iPhone Xs und Xs max – vorbestellen ab sofort möglich, Preise starten bei 1149 Euro

Wie angekündigt kann man seit Freitag bei Apple die neuen iPhone Xs und Xs max vorbestellen und damit als einer der ersten Kunden die neuen Modelle in den Händen halten. Die Auslieferung der neuen Geräte soll dann ab 21. September erfolgen – zumindest in Deutschland und einigen anderen Ländern. In weiteren Bereichen müssen die Kunden teilweise noch bis 28. September warten, bis es die Geräte im Handel gibt. Mittlerweile gibt es auch die ersten Engpässe und für einige Modell-Varianten mussten die Lieferzeiten erhöht werden, insgesamt scheint man aber in diesem Jahr besser vorgesorgt zu haben, denn Wartezeiten von bis zu einem Monat wie in den Vorjahren gibt es noch nicht.

Die Preise für die neuen iPhone Modelle liegen dabei wie angekündigt nach wie vor sehr hoch und die iPhone Xs max sind sogar bis zu 1649 Euro für die Version mit 512GB internem Speicher notwendig. Die Preise für die iPhone Modelle sind damit auch in diesem Jahr wieder gestiegen und man muss wohl auf das iPhone Xr warten um ein aktuelles Modell für mehr als 1000 Euro zu bekommen. Günstiger wird es bei der Bestellung mit Vertrag. Auch hier haben die Unternehmen die Vorbestellungen bereits geöffnet:

Die Preise für das iPhone Xs:

  • iPhone Xs mit 64 GB internem Speicher: 1149 Euro
  • iPhone Xs mit 256 GB internem Speicher: 1319 Euro
  • iPhone Xs mit 512 GB internem Speicher: 1549 Euro

Die Preise für das iPhone Xs max:

  • iPhone Xs max  mit 64 GB internem Speicher: 1249 Euro
  • iPhone Xs max  mit 256 GB internem Speicher: 1419 Euro
  • iPhone Xs max  mit 512 GB internem Speicher: 1649 Euro

Die iPhone Xs und Xs max nehmen auch am Apple GiveBack Programm teil. Man kann also beim Kauf ein älteres Gerät in Zahlung geben und erhält dann für Smartphones bis zu 530 Euro Bonus für die Modelle. Wer einen Mac zurück gibt, kann sogar bis zu 1375 Euro bekommen. Im Kleingedruckten schreibt dazu Unternehme zu diesem Programm:

Werte für die Inzahlungnahme variieren abhängig von Zustand, Alter und Konfiguration deines eingetauschten Geräts. Das Mindestalter für die Inzahlungnahme gegen eine Gutschrift oder Zahlung beträgt 18 Jahre. Nicht alle Geräte sind für eine Gutschrift qualifiziert. Weitere Infos zur Inzahlungnahme von qualifizierten Geräten gibt es beim Apple Partner für die Inzahlungnahme. Möglicherweise gelten Einschränkungen und Beschränkungen. Auszahlungen basieren darauf, dass das empfangene Gerät der Beschreibung entspricht, die zum Zeitpunkt der Anfrage abgegeben wurde. Apple behält sich das Recht vor, ein Gerät aus jeglichem Grund abzulehnen oder die Anzahl von Geräten einzuschränken. Im Apple Store: Das Angebot gilt nur bei Vorlage eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises. Der Wert des aktuellen Geräts kann beim Kauf eines neuen Apple Geräts angerechnet werden. Dieses Angebot gibt es möglicherweise nicht in jedem Apple Store. Einige Stores haben möglicherweise weitere Anforderungen. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um die Möglichkeit der Inzahlungnahme gegen Gutschrift per Banküberweisung nutzen zu können. Voraussetzung ist ein gültiges Konto bei einer Bank in Deutschland. Weitere Details sind bei dem von Apple anerkannten Partner für die Inzahlungnahme und das Recycling qualifizierter Geräte erhältlich. Möglicherweise gelten Einschränkungen und Beschränkungen. Die Höhe der Inzahlungnahme basiert auf der von dir übermittelten Beschreibung des abzugebenden Gerätes; maßgebender Zeitpunkt ist die Übermittlung deiner Beschreibung. Der Wert online und im Store kann variieren.

