Sim Karte klemmt oder steckt fest – so kann man sich helfen

Sim Karte klemmt oder steckt fest – so kann man sich helfen – Die Simkarte ist ein Teil des Handys, dass man immer mal wieder wechseln muss – beispielsweise dann, wenn man einen neuen Tarif oder eine neue Prepaid Karte nutzen will. In dem Fall gibt es bei modernen Handys Mechanismen, die die Sim Karten automatisch auswerfen. Das kann aber auch nicht funktionieren, teilweise klemmt dann die Simkarte oder hat sich verkantet. Im schlechtesten Fall ist auch der Mechanismus im Handy kaputt. Der passiert leider hin und wieder auch bei teureren Handys und Smartphones.

So schreibt ein Nutzer bei GuteFrage:

s7 sim-Karten-slot geht nicht raus? Hii, bei meinen Samsung galaxy s7 geht der Sim-Slot nicht raus, egal wie fest man mit einer Nadel oder Büroklammer rein steckt? Pls Hilfe

Und bei Android Hilfe heißt es in einem ähnlichen Fall:

Ich wollte heute meine Speicherkerte wechseln, habe es fast ganz rausgezogen da hat es geklemmt. Jetzt ist mir ein kleiner teil abgebrochen (nur an einer Seite die andere ist noch ganz) und ich bekomme es einfach nicht raus. Hab mir einen neuen Slot bestellt wenn der kommt muss der alte aber raus. Wie schaffe ich das ohne mein Handy einschicken zu müssen? Hat jemand eine Idee?

In diesem Artikel wollen wir zeigen, was man in einem solchen Fall machen kann und welche Möglichkeiten es gibt, wenn die Sim Karte feststeckt oder klemmt. Das gilt in der Regel auch für die microSD Speicherkarten – auch diese kann man mit ähnlichen Mitteln entfernen.

Prinzipiell gilt immer: möglichst vorsichtig sein! Mit zu viel Gewalt oder falschem Werkzeug kann man die Simkarte zerstören oder im schlimmste Fall auch Schäden am Smartphone anrichten.

Sim Karte klemmt oder steckt fest – so kann man sich helfen

  • Bei älteren Geräten bei denen der Akku wechselbar ist, kann man oft per Hand noch die Sim erreichen und versuchen diese zu bewegen.
  • Der einfachste Weg führt über eine normale Haushalts-Pinzette. Diese kann auch für die Simkarte verwendet werden und man kann damit versuchen, die Sim zu lösen und zu bewegen. Es kann helfen, verschiedene Pinzetten unterschiedlicher Größe auszuprobieren um zu sehen, welche am besten greift. Dabei am besten nur mit Zug nach Außen arbeiten und nicht mit Druck, denn wenn man beim Drücken abrutscht, kann die Pinzette das Handy beschädigen.
  • Man kann auch versuchen, mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber eine Büroklammer an die Sim oder den Slot-Einschub zu kleben. Dies dann gut trocken lassen und vorsichtig versuchen, das ganze herauszuziehen. Auch hier sollte man aber sehr vorsichtig arbeiten – geht der Kleber daneben kann er das Modell beschädigen.
  • Wenn auch das nicht klappt, kann man sich überlegen, die Geräte selbst zu öffnen. Das kann aber bei modernen Modelle schwierig sein und zu Schäden führen (immer auch zu Garantie-Verlust). Daher sollte man das nur machen, wenn es gar nicht anders geht.
  • Als letzter Ausweg hilft immer die Fachwerkstatt. Oft ist es gar nicht teuer, die Sim lösen zu lassen – dort ist das richtige Werkzeug und die Erfahrung dazu vorhanden.

Video: was tun wenn die Simkarte fest klemmt?

