Erste Hinweise auf das Samsung Galaxy Tab S3

In den Benchmarks von Geekbench sind neue Galaxy Tab Modelle aufgetaucht, die möglicherweise bereits die neuen Galaxy Tab 3 Modelle sind.  So gibt es ein Modell mit dem Namen Samsung SM T719 und ein weiteres Modell mit der Bezeichnung Samsung SM T819.

Das T819 scheint dabei für die 10 Zoll Variante zu stehen und wird mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln und einem 9,6 Zol Display gelistet. Das T719 scheint für die 8 Zoll Variante zu stehen, allerdings gibt es hier noch keine genauen Angaben im Test.  Beide Modelle arbeiten bereits mit Android 6.0.1 und bieten 3GB internen Speicher.

Bisher gibt es darüber hinaus noch relativ wenig konkrete oder offizielle Angaben zu den Geräten, es scheint aber plausibel, das Samsung auch die Tablet Palette früher oder später erneuert, auch wenn der Fokus natürlich in erster Linie auf den Smartphones liegt.

Bisher ist auch noch nicht sicher, wie die genaue Modellbezeichnung sein wird – eventuell bringt man die Geräte auch nur als 2016er Versionen das Galaxy Tab 2 oder unter einer komplett neuen Bezeichnung. Hier bleibt abzuwarten, was Samsung in den nächsten Wochen und Monaten vorstellen wird.

(via tabtech)

Samsung Galaxy Tab 3 Plus mit Exynos 5 Dual Core und 2560 x 1600 Pixel Display

Der Mobile World Congress rückt immer näher und gleichzeitig verdichten sich die Gerüchte um die neue Samsung Galaxy Tab 3 Serie. Auf der Messe soll das südkoreanische Unternehmen nicht nur das bereits bestätigt Samsung Galaxy Note 8.0 vorstellen, sondern gleich eine Reihe von Tablets. Im Zuge der annähernden Präsentation ist nun auch ein AnTuTu Benchmark und die User-Agent-Profiles  des Galaxy Tab 3 Plus  aufgetaucht.

Die neusten Leaks zu den Samsung-Tablets konnten die offiziellen Modellbezeichnungen und sogar auch die jeweiligen Display-Auflösungen hervorbringen. Das neue Samsung Galaxy Tab 3 Plus (GT-P8200) soll im Grunde die gleichen Spezifikationen beinhalten wie das Google Nexus 10. Das neue High-End-Tablet der Südkoreaner soll ein 10 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln besitzen. Angetrieben wird das Gerät von einem Exynos 5250 Dual Core-Prozessor, der mit jeweils 1,7 GHz angefeuert wird. Der Arbeitsspeicher umfasst zwei Gigabyte und als Betriebssystem soll Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen. Samsung wird hier allerdings mit großer Sicherheit die TouchWiz-Oberfläche einsetzen und das System mit den ein oder anderen sinnvollen Funktionen ergänzen.

Neben dem Flaggschiff-Tablet sollen auch zwei weitere Geräte in absehbarer Zeit ans Tageslicht kommen. Die User-Agent-Profile haben nicht nur das Samsung Galaxy Tab 3 mit einer Bildschirmdiagonalen von 7 oder 8 Zoll (GT-P3200) und einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln enthüllt, sondern auch das Samsung Galaxy Tab 3 10.1 (GT-P5200) mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln auf 10.1 Zoll. Nähere Spezifikationen sind zu den beiden Tablets aber noch nicht bekannt.

 via tabtech
Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy Tab 3: Verpackung auf ersten Fotos zu sehen?

Im Rahmen des Mobile World Congress wird sich Samsung dieses Jahr auf das Tablet-Sortiment konzentrieren und eine Reihe von Neuvorstellungen präsentieren. Das Samsung Galaxy Note 8.0 wurde bereits offiziell bestätigt und es besteht kein Zweifel mehr, dass wir das neue Note-Tablet auf der Messe sehen werden. Mittlerweile wird aber auch noch eine neue Generation des Galaxy Tab erwartet, die in mehreren Varianten vorgestellt werden könnte. 

Die finale Verpackung des Gerätes ist den Kollegen von PhoneArena in die Hände gefallen und gibt einen ersten Ausblick auf das zukünftige Design des Tablets. Das Samsung Galaxy Tab 3 könnte somit schon kurz nach der Präsentation auf den Markt kommen, denn allem Anschein nach ist die Produktion schon sehr weit fortgeschritten. Es gibt jedoch auch noch die oder anderen Zweifel an der Echtheit des Leaks. Zum einen sind die Fotos sehr verschwommen, so dass man die Produktnummer des Tablets nicht erkennen kann und zum anderen ist auch das zusehende User Interface nicht mit den typischen Samsung-Elementen ausgestattet. Alles in allem könnte es sich hierbei um einen gut gemachten Fake handeln, der mit einem China-Tablet und einem handelsüblichen Drucke auf die Beine gestellt wurde.

Samsung Galaxy Tab 3: 8 Zoll statt günstigem 7 Zoll-Modell – weitere Tablets in Planung

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona ist der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung natürlich auch vertreten und wird die Messe zum Anlass nehmen um die ein oder anderen Neuvorstellungen der Fachpresse zu präsentieren. Dieses Jahr könnte Samsung sich auf das neue Tablet-Lineup fokussieren und neben dem Galaxy Note 8.0 noch weitere Geräte enthüllen.

Die Kollegen von SamMobile haben sich erneut zu Wort gemeldet und neue Pläne der Südkoreaner enthüllt. Samsung soll im Rahmen des MWC 2013 kein günstiges Galaxy Tab 3 7.0 vorstellen und danach auf den Markt bringen. Das Unternehmen möchte lieber die Entwicklung und die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy Note 8.0 abwarten, um im gleichen Formfaktor das Galaxy Tab 3 8.0 auf den Markt zu bringen. Neben einem Galaxy Tab 3 10.1 wird auch über ein so genanntes Galaxy Tab 3 Plus spekuliert, welches ebenfalls auf der Messe zu sehen sein könnte. Ansonsten wurde berichtet, dass Samsung auch an einem Nachfolger vom Galaxy Note 10.1 unter dem Codenamen „Vienna“ arbeitet, sich aber noch nicht über den Zeitpunkt der Präsentation im Klaren ist. Alle Geräte sollen übrigens in unterschiedlichen Varianten erscheinen, darunter in einer LTE-Version.

Es besteht also kein Zweifel, dass wir Ende Februar neue Tablets aus dem Hause Samsung sehen werden, nur noch die Anzahl der Geräte scheint offen zu sein. Es bleibt also weiterhin spannend.