Das etwas günstigere iPhone Xr lässt noch etwas länger auf sich warten. Nach Angaben von Apple startet hier die Vorbestellung am 18. Oktober und die Geräte sind dann ab 26. Oktober im Handel.

iPhone 8 – Vorbestellung bei allen großen Anbietern gestartet

iPhone 8 – Vorbestellung bei allen großen Anbietern gestartet – Sowohl das neue iPhone 8 als auch das 8 plus lassen sich ab heute vorbestellen und werden ab Freitag, 22. September, offiziell ausgeliefert. Die großen Anbieter haben (wie auch bereits im Vorjahr) sehr schnell reagiert und daher kann man ab sofort das iPhone 8 in allen Varianten sowohl bei der Telekom, Vodafone als auch bei O2 vorbestellen.

Direkt zur Vorbestellung:

 

Die Preise bei der Telekom beginnen dabei ab 48.11 Euro monatlich (in Verbindung mit der Magenta Mobil S Allnet Flat), der Kaufpreis liegt dabei bei 449.95 Euro. Wer sich für die L-Variante der Allnet Flat entscheidet, zahlt monatlich 66,10 Euro, dafür sinkt der Kaufpreis auf 199,95 Euro. Bei Vodafone kostet der günstigste Tarif 59,26 Euro monatlich und der Preis liegt dann bei 149,90 Euro. Bei O2 liegt die günstigste Flatrate (mit iPhone 8) bei 53,99 Euro monatlich und der Kaufpreis in dieser Version ab 49 Euro. Wer statt dem normalen iPhone 8 die Plus Variante möchte, zahlt nochmal etwa 100 Euro mehr – bei allen Anbietern ist dies etwa gleich.

Was ist neu beim iPhone 8?

Beim Design orientiert sich das iPhone 8 am Vorgänger, lediglich bei den Materialien gibt es Änderungen. Apple setzt nun auf Glas bei der Rückseite und auch bei der Vorderseite, wobei man auf ein besonderes robustes Glas gesetzt hat. Hintergrund für diese Änderung ist wohl ein neues Feature: das drahtlose Laden. Apple nutzt dabei den Qi-Standard und damit kann man über die Rückseite mit den Geräten nach Qi-Standard die neuen Modell aufladen. Dazu hat Apple auch die Aufladung schneller gemacht: in nur 30 Minuten sollen 50 Prozent des Akkus geladen sein. Allerdings wurde in diesem Zuge auch der Akku im iPhone 8 im Vergleich zum Vorgänger etwas verkleinert. Auf die Ausdauer soll sich das aber dank energiesparender Prozessoren nicht auswirken.

Direkt zur Vorbestellung:

Bei der Leistung setzten auch die beide neuen Modelle (genau wie das iPhone X) auf den neuen A11 Bionic Prozessor. Dieser verfügt über ein 6-Kerne-CPU-Design mit zwei Kernen für hohe Performance, die um bis zu 25 Prozent schneller sind, und vier Kernen für hohe Effizienz, die um bis zu 70 Prozent schneller sind als der A10 Fusion und die beste Leistung und Energieeffizienz der Branche liefern. Ein neuer Performance Controller der zweiten Generation kann alle sechs Kerne gleichzeitig einspannen und liefert bis zu 70 Prozent mehr Leistung, sodass Kunden mehr Power bei gleicher großartiger Batterielaufzeit zur Verfügung steht.

Bei Display* hat Apple wieder einen 4,7 Zoll bzw. 5,5 Zoll Bildschirm verbaut, der in diesem Jahr mit der sogenannten True Tone Technik ausgestattet ist und sich damit an die Umgebungsbeleuchtung (auch vom Abgleich her) anpasst.

