Honor 7C – Screenshot erstellen und abspeichern

Honor 7C – Screenshot erstellen und abspeichern – Honor hat daheim in China mit dem Honor 7C ein frisches Einsteiger-Smartphone vorgestellt. Die Huawei-Tochter ist für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt, bereits die Vorgänger Honor 6C und Honor 6C Pro überzeugten mit solider Technik zu einem vernünftigen Preis. Doch wie sieht das Honor 7C aus und was steckt unter der Haube?

Wie schon ein früheres Bild von Honor andeutete, lässt sich das 7C nicht nur per Fingerabdrucksensor, sondern auch per Gesicht entsperren, ähnlich wie bei Apples Face ID. Für ein Smartphone, das in etwa 116 Euro kostet, ist das eine kleine Sensation. In Sachen Zuverlässigkeit und Scherheit hält das 7C mit dem iPhone X höchstwahrscheinlich nicht mit, das ist angesichts des Preises aber verständlich.

Honor 7C – Screenshot erstellen und abspeichern

Es gibt drei Möglichkeiten eine Bildschirmfotografie mit dem Honor anzufertigen.

SCREENSHOT PER TASTENKOMBINATION

  1. Zunächst den entsprechenden Inhalt auf dem Display öffnen.
  2. Anschließend die „Ein/Aus-Taste“ und „Leiser“-Taste gleichzeitig drücken.
  3. Solange gedrückt halten bis eine Bestätigung auf dem Bildschirm oder ein akustisches Signal erfolgt.
  4. Der Screenshot ist nun im gleichnamigen Ordner unter „Fotos“ zu finden.

SCREENSHOT PER STATUSLEISTE

  1. Erneut die gewünschte Seite aufrufen.
  2. Danach die Statusleiste nach unten ziehen.
  3. Daraufhin das Symbol „Bildschirm mit Schere“ klicken.
  4. Der Screenshot wird standardmäßig in der Galerie gespeichert.

SCREENSHOT PER FINGERKNÖCHEL

  1. Wie gehabt als erstes die gewünschte Homepage aufrufen.
  2. Danach mit dem Fingerknöchel zweimal auf den Bildschirm klopfen.
  3. Die Bildschirmfotografie ist nun ebenfalls im Ordner „Screenshots“ in der Galerie des Honor 20 zu finden.

Alle Screenshot werden direkt nach der Aufnahme zusätzlich in der Statusleiste angezeigt, von dort kann man bei Bedarf das Foto schnell bearbeiten, mit Freunden teilen oder gegebenenfalls direkt wieder löschen. Darüber hinaus gibt es beim Honor View 20 zudem die Möglichkeit einen Scrollshot anzufertigen.

HONOR SCROLLSHOT ERSTELLEN

Bei einem Scrollshot wird ein seitenübergreifender Screenshot angefertigt. Dies erfolgt ebenso über die Statusleiste oder per Fingerknöchel.

SCROLLSHOT MITHILFE DER STATUSLEISTE

  1. Zu Beginn den gewünschten Artikel o.ä. auf dem Bildschirm öffnen.
  2. Daraufhin die Statusleiste nach unten ziehen und auf das Symbol „Bildschirm mit Schere“ tippen, um einen herkömmlichen Screenshot zu erstellen.
  3. Anschließend berührt man – innerhalb von maximal 3 Sekunden – das „Verknüpfung“-Symbol welches die Umrisse eine Smartphones zeigt, wobei in der Mitte links und rechts jeweils drei Striche sind. Diese sollen den erweiterten Bildschirm darstellen.
  4. Der Bildschirm scrollt danach selbstständig nach unten und nimmt den kompletten Artikel als Screenshot auf.

SCROLLSHOT MITHILFE DES FINGERKNÖCHEL

  1. Die entsprechende Seite oder den Artikel aufrufen.
  2. Nun mit dem Fingerknöchel einmal auf das Display klopfen.
  3. Nachfolgend mit dem Fingerknöchel den Buchstaben „S“ auf dem Bildschirm zeichnen, ohne dabei den Fingerknöchel vom
    Display zu nehmen.
  4. Der Bildschirm scrollt automatisch nach unten und nimmt den ganzen Inhalt auf.

HINWEISE ZUM SCREENSHOT

Screenshots werden meistens gemacht, um sie zu veröffentlichen. Teilweise werden sie dabei nur an Freunde und Bekannte geschickt (beispielsweise über WhatsApp) aber oft wird ein Screenshot mehr oder weniger öffentlich ins Netz gestellt (auf Facebook, Instagramm oder auch Twitter).

Das ist in vielen Fällen auch kein Problem, aber man sollte sich bewußt sein, dass ein Screenshot auch immer eine ganze Reihe von Daten über das eigene Smartphone und dessen Nutzung enthält. So werden bei einem Screenshot auch die Statussymbole mit erfasst und daher sieht man auf dem Screenshot auch, welchen Netzbetreiber man nutzt, ob man im WLAN eingeloggt ist und ob andere Systeme (NFC oder Bluetooth) aktiviert sind.

Einige Messenger (zum Beispiel bei Facebook) blenden auch direkt auf dem Bildschirm die Bilder bzw. Avatare der Kontakte ein, die gerade aktiv sind. Auch das würde auf dem Screenshot mit erscheinen und Auskunft darüber bieten, mit wem man in Kontakt ist.

Als dritten Punkt zeigt ein Screenshot (je nachdem wo man ihn aufnimmt) auch einen Teil der Apps auf dem Gerät und wenn man die Einstellungen aufnimmt können auch dort Daten enthalten sein, die ein Dritter ansonsten nicht kennen könnte.

Man sollte daher prüfen, welche Daten man über den Screenshot wirklich frei geben möchte und welche nicht. Im Zweifel kann man den Screenshot bearbeiten und beispielsweise die Statusleiste abschneiden. Das geht mit fast allen Standard-Bearbeitungsprogrammen recht gut. Alternativ kann man auch Sticker über Bereiche legen, die man nicht zeigen möchte.

Weitere Links

Honor 20 lite – Screenshot erstellen und abspeichern

Honor 20 lite – Screenshot erstellen und abspeichern – Mit dem Vorgängermodell Honor 10 Lite zeigte der chinesische Hersteller bereits Anfang des Jahres, dass modernes Design und eine gute Ausstattung auch für den kleinen Geldbeutel machbar sind. Gespart wurde dabei an anderen Stellen, was der Blick auf das Datenblatt des Honor 20 Lite bestätigt. Die grundsätzlichen Daten lassen mit einem HiSilicon Kirin 710 und 4 GB RAM zumindest auf einen reibungslosen Systembetrieb schließen. Hinzu kommen eine ARM-Mali-G51-MP4-Grafikeinheit  und ein 128 GB fassender eMMC-Flashspeicher.

Im Test muss sich das Honor 20 Lite aber nicht nur mit seinem direkten Vorgänger vergleichen lassen, sondern auch mit Geräten der Konkurrenz. Aus den zahlreichen Möglichkeiten wählen wir das Samsung Galaxy A40, Motorola One Vision, Huawei P Smart Plus 2019 und das Xiaomi Mi 9 SE. Unter jeder Tabelle lassen sich außerdem weitere Geräte zum Vergleich hinzufügen.

Honor 20 lite – Screenshot erstellen und abspeichern

Es gibt drei Möglichkeiten eine Bildschirmfotografie mit dem Honor 20 lite anzufertigen.

SCREENSHOT PER TASTENKOMBINATION

  1. Zunächst den entsprechenden Inhalt auf dem Display öffnen.
  2. Anschließend die „Ein/Aus-Taste“ und „Leiser“-Taste gleichzeitig drücken.
  3. Solange gedrückt halten bis eine Bestätigung auf dem Bildschirm oder ein akustisches Signal erfolgt.
  4. Der Screenshot ist nun im gleichnamigen Ordner unter „Fotos“ zu finden.

