Redsn0w 0.9.14b2: iPad Baseband 6.15 Downgrade für iPhone 3G / 3GS – iPhone Unlock

Erstmalig konnten Besitzer eines iPhone 3G / 3GS mit Hilfe der Redsn0w-Version 0.9.14b1 einen Downgrade von der iPad-Baseband durchführen und damit die GPS-Funktionalität wiederhergestellt. Im Nachhinein konnte ein Unlock des Gerätes wieder mit Ultrasn0w durchgeführt werden. Jedoch hatten zahlreiche Benutzer einige Probleme bei der Durchführung des Downgrades und konnten nicht erfolgreich die Prozedur ausführen. Bislang existierte keine Lösung für das Problem.

Jetzt hat sich der iPhone-Hacker MuscleNerd mit der Problematik beschäftigt und die neue Redsn0w-Version 0.9.14b2 freigeben. Neben der Fehlerbehebung beim Downgrade beinhaltet das Release auch eine zusätzliche Funktion, um den DFU-Modus direkt in die Firmware einzubauen. Dadurch können auch Geräte, bei denen der Homebutton nicht mehr funktioniert, trotzdem in den DFU-Modus geschickt werden. Demnach steht einem Jailbreak bei solchen Problemen nichts mehr im Wege.

Ebenfalls wurde auch der Downgrade-Prozess enorm vereinfachert und in Zukunft muss nicht mehr eine Firmware für die Durchführung ausgewählt werden.

Download von Redsn0w 0.9.14b2:

Wichtiger Hinweis für iPhone 3GS Besitzer:
Diese Downgrade-Möglichkeit für die Baseband funktioniert aber nicht bei iPhone 3GS-Modellen, die nach der Kalenderwoche 34 in 2011 produziert wurden. Das Datum der Herstellung kann anhand der 3. und 5. Ziffern der Seriennummer entnommen werden. Die Seriennummer darf am Ende nicht größer als XX134 sein, ansonsten kann das Gerät nicht den Downgrade verwenden.

Die folgende Anleitung erklärt die einzelnen Schritte noch etwas genauer:

Schritt 1:
Das iPhone mit dem PC oder Mac verbinden und Redsn0w öffnen.

Schritt 2:
Jetzt auf „Jailbreak“ klicken und Redsn0w wird automatisch die Baseband-Version sowie das Modell erkennen.

Schritt 3:
Danach müsst ihr die Option „Downgrade from iPad baseband“ anklicken und auf „Next“ klicken. Hier muss auch nicht mehr „Cydia“ deselektiert werden.

Schritt 4:
Das iPhone über den Power-Button und den Slider kontrolliert herunterfahren.

Schritt 5:
Zum Schluss muss das Gerät in den DFU Modus gebracht werden. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis die Installation in RedSn0w beginnt.

Schritt 6:
Daraufhin startet der Downgrade-Prozess, der einige Minuten in Anspruch nehmen kann.

Schritt 7:
Wenn das iPhone wieder hochgefahren ist, kann über Cydia “Ultrasn0w” installiert werden, um den Unlock erneut zu aktivieren. Falls das iPhone kein Signal bekommt, sollte Ultrasn0w und Mobile Substrate in Cydia neu installiert werden.

Falls irgendwelche Probleme aufkommen, könnt ihr uns einfach ein Kommentar hinterlassen, wir versuchen mit euch dann das Problem zu lösen.

iOS 5.1.1 Untethered Jailbreak: Redsn0w 0.9.12b1, PwnageTool 5.1.1 und Ultrasn0w 1.2.7 veröffentlicht

Bislang konnten Jailbreak-Benutzer den iOS 5.1.1 Untethered Jailbreak nur mit Hilfe von Absinthe 2.0.4 auf dem jeweiligen iOS-Gerät installieren. Jetzt hat das iPhone Dev-Team genau eine Woche vor der WWDC 2012 ihre Jailbreak-Tools aktualisiert und damit eine Reihe an Möglichkeiten für Jailbreaker bereitgestellt. Seit dem heutigen Tag steht Redsn0w 0.9.12b1, PwnageTool 5.1.1 und Cinject 0.5.4 zum Download zur Verfügung. Ebenfalls haben die fleißigen iOS-Hacker dem Unlock-Tool Ultrasn0w ein Update verpasst und damit die Unterstützung von iOS 5.1.1 hinzugefügt.

Die Jailbreak-Tools vom iPhone Dev-Team richten sich aber vorwiegend nur an die Besitzer eines iOS-Gerätes mit A4-Prozessor (oder früheren Modellen) und sind nicht mit dem iPhone 4S, iPad 2 sowie iPad 3 kompatibel. Dementsprechend müssen die Besitzer von neuen iOS-Geräten immer noch Absinthe verwenden.

Die neue Redsn0w-Version 0.9.12b1 beinhaltet ebenso die Integrierung von den SAM-Aktivierungs-Tickets. Damit können Benutzer, die ihre SAM-Tickets im Vorfeld gespeichert haben, ein iPhone von dem SIM-Lock befreien. Ebenfalls wurde eine alternative Jailbreak-Methode für iOS 5.1.1 integriert, die nicht die Backup-Schwachstelle in iOS verwenden und somit auch nicht die Daten auf dem Gerät gelöscht werden müssen.

Das PwnageTool 5.1.1 ist für Mac OS X Benutzer gedacht, die auf einen Unlock angewiesen sind. Mit diesem Jailbreak-Tool können Custom Firmwares erstellt werden, bei denen die Baseband-Version nicht aktualisiert wird. Das Programm unterstützt das iPhone 4 und iPhone 3GS.
Ultrasn0w 1.2.7 hat endlich ein Update erhalten und ist jetzt mit iOS 5.1.1 kompatibel. Jedoch unterstützt die neue Version immer noch keine neuen Baseband-Version:
  • iPhone 4: 01.59.00
  • iPhone 3GS: 4.26.08, 05.11.07, 05.12.01, 05.13.04 und 06.15.00 (iPad Baseband)

Zum Schluss steht noch Cinject 0.5.4 zur Verfügung und stellt ein Jailbreak-Tool auf Kommandozeilen-Ebene dar. Das Programm sollte nur von Benutzer mit erweiterten Kenntnisse genutzt werden.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Ultrasn0w 1.2.5 veröffentlicht – iOS 5.0.1 Unlock für iPhone 4 und iPhone 3GS

Im Laufe des gestrigen Abends wurde das Kompatibilitätsupdate von Ultrasn0w veröffentlicht und bringt mit der Version 1.2.5 endlich die Unterstützung von iOS 5.0.1. Die Unlock-Software kann unter bestimmten Voraussetzungen den SIM-Lock von einem iPhone 4 oder iPhone 3GS aufheben und erlaubt dem Gerät die Nutzung von anderen Netzbetreibern. Die Software kann direkt über Cydia auf das jeweilige Gerät installiert werden.

Jedoch werden mit diesem Update keine neuen Baseband-Version freigeschaltet und daher können nur bestimmte Geräte mit einem Unlock versehen werden. Auch ein Unlock für die neue iPhone-Generation ist momentan nicht enthalten und wird voraussichtlich erst im nächsten Jahr zur Verfügung stehen. Ein Downgrade der Baseband-Version konnte immer noch nicht bewerkstelligt werden und daher werden nur folgende Baseband-Versionen unterstützt:

iPhone 4:

  • 01.59.00

iPhone 3GS:

  • 04.26.08
  • 05.11.07
  • 05.12.01
  • 05.13.04
  • 06.15.00
Ihr könnt euer iPhone nur mit einem Unlock versehen, falls ihr das Update auf iOS 5.0.1 mit Hilfe einer Custom Firmware durchgeführt habt. Ansonsten wird die Baseband-Version beim Update aktualisiert und ist mit Ultrasn0w 1.2.5 nicht kompatibel. Wenn ihr auf einen Unlock angewiesen seid, dürft ihr niemals ein normales Update mit iTunes durchführen.
Zudem wird natürlich auch ein entsprechender Jailbreak für iOS 5.0.1 vorausgesetzt, denn ihr momentan mit der folgenden Anleitung durchführen könnt. Den Download von Ultrasn0w 1.2.5 findet ihr über Cydia im Repository „repo666.ultrasn0w.com“.

via

iOS 5.0.1 Unlock – Ultrasn0w 1.2.5 für iPhone 4 und iPhone 3GS am kommenden Monat

Bisher konnten iPhone-Benutzer mit der aktuellen iOS-Firmware 5.0.1 einen Unlock mit Ultrasn0w nicht durchführen. Das iPhone Dev-Team hat jedoch vor kurzem bekannt gegeben, dass die Unlock-Software am kommenden Montag ein Update für iOS 5.0.1 erhalten wird. Allerdings wird die neue Version keine neuen Basebands (Modem-Versionen) freischalten. Daher wird der Unlock beim iPhone 4 und iPhone 3GS nur bei unterstützten Baseband-Versionen funktionieren.