Bei den Kameras gibt es die Dual Lens Variante leider wieder nur im iPhone 8 plus. In beiden Geräten wurde die Kamera aber weiter verbessert. Die neue Kamera liefert außerdem die höchste Qualität der Videoaufzeichnung, die jemals in einem Smartphone erreicht wurde, mit einer besseren Videostabilisierung, 4K Videoaufnahmen mit bis zu 60 fps und Zeitlupenvideo in 1080p mit bis zu 240 fps. Der von Apple entwickelte Video-Encoder bietet Echtzeitbild- und Bewegungsanalyse für optimale Videoqualität. Mit iOS 11 unterstützen iPhone 8 und iPhone 8 Plus HEIF und HEVC für bis zu doppelt so starke Komprimierung und Speicherung von bis zu zweimal so vielen Fotos und Videos.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy S8(+) Vorbestellung – ab sofort kann man die Geräte vorbestellen

Samsung Galaxy S8(+) Vorbestellung – ab sofort kann man die Geräte vorbestellen – Vor wenigen Minuten hat Samsung das neue Galaxy S8 und auch das S8+ vorgestellt und damit sind nun auch die Daten klar, ab wann man die Geräte in den Händen halten kann. Die gute Nachricht dabei: man kann die Modelle ab sofort bereits vorbestellen. Allerdings – und das ist die schlechte Nachricht – gibt es für Vorbesteller leider keine zusätzliche Hardware mit dazu. Dafür haben sie einen Zeitvorteil. Der offizielle Start der Markteinführung soll der 28. April sein. Wer die Geräte aber vorbestellt bis 19. April, bekommt sie schon eher, bei Amazon ist aber der 20. April als Verfügbarkeitsdatum genannt.  Wer sich für ein Gerät mit Vertrag entscheidet (beispielsweise bei 1&1) bekommt sie sogar noch eher. Das Unternehmen schreibt dazu:

1&1 Kunden, die bis einschließlich 19. April vorbestellen, erhalten ihr Gerät bis zu 10 Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart am 28. April. Ausgeliefert werden die ersten Geräte bereits am 18. April. Damit sind 1&1 Kunden mit die ersten in Deutschland, die das begehrte Samsung-Flaggschiff in den Händen halten.

Die Preise liegen dabei wie erwartet bei 799 Euro für das Galaxy S8 und 899 Euro für das S8+ ohne Vertrag.

Stand 29.03.2017Samsung Galaxy S8(+) Vorbestellung – ab wann kann man die Geräte vorbestellen? – Ein Termin ist beim der Vorstellung der neuen Galaxy S8 Modelle bereits sicher: Samsung hat offiziell verkündet, dass man die neuen Smartphones am 29. März 2017 vorstellen wird. Offen ist bisher allerdings noch, wie es danach mit der Markteinführung der Modelle weiter gehen wird. So ist bisher noch unklar, ab wann die Vorbestellung von Galaxy S8 und S8+ möglich sein wird und auch, wann die Geräte dann offiziell im Handel zu haben sein werden. Bisher sah das inoffizielle Lineup für die Markteinführung der Geräte so aus:

  • 29. März 2017 – Vorstellung der neuen Modelle auf separaten Veranstaltungen in New York und London
  • 7. oder 10. April 2017 – Start der Vorbestellung der neuen Geräte, wobei es hier möglicherweise auch wieder eine Sonderaktion für Kunden gibt, die sich bereits sehr früh für den Kauf entscheiden
  • 21. oder 28. April 2017 – Marktstart der neuen Samsung* Galaxy S8 und S8+ Modell mit offiziellem Verkaufsbeginn

Bei Androidworld.nl hat man nun aber einen anderen Termin für die Vorbestellung der Galaxy S8 Geräte veröffentlicht. Das Magazin hat angeblich aus sicheren Quellen erfahren, das zumindest in den Niederlanden und auch in Belgien man die Modelle bereits ab dem 29. März vorbestellen kann. Damit würde die Vorbestellung direkt und ohne Verzögerung an die Vorstellung des Galaxy S8 und S8+ starten. Da der Start wohl weltweit gleichzeitig durchgeführt wird, dürfte das auch für die anderen Märkte (und damit auch für Deutschland) bedeuten, dass die Vorbestellung tatsächlich noch im März 2017 startet.

Allerdings ist unklar, wie sicher diese Infos wirklich sind, denn sie stehen im Gegensatz zum Zeitplan den andere (auch zuverlässige Quellen) veröffentlicht haben. Daher sollte man wohl derzeit noch davon ausgehen, dass die Modelle erst im April zu haben sein werden und auch die Vorbestellung noch nicht im März starten wird. Alles andere wäre eine positive Überraschung.

Höhere Preise scheinen sicher

Wenig Streit gibt es dagegen um die Preise der Geräte. Auch die Niederländer gehen davon aus, dass die Preise höher liegen werden als im Vorjahr. Im Gespräch sind:

  • Samsung* Galaxy S8 SM-G950 mit 5,8 Zoll und 3250mAh für um die 799 Euro
  • Samsung* Galaxy S8+ SM-G955 mit 6,2 Zoll und 3750mAh für um die 899 Euro

Das könnte durchaus auch viele Kunden abschrecken, denn Samsung bewegt sich damit in einem Preisbereich, den man bisher nur von Apple Geräten kann.

Allerdings bekommt man für diesen Preis auch wirklich gute Technik und ein schickes neues Design. Die bisher geleakten technischen Daten der Geräte lassen darauf schließen, dass auch das Galaxy S8 und das S8+ 2017 die besten Modelle am Markt sein werden.

Die technischen Daten des S8 sehen dabei wie folgt aus:

  • 5,8 Zoll QuadHD*+ Display*
  • 4GB RAM
  • 64GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 12 Megapixel Hauptkamera mit Dual Pixel Technik
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • Iris Scanner
  • Wasser- und Staubgeschützt nach IP68
  • Samsung* Pay wird unterstützt

Die technischen Daten des S8+ sind sehr ähnlich:

  • 6,2 Zoll QuadHD*+ Display*
  • 4GB RAM
  • 64GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 12 Megapixel Hauptkamera mit Dual Pixel Technik
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • Iris Scanner
  • Wasser- und Staubgeschützt nach IP68
  • Samsung* Pay wird unterstützt

 

Samsung Galaxy S8 – Verkaufsstart möglicherweise verschoben

Nach wie vor gibt es noch keinen offiziellen Termin von Samsung für den Verkaufsstart der neuen Topmodelle. Es wurden aber bereits einige Daten geleakt, so dass bisher an sich relativ fest stand, wie der Marktstart der Samsung Galaxy S8 und S8+ Modelle erfolgen sollte.

Das Lineup für die Einführung der neuen Topmodelle sah dabei wie folgt aus:

  • 29. März 2017 – Vorstellung der neuen Modelle auf separaten Veranstaltungen in New York und London
  • 10. April 2017 – Start der Vorbestellung der neuen Geräte, wobei es hier möglicherweise auch wieder eine Sonderaktion für Kunden gibt, die sich bereits sehr früh für den Kauf entscheiden
  • 21. April 2017 – Marktstart der neuen Samsung* Galaxy S8 und S8+ Modell mit offiziellem Verkaufsbeginn

Das scheint sich nun zu verschieben, denn sowohl Leaker Evan Blass als auch andere Quellen gehen davon aus, dass der 21. April als Termin für den Marktstart nicht gehalten werden kann. Stattdessen wird nun der 28. April als neues Datum für den offiziellen Start des Verkaufes der Galaxy S8 und S8+ Modelle genannt. Bei Venturebeat heißt es dazu im Original:

No particular reason was given for the updated schedule, although Samsung is known to be proceeding particularly cautiously with this launch, following a rushed Galaxy Note7 debut last year that ended in disaster. The Unpacked event in New York City where the company will officially unveil the handsets for the first time, along with a new Gear VR headset compatible with their designs, is still on track to be held on March 29.

Der 29. März ist im Übrigen mittlerweile sicher als Datum für die Vorstellung der neuen Modelle. Samsung hat dieses Datum (siehe Grafik) inzwischen offiziell verkündet. Die Geräte werden also Ende März vorgestellt, ab 10. April kann man sie vorbestellen und dann wird der Verkauf weltweit am 28. April 2017 beginnen.

