Samsung Galaxy Tab S4 offiziell vorgestellt

Samsung hat gestern das neue Galaxy Tab S4 vorgestellt und bringt damit einen Nachfolger zu aktuellen Tab S3 auf den Markt. Verbesserungen gibt es unter anderem beim 16:10 Display mit 4 Lautsprechnern und 10,5 Zoll. Dazu gibt es mehr internen Speicher, der RAM wurde aber bei 4GB belassen. Dafür wurde der Akku deutlich aufgerüstet und bietet nun statt 6.000mAh 7.300mAh Leistung, so dass auch die Nutzungszeit der Geräte deutlich höher sein sollte.

Als besondere Neuerung unterstützt das Tab S4 nun auch Samsung DeX und damit kann man die Modelle mit Bildschirm und verschiedenen Geräten koppeln und wie einen PC benutzen. Das Unternehmen schreibt dazu:

… Mit dem Galaxy Tab S4 bringt Samsung erstmals Samsung DeX für ein Samsung Tablet auf den Markt. Auf Wunsch verwandelt Samsung DeX die gewohnte Android-Benutzeroberfläche in eine PC-ähnliche Umgebung, sodass Nutzer wie am Computer multitasken können, ohne extra Zubehör zu benötigen. Dadurch lassen sich auf dem Galaxy Tab S4 viele Android- und z. B. Microsoft Office-Apps gleichzeitig öffnen. Nutzer können die Fenstergröße ändern, Inhalte zwischen kompatiblen Anwendungen per Drag & Drop verschieben sowie bekannte Tastenkombinationen und Befehle verwenden. Mithilfe eines HDMI-Adapters können Nutzer das Galaxy Tab S4 an einen externen kompatiblen Monitor anschließen, auf dem dann die Samsung DeX Oberfläche dargestellt wird. …

Als Betriebssystem kommt Android 8.1 zum Einsatz und natürlich unterstützt auch das neue Galaxy Tab S4 wieder den S-Pen von Samsung. Dazu gibt es in der neuen Version auch ein Book Cover Keyboard mit dem man die Modelle auch als Laptop nutzen kann. Daher schreibt Samsung beim Galaxy Tab S4 auch von einem 2-in-1-Tablet. Als weitere Neuerung ist die App Samsung Flow mit an Bord. Damit können verschiedene andere Geräte überwacht werden, die App ist vor allem gedacht um smarte Haushaltsgeräte zu überwachen und zu steuern. Das Tab S4 wird damit zur zentrale zur Wohnraumsteueuerung, wenn der Nutzer dies möchte und die Geräte kompatibel sind.

Die Preise des Galaxy Tab S4

Preislich liegt das Tab S4 in einem durchaus bemerkenswerten Bereich. Samsung verlangt für die LTE Version immerhin 760 Euro und die Wi-Fi Version kostet auch 699 Euro. Das ist 20 Euro teurer als im letzten Jahr, beim Tab S3 hatte das Unternehmen nur 679 Euro verlangt. Bleibt abzuwarten, wie die Kunden auf die Preise reagieren werden. Samsung hatte bereits beim Galaxy S9 deutlich zu spüren bekommen, dass die Nutzer nicht bereit sind, jeden Preis zu zahlen und daher musste das Unternehmen die Preise sehr schnell senken. Durchaus denkbar, dass dies auch beim Tab S4 so der Fall sein wird.

Modell  Farbe  Preis (alle Preise UVP)
 Galaxy Tab S4 Wi-Fi  „Fog Grey“  699 Euro
 Galaxy Tab S4 Wi-Fi  „Ebony Black“  699 Euro
 Galaxy Tab S4 LTE  „Fog Grey“  759 Euro
 Galaxy Tab S4 LTE  „Ebony Black“  759 Euro

Die neuen Modelle sollen ab dem 23. August frei verfügbar sein und könnten jetzt bereits vorbestellt werden. Wer diese Möglichkeit nutzt, bekommt als Bonus neben dem Tab S4 noch ein Book Cover Keyboard gratis mit dazu. Im normalen Verkauf müsste man dies extra mit erwerben. Die Aktion läuft dabei bis zum 22. August.

Das Galaxy Tab S4 und das S3 im Vergleich

Samsung Galaxy Tab S4 zeigt sich auf Presserendern

Die Tablets von Samsung laufen eher weitgehend unbeachtet wenn man sie mit den Smartphones des Unternehmens oder auch mit dem Apple iPad vergleicht. Dennoch scheint das Unternehmen für dieses Jahr wieder eine neue Version zu planen und Evan Blass hat auf Twitter neue Bilder dazu veröffentlicht, die das Modell mit einem Tastatur-Cover zeigt. Dieses gibt es aber leider nicht direkt dazu, sondern es muss extra mit erworben werden. Im Bild ebenfalls zu sehen: der neue S-Pen für das Galaxy Tab S4, der im Vergleich zum Vorgänger-Modell einige Änderungen aufzuweisen scheint.

Neben den Bildern gab es auch schon vor einigen Tagen erste Leaks zum galaxy Tab S4 und auch bei den Benchmarks war das Modell bereits aufgetaucht – es spricht also einiges dafür, dass es bis zum Start der neuen Modelle gar nicht mehr so lang hin sein wird.

Im Vergleich: der Pen des Tab S3 und der neue Pen des Tab S4

Beim Pen setzt Samsung auf ein etwas abgerundetes Design und es ist nicht ganz klar, ob der weiße Strich in der Mitte nur ein Designelement oder ein weiterer Schalter ist. Beim Pen für das Galaxy Note 9 wird aktuell spekuliert, dass Samsung hier einige neue Funktionen in den Stift bringen will um diese Device aufzuwerten und neue Features möglich zu machen. Wenn das der Fall ist, kann man natürlich auch davon ausgehen, dass diese Technik auch beim Tab S4 zum Einsatz kommen wird.

Unklar ist bisher leider, wann genau die Modelle vorgestellt werden und wann sie auf den Markt kommen könnten. Der nächste größere Termin ist der 9. August. Zu diesem Event will Samsung das Galaxy Note 9 vorstellen und es wäre durchaus denkbar, dass auch andere Technik mit der Öffentlichkeit präsentiert wird. Auf der anderen Seite dürfte das Note 9 alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen und dann bleibt wohl nur wenig für das Tab S4 übrig. Daher gehen einige Experten davon aus, dass Samsung wohl weitere Technik erst zur IFA 2018 in Berlin vorstellen wird – das wäre dann erst Ende August und dann könnte möglicherweise auch das Galaxy Tab S4 kommen.

Beim Preis gibt es ebenfalls noch keine offiziellen Angaben. Für das Galaxy Tab S3 wollte das Unternehmen im letzten Jahr fast 500 Euro haben und es gibt an sich keine Hinweise, dass die Geräte in diesem Jahr deutlich billiger werden könnten. Daher kann man eher damit rechnen, dass der Preis sich wohl weiter an die Grenze von 500 Euro annähern wird und eventuell sogar etwas darüber liegt.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy Tab S4 – erste Details im Bechmark zu sehen

Im letzten Jahr sind die S-Tablets bei Samsung unter der Bezeichnung SM-T820/SM-825 auf den Markt gekommen und nun gibt es bei GFXbench erste Ergebnisse für ein Modell mit der Nummer SM-T835. Das deutet darauf hin, dass Samsung wohl auch den Start der Galaxy Tab S4 Reihe in naher Zukunft plant – möglicherweise werden die Geräte bereits zum MWC in Barcelona in wenigen Tagen vorgestellt. Damit würde das Unternehmen nicht nur das neue Galaxy S9 präsentieren, sondern auch die nächste Generation an Tablets.

Die Daten laut GFXbench

Interessant ist der BLick auf den Prozessor. Es sind im Bechmark selbst zwar keine genauen Angaben gemacht, die Andreno 540 GPU steht aber eigentlich für den Snapdragon 835 Prozessor und nicht für die neuere Version Snapdragon 845. Dieser arbeitet mit der neueren Andreno 630 GPU. Es sieht also so aus, als würde das neue Tablet in 2018 mit einem Prozessor von 2017 auf den Markt kommen. Der Snapdragon 835 ist dabei natürlich immer noch ein sehr schneller Prozessor und auch ein Jahr später durchaus gut geeignet, es ist aber schon verwunderlich, warum Samsung an dieser Stelle nicht direkt auch auf die neuste Technik setzt.

Darüber hinaus gibt es 4GB RAM, einen Speicher mit 64GB und ein Display mit 10,5 Zoll und einer Auflösung von 2560×1600 Pixeln. Wahrscheinlich wird es auch wieder unterschiedliche Versionen mit Mobilfunk-Anbindung und ohne geben.

Was bisher fehlt sind allerdings weitere Leaks und offizielle Hinweise von Samsung. Das könnte dafür sprechen, dass die Modelle eventuell doch noch nicht so schnell auf den Markt kommen werden und Samsung die Präsentation der Geräte auf einen separaten Termin nach dem Start des Galaxy S9 verschieben wird. Es gibt aber derzeit noch keine Informationen von Samsung direkt zum Tablet, daher kann man an der Stelle nur spekulieren, wie geplant ist, die Modelle zu veröffentlichen. Gleiches gilt für den Preis: auch hier fehlen noch Details zu den Kosten für die neuen Tablets.