SCREENSHOT PER STATUSLEISTE

  1. Erneut die gewünschte Seite aufrufen.
  2. Danach die Statusleiste nach unten ziehen.
  3. Daraufhin das Symbol „Bildschirm mit Schere“ klicken.
  4. Der Screenshot wird standardmäßig in der Galerie gespeichert.

SCREENSHOT PER FINGERKNÖCHEL

  1. Wie gehabt als erstes die gewünschte Homepage aufrufen.
  2. Danach mit dem Fingerknöchel zweimal auf den Bildschirm klopfen.
  3. Die Bildschirmfotografie ist nun ebenfalls im Ordner „Screenshots“ in der Galerie des Honor 20 zu finden.

Alle Screenshot werden direkt nach der Aufnahme zusätzlich in der Statusleiste angezeigt, von dort kann man bei Bedarf das Foto schnell bearbeiten, mit Freunden teilen oder gegebenenfalls direkt wieder löschen. Darüber hinaus gibt es beim Honor View 20 zudem die Möglichkeit einen Scrollshot anzufertigen.

HONOR  20 lite SCROLLSHOT ERSTELLEN

Bei einem Scrollshot wird ein seitenübergreifender Screenshot angefertigt. Dies erfolgt ebenso über die Statusleiste oder per Fingerknöchel.

SCROLLSHOT MITHILFE DER STATUSLEISTE

  1. Zu Beginn den gewünschten Artikel o.ä. auf dem Bildschirm öffnen.
  2. Daraufhin die Statusleiste nach unten ziehen und auf das Symbol „Bildschirm mit Schere“ tippen, um einen herkömmlichen Screenshot zu erstellen.
  3. Anschließend berührt man – innerhalb von maximal 3 Sekunden – das „Verknüpfung“-Symbol welches die Umrisse eine Smartphones zeigt, wobei in der Mitte links und rechts jeweils drei Striche sind. Diese sollen den erweiterten Bildschirm darstellen.
  4. Der Bildschirm scrollt danach selbstständig nach unten und nimmt den kompletten Artikel als Screenshot auf.

SCROLLSHOT MITHILFE DES FINGERKNÖCHEL

  1. Die entsprechende Seite oder den Artikel aufrufen.
  2. Nun mit dem Fingerknöchel einmal auf das Display klopfen.
  3. Nachfolgend mit dem Fingerknöchel den Buchstaben „S“ auf dem Bildschirm zeichnen, ohne dabei den Fingerknöchel vom
    Display zu nehmen.
  4. Der Bildschirm scrollt automatisch nach unten und nimmt den ganzen Inhalt auf.

HINWEISE ZUM SCREENSHOT

Screenshots werden meistens gemacht, um sie zu veröffentlichen. Teilweise werden sie dabei nur an Freunde und Bekannte geschickt (beispielsweise über WhatsApp) aber oft wird ein Screenshot mehr oder weniger öffentlich ins Netz gestellt (auf Facebook, Instagramm oder auch Twitter).

Das ist in vielen Fällen auch kein Problem, aber man sollte sich bewußt sein, dass ein Screenshot auch immer eine ganze Reihe von Daten über das eigene Smartphone und dessen Nutzung enthält. So werden bei einem Screenshot auch die Statussymbole mit erfasst und daher sieht man auf dem Screenshot auch, welchen Netzbetreiber man nutzt, ob man im WLAN eingeloggt ist und ob andere Systeme (NFC oder Bluetooth) aktiviert sind.

Einige Messenger (zum Beispiel bei Facebook) blenden auch direkt auf dem Bildschirm die Bilder bzw. Avatare der Kontakte ein, die gerade aktiv sind. Auch das würde auf dem Screenshot mit erscheinen und Auskunft darüber bieten, mit wem man in Kontakt ist.

Als dritten Punkt zeigt ein Screenshot (je nachdem wo man ihn aufnimmt) auch einen Teil der Apps auf dem Gerät und wenn man die Einstellungen aufnimmt können auch dort Daten enthalten sein, die ein Dritter ansonsten nicht kennen könnte.