Bisher streiten sich allerdings die Experten, ob die neuen Modelle ein Erfolg werden. Die angekündigten Änderungen sind wirklich interessant und damit könnten die Geräte auf das Interesse vieler Nutzer stoßen. Auf der anderen Seite hat Samsung aber auch die Preise erhöht und verlangt voraussichtlich deutlich mehr als für die aktuellen Galaxy S7 Modelle. Im Gespräch sind bisher folgende Preise:

  • Samsung* Galaxy S8 SM-G950 mit 5,8 Zoll und 3250mAh für um die 900 Euro
  • Samsung* Galaxy S8+ SM-G955 mit 6,2 Zoll und 3750mAh für um die 1000 Euro

Das könnte durchaus auch viele Kunden abschrecken, denn Samsung bewegt sich damit in einem Preisbereich, den man bisher nur von Apple Geräten kann.

Allerdings bekommt man für diesen Preis auch wirklich gute Technik und ein schickes neues Design. Die bisher geleakten technischen Daten der Geräte lassen darauf schließen, dass auch das Galaxy S8 und das S8+ 2017 die besten Modelle am Markt sein werden.

Die technischen Daten des S8 sehen dabei wie folgt aus:

  • 5,8 Zoll QuadHD+ Display*
  • 4GB RAM
  • 64GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 12 Megapixel Hauptkamera mit Dual Pixel Technik
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • Iris Scanner
  • Wasser- und Staubgeschützt nach IP68
  • Samsung* Pay wird unterstützt

Die technischen Daten des S8+ sind sehr ähnlich:

  • 6,2 Zoll QuadHD+ Display*
  • 4GB RAM
  • 64GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 12 Megapixel Hauptkamera mit Dual Pixel Technik
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • Iris Scanner
  • Wasser- und Staubgeschützt nach IP68
  • Samsung* Pay wird unterstützt

Samsung Galaxy S8 – Termin für Vorbestellungen geleakt

Die Roadmap für den Marktstart des Samsung Galaxy S8 und S8+ scheinen mittlerweile vollständig, denn bei TheInvestor hat man mittlerweile auch den Termin für den Start der Vorbestellungen aus einer Insider-Quelle erfahren. Demnach werden die neuen Geräte bereits ab Anfang April vorzubestellen sein.

Das Linup für die Einführung der neuen Topmodelle sieht dabei wie folgt aus:

  • 29. März 2017 – Vorstellung der neuen Modelle auf separaten Veranstaltungen in New York und London
  • 10. April 2017 – Start der Vorbestellung der neuen Geräte, wobei es hier möglicherweise auch wieder eine Sonderaktion für Kunden gibt, die sich bereits sehr früh für den Kauf entscheiden
  • 21. April 2017 – Marktstart der neuen Samsung Galaxy S8 und S8+ Modell mit offiziellem Verkaufsbeginn

Der Marktstart soll dabei international zum gleichen Termin erfolgen, es wird also keine regionalen Vorreiter geben. Diese Daten sind allerdings bisher noch nicht offiziell bestätigt, sondern lediglich Leaks aus verschiedenen Quellen. Es gibt aber mittlerweile für die Daten oft mehrere Quellen, so dass die Angaben wahrscheinlich recht verlässlich sind. Bisher waren auch einige Quellen vom 15. April als Termin für den Start der Vorbestellung ausgegangen, aber das scheint sich mittlerweile nicht bestätigt zu haben.

Eine wichtige Neuerung bei den S8-Modellen dürfte dabei das sogenannten Infinity-Display sein. Damit ist wohl das größere Display der neuen Modelle gemeint, das fast die gesamte Vorderseite einnimmt und neben dem es kaum noch Platz für Ränder gibt. Dazu sollen in diesem Jahre auch alle beiden Modelle mit einem abgerundeten EDGE-Dsiplay kommen.

