Samsung Galaxy S9 – Verkaufszahlen 30 Prozent unter dem Start des Galaxy S8

Das Samsung Galaxy S9 und das S9+ sind seit mehreren Tagen per Presale erhältlich und die aktuellen Zahlen deuten darauf hin, dass sich die neuen Topmodelle nicht ganz so gut verkaufen wie beim Vorgänger Galaxy S8. In Südkorea sind in den ersten Tagen seit dem Start etwa 180.000 Geräte verkauft wurden, beim Galaxy S8 waren es im vergleichbaren Zeitraum 260.000 Stück gewesen und damit etwa 30 Prozent mehr.

Bei AndroidAuthority schreibt man dazu:

There is still reason for Samsung to remain cautious. First-day sales of the Galaxy S9 and Galaxy S9 Plus in Korea were reportedly only 70 percent of the sales achieved by the S8 in its first day of availability. According to Yonhap, Korean carriers sold about 180,000 Galaxy S9/S9 Plus units on the first day of pre-orders, versus 260,000 units for the Galaxy S8.

Allerdings war das Galaxy S8 auch ein Modell mit einem komplett neue Design, so dass viele Nutzer dieses sofort haben wollten. Beim Galaxy S9 sind die Verbesserungen eher weniger ausgeprägt, trotzdem ist das S9 ein hochwertiges Gerät und wird möglicherweise im Laufe des Jahres diesen Rückstand gegenüber dem Galaxy S8 aufholen. Dazu kam im Vorjahr das Debakel um das Note 7 – durchaus denkbar, dass viele Kunden, die ihr Gerät zurück geben mussten, dann auf das Galaxy S9 gewechselt sind.

Samsung plant für 2018 für Galaxy S9 und S9+ auf jeden Fall mit höheren Zahlen als beim Galaxy S8. Folgende Stückzahlen sollen beim Verkauf erreicht werden:

  • 1. Quartal: 12 Millionen Stück
  • 2. Quartal: 13 Millionen Stück
  • 3. Quartal: 10 Millionen Stück
  • 4. Quartal: 8 Millionen Stück

Insgesamt rechnet Samsung also damit, dass in 2018 etwa 43 Millionen Geräte verkauft werden. Beim Galaxy S8 hatte man 2017 insgesamt 41 Millionen Stück gekauft. Das Unternehmen geht also davon aus, dass beim S9 die Verkäufe noch besser laufen werden. Dazu kommt, dass die S8 Modelle einen Monat später auf den Markt kamen – Samsung hat also beim S9 in 2018 einen Monat mehr Zeit für die Verkäufe. Rechnet man dieses Unterschied heraus, sind die Zahlen in etwa gleich. Dazu beziehen sich die bisherigen Zahlen auf Südkorea – durchaus denkbar, dass es in anderen Teilen der Welt beim Absatz etwas anders aussieht.

Apple Watch: Verkaufszahlen nach Marktstart viel niedriger als erwartet

Die Verkaufszahlen für die Apple Watch Modelle scheinen sich für Apple derzeit nicht wirklich zufriedenstellend zu entwickeln. Das zumindest ist das Ergebnis einer Auswertung von Slice Intelligence.  Das amerikanische Unternehmen analysiert das Kaufverhalten von US-Konsumenten anhand von Email-Rechnungen und hat auf diese Weise einen Einblick in die Konsumgewohnheiten der US-Bürger. Aus diesen Daten lassen sich auch Zahlen für Apple Produkte und die Apple Watch errechnet.

Insgesamt kommt das Unternehmen dabei auf errechneten 2,5 Millionen Modellen, die bereits verkauft wurden. Das sind prinzipiell gute Zahlen aber mehr als die Hälfte dieser Verkäufe fand zur Markeinführung am 10.April statt. Die Marketing Maschine von Apple hat also wieder gut funktioniert und eien große Erwartungshaltung generiert, die in vielen Vorbestellungen mündete. Danach sank die Zahl der Verkäufe allerdings drastisch ab. Derzeit werden teilweise weniger als 30.000 Modelle pro Tag verkauft. Die Hochrechnung betrifft allerdings nur die US-Verkäufe. Ob es weltweit auch so aussieht lässt sich nicht sagen. Aber auch für den us-amerikanischen Markt sind 30.000 Verkäufe pro Tag vergleichsweise wenig.

Im Vergleich mit anderen Anbietern dürften diese Zahlen aber immer noch sehr gut sein. 30.000 Apple Watches pro Tag entsprechen immerhin auch einem Verkauf von mehr als 10 Millionen Watches pro Jahr. An die Verkaufserfolge der iPhones mit mehr als 60 Millionen Stück pro Quartal dürfte die Uhr damit aber nicht anknüpfen können. Der Smartwatch Markt ist allerdings auch noch vergleichsweise jung und wenig etabliert. Die Vorurteile gegenüber Smartwatches allgemein (nicht nur der Apple Watch) sind noch vorhanden und daher ist die Breite beim Verkauf noch nicht gegeben. Wenn das kommt werden eventuell auch die Zahlen bei den Apple Watches besser werden.

via qz.com

 

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter