Qualcomm und Google Cloud arbeiten bei Suchfunktionen zusammen

Qualcomm und Google Cloud arbeiten bei Suchfunktionen zusammen – Qualcomm hat nicht nur den neuen Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor vorgestellt, sondern auch bekannt gegeben, dass man zusammen mit Google Cloud an neuronalen Netzen für Suchfunktionen arbeiten möchte. Ziel soll es sein die Durchsuchbarkeit von Datenmengen per AI zu verbessern und schneller zu machen.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Qualcomm Technologies, Inc. und Google Cloud arbeiten künftig gemeinsam an neuronalen Netzen für Suchfunktionen sowie einer Differenzierung der Snapdragon-Plattformen. Dafür stellen die Unternehmen Technologien zur beschleunigten Entwicklung von Lösungen auf Basis der Google Cloud Vertex AI Neural Architecture Search (NAS) und der Qualcomm Artificial Intelligence (AI) Engine zur Verfügung. Lösungen sollen sich nutzen lassen auf den Qualcomm-Plattformen Mobil, ACPC (Always Connected PC), XR (Extended Reality), Snapdragon Ride und IoT. Qualcomm Technologies ist der erste System-on-Chip-Kunde, der Google Cloud Vertex AI Neural Architecture Search Services anbietet – erstmals verfügbar auf Snapdragon 8. Google Cloud Vertex AI NAS wird in das Qualcomm Neural Processing Entwickler-Kit (SDK) integriert, um Entwicklern dadurch Zugriff zu geben. Plattformen von Qualcomm Technologies, die die Qualcomm AI Engine nutzen, können von Optimierungen und Leistungssteigerungen profitieren.

Die neue Technik soll unter anderem auch auf der on Snapdragon® 8, Gen 1 Mobile Platform laufen und damit für Smartphones mit diesem Prozessor zur Verfügung stehen.

Qualcomm: neuer Top-Prozessor Qualcomm: neuer Top-Prozessor Snapdragon 8 Gen 1 vorgestellt vorgestellt

Qualcomm: neuer Top-Prozessor Snapdragon 8 Gen 1 vorgestellt – Qualcomm hat wie angekündigt den neuen Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor vorgestellt und dabei wieder neben der Performance auch an einer ganzen Reihe von weiteren Funktionen und zusätzlichen Effekten gearbeitet. Dazu gibt es den neuen Namen, denn das Unternehmen will die Snapdragon Plattform eigenständiger aufstellen.

Die ersten Geräte mit dem neuen Prozessor soll es bereits Ende 2021 geben und wir erwarten sowohl das Xiaomi Mi 12 als auch das Moto Edge X und das realme GT 2 pro mit dieser Technik. Qualcomm selbst nennt noch keine konkreten Modelle, listet aber eine ganze Reihe von Herstellern auf, die zukünftig auf den neuen Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor setzen werden: Black Shark, Honor, iQOO, Motorola, Nubia, OnePlus, OPPO, Realme, Redmi, SHARP, Sony Corporation, vivo, Xiaomi, and ZTE. Im kommenden Jahr werden also viele Topmodelle von sehr vielen Herstellern auf diese Technik setzen.

Die ersten Leistungsdaten rund um den neuen SoC sind auch bereits bekannt und vor allem im Antutu Benchmark lieferte der Prozessor sehr gute Ergebnisse und erstmals Werte von mehr als 1 Millionen Punkten.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Funktionen des neuen Chipsatzes:

  • Konnektivität: Ausgestattet mit dem Snapdragon X65 5G Modem-RF-System der 4. Snapdragon 8 verfügt über das Qualcomm® FastConnect™ 6900 Mobile Connectivity System, das die schnellsten verfügbaren Wi-Fi-Geschwindigkeiten – bis zu 3,6 Gbit/s – über Wi-Fi 6 und 6E unterstützt, um sicherzustellen, dass Spiele und Apps reibungslos funktionieren, sogar mit mehreren Geräten in einem Netzwerk.
  • Kamera: Diese neue Premium-Mobilplattform geht über die Profi-Smartphone-Fotografie hinaus. Die Snapdragon Sight™-Technologie umfasst den ersten kommerziellen mobilen 18-Bit-ISP, der über 4000-mal mehr Kameradaten als sein Vorgänger erfasst und für extremen Dynamikumfang, Farbe und Schärfe bei atemberaubenden Geschwindigkeiten von bis zu 3,2 Gigapixel pro Sekunde sorgt. Dies ist auch die erste 8K-HDR-Videoaufnahme auf einer mobilen Plattform und kann im Premium-HDR10+-Format mit über einer Milliarde Farbschattierungen aufgenommen werden. Videos werden dank der neuen Bokeh-Engine, die Videos schöne weiche Hintergründe hinzufügt, noch atemberaubender aussehen. Es ist wie der Porträtmodus für die Videoaufnahme. Snapdragon 8 enthält auch einen vierten separaten ISP, den neuen Always-On-ISP, der es der Kamera ermöglicht, mit extrem geringem Stromverbrauch zu arbeiten, sodass Benutzer das Entsperren und Sperren des Gesichts immer aktiv erleben können, wenn Ihr Gesicht aus Gründen der Privatsphäre nicht anwesend ist.
  • KI: Die Qualcomm AI Engine der 7. Dank der intelligent integrierten Leica Leitz Look-Filter können Benutzer Bilder in professioneller Qualität aufnehmen, die ihren legendären Bokeh-Effekt nachbilden. Die neueste KI-basierte natürliche Sprachverarbeitung von Hugging Face kann intelligent als Ihr persönlicher Assistent dienen, indem sie Ihre Benachrichtigungen priorisiert und analysiert. In Zusammenarbeit mit Sonde Health verwenden wir KI auf dem Gerät, um ihre Modelle zu beschleunigen, die die Stimmmuster eines Benutzers analysieren können, um festzustellen, ob ein Benutzer ein Risiko für Gesundheitszustände wie Asthma, Depression und COVID-19 hat. Außerdem wird ein neues Always-on-KI-System vom Qualcomm® Sensing Hub der 3. Generation bereit stehen
  • Gaming: With over 50 Snapdragon Elite Gaming features, Snapdragon 8 delivers ultra-smooth responsiveness, color-rich HDR scenes at the highest visual quality, and desktop-level capabilities that are mobile-firsts. The new Qualcomm® Adreno™ GPU provides a 30% boost in graphics rendering capabilities and 25% improvement in power savings compared to the previous generation to unlock a new generation of mobile GPUs. The platform delivers, Adreno Frame Motion Engine to can generate twice as many frames while maintaining the same power consumption. Another mobile-first feature is Variable Rate Shading Pro to provide a finer grain of control for game developers to further tune game performance. Desktop-level Volumetric rendering brings unrivaled realism to fog, smoke, and particle effects that have been optimized for mobile by Qualcomm Technologies’ in-house Snapdragon Studios.
  • Sound: Users can experience a new class of crisp, crystal-clear voice and music with integrated Bluetooth 5.2 and Snapdragon Sound™ Technology, now featuring Qualcomm® aptX™ Lossless Technology for CD-quality lossless wireless audio. This is the first Snapdragon mobile platform to support all-new LE audio features such as broadcast audio, stereo recording, and voice back-channel for gaming.
  • Security: Snapdragon 8 features vault-like security to help keep users’ data protected. This is the first Snapdragon platform to feature a dedicated Trust Management Engine to achieve heightened security and provide additional Root of Trust for apps and services. Snapdragon 8 is also the world’s first mobile platform to feature Android Ready SE—the new standard for digital car keys, drivers’ licenses, and more. Additionally, the Qualcomm® Secure Processing Unit features support for iSIM, an integrated SIM card so users can easily and securely connect to cellular networks without a SIM card.

Qualcomm: Snapdragon Marke wird eigenständig aufgestellt

Qualcomm: Snapdragon Marke wird eigenständig aufgestellt – Es hatte sich bereits angedeutet, nun hat Qualcomm den Schritt auch bestätigt: für die kommenden Snapdragon Prozessoren gibt es ein neues Namensschema und insgesamt wird das Unternehmen die Marken Qualcomm und Snapdragon trennen um sie eigenständiger aufstellen zu können. Den Anfang mach der neuste Snapdragon Topprozessor, der als Snapdragon 8 Gen1 Chipsatz auf den Markt kommen soll. Den kompletten Namen hat das Unternehmen noch nicht bestätigt, aber die 8 zumindest bereits angeteasert.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Auswirkungen:

  • Wir haben die Marken Qualcomm und Snapdragon getrennt. In Zukunft wird Snapdragon eine eigenständige Produktmarke sein, die gegebenenfalls spezifische Verbindungen zur Marke Qualcomm hat.
  • Neue repräsentative Farben wurden eingeführt, darunter Midnight, Gunmetal, Nickel, Snapdragon Red und Gold.
    Unser ikonischer „Feuerball“ wird neue Bedeutung erlangen und sich in neuen visuellen Assets und anderen kreativen Ausführungen manifestieren.
  • Eine neue vereinfachte und konsistente Namensstruktur für unsere Plattformen macht es unseren Kunden einfacher, Geräte zu entdecken und auszuwählen, die von Snapdragon unterstützt werden. Dies bedeutet, dass unsere mobilen Plattformen auf eine einstellige Serien- und Generationsnummer umgestellt werden, die sich an andere Produktkategorien anpasst – beginnend mit unserer neuesten Flaggschiff-Plattform der Snapdragon 8-Serie.
  • In unserem gesamten Portfolio wird Gold jetzt nur noch für unsere Premium-Produkte verwendet.
    5G ist in unserem Snapdragon-Portfolio allgegenwärtig geworden, sodass es nicht mehr erforderlich ist, es speziell für Vermögenswerte zu nennen. In Zukunft wird 5G mit Snapdragon-verbundenen Plattformen eine Selbstverständlichkeit sein.
  • Mit all den oben genannten Punkten wurden unsere Abzeichen mit einem klareren, modernen und geradlinigen Erscheinungsbild neu gestaltet.
  • Unser Automotive-Portfolio ist jetzt zu 100 Prozent auf Plattform- und Erfahrungsebene gebrandet, z. B. Snapdragon Ride Platform und Snapdragon Digital Chassis.

Für den 30. November hat das Unternehmen auch zu einem Tech Summit eingeladen, dort will man dann weitere Details zur neuen Entwicklung bei Snapdragon vorstellen.

Das Video zum neuen Schritt

Welcome to the new era of Snapdragon

Qualcomm Snapdragon 898 kommt möglicherweise als Snapdragon 8 gen1 Prozessor

Qualcomm Snapdragon 898 kommt möglicherweise als Snapdragon 8 gen 1 Prozessor – In den letzten Wochen waren sich die Experten relativ einig, dass die nächste Top-Prozessor-Generation bei Qualcomm auf den Namen Snapdragon 898 lauten wird. Die bisher angenommenen Bezeichnungen 895 und 895+ sind nicht mehr in der engeren Auswahl. Nun hat Leaker Ice Universe aber einen weiteren Namen angekündigt. Nach seinen Informationen soll der neuen Chipsatz als Snapdragon 8 Gen1 auf den Markt kommen. Eine offizielle Bestätigung für diese Namensänderung gibt es aber bisher noch nicht.

Qualcomm Snapdragon 895 und 895+: auch 2022 sind zwei Top-Prozessoren Generationen geplant

Qualcomm hat bereits in diesem Jahr neben dem Snapdragon 888 Prozessor noch ein Update, den neuen Snapdragon 888+ SoC auf den Markt gebracht. Damit ermöglicht man den Herstellern, im zweiten Halbjahr schnellere Modelle auf den Markt zu bringen. Diese Strategie wird das Unternehmen wohl auch im kommenden Jahr so verfolgen, denn Leaker Ice Universe hat zwei Modelle von Top-Prozessoren im kommenden Jahr angekündigt:

  • Der neue Snapdragon 895 Chipsatz soll Anfang des Jahres zur Verfügung stehen und der Nachfolger für die aktuellen SD 888 Modelle sein. Die Produktion wird durch Samsung im 4 Nanometer Verfahren erfolgen.
  • Der Snapdragon 895+ Chipsatz soll in der zweiten Hälfte 2022 veröffentlicht werden und auch im 4 Nanometer Verfahren gefertigt sein. Der Hersteller ist dabei aber TSMC und man kann davon ausgehen, dass diese Version einige Verbesserungen im Vergleich zum SD 895 haben wird.

Damit haben etwas später erscheinende Modelle die Möglichkeit, direkt mit dem Snapdragon 985+ Chipsatz zu planen und bringen eventuell einige Funktionen mit, die es beim SD 895 noch nicht gibt.

Bisher gibt es noch keine Details, was genau Samsung bei den neuen SoC planen könnte. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass die Prozessoren im Vergleich zur aktuellen Generation wieder mehr Power mitbringen und wohl auch energieeffizienter arbeiten werden. Das war bisher bei jeder neuen Generation der Fall und wird wohl auch im kommenden Jahr so zutreffen. Spannend wird dabei, wie die Wärmeentwicklung unter Last aussieht. Die Abwärme und die Erhitzung der Geräte ist mittlerweile ein wichtiger Faktor geworden, weil zu starke Erhitzung zur Drosselung und Abschaltung führt. Daher sind SoC, die weniger Wärme produzieren, meistens effizienter.

Qualcomm: Tech Summit vom 30.11. bis 02.12.2021

Qualcomm: Tech Summit vom 30.11. bis 02.12.2021 – Es ist offiziell, Qualcomm hat für Ende November zum Tech Summit geladen und wird zu dieser Gelegenheit aller Wahrscheinlichkeit nach auch wieder den neuen Top-Prozessor für das kommende Jahr vorstellen. Die Webseite zum Event ist bereits online, aber bisher gibt es dort noch keine wirklichen Details zum Line-Up, sondern lediglich der Termin wird verkündet:

Erwartet wird, dass Qualcomm den neuen Spitzenprozessor Snapdragon 898 offiziell vorstellen wird. Dazu gibt es bisher weder Details noch ist der Name sicher, aber es gibt bereits die ersten Modelle, die wohl auf den Nachfolger des aktuellen Snapdragon 888+ Chipsatzes setzen werden.

So sollen Xiaomi Mi 12 und auch das neuen Motorola Moto EDGE X mit dieser Technik auf den Markt kommen und auch die Galaxy S22 Modelle (in den USA) sowie das OnePlus 10 werden wohl auf diese Technik setzen. Daher warten viele Experten sehr gespannt auf die Vorstellung des neuen Prozessor, denn damit ist auch klar, welche Leistungen und Features der Android Topmodelle im kommenden Jahr zu erwarten sind.

Qualcomm stellt 4 neue Snapdragon-Prozessoren vor

Qualcomm stellt 4 neue Snapdragon-Prozessoren vor – Chipmangel? Nicht bei Qualcomm. Das Unternehmen hat gleich 4 neue Prozessoren für den Bereich der mittleren und oberen Mittelklasse vorgestellt und will damit wohl vor allem Mediatek in diesem Segment Konkurrenz machen. Mit den neuen Updates bringt das Unternehmen auch mehr Leistung und auch neue Funktionen.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den 4 neuen Prozessoren:

  • Snapdragon 778G Plus 5G-Mobilplattform
    Snapdragon 778G Plus, ein Nachfolger von Snapdragon 778G mit verstärkter GPU und CPU
    Leistung, wurde entwickelt, um hochmodernes mobiles Gaming und beschleunigte künstliche
    Intelligenz (KI), um atemberaubende Foto- und Videoerlebnisse zu ermöglichen.
  • Snapdragon 695 5G-Mobilplattform
    Die neue Snapdragon 695 5G Mobile Platform bietet wirklich globales 5G mit Unterstützung für beides
    mmWave und sub-6 GHz. Diese Plattform bietet bis zu 30 % schnelleres Grafik-Rendering und 15 %
    Verbesserung der CPU-Leistung (im Vergleich zu Snapdragon 690), die immersive
    Gaming, High-End-Capture und gesteigerte Produktivität.
  • Snapdragon 480 Plus 5G-Mobilplattform
    In weniger als einem Jahr wurden mehr als 85 Geräte angekündigt oder befinden sich derzeit in der Entwicklung
    basierend auf Snapdragon 480. Aufbauend auf diesem Erfolg wird Snapdragon 480 Plus weiterhin
  • die weitere Verbreitung von 5G vorantreiben und Nutzern den Zugang zu einer wirklich globalen 5G-Konnektivität ermöglichen und
    gesteigerte Leistung, um die gefragte Produktivität und Unterhaltungserlebnisse zu fördern.
  • Snapdragon 680 4G-Mobilplattform
    Die neue Snapdragon 680 4G Mobile Platform, die auf 6-nm-Prozesstechnologie basiert, ist
    entwickelt, um überzeugende ganztägige Erlebnisse zu bieten, einschließlich optimierter Spiele und dreifacher ISP
    mit KI-verstärkter Low-Light-Capture-Technologie. Während die Einführung von 5G weiter kommerzialisiert wird
    weltweit hilft Snapdragon 680 dabei, die anhaltende Nachfrage nach unglaublichem LTE zu decken.