Die vermuteten technischen Daten des Galaxy S8 und S8+

Die technischen Daten des S8 sehen dabei wie folgt aus:

  • 5,8 Zoll QuadHD+ Display*
  • 4GB RAM
  • 64GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 12 Megapixel Hauptkamera mit Dual Pixel Technik
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • Iris Scanner
  • Wasser- und Staubgeschützt nach IP68
  • Samsung* Pay wird unterstützt

Die technischen Daten des S8+ sind sehr ähnlich:

  • 6,2 Zoll QuadHD+ Display*
  • 4GB RAM
  • 64GB interner Speicher (erweiterbar)
  • 12 Megapixel Hauptkamera mit Dual Pixel Technik
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • Iris Scanner
  • Wasser- und Staubgeschützt nach IP68
  • Samsung* Pay wird unterstützt

Als Prozessor (der hier nicht mit aufgeführt ist) bleibt der Snapdragon 835 und ein Exynos direkt von Smasung im Gespräch. Im Leaks ist dazu leider nichts weiter angegeben.

Es gibt auch bereits erste Leaks zu den Kosten für die neuen Geräte. Der Preis liegen dabei leider wir erwartet deutlich über den Preisen, die man aktuell für ein Galaxy S7 zahlt. Samsung* scheint viel neue Technik in die Modelle gepackt zu haben und ruft dafür auch einen entsprechend hohen Preis auf. Umgerechnet liegen die Modelle bei folgenden Summen:

  • Samsung* Galaxy S8 SM-G950 mit 5,8 Zoll und 3250mAh für um die 900 Euro
  • Samsung* Galaxy S8+ SM-G955 mit 6,2 Zoll und 3750mAh für um die 1000 Euro

Das wäre im Vergleich zu den aktuellen Modellen ein deutlicher Aufschlag, denn die aktuellen S7 Modelle waren mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 700 bis 800 Euro auf den Markt gekommen. Stimmen die Preise so, wäre das eine Erhöhung um immerhin 200 Euro pro Gerät.

Im neuen Leak sind leider wieder nur Modelle mit 64GB Speicher und 4GB RAM gezeigt. Die größere Modelle mit mehr Speicher sollen wohl nicht für den nord-amerikanischen und europäischen Markt zur Verfügung stehen. Stattdessen soll in diesen Bereich lediglich die Variante mit 4GB RAM und 64GB internem Speicher verkauft werden. Damit gäbe es in Deutschland und Europa vom neuen Topmodell von Samsung nur die kleinere Version – die von vielen anderen Mitbewerbern möglicherweise in Sachen RAM bereits abgehängt wird. Man kann sich zumindest vorstellen, dass Unternehmen wie OnePlus nur darauf warten werden, eigene Modelle mit mehr RAM und mehr internem Speicher als Samsung auf den Markt zu bringen. Für das Image wäre diese Entscheidung daher wohl eher negativ und für die Kunden auch.

Turingphone mit Turing Armour + Vorbestellungen

Turingphone mit Turing Armour + Vorbestellungen – Auf der Webseite von https://www.turingphone.com/ können ab sofort die Vorbestellungen für das neue Turingphone durchgeführt werden. Vorerst kann dort aber nur das Dark Wyvern Modell für 999 Dollar und 128GB Speicher bestellt werden. Die anderen Modelle werden aktuell per Invite Code an Kunden vergeben, die sich registriert hatten. Erst wenn dies durch ist werden auch diese Modelle frei bestellbar sein. Allerdings behandelt TRI die Invites deutlich weniger restriktiv als beispielsweise OnePlus. Man muss kein Gerät bestellt haben um weitere Kunden einladen zu können, es reicht die Registierung durchgeführt zu haben. Wer sich für eine Einladung interessiert, einfach in den Kommentaren vermerken, wir können bis zu 10 Invites verschicken. Am Lieferdatum hat sich allerdings nichts geändert, die ersten Geräte sollen zum 18. Dezember 2015 ausgeliefert werden.