Man sollte daher prüfen, welche Daten man über den Screenshot wirklich frei geben möchte und welche nicht. Im Zweifel kann man den Screenshot bearbeiten und beispielsweise die Statusleiste abschneiden. Das geht mit fast allen Standard-Bearbeitungsprogrammen recht gut. Alternativ kann man auch Sticker über Bereiche legen, die man nicht zeigen möchte.

Weitere Links

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Honor 20 – Screenshot erstellen und abspeichern

Honor 20 – Screenshot erstellen und abspeichern – Das Display des Honor 20 hat eine Diagonale von 6,26 Zoll. Was Art und Auflösung angeht, hält sich Honor noch zurück. Dafür verkünden die Chinesen, dass das Honor 20 über eine Display-Gehäuse-Verhältnis von 91,6 Prozent verfügt. Also viel Display und wenig Rahmen. Honor spricht außerdem von einer „4,5-mm-In-Screen-Kamera“. Damit könnte der Durchmesser einer kreisrunden Notch für die Frontkamera nach Vorbild des Honor View 20 gemeint sein. Ferner ist von L-förmiger Positionierung der Kameraobjektive die Rede. Der Fingerabdrucksensor sitzt nun auch offiziell auf der rechten Seite im Aluminiumrahmen. Eine Antifingerabdruck-Oberfläche soll die Glasflächen sauber halten. Wir werden sehen.

Honor 20 – Screenshot erstellen und abspeichern

Es gibt drei Möglichkeiten eine Bildschirmfotografie mit dem Honor 20 anzufertigen.

SCREENSHOT PER TASTENKOMBINATION

  1. Zunächst den entsprechenden Inhalt auf dem Display öffnen.
  2. Anschließend die „Ein/Aus-Taste“ und „Leiser“-Taste gleichzeitig drücken.
  3. Solange gedrückt halten bis eine Bestätigung auf dem Bildschirm oder ein akustisches Signal erfolgt.
  4. Der Screenshot ist nun im gleichnamigen Ordner unter „Fotos“ zu finden.

SCREENSHOT PER STATUSLEISTE

  1. Erneut die gewünschte Seite aufrufen.
  2. Danach die Statusleiste nach unten ziehen.
  3. Daraufhin das Symbol „Bildschirm mit Schere“ klicken.
  4. Der Screenshot wird standardmäßig in der Galerie gespeichert.

SCREENSHOT PER FINGERKNÖCHEL

  1. Wie gehabt als erstes die gewünschte Homepage aufrufen.
  2. Danach mit dem Fingerknöchel zweimal auf den Bildschirm klopfen.
  3. Die Bildschirmfotografie ist nun ebenfalls im Ordner „Screenshots“ in der Galerie des Honor 20 zu finden.

Alle Screenshot werden direkt nach der Aufnahme zusätzlich in der Statusleiste angezeigt, von dort kann man bei Bedarf das Foto schnell bearbeiten, mit Freunden teilen oder gegebenenfalls direkt wieder löschen. Darüber hinaus gibt es beim Honor View 20 zudem die Möglichkeit einen Scrollshot anzufertigen.

HONOR  20 SCROLLSHOT ERSTELLEN

Bei einem Scrollshot wird ein seitenübergreifender Screenshot angefertigt. Dies erfolgt ebenso über die Statusleiste oder per Fingerknöchel.

SCROLLSHOT MITHILFE DER STATUSLEISTE

  1. Zu Beginn den gewünschten Artikel o.ä. auf dem Bildschirm öffnen.
  2. Daraufhin die Statusleiste nach unten ziehen und auf das Symbol „Bildschirm mit Schere“ tippen, um einen herkömmlichen Screenshot zu erstellen.
  3. Anschließend berührt man – innerhalb von maximal 3 Sekunden – das „Verknüpfung“-Symbol welches die Umrisse eine Smartphones zeigt, wobei in der Mitte links und rechts jeweils drei Striche sind. Diese sollen den erweiterten Bildschirm darstellen.
  4. Der Bildschirm scrollt danach selbstständig nach unten und nimmt den kompletten Artikel als Screenshot auf.

