iOS 6 Jailbreak: Veröffentlichung wird zeitnah nach dem Release von iOS 6.1 stattfinden

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 steht nach einer monatelangen Entwicklung immer noch nicht zur Verfügung und auch nach verschiedensten Meldungen, ob positiv oder negativ, ist noch keine Lösung vorhanden. Die Jailbreak-Community hat allerdings gerade in den letzten Tage an Fahrt aufgenommen und die bekannten iOS-Hacker Pod2G, Planetbeing und Pimskeks haben sich zusammengeschlossen. Mehrere Fortschritte konnte das neue Team schon auf die Beine stellen und die Aussichten für eine baldige Veröffentlichung sehen immer besser aus.

Der Jailbreak-Entwickler Planetbeing hat sich erneut an die Twitter-Community gewandt und verkündet, dass die Zukunft des Jailbreaks blendend aussieht und man sehr viele Fortschritte in den letzten Tagen verzeichnen konnte. Das neu zusammengefundene Team scheint also erste Früchte zu tragen und eine Finalisierung des Jailbreaks scheint nur noch wenigen Wochen anzudauern. Leider beinhaltet der Statusbericht des iOS-Hackers keine genauen Angaben, auf welchem Stand der Entwicklung sie sich befinden und wann der Jailbreak womöglich veröffentlicht wird. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass der iOS 6 Jailbreak erst nach der Freigabe von iOS 6.1 erscheinen wird, um die gefundenen Sicherheitslücken nicht zu verschenken und eine langfristige Methode bereitzustellen.

Daneben wird vermutet, dass das neue Jailbreak jegliche Geräte unterstützt, die mit der neusten iOS-Version kompatibel sind, also könnten sowohl das iPhone 5, iPhone 4/4S, iPad 2, iPad 3 und iPad 4 als auch der iPod touch 4G und iPod touch 5G von der zukünftigen Lösung profitieren. Ein Jailbreak für den Apple TV der dritten Generation ist zu diesem Augenblick eher unwahrscheinlich, denn selbst Pod2G hat erst vor kurzem näher erläutert wie schwer die Umsetzung für die kleine Set-Top-Box ist.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Pod2G hat gestern kurz nach der Meldung von Planetbeing ebenfalls einen positiven Tweet abgesetzt und in Aussicht gestellt, dass die Entwickler momentan nur noch auf die Freigabe von iOS 6.1 warten, um den Jailbreak zu finalisieren. Nach der Veröffentlichung der neuen Betriebssystem-Version müssen die iOS-Hacker theoretisch nur noch einmal die Kompatibilität überprüfen und sicherstellen, dass Apple nicht im letzten Schritt noch eine wichtige Sicherheitslücke behoben hat. Der Jailbreak könnte demnach schon kurz nach dem Erscheinen von iOS 6.1 zur Verfügung gestellt werden. Bis zum Release kann es allerdings noch eins bis zwei Monate dauern, denn bislang ist noch nicht mal die Golden Master von iOS 6.1 verfügbar.

[/box]

Untethered Jailbreak für Apple TV 3: Achtung vor falschen Angeboten

Vor knapp zehn Monaten hat Apple die dritte Generation der kleinen Apple TV Set-Top-Box auf den Markt geworfen. Zeitweise war aber immer noch die vorherige Version des Apple TV sehr beliebt, denn für diese Generation ist ein Jailbreak verfügbar, der die kleine Box um etliche Funktionen erweitern kann und beispielsweise das Abspielen von Videos ermöglicht. Seit einiger Zeit arbeiteten die iOS-Hacker an einem Jailbreak für den Apple TV 3, aber bislang gibt es keine wirklichen Erfolge zu verzeichnen.

