Vorbereitungen für iOS 6.1 Jailbreak: SHSH-Blobs, Cydia-Backup und Kompatibilitätsliste

Der Anfang der Woche war wohl ein kleiner Meilenstein in der Jailbreak-Geschichte. Kurz nachdem Apple iOS 6.1 für die Öffentlichkeit freigegeben wurden, haben die iPhone-Hacker den neuen Jailbreak für kommenden Sonntag angekündigt und bestätigt, dass die Lösung auch unter der kürzlich erschienenen iOS-Version funktioniert. Nichtsdestotrotz gibt es einiges zu bedenken und ein paar Vorbereitungen sollte man vor dem Jailbreak doch noch treffen. 

Der Artikel richtet sich vorwiegend an Neulinge, denn obwohl der Jailbreak-Prozess eigentlich sehr leicht von der Hand geht, sollte man die ein oder anderen Vorkehrungen treffen. Als Erstes sollte man die so genannten SHSH-Blobs sichern, um im Nachhinein ein Downgrade auf eine frühere Firmware-Version durchzuführen. Diese Dateien sollten immer fortlaufend gesichert werden, falls man beispielsweise aus Versehen eine Aktualisierung auf eine neue iOS-Version durchführt, die nicht von dem Untethered Jailbreak unterstützt wird. Es ist also eine Absicherung für euch, so dass immer eine Möglichkeit für einen Jailbreak bereitsteht.

SHSH-Blobs von iOS 6.1 sichern
Mit Hilfe des kleinen Tools TinyUmbrella können die SHSH-Dateien von jeglichen iOS-Geräten gesichert werden. Der Prozess geht schnell von der Hand und dauert nur wenige Minuten. Das Programm muss erst entpackt und dann gestartet werden. Danach einfach das iPhone, iPad oder den iPod touch an den Computer anschließen und im Reiter „Advanced“ den Haken bei „Request SHSH from Cydia“ raus nehmen. Dann nur noch auf „Save SHSH“ klicken und im Reiter „Log“ überprüfen, ob die SHSH-Blobs korrekt abgespeichert wurden. Die Dateien werden daraufhin lokal gesichert und können in Zukunft für ein Downgrade verwendet werden.

Update auf iOS 6.1 per iTunes-Wiederherstellung
Die Jailbreak-Entwickler haben bereits kurz nach der Freigabe von iOS 6.1 empfohlen eine Aktualisierung auf iOS 6.1 nicht über die „Over-the-Air“-Funktion durchzuführen. Es wird eine komplette Wiederherstellung mit iTunes empfohlen, damit keinerlei Fehler bei dem Jailbreak-Prozess auftreten. Hierfür sollte man vorher ein Backup über iTunes oder die iCloud durchführen. Danach kann das Gerät mit iTunes verbunden werden und per „Wiederherstellung“ komplett zurückgesetzt werden. Zum Schluss kann das zuvor erstellte Backup erneut aufgespielt werden.

Sperrcode deaktivieren
Bevor ihr das Gerät mit einem Jailbreak verseht, müsst ihr den Sperrcode von eurem iOS-Gerät vorübergehend deaktivieren. Nach dem Jailbreak kann natürlich der Sperrcode wieder eingerichtet werden.

Welche iOS-Version wird von dem Untethered Jailbreak unterstützt?
Die iOS-Hacker haben bereits bekannt gegeben, dass der neue Untethered Jailbreak sowohl die neue iOS-Version 6.1 als auch die älteren Versionen 6.0, 6.0.1 und 6.0.2 unterstützen wird. Benutzer, die sich noch auf iOS 5.1.1 befinden, sollte nun eine Aktualisierung, wie oben beschrieben, durchführen. Apple könnte nämlich in Kürze schon ein kleines Update veröffentlichen, um die Sicherheitslücken des Jailbreaks zu schließen. Es wird also empfohlen schnellstmöglich ein Update durchzuführen.

Folgende Geräte werden unterstützt
Glücklicherweise konnten die iOS-Hacker bewerkstelligen, dass eine Vielzahl von Geräten mit dem Jailbreak kompatibel sind. Es werden alle iOS-Devices, die auch iOS 6.1 installieren können, unterstützt. Der Apple TV der dritten Generation bildet dabei die Ausnahme. Die neuste Set-Top-Box kann leider nicht von dem Untethered Jailbreak profitieren. Noch einmal zur Sicherheit, das iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 4, iPad 3, iPad 2, iPad mini, iPod touch 4G und iPod touch 5G können den Jailbreak installieren.

Backup von Cydia-Tweaks und Repository
Das kleine Tool PkgBackup, welches unter Cydia für ein paar Dollar zur Verfügung steht, kann eure kompletten Erweiterungen, Tweaks oder Themes absichern und so sicherstellen, dass ihr nach dem Update auf iOS 6.1 nicht noch einmal jegliche Tweaks installieren müsst. Das Backup wird beispielsweise auf iOS 5.1.1 durchgeführt und kann dann nach der Aktualisierung wieder eingespielt werden.

Top 10 Apple News der Woche – Wochenrückblick 46/2011

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche über Apple veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Jailbreak Vorbereitung: SHSH Blobs sichern

Das Dev Team hat gestern in ihrem Blog berichtet, dass Apple neue Sicherheitsmaßnahmen ergreifen will, um das Downgraden von iOS Versionen in iOS 5 nicht mehr zu zulassen. Anscheinend hat Apple das „APTicket“ erneuert, um die Sicherung von SHSH Blobs in iOS 5 zu verhindern. Dies wird noch ein großes Problem für die Jailbreak Entwickler in iOS 5 werden.


Comex hat darauf reagiert und empfiehlt allen iPad 2 Nutzern, die an einem Jailbreak für das iPad 2 interessiert sind, ihre SHSH Blobs für die Firmware Version 4.3.x zu sichern. Also solltet ihr bevor ihr den zukünftigen iPad 2 Jailbreak benutzt, dringenstens eure SHSH Blobs sichern. Damit stellt ihr auch sicher, dass der Jailbreak in zukünftigen Version funktioniert. Weiter unten findet ihr eine kleine Anleitung, wie ihr eure SHSH Blobs für euer Gerät sichern könnt. Ich empfehle natürlich auch bei anderen Updates die SHSH Blobs zu sichern.

Falls ihr nicht genau wisst wofür SHSH Blobs gut sind, solltet wissen das man die SHSH Blobs nutzt, um eure Firmware Version eures Gerätes downzugraden. Ihr könnt damit eine frühere Firmware Version installieren, falls ihr die jeweiligen SHSH Blobs erstellt habt. Zum Beispiel könnt ihr dadurch euer iPad 2 mit iOS 5 Beta 1 wieder auf die Version 4.3.3 bringen. Normalerweise wäre dies nicht möglich. (Bis September wird 4.3.3 noch signiert)

Wichtiger Hinweis:
Wenn ihr ein iPad 2 mit 3G (UMTS) besitzt, bringt es momentan leider nichts die SHSH Blobs zu sichern. Denn es ist zur Zeit nicht möglich ein iPad 2 3G auf eine frühere Version downzugraden. Die Baseband Version verhindert leider diesen Vorgang. Das iPad 2 3G kann man solange nicht downgraden, bis eine Sicherheitslücke für den A5 Prozessor gefunden ist.

Anleitung zur Sicherung von SHSH Blobs:

  1. Installieren Sie die Software TinyUmbrella (Mac oder Windows)
  2. Schließen Sie ihr iPad 2 oder ein anderes iOS Gerät an euren Mac / PC an
  3. Starten Sie TinyUmbrella und wählen Sie ihr Gerät aus
  4. Klicken Sie nun auf Save SHSH Blobs
  5. Nun sind eure SHSH Blobs gesichert, ihr müsstet die SHSH Blobs nun in der Übersicht sehen können