Die neue SoC sollen dabei bereits im 4. Quartal 2021 zur Verfügung stehen und daher wird es voraussichtlich auch nicht mehr lange dauern, bis die ersten Modelle mit dieser Technik auf dem Markt sind. Bisher wurde aber noch kein Hinweis gegeben, in welchen Geräten konkret die neuen Prozessoren zum Einsatz kommen werden.

Qualcomm stellt 3. Generation des Snapdragon Automotive Cockpit vor

Qualcomm stellt 3. Generation des Snapdragon Automotive Cockpit vor – Qualcomm setzt nicht nur auf den Smartphone-Bereich, sondern vor allem auf die Fahrzeuge sind mittlerweile im Fokus des Unternehmens, denn Neuwagen werden mittlerweile generell vernetzt ausgeliefert und brauchen daher starke Prozessoren und auch eine einfache Oberfläche zur Bedienung. Das Unternehmen stellt daher nun bereits die Generation des Snapdragon Automotive Cockpit vor und die Technik wurde auch bereits verbaut.

Qualcomm schreibt im Original dazu:

Die Renault Gruppe wird die 3. Generation der Snapdragon Automotive Cockpit-Plattformen von Qualcomm Technologies einsetzen, um das fortschrittliche Infotainment-System des Fahrzeugs zu betreiben, das aus hochformatigen Touchscreen-Infotainment-Displays besteht und Insassen eine einfache Bedienung und hohen Komfort bietet. Um das Erlebnis für Fahrer und Passagiere weiter zu verbessern, werden die Infotainment-Systeme im neuen Mégane E-TECH Electric mit integrierten Google-Apps und -Diensten ausgestattet. Diese bieten intelligentes Infotainment und fahrzeuginterne Anwendungen wie Google Assistant, Google Maps und Google Play. Weiterhin hält die Lösung das Fahrzeug mit seinen aufrüstbaren Funktionen stets auf dem neuesten Stand der sich kontinuierlich entwickelnden digitalen Trends.

Das elegante Infotainment-System des neuen Mégane E-TECH Electric zielt darauf ab, die Anforderungen der Automobilindustrie und die wachsende Nachfrage der Verbraucher nach Premium-Erlebnissen im Fahrzeug zu erfüllen sowie die Position des Mégane E-TECH Electric als äußerst wettbewerbsfähiges Elektrofahrzeug auf dem Markt zu unterstreichen.

„Digitale Cockpits haben die Art und Weise, wie Fahrer und Passagiere mit ihren Fahrzeugen interagieren, schnell verändert und ermöglichen eine stärkere Personalisierung und einen höheren Komfort“, sagte Thierry Cammal, Alliance Global Vice President Renault Software Factory. „Wir sind davon überzeugt, dass unsere fortgesetzte Zusammenarbeit mit Google und Qualcomm Technologies entscheidend dazu beiträgt, das Erlebnis im Fahrzeug neu zu definieren, und es uns ermöglicht, fortschrittliche Funktionen und Fähigkeiten bereitzustellen, um das Fahrerlebnis für alle Insassen zu verbessern.“

Aktuell arbeitet man dabei vor allem mit Renault im Mégane E-TECH Electric zusammen, die Technik selbst ist aber natürlich auch für andere Fahrzeug Hersteller einsetzbar. Zukünftig wird man also möglicherweise auch beim Auto darauf achten, welcher Chipsatz verbaut ist und welche Software läuft.