Weitere Artikel rund um Simkarten und PIN

Huawei Mate 20 X (5G) – SIM Karte einlegen

Huawei Mate 20 X (5G) – SIM Karte einlegen – Das normale Huawei Mate 20 X ist schon beeindruckend genug, schließlich hat es in der Handy-Welt den wohl größten OLED-Bildschirm. Nun macht Huawei seinen Boliden fit für den superschnellen Übertragungsstandard 5G und hat damit ein Gerät am Start, bevor es bei uns überhaupt das passende Netz gibt. Kollege Christian Just hat sich jüngst in Südkorea von der möglichen Geschwindigkeit überzeugt und zeigte sich angesichts der Speedtest-Ergebnisse von über 1 Gigabit pro Sekunde beeindruckt.

Huawei Mate 20 X (5G) – SIM Karte einlegen

Der SIM-Kartenslot befindet sich jeweils am linken Gehäuserand. Die Vorgehensweise dürfte von Vorgängermodellen oder anderen Smartphones bereits bekannt sein. Dennoch wird der Vorgang kurz beschrieben:

  1. Zunächst die Smartphones ausschalten.
  2. Anschließend das SIM-Kartenfach öffnen, diesbezüglich führt man das im Lieferumfang des Telefons enthaltene Tool für den SIM-Kartenauswurf oder das Ende einer Büroklammer in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein.
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen. Im zweiten Kartenslot kann man eine weitere SIM-Karte nutzen. Beim Huawei P smart besteht stattdessen auch die Möglichkeit den Speicher per microSD zu erweitern.
  4. Das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einsetzen.
  5. Abschließend das Huawei anschalten und den PIN eingeben.

Weitere Links

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

LG Q60 – SIM Karte einlegen

LG Q60 – SIM Karte einlegen – Das 19:9-Display des LG Q60 misst 6,26 Zoll in der Diagonale und löst in HD Plus (1520 x 720 Pixel) auf. Die 13-MP-Frontkamera sitzt in einer kleinen wassertropfenförmigen Aussparung („Notch“). Auf der Rückseite verbaut der Hersteller eine Triple-Kamera, die sich folgendermaßen zusammensetzt: Der 16-MP-Hauptlinse steht ein 5-MP-Ultra-Weitwinkel- und ein 2-MP-Objektiv zur Seite, das für die Tiefenwahrnehmung zuständig ist. Die Akkukapazität beträgt 3500 mAh.

Der Bildschirm des LG K50 hat nahezu die gleichen Spezifikationen wie der des Q60. Das Seitenverhältnis weicht aber leicht ab und beträgt 19,5:9. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, allerdings steht euch nur 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Auch das LG K50 nimmt microSD-Karten mit einer Kapazität von bis zu 2 TB an. Die Frontkamera sitzt in einer Notch und löst mit 13 MP auf. Eine Dual-Kamera kommt hingegen auf der Rückseite zum Einsatz. Sie verfügt über eine 13-MP- und eine 2-MP-Linse. Auf ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv müsst ihr hier verzichten. Der Akku ist 3500 mAh stark.

LG Q60 – SIM Karte einlegen

In der Bedienungsanleitung wird Vorgang kurz und knapp auf einer Seite beschrieben. Letztlich ähnelt sich die Herangehensweise bei den meisten Smartphones. Dennoch wird die Herangehensweise nachfolgend kurz beschrieben:

  1. Zunächst schaltet man das Smartphone aus.
  2. Anschließend führt man die im Lieferumfang des Telefons enthaltene Nadel für den SIM-Kartenauswurf in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein, um das SIM-Kartenfach zu öffnen.
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte und/oder microSD-Karte ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen.
  4. Im Anschluss daran das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einsetzen.
  5. Abschließend lediglich das LG V30 einschalten und die PIN eingeben.

Weitere Links zu LG Geräten

Xiaomi Mi A3 – SIM Karte einlegen

Xiaomi Mi A3 – SIM Karte einlegen – Nachdem es die Spatzen bereits seit Wochen von Dächern pfiffen, ist das Xiaomi Mi A3 nun offiziell vom Hersteller angekündigt worden. Angetrieben wird das Mi A3 von einem Snapdragon 655, dem als Grafikeinheit ein Adreno 610 beiseite steht. Die Hauptkamera wird von einem Ultraweitwinkel-Objektiv und einem Tiefensensor (2 MP) ergänzt. Die Selfiekamera in der Front arbeitet mit einem Sensor, der mit 32 Megapixeln auflöst und soll umfangreiche KI-Assistenten zur Verbesserung der Bilder bieten. Unter anderem spricht Xiaomi von einem Panorama-Modus für (Gruppen)Bilder mit der Frontkamera, der Selfie-Sticks überflüssig machen soll.