Der Hinweis kann im Changelog des aktualisierten Jailbreak-Tool RedSn0w 0.9.9b9d gefunden werden:

ultrasn0w compatability update (i.e. same baseband requirements) for 5.0.1 will be available on Cydia Monday

Zudem werden weiterhin nur folgende Baseband-Version unterstützt:

  • 01.59.00
  • 04.26.08
  • 05.11.07
  • 05.12.01
  • 05.13.04
  • 06.15.00

Ihr könnt euer iPhone nur mit einem Unlock versehen, falls ihr das Update auf iOS 5.0.1 mit Hilfe einer Custom Firmware durchgeführt habt. Ansonsten wird die Baseband-Version beim Update aktualisiert und ist mit Ultrasn0w 1.2.5 nicht kompatibel. Außerdem ist ein iPhone 4S Unlock bisher noch nicht möglich.

via Apfeleimer

Unlock für iPhone 4S / 4 / 3GS – ohne weitere Hardware oder Jailbreak [Anleitung & Video]

Der Entwickler @xoicos (originale Anleitung) behauptet, dass er eine Methode gefunden hat das iPhone 4S ohne zusätzliche Hardware oder Software von einem SIM-Lock zu befreien. Bisher gibt es nur Bestätigungen, dass der Unlock bei Modellen von AT&T funktioniert, aber theoretisch könnten auch andere GSM-Modelle unlocked werden. Meinerseits kann die Methode leider nicht testen, da ich ein iPhone 4S ohne SIM-Lock besitze.

Update:
Auch der bekannte Jailbreak Entwickler MuscleNerd hat sich zum Thema zu Wort gemeldet und darauf hingewiesen, dass die Methode nur temporär funktionieren wird. Denn der sogenannte Temporary Mobile Subscriber Identity (TMSI) wird von dem jeweiligen Provider regelmäßig aktualisiert, um die Authentifizierung zu gewährleisten. Nach einer der Aktualisierung des TMSI wird das Gerät automatisch wieder gelockt und die Methode müsste erneut durchgeführt werden. Eine solche Aktualisierung wird entweder durch den Wechsel des geographischen Bereiches oder anderen Netzwerkoperationen ausgeführt. Aus diesem Grund kann der gewünschte Unlock nur von kurzer dauern sein. (Danke an die Kollegen von Hack2Learn für die Informationen)

Dennoch haben einige Tester bereits bestätigt, dass die Anleitung funktioniert. Die Anleitung ist momentan noch für Modelle von AT&T ausgelegt, dennoch könnt ihr gerne ausprobieren, ob die Methode auch mit Modellen von der Telekom oder anderen Providern funktioniert. Dabei müsst ihr darauf achten, dass der Ablauf identisch bleibt.

Notiz:
Diese Prozedur müsste theoretisch auch bei älteren iPhone-Geräten funktionieren und muss bei einem Reset oder Software-Update erneut durchgeführt werden. Bisher sollen alle GSM-Modell diese Methode nutzen können, um ihren SIM-Lock zu entfernen. Wir übernehmen natürlich keine Haftung für jegliche Probleme, die durch diese Methode auftreten können. Der Unlock geschieht auf eigene Gefahr und wir können nicht garantieren, dass die Anleitung funktioniert.

Ihr solltet natürlich euer Gerät nach einen Unlock nicht aktualisieren, damit die Durchführung nicht aufgehoben wird.

In der Anleitung stellt AT&T den Provider dar, von dem ihr das Gerät gekauft habt und T-Mobile soll den Provider darstellen, welchen ihr nach dem Unlock nutzen wollt.

Anleitung zum Unlock von eurem iPhone 4S:

1. Originale AT&T SIM-Karte einlegen (könnte auch eine SIM-Karte von der Telekom oder anderen Providern sein)
2. Die AT&T Kundenhotline 611 anrufen und auflegen (Telekom 2202 oder Vodafone 1212)
3. Flugmodus anschalten
4. Die AT&T SIM-Karte aus dem Gerät entfernen
5. Die T-Mobile SIM-Karte einlegen (könnte hier eine SIM-Karte von Base sein oder einem anderen Provider)
6. Versichern das W-Lan ausgeschaltet ist (ignoriert euer W-Lan Netzwerk, sodass es keine Verbindung automatisch aufbaut)
7. Flugmodus ausschalten und euer iPhone sollte ein Netzwerk suchen. Danach sollte das Apple-Logo angezeigt werden
8. Auf eurem Bildschirm wird angezeigt, dass die Aktivierung durchgeführt werden muss (nicht durchführen)
9. Das EDGE Netzwerk wird automatisch angezeigt
10. Warten 20-30 Sekunden und schaltet danach euer iPhone aus
11. Schaltet wieder euer iPhone ein und erneut wird nach einer Aktivierung nachgefragt
12. Ihr müsst eine kurze Zeit warten, und wenn ihr einen Signalbalken bekommt, müsst ihr auf „Mobilfunkverbindung nutzen“ klicken
13. Die SIM-Karte kurz entfernen
14. Die Aktivierungsfrage wird wieder angezeigt
15. Die SIM-Karte wieder einlegen
16. Euer iPhone müsst jetzt entsperrt sein!

Auf Pastebin könnt ihr die englische Version der Anleitung finden. Als letzten gibt es noch zwei Videos, welche die Prozedur beschreiben:

via