Sky Q und Sky Q mini Receiver – Anleitung und Handbuch in Deutsch

Sky Q und Sky Q mini Receiver – Anleitung und Handbuch in Deutsch – Sky ist ein Anbieter, der Pay-TV in Deutschland vermarktet. Kunden von Sky benötigen daher einen speziellen Receiver, mit dem man die Pay-TV Inhalte abrufen kann. Bisher war dies der Sky+ Pro Festplattenreciever. Nun gab es jedoch ein Update auf die neue Plattform Sky Q, sodass sich auch die Nutzung dieses Receivers grundlegend geändert hat. Viele Nutzer beschweren sich nun, dass die Bedienung des Receivers mit der neuen Plattform umständlicher geworden sei. Zum Beispiel wird beim Update die bisherige Favoritenliste gelöscht und muss dann neu angelegt werden, was natürlich zusätzliche Arbeit bedeutet.

Wer erst einmal das Update auf Sky Q hatte, der kann auch nicht mehr zur älteren Version des Receivers zurückkehren. Nun muss man sich mit den neuen Möglichkeiten und Einstellungen auseinander setzen, auch wenn man zunächst nicht ganz begeistert ist. Aus diesem Grund gibt es natürlich auch eine Anleitung für den neuen Sky Q Receiver, sodass man das beste aus seinem Pay-TV herausholen kann.

Mittlerweile bietet das Unternehmen auch die Sky Q mini Box an. Auch dafür gibt es eine passende Anleitung.

Sky hat eine ausführliche Anleitung hochgeladen

Unter der folgenden Seite findet man eine PDF-Datei, in der die komplette Anleitung des Receivers ist. Dieses PDF-Dokument wurde direkt von Sky hochgeladen, sodass Kunden, die einen Sky Q Receiver besitzen, alle nötigen Informationen erhalten können. Dort findet man Informationen zum Aufbau des Receivers sowie den verschiedenen Knöpfen und Funktionen. Aber auch eine Anleitung, die man den Receiver in Betrieb nimmt, bedient  und verschiedene Einstellungen anpasst sind enthalten. Außerdem erklärt die Anleitung zum Beispiel auch, wie man Sendungen aufnimmt, zeitversetzt ansieht oder On-Demand-Inhalte nutzt. In dem 132-seitigen PDF-Dokument sollte man daher zu jeder Frage rund um den Sky Q Receiver eine passende Antwort bekommen.

Die Anleitung bzw. das Handbuch für die Sky Go mini Box findet man hier ebenfalls zum Download als PDF.

Video: Sky Q Receiver einrichten

Sky Q bekommt neue Funktionen und UltraHD für Youtube

Sky präsentiert die eigenen und auch weitere Inhalte mittlerweile im Gesamtpaket unter Sky Q. Dort findet man alle gebuchten Inhalte und hat auch darüber hinaus Zugriff auf weitere Elemente. Derzeit rollt das Unternehmen für Sky Q ein Update aus, das einige neue Funktionen mit sich bringt und natürlich für die Nutzer von Sky Q kostenfrei ist.

Julia Laukemann, Senior Vice President Product Management bei Sky Deutschland: „Seit dem erfolgreichen Start von Sky Q im Mai 2018 haben wir das Produkt schrittweise weiterentwickelt, etwa mit der Einführung der Sky Q Sprachfernbedienung, oder der Integration von Netflix. Doch es geht Schlag auf Schlag weiter. Mit Partnern wie YouTube und ARTE bauen wir Sky Q als Plattform für Premium-Entertainment weiter aus. Neue Funktionen wie der Eco Plus Mode und der Kids Mode stellen unter Beweis, dass wir unseren Kunden zugehört haben und Sky Q kontinuierlich weiter verbessern.“

Die Neuerungen für Sky Q im Überblick:

  • Neu verfügbare Apps: Arte & YouTube
    Während der deutsch-französische Kultursender seine Sendungen bis zu 90 Tage nach der TV-Ausstrahlung zum Abruf bereitstellt, sollen YouTube-Inhalte künftig auch in Ultra HD abspielbar sein
  • Privacy Message: für alle Kunden
  • Kids Mode:
    Der mittels der Eingabe des Jugendschutz-PIN erreichbare Bereich bekommt eine neue Kinder-freundliche Bedienoberfläche
  • Eco Plus Mode:
    Im Energiesparmodus fährt die Box fünf Minuten nach dem Ausschalten in den Deep Standbymodus.
  • VoD Trailer verfügbar:
    Hinterlegte HD-Trailer zu Highlights können abgespielt werden.
  • Erweiterte Netflix-Integration
    Persönliche Empfehlungen aus dem Programm des Streamingdienstes.

Sky hat leider noch keinen gnauen Zeitpunkt mitgeteilt, wann genau die neuste Version von Sky Q auf den Geräten zu finden sein wird. Man spricht hier nur von „in den kommenden Wochen“ – das deutet wohl auch darauf hin, dass je nach Gerät das Update sukzessie ausgerollt wird. Neue Hardware wird im Übrigen nicht notwendig, denn die Neuerungen werden lediglich durch ein Update der Software bereit gestellt.