Enttäuschend ist hingegen die Auflösung des Displays, die lediglich HD+ beträgt – also 1.570×720 Pixel. Das ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß; erst recht nicht auf einem AMOLED-Bildschirm. Gerade angesichts der Tatsache, dass Xiaomi bei den Vorgängern Mi A1 und Mi A2 bereits auf Full-HD setzte, ist diese Entscheidung unverständlich und könnte sich in den Verkaufszahlen niederschlagen. Möglicherweise will der Hersteller so die Kosten reduzieren, denn zugegeben – ein AMOLED mit integriertem Fingerabdruckscanner wurde bei den Vorgängern noch nicht verbaut.

Xiaomi Mi A3 – SIM Karte einlegen

Der Kartenauswurf befindet sich aus Sicht des Nutzers auf der linken Seite des Smartphones. Das Einsetzen der SIM-Karte wird im Benutzerhandbuch beschrieben:

  1. Zunächst das Smartphone ausschalten.
  2. SIM-/SD-Karten-Einschub öffnen. Dazu einen spitzen Gegenstand in die kleine Öffnung auf dem SIM-/SD-Karten-Einschub stecken und drücken.
  3. Anschließend den Karten-Einschub herausziehen.
  4. Danach die Nano-SIM-Karte(n) und/oder Micro-SD-Karte in den Karten-Slot einsetzen.
  5. Abschließend den Karten-Einschub wieder einstecken und drücken bis er einrastet.
  6. Das Smartphone einschalten und den PIN eingeben.

Weitere Links

Samsung Galaxy Tab A7 und A10 – SIM Karte einlegen

Samsung Galaxy Tab A7 und A10 – SIM Karte einlegen – Den kleinen Preis merkt man dem Galaxy Tab A 7.0 schon beim ersten Anfassen an: Statt im edlen Alu-Gehäuse steckt das kleine Tablet in einem Kunststoffkleid und ist mit gut 1 Zentimeter recht dick. Das Gewicht geht jedoch in Ordnung: Die Nadel bleibt bei 280 Gramm stehen. Das 7-Zöller bringt Websites, Facebook & Co. mit nur 1280×800 Bildpunkten auf den Schirm – typisch für diese Preisklasse. Die Bildqualität ist jedoch ganz okay, die Schärfe allerdings nicht so hoch wie bei einem Full-HD-Bildschirm mit 1920×1080 Bildpunkten, Farben zeigt es zudem etwas blass. Wie das Display stammt auch der Antrieb des kleinen Tablets aus der niedrigeren Klasse: Den Vierkern-Prozessor SC8830 liefert der weitgehend unbekannte Hersteller Spreadtrum, er taktet mit maximal 1,3 Gigahertz. So lieferte das 7-Zoll-Modell im Test allenfalls ausreichende Werte, von Überflieger kann keine Rede sein. Im Gegenteil, die Hardware arbeitet mit dem Betriebssystem Android 5.1 und den Apps nicht perfekt zusammen.

Samsung Galaxy Tab A7 und A10 – SIM Karte einlegen

  1. Schaltet man das Smartphone aus.
  2. Um das SIM-Kartenfach zu öffnen, führt man die im Lieferumfang des Telefons enthaltene Nadel für den SIM-Kartenauswurf in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein.
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen.
  4. Das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einsetzen.
  5. Smartphone einschalten und die PIN eingeben.