SCROLLSHOT MITHILFE DES FINGERKNÖCHEL

  1. Die entsprechende Seite oder den Artikel aufrufen.
  2. Nun mit dem Fingerknöchel einmal auf das Display klopfen.
  3. Nachfolgend mit dem Fingerknöchel den Buchstaben „S“ auf dem Bildschirm zeichnen, ohne dabei den Fingerknöchel vom
    Display zu nehmen.
  4. Der Bildschirm scrollt automatisch nach unten und nimmt den ganzen Inhalt auf.

HINWEISE ZUM SCREENSHOT

Screenshots werden meistens gemacht, um sie zu veröffentlichen. Teilweise werden sie dabei nur an Freunde und Bekannte geschickt (beispielsweise über WhatsApp) aber oft wird ein Screenshot mehr oder weniger öffentlich ins Netz gestellt (auf Facebook, Instagramm oder auch Twitter).

Das ist in vielen Fällen auch kein Problem, aber man sollte sich bewußt sein, dass ein Screenshot auch immer eine ganze Reihe von Daten über das eigene Smartphone und dessen Nutzung enthält. So werden bei einem Screenshot auch die Statussymbole mit erfasst und daher sieht man auf dem Screenshot auch, welchen Netzbetreiber man nutzt, ob man im WLAN eingeloggt ist und ob andere Systeme (NFC oder Bluetooth) aktiviert sind.

Einige Messenger (zum Beispiel bei Facebook) blenden auch direkt auf dem Bildschirm die Bilder bzw. Avatare der Kontakte ein, die gerade aktiv sind. Auch das würde auf dem Screenshot mit erscheinen und Auskunft darüber bieten, mit wem man in Kontakt ist.

Als dritten Punkt zeigt ein Screenshot (je nachdem wo man ihn aufnimmt) auch einen Teil der Apps auf dem Gerät und wenn man die Einstellungen aufnimmt können auch dort Daten enthalten sein, die ein Dritter ansonsten nicht kennen könnte.

Man sollte daher prüfen, welche Daten man über den Screenshot wirklich frei geben möchte und welche nicht. Im Zweifel kann man den Screenshot bearbeiten und beispielsweise die Statusleiste abschneiden. Das geht mit fast allen Standard-Bearbeitungsprogrammen recht gut. Alternativ kann man auch Sticker über Bereiche legen, die man nicht zeigen möchte.

Weitere Links

Honor 8X und 8A – Screenshot erstellen und abspeichern

Honor 8X und 8A – Screenshot erstellen und abspeichern – Die X-Serie des chinesischen Herstellers Honor hat ein neues Mitglied: Das Honor 8X. Und das bietet mit 6,5 Zoll im 19,5:9-Format eines der größten derzeit erhältlichen Displays – das gibt es sonst nur in der vielfach teureren High-End-Klasse, zum Beispiel beim iPhone XS Max oder dem Samsung Galaxy Note 9 (6,4 Zoll). Das Verhältnis von Display zu Gehäuse beträgt laut Hersteller stolze 91 Prozent. Wir errechnen aufgrund unserer Messungen allerdings nur knapp über 83 Prozent – dennoch ein Top-Wert. Mehr bieten bislang nur die hierzulande offiziell nicht erhältlichen Smartphones aus China Oppo Find X (93,8 Prozent) und Vivo Nex (91,2 Prozent). Möglich macht das zum einen eine Einkerbung am oberen Displayrand. Wer diese nicht mag, kann sie aber auf Wunsch auch deaktivieren.

Was ist ein Screenshot?

