhersagen getroffen und durch die vielschichtigen Kontakte im Konzern selbst, konnten auch schon die ein oder anderen Insider-Information in Erfahrung gebracht werden. Nun hat man einen weiteren Hinweis erhalten und etwas über die zukünftigen Updates für das Samsung Galaxy S3 sowie Note 2 auf Facebook verkündet. Die beiden High-End-Smartphones sollen im Laufe des zweiten Quartals die Softwareaktualisierung auf Android 4.2.1 Jelly Bean erhalten. Die Arbeiten sind laut deren Angaben bereits im Dezember gestartet und demnach wäre es durchaus wahrscheinlich, dass die Updates vielleicht schon im April oder Mai erscheinen werden.

– UPDATE NEWS –
Samsung started since December the development of Android 4.2.1 updates Galaxy S III #SGS3 1/2.
Android 4.2.1 also for the Samsung Galaxy Note II 2/2. Release begin Q2.

Samsung hat leider noch keine offiziellen Angaben zu der zukünftigen Android-Version und deren Verteilung bekannt gegeben. Als letzter Stand wurde kommuniziert, dass das Unternehmen die verschiedenen Produkte auf Kompatibilität prüft und zu einem späteren Zeitpunkt nähere Informationen veröffentlicht.

Samsung Galaxy Note 2: Android 4.1.2 Jelly Bean und einige Funktionen im Überblick

Seit einigen Tagen wird das Samsung Galaxy Note 2 mit der Android-Version 4.1.2 ausgestattet und inzwischen sollten auch jegliche Geräte das Update erhalten haben. Die neue Firmware aktualisiert natürlich nicht nur die Versionsnummer, sondern enthält auch die ein oder anderen Verbesserungen.

Nicht jede Funktion ist sofort ersichtlich und einige Neuerungen im System sind erst auf dem zweiten Blick zu erkennen. Beispielsweise kann jetzt erstmalig die Lautstärke-Taste als Kameraauslöser verwendet werden. Zuvor wurde die Taste für die Zoom-Funktionalität genutzt, aber unter in der Kamera-App unter „Einstellung -> Lautstärketaste verwenden als -> Kamerataste“ lässt sich dieser Hardware-Button je nach Bedarf einstellen.

Außerdem haben jetzt auch Anwender, welche die Multi-Window-Funktion nicht sonderlich nutzen, die Möglichkeit es zu deaktivieren. Unter „Einstellungen -> Anzeige -> Multi Windows“ lässt sich mit einem kleinen Häkchen die Funktion entweder aktivieren oder deaktivieren. Mit Multi Window kann übrigens der Bildschirm in zwei Hälften geteilt werden, die jeweils eine andere App darstellen können. So kann man beispielsweise einen Film über Youtube gucken und gleichzeitig eine Nachricht per WhatsApp verschicken.

Zu guter Letzt kann jetzt auch die Notification Bar angepasst werden. Im Benachrichtigungsfeld können von nun an die Schnelleinstellungstasten per Hand sortiert und angelegt werden. Normalerweise ist eine strikte Reihenfolge gegeben: WLAN, GPS, Ton, Bildschirm drehen, Bluetooth, Mobile Daten, Ruhemodus, Energie sparen, AllShare Cast und Multi Window. In der neuen Android-Version können jetzt aber auch die Schnellzugriffe mit S Beam, NFC, Fahrzeugmodus, Smart Stay oder Sync ausgetauscht werden und so je nach Bedarf angelegt werden. Unter „Einstellungen -> Anzeige -> Benachrichtungsfeld“ kann man die Schnellzugriffe anpassen.

via Bloghandy.de

Samsung Galaxy Note 2: Braune Version zeigt sich auf echten Fotos

Vor wenigen Tagen ist das Samsung Galaxy Note 2 bereits in zwei neuen Farben aufgetaucht. In einem koreanischen Magazin zeigte sich das gigantische Smartlet in Rot und Braun. Das südkoreanische Unternehmen scheint nun nach und nach die Farbpalette der beliebtesten Geräte zu erweitern und eine erste Bestätigung für die Werbeanzeige aus Korea ist nun aufgetaucht.

Die braune Version des Samsung Galaxy Note 2 wurde jetzt erstmalig auf Fotos verewigt und einem ersten Unboxing unterzogen. Das Gerät stammt vom japanischen Provider Docomo und verwendet den Farbton Amber Brown, der schon vom Samsung Galaxy S3 bekannt ist. In dem Lieferumfang war ebenfalls auch das Flip Cover in der selben Farbe vorhanden und wird somit von Anfang an passendes Zubehör erhalten. Es kann also nicht mehr lange dauern, bis Samsung die neuen Farbvarianten offiziell ankündigt. Die neuen Version werden aber vermutlich wie beim Samsung Galaxy S3 als exklusive Geräte an die Provider ausgeteilt, so dass der Einzelhandel die neuen Farbtöne erstmal nicht erhalten wird.