WEITERE LINKS

Oneplus 7 – SIM Karte einlegen

Oneplus 7 – SIM Karte einlegen – Der Trend geht zur immer kleineren „Notch“: Beim OnePlus 6 war die Kerbe für die Front-Kamera so klein wie bei keinem anderen OnePlus-Gerät – jetzt geht das Unternehmen offenbar einen Schritt weiter. Wie ein geleaktes Foto bei Slashleaks andeutet, verzichten die Chinesen beim OnePlus 7 wohl ganz auf die Aussparung für die Kamera. Wie also nun Fotos machen? Man geht davon aus, dass OnePlus bei seinem neuen Flaggschiff auf einen Schiebemechanismus setzt. Dieser ist bei anderen China-Smartphones schon erprobt: Beim Oppo Find X fährt die Kamera auf Knopfdruck nach oben aus dem Smartphone heraus und auch Xiaomi setzt beim Mi Mix 3 auf eine versteckte Kamera, die sich herausschieben lässt.Neben dem normalen OnePlus 7 soll es auch ein OnePlus 7 Pro geben. Zudem ist für beide Modelle eine 5G-Variante im Gespräch. Das OnePlus 7 verfügt über ein OLED-Display mit einer Diagonale von 6,4 Zoll bei einer Auflösung von 2340×1080 Pixeln. Das Pro ist mit seiner 6,7-Zoll-Diagonale nicht nur größer, es bietet mit 3120×1440 Pixeln auch die schärfere Darstellung. Angeblich handelt es sich beim 19,5:9-Display um ein 90-Hz-Panel. Besonders bei Stifteingaben führt das zu einer flüssigeren Bedienung.

WELCHE SIM-KARTE WIRD BENÖTIGT?

Das Smartphone ist Dual-SIM-fähig, das SIM-Kartenformat ist jeweils eine Nano-SIM. Häufig muss man sich bei Dual-SIM-Handys entscheiden, ob man entweder zwei SIM-Karten nutzt oder eine SIM-Karte und eine SD-Karte. Diese Wahl hat man beim OnePlus 5 nicht, dort ist leider generell keine Speichererweiterung mittels microSD vorgesehen.

Oneplus 7 – SIM Karte einlegen

Der Kartenauswurf befindet sich aus Sicht des Nutzers auf der rechten Seite des Smartphones. Nachfolgend wird das Einsetzen der SIM-Karte beschrieben:

  1. Schaltet man das Smartphone aus.
  2. Um das SIM-Kartenfach zu öffnen, führt man die im Lieferumfang des Telefons enthaltene Nadel für den SIM-Kartenauswurf in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein.
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte(n) ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen.
  4. Das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einsetzen
  5. Smartphone einschalten und die PIN eingeben.

Weitere Links

Gigaset GS280 – Sim Karte einlegen

Gigaset GS280 – Sim Karte einlegen – Die Smartphones der Marke Gigaset heben sich durch eine Besonderheit von der Konkurrenz ab: Ihre Herstellung erfolgt in Deutschland – wenn auch mit Bauteilen aus Fernost. Das gilt auch für das nun angekündigte GS280. Wie beim GS185 richtet sich das Unternehmen mit seinem neuen Handy an Einsteiger und verbaut eher unspektakuläre Komponenten. Trotzdem sticht das GS280 durch einige Merkmale hervor. So kommt etwa ein 5.000 Milliamperestunden (mAh) starker Akku zum Einsatz. Der soll zehn Stunden Videostreaming oder 80 Stunden Musikwiedergabe ermöglichen. Zum Vergleich: Im Samsung Galaxy S9 verrichtet ein Akku mit 3.000 mAh seinen Dienst.

Gigaset GS280 – Sim Karte einlegen

Das ist eine Besonderheit, denn meist handelt es sich um einen Hybrid-Slot. Das heißt man musste sich beim zweiten Kartenfach entscheiden, entweder für eine zweite SIM-Karte oder eine microSD-Karte zwecks Speichererweiterung. Dieses Problem hat man beim Gigaset GS280 mit dem 3er-Kartenfach somit nicht. Das SIM-Kartenformat ist jeweils eine Nano-SIM – andere Formate werden nicht erkannt und lassen sich auch nicht einlegen. Eine Speichererweiterung mittels microSD ist bis zu 128 Gigabyte möglich.

WIE LEGT MAN DIE SIM-KARTEN EIN?