Bei einem Screenshot wird der aktuell dargestellte Inhalt auf dem Handy-Display festgehalten und als Bilddatei gespeichert. Diese Funktion ist durchaus sinnvoll, so kann man beispielsweise Fehlermeldungen auf dem Smartphone per Screenshot festhalten, dies erleichtert die Problemlösung für den Support oder den Kundendienst. Außerdem lassen sich Highscores aus Spiele-Apps festhalten oder man kann Auszüge aus interessanten Artikel schnell und einfach speichern und gegebenenfalls mit anderen teilen. Nachfolgend wird aufgezeigt, wie man einen Screenshot beim Honor 8X erstellen kann.

Honor 8X und 8A – Screenshot erstellen und abspeichern

Es gibt drei Möglichkeiten eine Bildschirmfotografie mit dem Honor 8X anzufertigen.

Screenshot per Tastenkombination

  1. Zunächst den entsprechenden Inhalt auf dem Display öffnen.
  2. Anschließend die „Ein/Aus-Taste“ und „Leiser“-Taste gleichzeitig drücken.
  3. Solange gedrückt halten bis eine Bestätigung auf dem Bildschirm oder ein akustisches Signal erfolgt.
  4. Der Screenshot ist nun im gleichnamigen Ordner unter „Fotos“ zu finden.

Screenshot per Statusleiste

  1. Erneut die gewünschte Seite aufrufen.
  2. Danach die Statusleiste nach unten ziehen.
  3. Daraufhin das Symbol „Bildschirm mit Schere“ klicken.
  4. Der Screenshot wird standardmäßig in der Galerie gespeichert.

Screenshot per Fingerknöchel

  1. Wie gehabt als erstes die gewünschte Homepage aufrufen.
  2. Danach mit dem Fingerknöchel zweimal auf den Bildschirm klopfen.
  3. Die Bildschirmfotografie ist nun ebenfalls im Ordner „Screenshots“ in der Galerie des Honor 8X zu finden.

Alle Screenshot werden direkt nach der Aufnahme zusätzlich in der Statusleiste angezeigt, von dort kann man bei Bedarf das Foto schnell bearbeiten, mit Freunden teilen oder gegebenenfalls direkt wieder löschen. Darüber hinaus gibt es beim Honor 8X zudem die Möglichkeit einen Scrollshot anzufertigen.

Honor 8X und 8A – Scrollshot erstellen

Bei einem Scrollshot wird ein seitenübergreifender Screenshot angefertigt. Dies erfolgt ebenso über die Statusleiste oder per Fingerknöchel.

Scrollshot mithilfe der Statusleiste

  1. Zu Beginn den gewünschten Artikel o.ä. auf dem Bildschirm öffnen.
  2. Daraufhin die Statusleiste nach unten ziehen und auf das Symbol „Bildschirm mit Schere“ tippen, um einen herkömmlichen Screenshot zu erstellen.
  3. Anschließend berührt man – innerhalb von maximal 3 Sekunden – das „Verknüpfung“-Symbol welches die Umrisse eine Smartphones zeigt, wobei in der Mitte links und rechts jeweils drei Striche sind. Diese sollen den erweiterten Bildschirm darstellen.
  4. Der Bildschirm scrollt danach selbstständig nach unten und nimmt den kompletten Artikel als Screenshot auf.

Scrollshot mithilfe des Fingerknöchel

  1. Die entsprechende Seite oder den Artikel aufrufen.
  2. Nun mit dem Fingerknöchel einmal auf das Display klopfen.
  3. Nachfolgend mit dem Fingerknöchel den Buchstaben „S“ auf dem Bildschirm zeichnen, ohne dabei den Fingerknöchel vom
    Display zu nehmen.
  4. Der Bildschirm scrollt automatisch nach unten und nimmt den ganzen Inhalt auf.

Hinweise zum Screenshot

Screenshots werden meistens gemacht, um sie zu veröffentlichen. Teilweise werden sie dabei nur an Freunde und Bekannte geschickt (beispielsweise über WhatsApp) aber oft wird ein Screenshot mehr oder weniger öffentlich ins Netz gestellt (auf Facebook, Instagramm oder auch Twitter).