Quelle Gizchina

Samsung Galaxy Note 2: Braune und rote Version in Korea aufgetaucht

Samsung hat im letzten Jahr nicht nur die beliebte Galaxy S-Reihe fortgeführt und die dritte Generation auf den Markt gebracht, sondern auch gleichzeitig den Schritt zu etwas außergewöhnlicheren Farben gewagt. In einer weißen und blauen Version ist das Samsung Galaxy S3 erschienen und in regelmäßigen Abständen wurde die Farbpalette noch weiter ergänzt, um die Auswahl zu vergrößern. Die gleiche Strategie verfolgt Samsung nun anscheinend auch beim Galaxy Note 2.

Im neuen Jahr wird Samsung mit größter Sicherheit den Kunden neue Farbe für das Samsung Galaxy Note 2 bescheren und die Auswahl vergrößern. In Deutschland steht momentan nur die graue und weiße Version des Smartlets zur Verfügung, aber in Zukunft könnten zwei ergänzende Farben hinzukommen. In einem koreanischen Magazin wurde in einer Werbeanzeige das Samsung Galaxy Note 2 in den bislang unveröffentlichten Farben Rot und Bran gezeigt. Es ist bislang noch unbekannt, aus welchem Grund die Anzeige geschaltet wurde und welcher Betreiber dahinter steht. Eine offizielle Stellungnahme ist diesbezüglich ebenfalls nicht vorhanden. Die beiden Farben sind jedoch schon vom Samsung Galaxy S3 bekannt und es wäre nur eine logische Weiterentwicklung, wenn Samsung diesen Schritt auch beim Riesensmartphone vollführen würde.

Das aufgetauchte Bild beweist natürlich nicht zu hundert Prozent, dass die beiden auch nach Deutschland kommen werden, aber wie bereits beim aktuellen Flaggschiffe, wird Samsung die Farbpalette weltweit nach und nach erweitern. Man kann davon ausgehen, dass die Erscheinung der Farben auf die nächsten Monate aufgeteilt wird, um die Medienpräsenz optimal ausnutzen und die Verkaufszahlen zu verbessern.
via androidos

Samsung Galaxy S3 & Note 2: Käufer erhalten Flip Cover und TecTiles in den USA

Samsung versucht nach Weihnachten noch einmal die Verkäufe in den Vereinigten Staaten anzukurbeln und hat eine kleine Aktion gestartet, bei der Käufer eines Samsung Galaxy S3 oder Galaxy Note 2 ein Flip Cover und sechs TecTiles erhalten. Das kostenlose Zubehör ist natürlich gern gesehen und es wäre wünschenswert, wenn die Aktion auch nach Deutschland rüber schwappen würde.

In den USA bekommen alle Kunden, die ein Samsung Galaxy S3 oder Note 2 bei Samsung registriert haben, ein nagelneues Flip Cover und sechs TecTiles. Ersteres ist eine Schutzhülle, die durch eine passende Rückschale befestigt wird und das Display durch ein Cover vor Kratzern schützt. Die so genannten TecTiles sind NFC-Aufkleber, mit denen vorprogrammierte Aktionen ausgeführt werden können, wenn man mit dem Smartphone über den Aufkleber fährt. Beispielsweise kann eingestellt werden, dass das die Lautstärke am Nachttisch auf Lautlos geschaltet wird oder im Auto automatisch eine Playlist abgespielt wird.

In Deutschland hat Samsung eine ähnliche Aktion durchgeführt und den damaligen Kunden der erste Note-Generation auch ein Flip Cover beschert. Die aktuelle Aktion von Samsung ist wie gesagt nur auf die USA beschränkt, könnte aber in Zukunft auch in weitere Länder ausgeweitet werden.

Quelle Facebook via tabtech

Samsung Galaxy Note 2: Neues Werbevideo „Office Upgrade“ demonstriert Multi Window

Samsung hat ein neues Werbevideo für das Galaxy Note 2 veröffentlicht und demonstriert damit beispielsweise die innovative Multi-Window-Funktion. Dieses Mal bleibt uns dabei auch ein Seitenhieb gegen Apple erspart und die Südkoreaner konzentrieren sich voll und ganz auf das eigene Produkt. Ein erfreulicher Wandel.