Der Kartenauswurf befindet sich aus Sicht des Nutzers auf der linken Seite des Smartphones. Das Einsetzen der SIM-Karte wird im Benutzerhandbuch beschrieben:

  1. Zunächst das Smartphone ausschalten.
  2. SIM-/SD-Karten-Einschub öffnen. Dazu einen spitzen Gegenstand in die kleine Öffnung auf dem SIM-/SD-Karten-Einschub stecken und drücken.
  3. Anschließend den Karten-Einschub herausziehen.
  4. Danach die Nano-SIM-Karte(n) und/oder Micro-SD-Karte in den Karten-Slot einsetzen.
  5. Abschließend den Karten-Einschub wieder einstecken und drücken bis er einrastet.
  6. Das Gigaset GS370 einschalten und den PIN eingeben.

    Weitere Links

Samsung Galaxy S10, S10+ und S10E – SIM Karte einlegen

Samsung Galaxy S10, S10+ und S10E – SIM Karte einlegen – Wie unterscheiden sich die drei Modelle? Im Wesentlichen in der Größe des Displays(und damit in der Akkukapazität) sowie in der Kameraausstattung. Offenbar kommt das Lite-Modell Galaxy S10E auf eine Display-Diagonale von 5,8 Zoll, das S10 auf 6,1 Zoll und das S10 Plus auf 6,3 Zoll. Die COMPUTER BILD-Designstudie des S10 (siehe auch Video oben) stimmt mit den neusten Gerüchten und Bildern im Internet überein. Samsungs CEO DJ Koh hatte für das nächste Galaxy-S-Modell ein grundlegend frisches Design und frische Farben versprochen. Das Display des S10 nimmt quasi die komplette Vorderseite ein. Die Frontkamera verschwindet hinter einem Loch im Display(Samsung nennt das „Infinity-o-Display“). Ein solches Display-Loch hat das Unternehmen bereits im Samsung Galaxy A8S vorgestellt, beim S10 soll die Öffnung aber kleiner ausfallen..

Samsung Galaxy S10, S10+ und S10E – SIM Karte einlegen

Sowohl das Samsung Galaxy S10 als auch das S10+ und das S10E sind als Single-SIM oder Dual-SIM-Variante (DUOS) erhältlich. Man muss jeweils eine Nano-SIM-Karte einlegen. Darüber hinaus kann man den internen Speicher per microSD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erweitern. Der interne Speicher des S10 umfasst 32 und der des Galaxy S10+ 64 Gigabyte. Nichtsdestotrotz ist es angenehm die Option einer Speichererweiterung zu haben. Zumal es bei den Dual-SIM-Varianten der Smartphones sogar möglich ist zwei SIM-Karten plus eine microSD-Karte zu verwenden. Ansonsten muss man sich bei Dual-SIM-Handys häufig entscheiden, entweder kann man zwei SIM-Karten nutzen oder eine SIM-Karte und eine SD-Karte.

Es gibt bei beiden Smartphones zwei Kartenslots, der erste ist an der linken Seite der Galaxy Smartphones und der zweite befindet sich jeweils am oberen Rand der Mobilfunkgeräte. Das Kartenfach auf der linken Seite ist lediglich für eine SIM-Karte vorgesehen. Im oberen Fach findet eine microSD-Karte und bei den DUOS-Varianten zusätzlich eine zweite SIM-Karte Platz. Nachfolgend wird das Einsetzen der SIM-Karte beschrieben:

  1. Schaltet man das Smartphone aus.
  2. Um das SIM-Kartenfach zu öffnen, führt man die im Lieferumfang des Telefons enthaltene Nadel für den SIM-Kartenauswurf in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein.
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen.
  4. Das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einsetzen.
  5. Smartphone einschalten und die PIN eingeben.

Das zweite Kartenfach lässt sich auf die gleiche Weise öffnen, dort kann man die microSD-Karte einlegen.

