MagentaMobil Prepaid – VoLTE und WLAN Call sollen 2020 bei den Telekom Prepaid Sim kommen

MagentaMobil Prepaid – Neue Tarife, aber kein VoLTE, WLAN Call und Visual Voicemail geplant – Die Telekom wird ab 3. Februar die Prepaid Tarife neu überarbeiten (seit 2018 gab es kaum Änderungen) und setzt dabei unter anderem auf eine richtige Flatrate mit unbegrenztem Datenvolumen und zum ersten Mal auch auf 5G Anbindung im Prepaid Bereich (gegen Aufpreis). Die Hoffnung der Kunden war groß, dass damit auch in anderen Bereichen einige Neuerungen kommen würden. Konkret wünschen sich viele Nutzer schon länger eine Unterstützung von Voice over LTE, WLAN Calling und einige weitere Funktionen. Leider gab es damals noch kein Update, aber das hat sich mittlerweile geändert.

Seit Sommer 2020 ist es auch endlich soweit. Das Unternehmen schaltet die Telekom MagentaMobil Prepaid Sim Stück für Stück für VoLTE und WLAN Call frei. Man kann kostenlos und ohne Aufpreis diese Features nutzen. Allerdings muss das teilweise im Handy erst aktiviert werden, wer also eine Telekom Prepaid Sim nutzt, sollte auf jeden Fall prüfen, ob die eigene Simkarte bereits diese Technik unterstützt.

Das ist wohl auch dem geschuldet, dass Congstar die VoLTE Einführung bekannt gegeben hat (wenn auch nur für die Allnet Flat). Mittlerweile wurden auch die Vodafone Prepaid Angebote mit VoLTE aufgerüstet. Der Druck auf die Telekom wächst also, bisher hat man sich aber noch nicht bewegt.


Der bisherige Stand war: Ein Mitarbeiter der Telekom hat auf Nachfrage geschrieben, dass es in diesem Bereich derzeit keine Planungen gibt:

Auch in den neuen Prepaid Tarifen der Telekom werden die Nutzer also nach wie vor kein VoLTE nutzen können und damit bei Gesprächen immer wieder ins 3G Netz zurück wechseln.Im 5G Bereich ist das ohnehin noch nicht spruchreif, aktuell ist 5G ein reines Datennetz, Gespräche müssen also ohnehin in anderen Netzstandards geführt werden – wahrscheinlich wird dann auch hier 3G genutzt.

Im Interview spricht Michael Haghspihl, Geschäftsführer Privatkunden Deutsche Telekom, zwar davon, dass man das Angebot auf „die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt“ hat, das scheint aber zumindest bei diesen Features nicht der Fall zu sein:

Michael Hagspihl: „Wie bereits gesagt, der Innovationsmotor ist unser Netz und das nicht nur bei 5G, wie die zahlreichen Netztests beweisen – wir sind klarer Qualitätsführer in Deutschland. Dazu kommt ein auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmtes Portfolio – vom Einsteigerangebot bis zur echten Full-Flatrate. Dies sind nur einige Argumente für einen Wechsel zum Marktführer.“ 

Damit ist das Unternehmen aber in guter Gesellschaft, denn auch Vodafone kann bisher noch kein Datum für VoLTE im Prepaid Bereich angeben. Die O2 Prepaid Anbieter sind damit die Einzigen, die Tarife mit VoLTE verfügbar haben. Es bleibt auch offen, wann sic das bei der Telekom ändern könnte.