Momentan geistert ein neues Gerüchte über einen Untethered Jailbreak für den Apple TV 3 durch die Blogosphäre, der eine fertige Lösung in Aussicht stellt. Ursprung der Gerüchte sind verschiedene Blogs, die auf Basis der Website AppleTV3Jailbreak.com von einem Jailbreak für die Set-Top-Box ausgehen. Mittlerweile kann aber eindeutig gesagt werden, dass es sich bei dem Angebot um einen Fake handelt. Vor allem durch die Tatsache, dass die Webseite bereits mehrfach durch den Verkauf von Fake-Software für den Apple TV aufgefallen ist, sollte eigentlich ein eindeutiger Beweis sein. Darüber hinaus hat sich auch der bekannte Apple-TV-Entwickler @nitro zu der Thematik über Twitter geäußert und ebenfalls bestätigt, dass die Seite nur Abzocke ist. Es wird also empfohlen sich nicht auf das fragwürdige Angebot einzulassen und auf die Fortschritte der bekannten iOS-Hacker zu warten.

via apfeleimer

DreamJB: Untethered Jailbreak für iOS 6 / 6.0.1 für iPhone 5 ist nur ein Fake

Ein bisher unbekannter Entwickler hatte für den 22. Dezember einen Untethered Jailbreak für iOS 6.0.1 in Aussicht gestellt und in den letzten Tagen die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. In der Nacht von gestern auf heute hat der Betreiber der Webseite nun die Katze aus dem Sack gelassen und zugegeben, dass es sich hierbei nur um ein soziales Experiment gehandelt hat.

Es hat sich nun also rausgestellt, dass sich hinter dem DreamJB kein Untethered Jailbreak für iOS 6.0.1 verbirgt. Das angekündigte Video hat sich dementsprechend auch als Finte entpuppt und zeigte lediglich das Jailbreak-Tool Redsn0w bei der Arbeit. Die ganze Geschichte soll nur ein soziales Experiment dargestellt haben, um herauszufinden, wie leichtgläubig die Internetnutzer sind und ohne einen konkreten Beweis an eine Lösung glauben. Die Seite wurde mittlerweile leer geräumt und verweist nur noch darauf den richtigen Jailbreak-Entwicklern zu vertrauen und keinesfalls Geld für einen Jailbreak zu bezahlen. Der Twitter-Account des Betreibers, der innerhalb weniger Tage sage und schreibe 20.000 Follower erreicht hat, wurde mittlerweile auch gelöscht.

Es hätte allerdings auch schlimmer kommen können, denn die gewonnene Aufmerksamkeit hätte auch ausgenutzt werden können, um einen Trojaner zu verbreiten oder sogar Geld für den mutmaßlichen Jailbreak zu verlangen. Die Geschichte sollte also jedem eine Lehre sein und in Zukunft sollte man nur den bekannten Jailbreak-Entwickler vertrauen.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Um die Geschichte abzuschließen gibt es hier noch das offizielle Statement von dem Betreiber der Webseite: 

DreamJB was intended as a social experiment. In the matter of a mere week, over 20,000 people followed @DreamJailbreak on twitter.
This website had over 300,000 unique viewers. People believed in a “jailbreak” that originally provided no proof at all.
There are services out there that charge for jailbreaks that are intended to be free. Imagine what could have happened should this have gone for sale?
The provided proof tonight was intended as a final boost to the viewers before this message was released.
Let this be a lesson to the public. PLEASE be careful when it comes to jailbreak solutions that are advertised outside of the prominent and accepted dev teams. Do some research and follow them on Twitter now.
Dismiss any claims made by anybody, unless it has been confirmed from the dev team members.
Should a real jailbreak ever surface, they’ll be the first to give it the OK.
This experiment is exactly as it was named. Simply just a dream.
Cheers.[/box]

Untethered iOS 6.0.1 Jailbreak: Große Fortschritte erzielt – Bootrom-Exploit in Aussicht

Die Jailbreak-Gemeinde wartet nun seit eineinhalb Monaten auf einen Untethered Jailbreak für die neuste iOS-Version und bislang konnten nur die älteren Apple-Geräte von einem Jailbreak profitieren. Die letzten Wochen haben immer wieder Erfolgsmeldungen über ein geknacktes iPad oder iPhone die Runde gemacht, allerdings wurde hierfür immer eine Methode verwendet, die auf Grund von geschütztem Quellcode nicht veröffentlicht werden kann. Der iOS-Hacker P0sixninja scheint jetzt das Blatt zu wenden und hat eine erfreuliche Wendung in die Entwicklung gebracht.