Das Video zeigt auf eine humorvolle Art und Weise, wie man das gigantische Smartphone entweder für die Arbeit oder einfach um Spaß zu haben verwenden kann. YouTube schauen und gleichzeitig eine SMS verfassen ist mit dem Smartlet eine Leichtigkeit, aber auch im Businessbereich bohrt die Multi-Window-Funktion den Anwendungsbereich des Gerätes auf und ermöglicht beispielsweise das Schreiben von Notizen während man nach einem bestimmten Thema im Internet sucht oder ein Video über die Verkaufsstatistiken schaut. Das fertige Ergebnis kann dann einfach per S Beam an die Arbeitskollegen übermittelt werden.

Insgesamt eine durchdachte und witzige Werbung, die endlich auch ohne irgendwelche Konter gegen die Konkurrenz auskommt und durch das eigene Produkt überzeugen kann.

via androidauthority

Samsung Galaxy S3, Note 2 und Co.: Kritische Sicherheitslücke im Prozessor entdeckt (Update)

Eine Sicherheitslücke im Exynos 4-Prozessor, welche die neusten Samsung-Geräte betrifft, macht momentan die Runde und könnte in Zukunft für die ein oder anderen Probleme sorgen. Die Entwickler auf XDA-Developer konnten mit Hilfe dieser Schwachstelle ohne Inkenntnissetzung eines Benutzers jegliche Apps mit Root-Rechten ausstatten.

Im Normalfall müssen die Besitzer selbst das Gerät mit einem Root versehen, um erweiterte Funktionen zu erhalten. In diesem Fall wird der Nutzer aber bei jedem Zugriff einer App nach den Root-Rechten gefragt und muss diese daraufhin gewähren. Durch die gefundene Sicherheitslücke kann jedoch ein Root-Zugriff auch ohne eine Bestätigung ermöglicht werden. Apps können demzufolge sehr einfach die Systemdateien manipulieren, schädlichen Code installieren oder private Daten übermitteln. In Deutschland sind das Samsung Galaxy S2, Galaxy S3, Galaxy Note 1, Galaxy Note 2 und das Galaxy Note 10.1 von der Sicherheitslücke betroffen.

Glücklicherweise wurde die Schwachstelle bereits vom Entwickler Chainfire an die Samsung-Entwickler übermittelt und wird hoffentlich so schnell wie möglich behoben. Es gibt ebenfalls auch noch eine entsprechende Anwendung, die überprüft, ob euer Gerät von dem Exploit betroffen ist. Die kleine App erlangt mit Hilfer der Sicherheitslücke die Root-Rechte und kann in wenigen Sekunden die App SuperSU installieren.

Bis die Problematik behoben ist, sollten die Bisitzer eines der oben genannten Geräte vorsichtig sein, welche Apps sie installieren und vorab die Herkunft überprüfen.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:

Die Kollegen von Giga haben das Ganze auch nochmals ausprobiert und Jens konnte ohne Probleme ein Samsung Galaxy S3 mit einem Root versehen. Die Prozedur ist in wenigen Sekunden durchgeführt und ermöglicht somit ein sehr schnelles rooten, aber das ist wohl auch die einzige positve Sache an der kritischen Sicherheitslücke. Daneben hat auch die App von Chainfire ein Update auf Version 1.20 erhalten und damit können auch einige Gingerbread-Geräte mit der Schwachstelle gerootet werden.[/box]

Quelle XDA via Giga

Samsung Galaxy Note 2: Weihnachtswerbung mit Smartlet und Papier-Falttechnik

Samsung hat im letzten Jahr großen Wert auf das Marketing gelegt und mehr als jedes andere Unternehmen in der Industrie in die Werbung investiert. Zu Weihnachten gibt es gleich mehrere Werbespots, die wie nicht anders zu erwarten die beliebte Galaxy-Serie bewerben.

Das Weihnachtsquartal ist der wichtigste Verkaufszeitraum für die Elektronikkonzerne und die meisten Umsätze werden in diesen drei Monaten generiert. Samsung fährt aus diesem Grund noch einmal das Marketing hoch und bewirbt in einem Weihnachtsclip das Samsung Galaxy Note 2 sowie das zugehörige FlipCover. Auf dem großen Display des Smarlets präsentieren die Südkoreaner wunderschöne Papier-Falttechnik, die in Kombination mit dem passenden Video und Lichteffekten einiges her machen. Dabei werden immer verschiedene Weihnachtsszenen dargestellt, bei denen am Schluss das Galaxy Note 2 hervorkommt. Definitiv eine nette Idee.

Im Anschluss die beiden anderen Werbespots von Samsung, die bereits seit Anfang letzter Woche im Netz herumschwirren:

via talkandroid