Das ist in vielen Fällen auch kein Problem, aber man sollte sich bewußt sein, dass ein Screenshot auch immer eine ganze Reihe von Daten über das eigene Smartphone und dessen Nutzung enthält. So werden bei einem Screenshot auch die Statussymbole mit erfasst und daher sieht man auf dem Screenshot auch, welchen Netzbetreiber man nutzt, ob man im WLAN eingeloggt ist und ob andere Systeme (NFC oder Bluetooth) aktiviert sind.

Einige Messenger (zum Beispiel bei Facebook) blenden auch direkt auf dem Bildschirm die Bilder bzw. Avatare der Kontakte ein, die gerade aktiv sind. Auch das würde auf dem Screenshot mit erscheinen und Auskunft darüber bieten, mit wem man in Kontakt ist.

Als dritten Punkt zeigt ein Screenshot (je nachdem wo man ihn aufnimmt) auch einen Teil der Apps auf dem Gerät und wenn man die Einstellungen aufnimmt können auch dort Daten enthalten sein, die ein Dritter ansonsten nicht kennen könnte.

Man sollte daher prüfen, welche Daten man über den Screenshot wirklich frei geben möchte und welche nicht. Im Zweifel kann man den Screenshot bearbeiten und beispielsweise die Statusleiste abschneiden. Das geht mit fast allen Standard-Bearbeitungsprogrammen recht gut. Alternativ kann man auch Sticker über Bereiche legen, die man nicht zeigen möchte.

Weitere Links

 

Honor 10 lite – Screenshot erstellen und abspeichern

Honor 10 lite – Screenshot erstellen und abspeichern – Als Huawei das P Smart auf den Markt brachte, unterschied es sich äußerlich noch vom Honor 9 Lite. Das Handy des Mutterkonzerns wirkte mit seinem Aluminiumgehäuse edler als das Honor-Gerät, obwohl beide Smartphones denselben Preis hatten. Davon hat sich Huawei bei der neuen Generation verabschiedet: Nicht nur ist die Hardware beider Geräte erneut identisch, sie haben nun auch ein ähnliches Kunststoffgehäuse. Und das Honor 10 Lite sieht hier durch sein schimmernd-farbenfrohes Wellen-Design deutlich interessanter aus als die Huawei-Alternative.

Was ist ein Screenshot

Bei einem Screenshot wird der aktuell dargestellte Inhalt auf dem Handy-Display festgehalten und als Bilddatei gespeichert. Diese Funktion ist durchaus sinnvoll, so kann man beispielsweise Fehlermeldungen auf dem Smartphone per Screenshot festhalten, dies erleichtert die Problemlösung für den Support oder den Kundendienst. Außerdem lassen sich Highscores aus Spiele-Apps festhalten oder man kann Auszüge aus interessanten Artikel schnell und einfach speichern und gegebenenfalls mit anderen teilen. Nachfolgend wird aufgezeigt, wie man einen Screenshot beim Honor View 20 erstellen kann.

Honor 10 lite – Screenshot erstellen und abspeichern

Es gibt drei Möglichkeiten eine Bildschirmfotografie mit dem Honor 10 lite anzufertigen.

SCREENSHOT PER TASTENKOMBINATION

  1. Zunächst den entsprechenden Inhalt auf dem Display öffnen.
  2. Anschließend die „Ein/Aus-Taste“ und „Leiser“-Taste gleichzeitig drücken.
  3. Solange gedrückt halten bis eine Bestätigung auf dem Bildschirm oder ein akustisches Signal erfolgt.
  4. Der Screenshot ist nun im gleichnamigen Ordner unter „Fotos“ zu finden.

SCREENSHOT PER STATUSLEISTE

  1. Erneut die gewünschte Seite aufrufen.
  2. Danach die Statusleiste nach unten ziehen.
  3. Daraufhin das Symbol „Bildschirm mit Schere“ klicken.
  4. Der Screenshot wird standardmäßig in der Galerie gespeichert.

