Samsung-Gerüchte: Galaxy S4 als “Project J”, günstigeres Galaxy Note 2 und Tablet mit Tastaturdock

Das koreanische Unternehmen Samsung ist momentan auf einem Höhenflug. In zeitnahen Abständen haut der Elektronikkonzern neue Produkte auf den Markt und konnte sich in diesem Jahr fast in jedem Markt an die Spitzenposition hochackern. Im nächsten Jahr werden sich die Südkoreaner mit Sicherheit nicht auf den Lorbeeren ausruhen und weitere Neuheiten der Öffentlichkeit präsentieren.

Die Kollegen von SamMobile konnten gleich einen ganzen Schwung an neuen Gerüchte über bisher unveröffentlichte Geräte hervorbringen. Dieses Mal geht es direkt um zwei neue Smartphones und ein weiteres Tablets, welches Samsung im nächsten Jahr auf den Markt bringen könnte. Das Samsung Galaxy S4 soll laut den neusten Informationen nun doch im April 2013 vorgestellt werden und intern als „Project J“ bezeichnet werden. Ansonsten konnten die Jungs leider keine weiteren Details zu dem neuen Flaggschiff-Smartphone hervorbringen. Allerdings gibt es auch Hinweise über einen abgespeckten Bruder des Samsung Galaxy Note 2. Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, soll das Gerät weiterhin ein größeres Display beinhalten, aber eine preisgünstigere Hardware besitzen. Darüber hinaus soll auch die beliebte S-Pen-Funktionalität der Note-Serie wegfallen und das AMOLED-Display könnte man gegen ein LC-Display tauschen, um Kosten zu senken.

Zum Schluss sind auch noch Spekulationen über ein 13,3 Zoll Tablet aufgetaucht, welches mit einer optionalen Tastaturdock zum vollwertigen Notebook umgewandelt werden könnte. Damit würde das südkoreanische Unternehmen in direkter Konkurrenz zu den Transformer Pads von ASUS stehen. Bislang hat sich nur ASUS an diesen Markt herangetraut und konnte nur mäßige Verkaufszahlen verzeichnen. Dagegen konnte ein Tablet mit einem 13,3 Zoll Display für den nötigen Reiz bei den Kunden sorgen, um den Schritt zum „Transformer“ zu gehen.  In jedem Fall ist die Entwicklung interessant und könnte in Zukunft die beiden Bereich miteinander vereinen.

Die Frage ist natürlich, ob sich die Gerüchte über die drei Geräte wirklich bewahrheiten werden. Ich gehe aber davon aus, dass wir die ersten Bestätigungen möglicherweise schon zur CES oder MWC nächsten Jahres erhalten werden.

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 29/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

ASUS: Alle Transformer-Modelle erhalten Android 4.1 Jelly-Bean-Update

Die neue Android-Version 4.1 Jelly Bean wurde vor 20 Tagen auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt und kann seit einigen Tagen auf dem Galaxy Nexus installiert werden. Die verschiedenen Android-Hersteller haben natürlich wieder alle Hände voll zu tun, um ihre Geräte auf Kompatibilität zu prüfen und die jeweilige Oberfläche auf Jelly Bean zu aktualisieren. Asus konnte bereits in der Vergangenheit immer sehr zügig sowie zuverlässig die Kunden mit neuen Android-Updates beliefern und hat sich nun als erster Hersteller konkret zu dem Update geäußert.

Nach neusten Informationen sollen das TF101, TF201, Transformer Pad TF300T, Transformer Pad Infinity TF700T sowie der Slider SL101 ein Update auf Jelly Bean erhalten. Ein genaues Datum für die Freigabe der neuen Android-Version ist natürlich noch nicht bekannt. Dennoch ist es gut zu wissen, dass sich Asus sehr schnell mit der Kompatibilität beschäftigt hat und die meisten Geräte mit einem Update versehen möchte.

Wir müssen dies klar dementieren. Die Kollegen aus den Niederlanden haben keine Aussage über TF101/SL101 getroffen, sondern lediglich bestätigt, dass die TF201/TF300/TF700 ein Jelly Bean Update bekommen werden. Der Umkehrschluss, dass TF101/SL101 kein JB Update erhalten werden, ist falsch und reine Spekulation. Nach aktuellen Kenntnisstand werden auch Nutzer der älteren TF101/SL101 in den Genuss eines Android 4.1 Updates kommen.

via MobiFlip

Asus muss eventuell den Namen vom EEE Pad Transformer Prime ändern

Das erste Tegra 3 Quad-Core Tablet, das nächstes Jahr auf den Markt kommt, muss sehr wahrscheinlich seinen Namen ändern. Denn das Transformer Prime aus dem Hause Asus hat namentlich eine Arge Ähnlichkeit mit dem wirklichen Transformer – Optimus Prime. Auch dessen Erfinder findet diese Namensgebung nicht gerade witzig und der Spielehersteller Hasbro reicht eine Klage ein.

Schon der Name des Vorgängers war etwas grenzwertig, so gab es damals bereits zahlreiche Nachrichtenseiten, die bedenken wegen der Namensgebung äußerten. Beim EEE Pad Transformer passierte jedoch nichts, Hasbro fühlte sich nicht angegriffen und somit konnte das Tablet verkauft werden.

Mit Sicherheit wollte Asus mit diesem Namen wahre Stärke ausdrücken, denn der Boss aller „Autobots“ trägt den ähnlichen Namen Optimus Prime und verkörpert eine höhere Spezies, so heißt es „…nur ein Prime kann ein iPad töten…“. Ebenso geht es um die Transformation des Asus Tablets, welches man mittels externer Tastatur in ein Netbook verwandeln kann.

Leider werden sie den Namen ihres Tablets ändern müssen, denn sie werden es extrem schwer haben die stählerne Armee von Anwalten seitens Hasbro zu durchbrechen. Damit müssen sie auf einen anderen Namen setzen, falls sie ihr Tablet weiter verkaufen wollen. Wenigstens ist diese Klage nachvollziehbar, ganz im Gegensatz zu Klagen anderer Firmen.

via