Weitere Links um das Galaxy S10

 

Honor Play – SIM Karte einlegen

Honor Play – SIM Karte einlegen – Die Außenseite des Honor Play besteht aus einem Metall-Unibody, der ein wenig an das iPhone 7 erinnert. Angesichts der vielen Hersteller, die auf Glas- und Hochglanz in ihren Geräten setzen, sticht das Honor Play angenehm aus der Masse heraus. Auch die etwas dunkleren Antennenstreifen auf der Ober- und Unterseite machen einen schicken Eindruck. Ebenfalls befinden sich auf der Rückseite die Dual-Kamera sowie ein Fingerabdruckleser.

Honor Play – SIM Karte einlegen

Das Honor Play ist Dual-SIM-fähig, es wird jeweils das Nano-Kartenformat benötigt. Wer noch eine ältere/größere SIM-Karten nutzt, sollte diese am besten im Mobilfunk-Shop vor Ort auf das Nano-Format stanzen lassen. Es wäre ärgerlich, wenn man beim eigenständigen zuschneiden gegebenenfalls die SIM-Karte zerstören würde.

Im Handbuch wird der Vorgang nicht beschrieben, allerdings ist die Herangehensweise von andere Smartphones bereits bekannt. Das Kartenfach befindet sich am linken Rand oben.

  1. Das Honor Play ausschalten und einige Sekunden warten.
  2. Um das Kartenfach zu entfernen, führt man die im Lieferumfang des Geräts enthaltene Nadel für den SIM-Kartenauswurf in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein.
  3. Danach setzt man die SIM-Karte(n) oder die micro-SD-Karte in das Kartenfach ein.
  4. Anschließend schiebt man den Kartenslot wieder zurück ins Smartphone.
  5. Das Honor Play starten und die PIN der SIM-Karte eingeben.

Weitere Links

Alcatel Idol 5 und 5s – SIM Karte einlegen

Alcatel Idol 5 und 5s – SIM Karte einlegen – Vom Namen her stehen beide Neuheiten Idol 5 und Idol 5S auch in bewegten Zeiten zunächst einmal für Kontinuität. Dass sich die Preisempfehlungen nach unten entwickelt haben, macht erst recht neugierig. In Bezug auf die Verarbeitung und das Design kann die fünfte Generation das hohe Niveau ihrer Vorgänger halten. Der chinesische Konzern TCL Communication Ltd., der hinter der Marke Alcatel steckt, packt die Technik in acht Millimeter schlanke, edle Gehäuse, die nicht nur bestechend gut aussehen, sondern auch perfekt in der Hand liegen. Wertiges Aluminium, gefasste Rahmenkanten und kratzfeste Glasoberflächen, die an den Rändern sanft abgerundet sind, tragen zu dem eleganten Erscheinungsbild bei. Dass das Idol 5S zur oberen Mittelklasse zählt, sieht und fühlt man unter anderem an den perfekt eingepassten Antennenelementen.

Alcatel Idol 5 und 5s – SIM Karte einlegen

Bei dem Modell handelt es sich um ein Dual-SIM-Smartphone. Es wird jeweils das Nano-Format bei den SIM-Karten benötigt. Darüber hinaus kann man den internen Speicher per microSD-Karte um bis zu 512 Gigabyte erweitern. Der interne Speicher umfasst 32 Gigabyte. Nichtsdestotrotz ist es angenehm die Option einer Speichererweiterung zu haben. Zumal es bei den Smartphones sogar möglich ist zwei SIM-Karten plus eine microSD-Karte zu verwenden. Ansonsten muss man sich bei Dual-SIM-Handys häufig entscheiden, entweder kann man zwei SIM-Karten nutzen oder eine SIM-Karte und eine SD-Karte.

  1. Zunächst schaltet man das Smartphone aus.
  2. Zum öffnen des SIM-Kartenfachs führt man die im Lieferumfang des Telefons enthaltene Nadel, für den SIM-Kartenauswurf, in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein.
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte(n) ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen.
  4. Das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einschieben.
  5. Smartphone einschalten und die PIN eingeben.

Das zweite Kartenfach lässt sich auf die gleiche Weise öffnen, dort kann man die microSD-Karte einlegen.

Weitere Links: