iPad mini, iPad 4, Smart Cover und Adapter jetzt vorbestellbar

Vor wenigen Minuten hat Apple die Vorbestellungen für das iPad mini, die vierte Generation des iPads, dem Smart Cover und den neuen Lightning-Adaptern gestartet. Seit 9:00 Uhr deutscher Zeit können interessierte Kunden die neuen Produkte vorbestellen und sich frühzeitig sichern. Der Andrang ist wie gewohnt ziemlich hoch und somit muss man mit einigen Verzögerungen sowie Server-Problemen rechnen.

Die Auslieferung der beiden iPads ist für den 2. November angekündigt, allerdings wird zu diesem Zeitpunkt nur die WiFi-Version verschickt. Die LTE-Variante wird erst Ende November an die Kunden ausgeliefert. Es ist aber davon auszugehen, dass die Lieferzeiten schnell in die Höhe schießen, so dass man sich bei der Bestellung beeilen sollte. Neben den neuen iPad ist auch das passende Smart Cover für die kleinere iPad-Variante im Sortiment zu finden. Darüber hinaus steht jetzt auch endlich ein Lightning auf VGA Adapter und ein Lightning auf Digitial AV Adapter zur Verfügung.

Alternativ zu den Vorbestellungen besteht aber auch die Möglichkeit am nächsten Freitag direkt im Apple Store eines der iPads zu ergattern. Der Ansturm wird sicherlich nicht allzu groß werden und neben den zehn deutschen Apple-Filialen, die um 8:00 Uhr die Pforten öffnen, werden die iPads auch bei den autorisierten Resellern zur Verfügung stehen.

Samsung Galaxy S3 Mini: Erscheinungstermin am 08. November?

Das Samsung Galaxy S3 Mini wurde vor genau einer Woche im Frankfurter Samsung Mobile Store offiziell vorgestellt und wird laut Angaben des südkoreanischen Unternehmens im Laufe des November in den Handel kommen. Ein konkreter Termin für den Verkaufsstart wurde leider nicht bekannt gegeben. Trotzdem haben die ersten Onlineshops den kleinen Bruder des aktuellen Spitzenmodells bereits ins Sortiment aufgenommen und die Vorbestellungen für das Gerät gestartet.

Bislang konnte das Smartphone nur bei Amazon und Cyberport vorbestellt werden, am heutigen Tag steht das Samsung Galaxy S3 Mini allerdings auch bei Notebooksbilliger zur Verfügung und beinhaltet ein interessantes Datum. Nach den Angaben des Onlineshops wird das Geräte voraussichtlich am 8. November erscheinen und an die Kunden rausgeschickt werden. Der Preis liegt bei den Händlern momentan zwischen 379 Euro und 399 Euro, sollte aber bis zur Erscheinung noch etwas fallen.

Somit halten wir nun den ersten Termin in den Händen und können uns auf eine baldige Veröffentlichung des Samsung Galaxy S3 Mini freuen. Die anderen Shops haben bislang noch kein Datum für die Lieferung angegeben, könnten aber in absehbarer Zeit mit dem Konkurrenten gleichziehen und auch einen Liefertermin preisgeben.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Auslieferung des neuen iPod touch und iPod nano beginnt

Im deutschen Apple Online Store steht momentan immer noch der Oktober als Lieferzermin für den iPod touch der fünften Generation, allerdings gibt es am heutigen Tag die ersten Meldungen, dass Apple mit der Auslieferung für die vorbestellen Geräte begonnen hat. Der neue iPod nano ist ebenfalls zu den Kunden unterwegs. Es wird aber ebenfalls angegeben, dass die neue Generation im Oktober versandfertig ist. Gleichzeitig haben aber auch die ersten Apple Retails Stores die beiden iPod-Modelle erhalten und können dort nur ausprobiert werden. Geräte zum Verkauf stehen jedoch noch nicht zur Verfügung. Die Liefersituation sollte sich also in den nächsten Tagen wieder einpendeln und in ausreichenden Stückzahlen vorrätig sein. Obwohl der Preis für das kleinste Modell mit 320 Euro sehr hoch angesetzt ist, wird sich der neue iPod sicherlich blendend verkaufen und gerade zum Weihnachtsgeschäft ein Renner werden.

Passend zu dieser Meldung ist auch ein erstes Unboxing-Video im Netz aufgetaucht:

via MobiFlip

iPhone 5: Über zwei Millionen Vorbestellungen am ersten Tag

Seit einigen Monaten beherrscht das iPhone 5 die Blogosphäre und Apple konnte einen bisher nie da gewesenen Hype erzeugen. Die Analysten haben bereits enorme Verkaufszahlen prophezeit und das neue Apple-Smartphone als größtes Upgrade in der iPhone-Geschichte bezeichnet . Am ersten Tag der Vorbestellungen hatten die Server von Apple sowie den verschiedenen Netzbetreibern mit einigen Probleme zu kämpfen und mussten einen regelrechten Ansturm standhalten. Das spiegelt sich nun auch in den offiziellen Verkaufszahlen des ersten Tages wider.

Gegenüber The Loop hat Apple bereits am Wochenende rausgerückt, dass man von der Nachfrage überwältigt gewesen sei, aber genaue Zahlen wurden zu diesem Zeitpunkt noch nicht genannt. Am heutigen Tag hat das Unternehmen aus Cupertino eine offizielle Pressemitteilung veröffentlicht und bekannt gegeben, dass sich das iPhone 5 in den ersten 24 Stunde über zwei Millionen Mal verkauft hat. Im Vergleich wurde das iPhone 4 damals im ersten Tag rund 600.000 Mal vorbestellt und das iPhone 4S mehr als eine Millionen Mal. Somit hat sich die Nachfrage jährlich verdoppelt und das iPhone 5 konnte einen neuen Rekord aufstellen. Im Laufe der nächsten Tage werden sicherlich noch zahlreiche weitere Einheiten verkauft, so dass sich die neue iPhone-Generation bereits im September knapp 10 Millionen Mal verkaufen wird.

Phil Schiller wird in der Pressemitteilung mit den folgenden Worten zitiert:

„iPhone 5 pre-orders have shattered the previous record held by iPhone 4S and the customer response to iPhone 5 has been phenomenal. iPhone 5 is the best iPhone yet, the most beautiful product we’ve ever made, and we hope customers love it as much as we do.“

Am 21. September startet auch der offizielle Verkauf in den Apple Stores, der nochmals für einen regelrechten Ansturm sorgen dürfte. Bereits jetzt haben sich einige hartgesottene Apple-Fans vor den Apple Store in New York positioniert und warten auf den Freitag.

Quelle Apple

iPhone 5: Vorbestellung bei Apple und Netzbetreibern gestartet

Wie bereits angekündigt hat der Apple Online Store die Pforten vor wenigen Minuten geöffnet und interessierte Kunden können das iPhone 5 ab einen Preis von 679 Euro vorbestellen. Geliefert wird das Ganze dann am 21. September, falls man frühzeitig bestellt hat. Die deutschen Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und O2 haben ebenfalls die Vorbestellungen begonnen und werden die eigenen Kunden mit der neuen Generation versorgen. Ein genaues Lieferdatum wird aber nicht genannt.

Benutzer, die bereits ein Premierenticket beantragt haben, können es nun direkt auf der Webseite oder telefonisch einlösen und je nach Vertrag kann das iPhone 5 bereits ab 1 Euro bestellt werden. Bei O2 bietet ebenfalls die Möglichkeit das neue iPhone direkt über die Webseite aber auch über die Hotline zu bestellen. Allerdings wird jetzt bereits auf eine längere Lieferzeit hingewiesen. Vodafone hat mit kurzer Verspätung auch die Webseite online geschaltet und akzeptiert nun erste Vorbestellungen.schläft anscheinend noch, denn hier gibt es noch keine Vorbestellmöglichkeit, nur die bekannte Vorregistrierung ist verfügbar.

Die Server bei den Mobilfunkanbietern und auch bei Apple sind auf Hochlast. Man sollte mit einer längeren Wartezeit rechnen und im Apple Online Store wurden bereits die Lieferzeiten auf zwei Wochen angehoben.

iPhone 5: Vorbestellungen starten heute ab 9 Uhr

Im Rahmen der gestrigen Keynote hat Apple bereits angekündigt, dass die Vorbestellungen für das iPhone 5 am morgigen Freitag starten. Ab dem 21. September wird das neue Apple-Smartphone dann im Einzelhandel erhältlich sein. Es wurde nun bekannt gegeben, dass sich das iPhone 5 morgen ab 9 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit im Apple Online Store vorbestellen lässt. Zur gleichen Zeit werden vermutlich auch die verschiedenen Mobilfunkanbieter die Vorbestellungen annehmen und ebenfalls die Preise für die zukünftigen Preise für die Verträge mit dem iPhone 5 veröffentlichen.

Bei Apple steht das iPhone 5 in Weiß oder Schwarz zur Verfügung und kann für 679 Euro in der kleinsten Version mit 16 GB Speicher erworben werden. Das mittlere Modell mit 32 GB schlägt mit 789 Euro zu Buche und die größte Variante mit 64 GB Speicher kostet stolze 899 Euro. Am 21. September werden die Läden ab 8 Uhr morgens die Pforten öffnen und sehr wahrscheinlich wieder endlose Schlangen verursachen. Ein frühzeitiges Anstehen ist somit Pflicht.

Am morgigen Tag könnten die Server des Apple Online Stores wieder überlastet sein und vermutlich erst zu einem späteren Zeitpunkt online gehen. Es wird empfohlen, dass man sich sein Konto schon vorab anlegt, die Kreditkarteninformationen ablegt und den Express-Checkout aktiviert. Dann kann die Bestellung schnell durchgeführt werden.

via MacRumors

iPhone 5: Chinesische Händler bieten dubiose Vorbestellungen an

Die kommende Generation des Apple-Smartphones wird erst für den Zeitraum zwischen September und Oktober erwartet, aber bereits jetzt steht das neue iPhone schon im Mittelpunkt der Gerüchteküche und zahlreiche Spekulationen rund um das zukünftige Design sind im Gange. Der chinesische Markt ist sogar schon einen Schritt weiter und bietet die ersten Geräte zur Vorbestellung an.

China ist einer der wohl größten Märkte für Smartphones und Tablets, wurde aber in der Vergangenheit immer erst nach der Einführung in Europa und den USA mit neuen Apple-Produkten beliefert. Die Nachfrage ist so enorm, dass Apple erst einmal im Vorfeld genug iPhones produzieren muss, um das Land mit Geräten auszustatten. Aus diesem Grund ist ein stetiger wachsender Markt für so genannter Zwischenhändler entstanden, die neue Produkte im Ausland erwerben und dann in China für einen höheren Preis an die Kunden verkaufen.

Beim neuen iPhone sind die Händler anscheinend schon etwas voreilig und nehmen bereits Vorbestellung an. Die ungeduldigen Kunden müssen aber mit einem heftigen Preis leben und bezahlen umgerechnet 900 Euro (6,999 Yuan). Die Händler haben natürlich keinerlei Informationen über die tatsächlichen Spezifikationen des Smartphones und werben aktuell mit einem spekulativen Design. Trotzdem scheinen zahlreiche Interessenten darauf anzuspringen und die ersten Geräte vorzubestellen. In Deutschland wäre solch ein Vorgehen zu diesem Zeitpunkt natürlich undenkbar.