SCREENSHOT PER FINGERKNÖCHEL

  1. Wie gehabt als erstes die gewünschte Homepage aufrufen.
  2. Danach mit dem Fingerknöchel zweimal auf den Bildschirm klopfen.
  3. Die Bildschirmfotografie ist nun ebenfalls im Ordner „Screenshots“ in der Galerie des Honor 7A zu finden.

Alle Screenshot werden direkt nach der Aufnahme zusätzlich in der Statusleiste angezeigt, von dort kann man bei Bedarf das Foto schnell bearbeiten, mit Freunden teilen oder gegebenenfalls direkt wieder löschen. Darüber hinaus gibt es beim Honor 10 lite zudem die Möglichkeit einen Scrollshot anzufertigen.

Honor 10 lite Scrollshot erstellen

Bei einem Scrollshot wird ein seitenübergreifender Screenshot angefertigt. Dies erfolgt ebenso über die Statusleiste oder per Fingerknöchel.

SCROLLSHOT MITHILFE DER STATUSLEISTE

  1. Zu Beginn den gewünschten Artikel o.ä. auf dem Bildschirm öffnen.
  2. Daraufhin die Statusleiste nach unten ziehen und auf das Symbol „Bildschirm mit Schere“ tippen, um einen herkömmlichen Screenshot zu erstellen.
  3. Anschließend berührt man – innerhalb von maximal 3 Sekunden – das „Verknüpfung“-Symbol welches die Umrisse eine Smartphones zeigt, wobei in der Mitte links und rechts jeweils drei Striche sind. Diese sollen den erweiterten Bildschirm darstellen.
  4. Der Bildschirm scrollt danach selbstständig nach unten und nimmt den kompletten Artikel als Screenshot auf.

SCROLLSHOT MITHILFE DES FINGERKNÖCHEL

  1. Die entsprechende Seite oder den Artikel aufrufen.
  2. Nun mit dem Fingerknöchel einmal auf das Display klopfen.
  3. Nachfolgend mit dem Fingerknöchel den Buchstaben „S“ auf dem Bildschirm zeichnen, ohne dabei den Fingerknöchel vom
    Display zu nehmen.
  4. Der Bildschirm scrollt automatisch nach unten und nimmt den ganzen Inhalt auf.

HINWEISE ZUM SCREENSHOT

Screenshots werden meistens gemacht, um sie zu veröffentlichen. Teilweise werden sie dabei nur an Freunde und Bekannte geschickt (beispielsweise über WhatsApp) aber oft wird ein Screenshot mehr oder weniger öffentlich ins Netz gestellt (auf Facebook, Instagramm oder auch Twitter).

Das ist in vielen Fällen auch kein Problem, aber man sollte sich bewußt sein, dass ein Screenshot auch immer eine ganze Reihe von Daten über das eigene Smartphone und dessen Nutzung enthält. So werden bei einem Screenshot auch die Statussymbole mit erfasst und daher sieht man auf dem Screenshot auch, welchen Netzbetreiber man nutzt, ob man im WLAN eingeloggt ist und ob andere Systeme (NFC oder Bluetooth) aktiviert sind.

Einige Messenger (zum Beispiel bei Facebook) blenden auch direkt auf dem Bildschirm die Bilder bzw. Avatare der Kontakte ein, die gerade aktiv sind. Auch das würde auf dem Screenshot mit erscheinen und Auskunft darüber bieten, mit wem man in Kontakt ist.

Als dritten Punkt zeigt ein Screenshot (je nachdem wo man ihn aufnimmt) auch einen Teil der Apps auf dem Gerät und wenn man die Einstellungen aufnimmt können auch dort Daten enthalten sein, die ein Dritter ansonsten nicht kennen könnte.

Man sollte daher prüfen, welche Daten man über den Screenshot wirklich frei geben möchte und welche nicht. Im Zweifel kann man den Screenshot bearbeiten und beispielsweise die Statusleiste abschneiden. Das geht mit fast allen Standard-Bearbeitungsprogrammen recht gut. Alternativ kann man auch Sticker über Bereiche legen, die man nicht zeigen möchte.

Weitere Links