Neben den Vorbestellungen gibt es noch eine andere interessante Nachricht von TRI: den Turing Armour. Das ist in erster Linie eine Schützhülle für die Geräte, die aber technisch aufgerüstet wurde. Der Panzer schützt damit nicht nur die Geräte sondern erweitert beispielsweise auch den Speicher und bietet zusätzliche Power. Es ist auch möglich Daten zwischen zwei Armour-Sets auszutauschen.

Die technischen Daten des Turing Armour:

  • WiGig 60GHz Wind Tunnel Chipset
  • 128GB Storage
  • 3000 mAh Battery
  • 3.5mm Audio Port
  • Micro-USB Slot

Die Schutzhülle wird für BEsteller des Dark Wyvern kostenlos mit dazu gegeben, alle anderen werden sie später bestellen können.

Der Turing Armour im Video

Sony Xperia Z5 ab sofort vorbestellbar

Sony Xperia Z5 ab sofort vorbestellbar – die neusten Topmodelle von Sony sind ab sofort vorbestellbar. Neben dem Xperia Z5 sind dabei auch das Z5 compact und das Z5 pro in der Auswahl möglich. An den Preisen hat sich im Vergleich zur Vorankündigung nichts geändert:

  • Sony Xperia Z5 compact 549 Euro
  • Sony Xperia Z5 699 Euro
  • Sony Xperia Z5 pro 799 Euro

Die Auslieferung erfolgt dabei abhängig vom Modell in zwei bis drei Wochen. Das Xperia Z5 soll ab 2.Oktober verfügbar sein. Beim Z5 compact soll die Auslieferung bereits ab 25.September beginnen und das Z5 pro wird laut der Webseite sogar erst ab 6.November ausgeliefert. Die Daten stammen dabei von der Webseite am 18.9. und können sich je nach Bestellstatus noch ändern.

Die Vorbestellung ist hier möglich: http://www.sonymobile.com/de/products/phones/

OPPO R7 für 349 Euro vorbestellbar

Der offizielle Verkauf des Oppo R7 soll erst im Juli erfolgen, bereits jetzt gibt es aber bei dem Unternehmen die Möglichkeit das Gerät für 349 Euro vor zu bestellen. Dazu hat Oppo eine Pre-Order Page aufgesetzt auf der man bereits jetzt das OPPO 7 vorbestellen kann. Das Smartphone steht dabei in zwei Varianten zur Auswahl: gold und silber. Dazu gibt es derzeit als besondere Aktion ein kostenloses iLike Speed Metal Bluetooth Headset dazu  auch dieses ist in den Farben gold und silber erhältlich. Preislich macht es keine Unterschied, für welche Farbe man sich entscheidet, beide Varianten kosten 349 Euro. Versandkosten fallen nicht an, da der Bestellwert über 100 Euro liegt.

Die Seite für die Vorbestellung des Oppo 7:

Der Versand soll dabei Anfang Juli 2015 erfolgen.

Für das Oppo R7 plus gibt es zwar inzwischen auch eine Produktseite (samt Farbvarianten) aber leider noch keine Preis und auch die Vorbestellung ist noch nicht möglich. Bei der Anwahl einer Farbe wird immer nur „sold out“ angezeigt.

Die technischen Daten im Detail:

  • 5 Zoll Display
  • Qualcomm MSM8939 Octa-core 1.5GHz
  • 3 GB RAM
  • 2320 mAh Li-Po Akku (fest verbaut)
  • 13 Megapixel Hauptkamera mit HDR

(via tabtech)

iPhone 5: Telekom stoppt Ausgabe der Premieren-Tickets

Die Deutsche Telekom hat vor einer Woche die Ausgabe der Premieren-Tickets für ein brandneues aber unbekanntes Smartphone gestartet. Ähnlich wie im letzten Jahr wird das iPhone 5 in der Aktion nicht konkret genannt, aber die zeitliche Gegebenheit und die Popularität des Apple-Smartphone lassen keine andere Schlussfolgerung zu. Mit dieser Werbekampagne hat die Telekom eine exklusive Möglichkeit für eine unverbindliche Vorbestellung angeboten und bereits im letzten Jahr haben zahlreiche Kunden diese Aktion wahrgenommen. Allem Anschein nach hat sich der rosa Netzbetreiber aber in diesem Jahr etwas übernommen, denn der hohe Andrang an die Premieren-Tickets konnte nicht bewältigt werden.