Qualcomm stellt eigenes Snapdragon Smartphone vor

Qualcomm stellt eigenes Snapdragon Smartphone vor – Qualcomm will zeigen, was die eigenen Snapdragon Prozessoren alles können und hat nun in Zusammenarbeit mit ASUS ein eigenes Smartphone herausgebracht. Unter dem Namen „Smartphone for Snapdragon Insiders“ gibt es ein Modell mit Snapdragon Technik, allerdings ist nur der normale Snapdragon 888 Prozessor verbaut und nicht die neuere Snapdragon 888+ Version. Dazu gibt es gleich 16 Gigabyte RAM verbaut – bei der Performance macht der neue Smartphone also keine halben Sachen.

Beim Display gibt es ebenfalls gute Werte, es ist ein 144Hz Modelle verbaut, allerdings ohne Fingerabdruck Sensor. Der befindet sich auf der Rückseite der Modelle, das kennt man mittlerweil eigentlich nur noch von den etwas günstigeren Smartphones.

Die Rückseite sieht ohnehin etwas gewöhnungsbedürftig aus und wirkt mir der linksseitig angeordneten Kamera, dem Fingerabdruck Sensor und dem Logo smart Schriftzug ziemlich überladen und wenig strukturiert. Man kennt das aber von Google und den Pixel Phones: bei diesen Geräten hat oft die Technik Vorrang und auf Design und Formsprache wird dann weniger geachtet. Dieses Eindruck hat man auch beim neuen Spadragon Phone.

Die technischen Daten der neuen Modelle

  • Rear Fingerprint Scanner
  • Display: 6.78″ FHD+144Hz AMOLED, Samsung panel (1200nit2) GG Victus
  • AI auto Zoom und Triple Rear Camera: 64 IMX686 +12 UW + 8 Telephoto (3X)
  • Snapdragon 888 Prozessor
  • 16 GB LPDDR5 RAM
  • Wifi 6E
  • Quick Charge 5
  • 4.000 Watt Akku, WS & Quick Charge 5 Supported Adapter

Keine halben Sachen macht das Unternehmen auch beim Preis. Qualcomm möchte gerne 1299 Euro für die Modelle haben und damit liegen die Kosten für die neuen Snapdragon Smartphones sogar noch über denen der Topmodelle von Samsung und anderen Anbietern im Android Bereich. Das zeigt bereits, dass die Geräte wohl nicht für den breiten Markt gedacht sind und wohl auch kein Start von Qualcomm als neuer Smartphone Hersteller bevorsteht. Das Unternehmen hat stattdessen ein Modell für Fans der Marke und Technikinteressierte geschaffen.

Snapdragon Phone Werbematerial

Snapdragon 888+ Prozessor für die kommenden Topmodelle vorgestellt

Snapdragon 888+ Prozessor für die kommenden Topmodelle vorgestellt – Qualcomm hat gestern wieder ein Update zur aktuellen Prozessor-Generation vorgestellt und bietet mit dem Snapdragon 888 plus SoC die neuste Version der Top-Prozessoren für Smartphones an. Dabei gibt es nun auch Kerne mit 3 Ghz, bisher war bei 2,84 Ghz Schluss gewesen. Insgesamt soll so der AI Speed der neuen Chipsätze um 20 Prozent gesteigert worden sein. Daneben wird auch QuickCharge 5 unterstützt. Damit lassen sich Akkus in 15 Minuten komplett aufladen. 5G sit natürlich standardmäßig mit an Bord.

