Samsung Galaxy Note 8 – Konzept zum neuen Topmodell

Die Vorstellung der neuen Samsung Galaxy S8 ist vorbei und die Modelle werden in wenigen Tagen offiziell zu haben sein. Daher geht der Blick mittlerweile etwas weiter und das nächste große Highlight von Samsung in diesem Jahr wird das neuen Note 8 sein. Nach dem Akku-Debakel mit dem Vorgänger-Modell hat sich Samsung trotzdem entschieden, die Markt beizubehalten und auch in diesem Jahr ein Note auf den Markt zu bringen. Natürlich wird man diesmal besonders auf die Qualitätskontrolle schauen und die neuen Prüfverfahren, die nach dem Note 7 etabliert wurden, anwenden.

Designer Benjamin Geskin hat sich Gedanken gemacht, wie man das aktuelle Design des Galaxy S8 auf das Note 8 weiter entwickeln könnte und heraus gekommen ist ein schickes neues Modell im Stile des S8 und des S8+. Dabei hat der Designer das Modell in einigen Punkten weiter entwickelt:

  • die Vorderseite der beiden Modelle sieht fast gleich aus. Das Note 8 von Benjamin Geskin setzt also auch auf sehr kleine Ränder und ein 6,4 Zoll Display. Damit ist es sogar geringfügig größer als das Galaxy S8+
  • bei der Kamera setzt Geskin auf eine Dual Lens Kamera, die mittlerweile bei vielen Topmodellen zum Einsatz kommt. An sich war auch spekuliert worden, dass Samsung diese Technik bereits beim aktuellen S8 mit nutzt, hier hat man aber bei der Kamera noch nichts verändert
  • ebenfalls verändert hat Geskin den Fingerabdruck Sensor. Die Position neben der Kamera sorgt beim Galaxy S8 für viel Kritik und die Tester nutzen stattdessen eher die Gesichtserkennung

Insgesamt ist das natürlich kein offizieller Entwurf von Samsung und wird in dieser Form mit dem kommenden Note 8 möglicherweise nicht so viel zu tun haben. Die Ideen darin zeigen aber, wie man das Galaxy S8 weiter entwickeln könnte. Vor allem bei der Kamera könnte der Designer richtig liegen, denn Samsung hat bei den Topmodellen jetzt bereits seit einem Jahr nichts mehr an der Kamera der Geräte verändert – mit dem Note 8 könnte also die nächste Generation der Kamera kommen.

Bisher sind leider noch nicht viele weitere Daten zum Note 8 bekannt und auch Leaks dazu gibt es leider noch nicht sehr viele. Man geht davon aus, dass die Modelle wieder den Snapdragon 835 Prozessor nutzen werden, dafür aber 6GB RAM bekommen sollen. Beim Galaxy S8 sind es nur 4GB gewesen. Dazu gibt es Spekulationen, dass mit dem neuen 6,4 Zoll Display auch eine 4K Auflösung kommen wird.

Noch ein Konzept zum Note 8:

Samsung Galaxy Note 8.0: Erstes Pressebild gibt Ausblick auf zukünftiges Design?

Erst gestern hat sich der Samsung Electronics Präsident JK Shin zu den Gerüchten über das Galaxy Note 8.0 geäußert und bestätigt, dass das neue Tablet mit der Bildschirmdiagonalen von 8 Zoll im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona präsentiert wird. Zu dem neuen iPad-mini-Konkurrenten sind bereits genaue Spezifikationen im Netz aufgetaucht und nun ist auch das erste Bild erschienen.

Die Rückseite des abgebildeten Tablets erinnert sehr stark an das Samsung Galaxy Note 2 und weißt die typischen Designmerkmale des übergroßen Smartphones auf. Im unteren Bereich ist wie gewohnt der drucksensitive Stylus namens S-Pen zu finden. Die Front besitzt allem Anschein nach durch einen metallischen Rahmen, der in ähnlicher Form auch im großen Bruder dem Galaxy Note 10.1 zum Einsatz kommt. Die Echtheit des Bildes ist allerdings ungewiss, denn die gezeigte Oberfläche auf dem Tablet entspricht auf den ersten Blick eher der Galaxy Tab-Serie und nicht der Note-Reihe.

Die abgebildeten Spezifikationen stimmen jedoch mit den bereits bekannten Daten überein. Sowohl die Auflösung von 1280 x 800 Pixeln als auch der Quad Core-Prozessor mit 1,6 GHz wurden im Vorfeld schon mehrfach von der Gerüchteküche erwähnt. Ich persönlich hoffe aber, dass Samsung sich etwas Neues einfallen lässt und nicht auf das oben zu sehende Design setzt.

via SamMobile

Samsung-Chef bestätigt Galaxy Note 8.0 zum MWC – weitere Galaxy Tabs im Gespräch

Das Samsung Galaxy Note 8.0 ist mit der Bezeichnung GT-N5100 schon länger durch die Blogosphäre geschwirrt und nimmt momentan erst richtig Fahrt auf. Die groben Spezifikationen des neuen Tablets sind mittlerweile kein Geheimnis mehr und nur noch der Präsentationstermin ist bislang unbekannt. Der Mobile World Congress in Barcelona steht bekanntlich vor der Tür und dort wird natürlich auch Samsung die ein oder anderen Produkte präsentieren.

Gegenüber dem südkoreanischen Nachrichtenportal iNews24 hat die Führungskraft der mobilen Sparte von Samsung offiziell bestätigt, dass das Samsung Galaxy Note 8.0 auf der bevorstehenden Messe gegen Ende Februar vorgestellt wird. Die Aussagen des Portals kann man definitiv Glauben schenken, denn bereits vor der Einführung des Samsung Galaxy S3 Mini hatte man eine Bestätigung veröffentlicht.

Der aktuellen Lage der Gerüchte wird das Tablet wie der Name schon sagt ein 8 Zoll großes TFT-Display besitzen, welches mit 1280 x 800 Pixeln auflöst. Intern wird das Gerät noch unter den Codenamen “Kona” gehandelt und soll mit einem 1,6 GHz Quad-Core-Prozessor ausgestattet sein. Daneben gehört auch ein Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte und eine Frontkamera mit 1,3 Megapixel sowie eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite zu den Spezifikationen. Für die nötige Laufzeit soll ein 4600 mAh großer Akku sorgen und ansonsten gibt es natürlich auch die üblichen Standards wie Bluetooth 4.0, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, UMTS, HSPA+ und A-GPS. Das Gerät soll nur schlappe 330 Gramm wiegen und über die Abmessungen 211,3 × 136,3 × 7,95 mm verfügen. Als Betriebssystem könnte Samsung direkt mit Android 4.2 Jelly Bean auftrumpfen.

Ansonsten haben auch die Kollegen von SamMobile neue Spekulationen über neue Generation des Galaxy Tabs ins Leben gerufen. Die neuen Geräte mit den Codenamen Santos und Roma sollen ebenfalls auf dem MWC 2013 zum Vorschein kommen. Sowohl das Galaxy Tab in der 7-Zoll-Ausführung als auch die Ausgabe mit 10.1 Zoll erhalten dabei eine Aktualisierung. Genaue Spezifikationen sind allerdings nicht bekannt.

via Engadget