Dieser Verkauf zeigt aber mal wieder, wie groß das Interesse an Apple-Produkten bei den Chinesen ist und wie enorm wichtig dieser Markt für das Unternehmen aus Cupertino ist. In Zukunft wird Apple sehr wahrscheinlich das bevölkerungsreichste Land nicht mehr vernachlässigen und vielleicht sogar schon beim kommenden iPhone direkt zum Verkaufsstart mit Geräten ausstatten.

via 9to5Mac Quelle Reuters

Samsung Galaxy S3 bricht alle Rekorde – Bereits neun Millionen Vorbestellungen

Das Samsung Galaxy S3 ist in aller Munde und neben dem nächsten iPhone das wohl meist erwartete Smartphone des Jahres. In knapp zwei Wochen wird das Samsung-Flaggschiff auf den Markt kommen und vermutlich neue Verkaufsrekorde aufstellen.

Denn wie der Nachrichtendienst Reuters vor kurzem berichtet hat, soll das Samsung Galaxy S3 stolze neun Millionen Vorbestellungen erreicht haben. Dieser Wert betrifft zudem nur die Netzbetreiber aus aller Welt, demnach sind die Geräte, die Kunden in den Onlineshops wie Amazon und Co. vorbestellt haben, nicht mit eingerechnet. Zusammengerechnet könnte am Ende des Tages eine bisher nicht da gewesene Summe herauskommen, zumal auch bei Amazon das High-End-Smartphone die Verkaufscharts seit geraumer Zeit anführt. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass das Samsung Galaxy S3 noch nicht für den amerikanischen Markt angekündigt wurde und vermutlich erst im Juni, mit LTE und Snapdragon S4 Dual-Core Prozessor, dort erscheinen wird.

Es bleibt spannend, ob Samsung die hohen Vorbestellungen auch einhalten kann und genügend Geräte im Vorfeld produziert hat.

Cyberport veröffentlicht Zahlen zu iPad 3 Vorbestellungen

Bisher wurden noch keine genauen Angaben über die bestellten Stückzahlen des neuen iPads von Apple veröffentlicht und wie bereits bekannt wurde sind mittlerweile alle Geräte vorerst ausverkauft. Die Wartezeit hat sich nach hinten verschoben und Kunden müssen jetzt zwischen zwei bis drei Wochen auf das neue iPad warten. Auch die verschiedenen autorisierten Händler von Apple haben Vorbestellungen angenommen und der Dresdner Multichannel-Händler Cyberport hat sich zu seinen Absatzzahlen geäußert.

Einen Tag nach der Vorstellungen sind bereits mehr als 10.000 Vorbestellungen eingegangen und haben für einen Umsatzrekord bei dem Apple-Händler gesorgt. Durch diese hohen Stückzahlen konnte Cyberport mit 7,5 Millionen Euro den höchsten Tagesumsatz in der Geschichte des Unternehmens verzeichnen.

In einer Pressemitteilung und auf der eigenen Facebook-Seite  wurde das folgendermaßen verkündet:

Olaf Siegel, Geschäftsführer von Cyberport, sieht den Umsatzrekord als Bestätigung: “In den letzten beiden Jahren hat sich das iPad als unser meistverkauftes Produkt erwiesen. Dass das neue iPad eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben würde, war daher schon absehbar. Ein Rekord-Tag wie der 8. März hat uns dennoch überrascht und gleichermaßen auch bestätigt. Er hat gezeigt, dass unseren Kunden neben dem Produkt auch der Service und das Vertrauen in den Online-Händler wichtig sind. Und für dieses Vertrauen bedanken wir uns herzlich.

Jedoch mussten die autorisierten Händler mittlerweile die Vorbestellungsoption einstellen, denn anscheinend kann Apple dem hohen Andrang nicht mehr erfüllen und muss demnach die Reißleine ziehen. Nichtsdestotrotz sollen die Kunden am 16. März das neue iPad erhalten.

Interessenten sollten am kommenden Freitag möglichst früh bei den verschiedenen autorisierten Apple-Händlern vorbeischauen und versuchen das heißbegehrte iPad zu ergattern. Die Wahrscheinlichkeit das gewünschte Modell zu erhalten ist erfahrungsgemäß bei den Partnern höher als bei den Apple Retail Stores.