Das Unternehmen schreibt selbst zum neuen SoC:

Qualcomm Technologies, Inc. kündigte die neue Snapdragon® 888 Plus 5G Mobile Platform an, einen Nachfolger des Flaggschiffs Snapdragon 888. Diese beiden Plattformen unterstützen mehr als 130 angekündigte oder in Entwicklung befindliche Designs. Snapdragon 888 Plus befeuert Flaggschiff-Erlebnisse mit intelligenter Unterhaltung, einschließlich KI-verbessertem Gameplay, Streaming, Fotografie und mehr – unterstützt durch gesteigerte Leistung, konkurrenzlose Geschwindigkeit und erstklassige Konnektivität. Die Plattform ist mit dem gesamten Arsenal an Snapdragon Elite Gaming™-Funktionen ausgestattet, um die Leistung von ultraglatter Reaktionsfähigkeit, farbintensiver HDR-Grafik und Desktop-Niveau für Mobilgeräte zu nutzen. Im Vergleich zu seinem Vorgänger bietet Snapdragon 888 Plus eine höhere Qualcomm® Kryo™ 680 CPU Prime-Kerntaktfrequenz von bis zu 3,0 GHz* und die Qualcomm® AI Engine der 6. Generation mit bis zu 32 TOPS AI-Leistung, was einer Verbesserung von mehr als 20 % entspricht.

Zur Abwärme wurden keine Angaben gemacht, die 3 Ghz deuten aber wohl darauf hin, dass auch in dem Bereich wieder mehr Hitze zu erwarten ist und die Anbieter daher damit umgehen müssen.

Der neue Prozessor soll im 3. Quartal 2021 zur Verfügung stehen und die ersten Anbieter haben bereits Modelle mit diesem SoC angekündigt. So soll der Snapdragon 888 plus wohl im neuen ROG Phone von Asus zum Einsatz kommen und auch Honor wird neue Technik mit diesem Prozessor auf den Markt bringen. Angeblich arbeitet auch Xiaomi schon an einem Topmodell mit dem Snapdragon 888+ Prozessor und einer 200MP Kamera.

Die technischen Daten in der Grafik

Qualcomm Snapdragon SM8450 – neue Daten zum kommenden Spitzenprozessor

Qualcomm Snapdragon SM8450 – neue Daten zum kommenden Spitzenprozessor – Qualcomm arbeitet bereits am Nachfolger des aktuellen Top-Prozessors Snapdragon 888, der in den aktuellen Topmodellen zum Einsatz kommt. Der neue SoC wird unter dem Arbeitsnamen Waipio entwickelt und es gibt bereits seit einigen Monaten Hinweise auf das neue Modell. Nun gibt es weitere Leaks zu den technischen Daten des neuen Chipsatzes und damit auch Hinweise, was an Leistung und an Funktionen zu erwarten ist. Die Bezeichnungen SM8450 ist dabei nur die interne Modellnummer und es ist nicht sicher, ob der SoC auch unter diesem Namen auf den Markt kommen wird. Der aktuelle Snapdragon 888 SoC wird auch als SM8350 geführt.

Laut den geleakten Angaben auf Twitter soll das Setup wie folgt aussehen:

  • 4nm process,
  • brand new Kryo 780 CPU based on Cortex-v9,
  • Adreno 730 GPU,
  • Spectra 680 ISP,
  • integrated X65 5G baseband,
  • support four Channel PoP LPDDR5

Mit dem 4 Nanometer Fertigungsverfahren können noch mehr Schaltkreise auf dem gleichen Raum integriert werden und damit wird sich die Leistung im Vergleich zu den aktuellen Chips im 5nm Verfahren nochmal deutlich steigern. Das integrierte 5G Modem ist mittlerweile Standard geworden und senkt sowohl die Anforderungen als auch den Energieverbrauch für die 5G Nutzung. Zu den neuen ARM Kernen gibt es ebenfalls bereits erste Details.

Der neue SoC soll wohl Ende 2021 bis Anfang 2022 zur Verfügung stehen und wieder in den kommenden Topmodellen der Hersteller zum Einsatz kommen. Sichere Kandidaten sind dabei wohl das Samsung Galaxy S22 (in den USA) und das OnePlus 10. Wahrscheinlich wird der SoC aber auch bei einer ganzen Reihe von Xiaomi Topmodellen zum Einsatz kommen, wobei hier in erster Linie die Xiaomi Mi 12 Modelle Anfang 2022 die besten Kandidaten sein werden. Generell kann man davon ausgehen, dass alle Smartphones mit hohem Anspruch an die Leistung wieder auf den SM8450 setzen werden und es bleibt spannend, wann der neuen SoC zum ersten Mal im Leistungstest auftauchen wird.