Apple veröffentlicht dritte Beta-Version von iOS 6

Vor wenigen Minuten hat Apple die dritte Vorabversion des neuen mobilen Betriebssystems iOS 6 für die Entwickler freigegeben und damit genau 21 Tage nach der letzten Beta-Version eine weitere Iteration veröffentlicht. Die iOS 6 Beta 3 kann direkt über das Developer Center von Apple bezogen werden und setzt einen registrierten Entwickleraccount voraus.

Die Installation kann wie gewohnt entweder direkt über das Einstellungs-Menü unter dem Punkt „Softwareaktualisierung“ oder über die Wiederherstellungs-Funktion von iTunes durchgeführt werden. Bei einigen Benutzer wird in den Systemeinstellungen aber nur die „iOS 6 Beta 2“ als Update angezeigt, hierbei handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit um einen Schreibfehler.

Wie gewohnt nennt Apple in den Versionshinweisen nur die Berechnungen von Fehlern und weiteren Verbesserungen. Genaue Details über die Veränderungen werden wohl erst in den kommenden Stunden auftauchen. Neue Funktionen, Anpassungen und jegliche neue Erkenntnisse werden natürlich entsprechend nachgereicht.

Apple veröffentlicht iOS 6 Beta 2 – Jailbreak funktioniert noch

Im gewohnten Rhythmus hat Apple 14 Tage nach der Vorstellung am 11. Juni die zweite Beta-Version von iOS 6 für die Entwickler freigegeben. Die neue Vorabversion trägt die Build-Nummer 10A5338d und kann direkt über die Entwickler-Seite developer.apple.com heruntergeladen und mit Hilfe von iTunes installiert werden. Ebenfalls kann das Update direkt über die drahtlose Over-the-Air-Aktualisierung unter „Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung“ installiert werden. Bei der OTA-Update-Funktion ist das Einstellungen-Symbol neuerdings animiert und bewegt sich während des Ladevorgangs.

Bisher sind folgende Veränderungen in der zweiten Beta-Version bekannt:

  • Drehendes Zahnrad während des OTA-Updates
  • 3G-Schalter in den Einstellungen vorhanden
  • Aktien-App wurde leicht angepasst
  • Zusammenführung von Telefonnummern und E-Mails in iMessage
  • iMessage-Option, die einstellt welcher Kontakt für neue Konversationen genutzt werden soll
  • Shared Photostream in iCloud- und Fotos-Einstellungen
  • Safari-Leseliste-Synchronisation kann auf WLAN-Verbindung beschränkt werden
  • Neues Twitter-Icon
  • Datenschutz > Ortungsdienste > Systemdienste: Neuer Schalter für WLAN-Netzwerke
  • Korrektur der fehlerhaften Darstellung der Post-Optionen im Notification Center
  • Generelle Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen
  • App Store App läuft flüssiger
  • Safari: Statt der Option “Auf neuer Seite öffnen” gibt es stattdessen “Im Hintergrund öffnen”

Des Weiteren funktioniert der Tethered Jailbreak immer noch unter der zweiten Vorabversion. In Redsn0w muss man nur erste Beta-Version auswählen und den Jailbreak-Prozess danach normal durchführen.  Ebenfalls steht eine kleine Anleitung zur Verfügung, um Cydia per SSH zu installieren.