Der langjährige Jailbreak-Entwickler hat über Twitter verkündet, dass der aktuelle Status des Jailbreaks für das iPhone 5 nicht gerade rosig aussieht. Er arbeitet allerdings an einer größeren Sache und versucht momentan einen BootRom-Exploit auf die Beine zu stellen, um einen Userland-Jailbreak zu vereinfachen. P0sixninja konnte allem Anschein einen Ausgangspunkt für die Suche nach einem neuen BootRom-Exploit finden, der wiederum einen Riesenfortschritt für die Jailbreak-Community darstellen würde. Eine solche Sicherheitslücke kann nämlich nur durch neue Hardware von Apple geschlossen werden und wäre somit für allezeit bei diesen Geräten vorhanden. Daneben konzentriert er sich aber auch auf die Verschlüsselung der neuen Prozessoren und versucht den Schlüssen zu knacken. Die Arbeit soll bereits sehr gut laufen und es würden nur noch ein paar Puzzle-Teile sowie etwas Glück fehlen, um die Entwicklung fertigzustellen.

Obwohl die Fortschritte natürlich sehr positiv sind und die Hoffnung auf einen baldigen Untethered Jailbreak erhöhen, wird die Entwicklung sicherlich noch mehrere Wochen andauern. Der BootRom-Exploit muss erstmalig fertiggestellt werden und natürlich daraufhin ausgiebig auf allen Geräten getestet werden. Danach muss das Ganze auch in ein benutzerfreundliches Tool gepackt werden. Das sind sehr zeitintensive Aufgaben, die nicht mal schnell in einer Nacht erledigt sind. Wenn die Arbeit allerdings fertig ist, dürfen wir uns sehr wahrscheinlich über einen funktionstüchtigen Jailbreak für das iPhone 5, iPad mini, iPad 3, iPad 4 und vielen weiteren iOS-Geräten freuen.

Untethered iOS 6 / iOS 6.0.1 Jailbreak: Pimskeks bestätigt Entwicklung

Die Jailbreak-Community arbeitet auf Hochtouren an einem funktionsfähigen Untethered Jailbreak und berichtet in sporadischen Abständen über die Erfolge. Die letzten Tage konnte bereits mehrfach bestätigt werden, dass der so genannte Failbreak auch beim iPad mini und iPad der vierten Generation funktioniert. Allerdings wird diese Jailbreak-Methode nicht für die Öffentlichkeit freigegeben, denn bei diesem Prozess wird geschützter Quellcode verwendet.

Der deutsche Jailbreak-Entwickler Nikias Bassen hat nun aber einen weiteren Hoffnungsschimmer in Aussicht gestellt und über Twitter bestätigt, dass sich ein iOS 6 Jailbreak in der Entwicklung befindet. Bassen hat jedoch keinerlei weitere Informationen über den aktuellen Stand oder über ein mögliches Veröffentlichungsdatum rausgegeben, aber immerhin wissen wir nun, dass die Jailbreak-Gemeinde an allen Fronten an einem Jailbreak arbeitet.

Obowohl es sich hierbei wieder um eine positive Meldung handelt, wissen wir immer noch nicht, wann ein iOS 6 Jailbreak der Öffentlichkeit freigegeben wird und es könnte noch einige Wochen vergehen, bis ein entsprechendes Tool zur Verfügung steht.

via Apfeleimer

iOS 6.0.1 Jailbreak: Anleitung zum tethered Jailbreak für iPhone 4, iPod touch 4G und iPhone 3GS

Vor zwei Tagen hat Apple die iOS-Version 6.0.1 veröffentlicht und gleichzeitig auch einige Sicherheitslücken geschlossen, die einen untethered Jailbreak unter iOS 6 erschweren. Allerdings können die älteren iOS-Geräte mit einem A4-Prozessor immer noch mit einem tethered Jailbreak ausgestattet werden. Dieser Jailbreak birgt aber auch einige Nachteile und darf nicht mit dem untethered Jailbreak verwechselt werden. Bei der “tethered”-Methode muss das iOS-Geräte nämlich nach jedem Neustart mit einem Computer oder Mac verbunden werden. Nur dann kann das iPhone mit Hilfe von Redsn0w wieder hochgefahren werden, ansonsten hängt das Gerät weiterhin in der Bootschleife. Somit ist dieser Jailbreak nur eine momentane Notlösung, aber ermöglicht natürlich die Installation des Cydia-Store. Unterwegs sollte man aber von einem Neustart absehen.

Der tethered iOS 6.0.1 Jailbreak kann momentan auf folgenden iOS-Geräten installiert werden:

  • iPhone 4
  • iPhone 3GS
  • iPod touch 4G

Nicht unterstützt werden:

  • iPhone 5
  • iPhone 4S
  • iPad 2
  • iPad 3

Wichtig:
Bevor Ihr die Anleitung befolgt, solltet ihr ein Backup von eurem Gerät durchführen. Wenn ihr euer Gerät mit iTunes verbindet, wird automatisch ein Backup erstellt. Ansonsten kann auch über die iCloud (Einstellungen -> iCloud -> Speicher & Backup -> Backup jetzt erstellen) ein Backup initiiert werden.

Anleitung für den tethered iOS 6.0.1 Jailbreak mit Redsn0w 0.9.15b3:

Download Redsn0w 0.9.15b3 für Windows und Mac OS X:

Schritt 1:
Als erstes die oben verlinkte Redsn0w-Version herunterladen und danach solltet ihr überprüfen, ob ihr die aktuellste Version von iTunes installiert habt.

Schritt 2:
Danach schließt ihr euer Gerät an euren Rechner, startet Redsn0w (Unter Windows mit Administrationsrechten, unter OS X über „Rechtsklick -> Öffnen“)

Schritt 3:
Danach müsst ihr die iOS 6-Firmware unter Extras -> Select IPSW auswählen. Die Firmware kann unter diesem Link heruntergeladen werden.

Schritt 4:
Startet RedSn0w und wählt das Menü “Jailbreak” aus.

Schritt 5:
Als nächstes müsst ihr euer Gerät ausschalten und mit eurem Computer verbinden. Danach den Anweisungen folgen und auf Next klicken.

Schritt 6:
Ihr müsst nun euer Gerät in den DFU Modus bringen. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis die Installation in RedSn0w beginnt.

Schritt 7:
Nachdem ihr euer Gerät erfolgreich in den DFU Mode gebracht habt, werden erste Vorbereitungen für den Jailbreak durchgeführt, dabei wird euer Gerät automatisch erkannt und die entsprechenden Dateien geladen.

Schritt 8:
Danach erscheint das unten abgebildete Fenster und ihr müsst einen Haken bei ”Install Cydia” setzen, alles andere deaktivieren. Weiter mit einem Klick auf Next.

Schritt 9:
Die Installation wird nun durchgeführt und danach wird euer iOS-Gerät automatisch neu gestartet. Danach ist der tethered Jailbreak fertig und Cydia ist auf eurem Gerät installiert.

Anleitung für den tethered Boot:

Dadurch das es sich hierbei um einen tethered Jailbreak handelt, kommt euer Gerät bei jedem Neustart oder Stromverlust in eine Boot-Schleife. Ihr könnt euer Gerät solange nicht benutze, bis ihr einen tethered Boot durchgeführt habt. Leider müsst ihr diesen Vorgang bei jedem Neustart durchführen!

Schritt 1:
Ihr müsst als erstes euer Gerät mit dem Computer verbinden und RedSn0w starten. Danach auf “Extras” klicken.

Schritt 2:
Als nächstes müsst ihr auf  ”Just boot” klicken, um den tethered boot Prozess zu starten.

Schritt 3:
Ihr müsst nun euer Gerät ausschalten und auf “Next” klicken.

Schritt 4:
Ihr müsst nun euer Gerät in den DFU Modus bringen. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis die Installation in RedSn0w beginnt.