Am heutigen Tag hat die Telekom die Bestellungen der Premieren-Ticket beendet und sowohl das Online-Formular deaktiviert, als auch die Hotline-Mitarbeiter über die aktuelle Situation informiert. So können interessierte Kunden auch über die Hotline keine Tickets mehr bestellen. Gegenüber einem Leser von Apfeltalk wurde die überwältigende Bestellmenge als Grund für die Beendung der Aktion genannt. Dementsprechend werden nur noch bereits durchgeführte Reservierungen verarbeitet, um die Ausgabe der Tickets immer noch zu gewährleisten. Anscheinend ist das Kontingent für die neuen iPhones der Telekom schon ausgeschöpft. Ein sicheres Zeichen dafür, dass die neue Generation sicherlich wieder alle Rekorde brechen wird.

In der Zwischenzeit sind bei einigen Kunden auch die ersten Premieren-Tickets per Post angekommen, aber auch viele frühzeitige Besteller haben bislang noch nichts erhalten. Die Berichte der Leser sind total unterschiedlich. Grund dafür wird wohl der immense Ansturm sein, jedoch versichert die Telekom, dass jede durchgeführte Reservierung ein Ticket erhalten wird.

Im Gegensatz zum letzten Jahr hat sich der Brief nicht sonderlich geändert, nur die Anzahl der Telekom-Shops wurde auf 750 reduziert:

Lehnen Sie sich entspannt zurück. Wir halten Sie aktiv per SMS und E-Mail über alle wichtigen Meldungen auf dem Laufenden, so dass Sie zunächst nichts weiter tun müssen. Sobald es etwas Neues rund um die Vermarktung in Deutschland gibt, laden wir Sie zur Beratung und zum Abschluss Ihres Telekom Vertrags in einen unserer fast 750 Telekom Shops in der Nähe ein.

iPhone 5: Urlaubssperre bestätigt Verkaufsstart am 21. September

Das iPhone 5 geht langsam aber sicher auf die Zielgerade. In genau drei Wochen wird Apple die neue Generation der Öffentlichkeit präsentieren und endlich die Blogosphäre von den unendlichen Gerüchten befreien. Bislang ging man davon aus, dass das nächste Apple-Smartphone am 12. September im Rahmen einer großen Keynote vorgestellt wird und ab dem 21. September in den Verkauf geht. Dieses Gerücht hat nun erneut eine weitere Bestätigung erhalten, aber dieses Mal von einem Verizon-Mitarbeiter.

Laut den Informationen von TechCrunch hat der amerikanische Netzbetreiber Verizon eine pauschale Urlaubssperre vom 21. bis 30. September verhängt. Das nächste iPhone wird dem Bericht zufolge “fast sicher” ab dem 21. September in den Verizon-Shops verkauft werden. Allerdings haben sich auch einige Verizon-Mitarbeiter, vielleicht auf Geheiß von Apple, gemeldet, die nichts von der Urlaubssperre wüssten. Nichtsdestotrotz ist mittlerweile der 12. September ein sicherer Kandidat für die Vorstellung sowie den Vorbestellungsstart des iPhone 5 und falls die Sperre wirklich eintritt, dann sicherlich auf Grund des Marktstartes. Zumal auch in der Vergangenheit solche Angaben sehr oft den zukünftigen Verkaufsstart hervorgesagt haben.

Neben den genannten Termin erwartet die Gerüchteküche ein komplett erneuertes iPhone, dass sowohl ein flacheres Gehäuse beinhaltet als auch ein größeres Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 4 Zoll. Ansonsten wird die kleinere Nano-SIM und der schmalere Dock-Anschluss mit 9 Pins sein Debüt im neuen iPhone feiern. Außerdem wird momentan noch über eine weltweite LTE-Unterstützung spekuliert, die aber bislang noch nicht bestätigt wurde. Offen ist auch noch die Integration von Near Field Communcation (NFC).

Quelle TechCrunch