Schritt 5:
Jetzt dauert es ungefähr eine Minute bis der Prozess durchgeführt ist. Danach werdet ihr eine Ananas auf eurem Display sehen. Nach einer kurzen Wartezeit wird euer Gerät wieder gestartet und ihr könnt es benutzen.

iPad mini: iOS 6.0.1 Jailbreak mit Hilfe des iPhone 5 “Failbreak” geglückt

Die Jailbreak-Entwickler arbeiten bekanntlich auf Hochtouren an einem Untethered Jailbreak für iOS 6 und konnten bereits die ein oder anderen Erfolge verzeichnen. Vor zwei Tagen fand der offizielle Verkaufsstart des iPad mini statt und nur wenige Stunden danach konnte ein Jailbreak erfolgreich durchgeführt werden. Eine weitere Erfolgsmeldung, die aber leider mit einigen Wermutstropfen verbunden ist.

MuscleNerd konnte beim iPad mini den so genannten „Failbreak“ von Chpwn verwenden, um Root-Zugriff beim kleineren Apple-Tablet zu erhalten. Diese Methode führte bereits beim iPhone 5 zum Erfolg und wurde ebenfalls schon einige Male vorgeführt. Der „Failbreak“ ist allerdings kein vollwertiger Jailbreak, der auf die Öffentlichkeit losgelassen werden kann. Denn bei dieser Methode wird geschützter Quellcode verwendet, der meistens auch nur mit einem Developer Account von Apple durchgeführt werden kann. Somit können wir leider nicht damit rechnen, dass dieser Jailbreak in absehbarer Zeit veröffentlicht wird. Die Entwickler verwenden aber diese Möglichkeit um weitere Sicherheitslücken im System zu finden.

Darüber hinaus lässt sich durch diese Nachricht ableiten, dass die iOS-Hacker an einem iOS 6 Untethered Jailbreak arbeiten und in Zukunft auch die neuen Geräte, wie das iPhone 5, iPad 4 und iPad mini unterstützen wollen. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Entwicklung noch mehrere Wochen, wenn nicht sogar Monate, andauern wird und wir einen Jailbreak vielleicht erst im nächsten Jahr sehen werden.

Redsn0w 0.9.15b2: Untethered iOS 6 Jailbreak und iPad Baseband-Fix für iPhone 3GS

Vor wenigen Tagen hat das iPhone Dev-Team die neue Redsn0w-Version 0.9.15b1 veröffentlicht und somit die erste Jailbreak-Möglichkeit für iOS 6 bereitgestellt. Allerdings können momentan nur das iPhone 4, iPhone 3GS und der iPod touch 4G von dem Jailbreak profitieren. Darüber hinaus haben sich auch zwei Fehler in der Software eingeschlichen. Besitzer eines iPhone 3GS mit alter Bootrom konnten bislang keinen Untethered Jailbreak durchführen und mussten sich mit der Tethered-Variante zufriedenstellen. Zusätzlich gab es heftige Probleme beim iPad Baseband-Upgrade, der durch die falsche Ermittlung des Produktionsdatums für Schwierigkeiten sorgte. Beide Fehler wurden in der vergangenen Nacht durch die neue Version 0.9.15b2 behoben.

Das Update richtet sich demnach vor allem an die Besitzer eines iPhone 3GS und erlaubt das einfache Umwandeln in einen Untethered Jailbreak. Hierfür muss man lediglich den Jailbreak erneut durchführen, eine Wiederherstellung wird nicht benötigt. Ansonsten hat das iPhone Dev-Team auch noch den passenden Changelog für die Version veröffentlicht und damit noch einmal die genannten Probleme selbst erläutert.

Changelog und Download von Redsn0w 0.9.15b2:

Version 0.9.15b2 fixes a few issues for 3GS owners: old-bootrom awesomeness is no longer forgotten directly after a restore, and iPad baseband upgrade/downgrade support is fixed (same production date cutoffs apply!). If your 3GS is currently tethered at 6.0 even though you have an old bootrom, just re-run redsn0w’s Jailbreak step (no need to restore). Don’t forget you can add some pizzaz with your own boot logo or a nerdy verbose boot.

Untethered iOS 6 Jailbreak: Pimskeks arbeitet an Userland Jailbreak für iPhone 5 und AppleTV 3

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 steht bei zahlreichen iPhone-Besitzern ganz oben auf der Wunschliste und wird sehnlichst erwartet, Die Entwicklung wird aber noch einige Zeit benötigen und vermutlich erst in den nächsten Monaten fertiggestellt werden. Momentan hat sich bisher Pod2G, Planetbeing und MuscleNerd zur aktiven Suche nach Sicherheitslücken in iOS 6 bekannt, allerdings sollte man das Mitglied des Greenp0is0n Teams namens Nikitas Bassen nicht vergessen. Darüber hinaus konnte auch Planetbeing drei neue Exploits für den zukünftigen Jailbreak von der HITB2012KUL mit nach Hause nehmen.

Der deutsche iOS-Hacker ist bereits auf der Suche nach den entsprechenden Userland-Exploits, die für einen Untethered Jailbreak benötigt werden. Aber neben einem Jailbreak für das iPhone 5, iPhone 4S, iPad 2 und iPad 3 arbeitet der unter dem Namen Pimskeks bekannte Entwickler auch an einem Apple TV 3 Jailbreak. Das hat der Hacker kurz nach der Talkrunde von MuscleNerd, Pod2g, mdowd und Planetbeing über Twitter bekannt gegeben.

Die Besitzer der schwarzen Set-Top-Box können aber sich auch über die Tätigkeiten von Nikias freuen. Bislang ist die Jailbreak-Community davon ausgegangen, dass die Entwicklung für den Apple TV 3 Jailbreak nicht weiter verfolgt wird, aber in einem weiteren Tweet hat Pimskeks ebenfalls bestätigt, dass der Hacker an einem Jailbreak für die kleine Box arbeitet.

Zwischenzeitlich hat auch Planetbeing über Twitter erfreulicherweise mitgeteilt, dass insgesamt drei halbfertige Exploits während HITB2012KUL gefunden wurden. Die Sicherheitslücken wurden von mdowd entdeckt, der im Allgemeinen gerne auf die Suche nach Exploits geht, aber nicht vorhat einen Jailbreak zu veröffentlicht. Der Hacker wird die gefundenen Codeschnippsel, Bugs oder auch irgendwelche Ideen den anderen Entwickler zur Verfügung stellen.

Das sind natürlich allesamt gute Anzeichen, aber es ist bislang immer noch nicht bekannt, wie viele Sicherheitslücken noch benötigt werden oder wie weit die Entwicklung steht. Nichtsdestotrotz arbeitet die iOS-Hacker auf Hochtouren und können sicherlich bald mit den ersten Erfolgen auftrumpfen.

iOS 6 Untethered Jailbreak: Pod2g verzeichnet erste Fortschritte

Die Meldungen über einen iOS 6 Jailbreak für das iPhone 5, iPhone 4S, iPad 3 und iPad 2 waren in den letzten Tagen weniger erfreulich und der Jailbreak-Community wurde klar, dass eine Fertigstellung noch mindestens ein paar Monate benötigen wird. Passend zum gestrigen Feiertag hat Pod2g über Twitter bekannt gegeben, dass der Untethered iOS 6 Jailbreak weiterhin in der Mache ist, allerdings konnte das Team einige Sicherheitslücken oder andere Vorraussetzungen für den Jailbreak finden. Im gleichen Zug bestätigt der bekannte iOS-Hacker jedoch, dass es bis zur Veröffentlichung noch ein weiter Weg ist.

Die Jailbreak-Unterstützung ist momentan zwei Bereich geteilt. Die neuen Geräte mit einem A5-Prozessor und natürlich auch das iPhone 5 besitzen aktuell leider nicht die Möglichkeit einen Jailbreak durchzuführen. Wohingegen sich die Besitzer eines iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch 4G in wenigen Tage über das Redsn0w-Update freuen können, welches eine benutzerfreundliche Jailbreak-Möglichkeit für die genannten iOS-Geräte mit sich bringt. Es bleibt zu hoffen, dass die iOS-Hacker weiterhin aktiv an der Entwicklung arbeiten und mit Glück eine Sicherheitslücke finden, die zum gewünschten Erfolg führt. Bis dahin bleibt uns nichts anderes übrig, als abzuwarten.

Nichtsdestotrotz befindet sich die Entwicklung in einem recht frühen Stadium und eine Aussage über einen möglichen Veröffentlichungstermin wird wohl noch einige Zeit auf sich warten lassen.

via Apfeleimer