Redmi Note 10 (pro) – Nutzer berichten von Überhitzungsproblemen im normalen Betrieb

Redmi Note 10 (pro) – Nutzer berichten von Überhitzungsproblemen im normalen Betrieb – Die Redmi Note 10 Serie scheint derzeit einige Probleme mit der Wärmeentwicklung zu haben. Der verbaute Qualcomm Snapdragon 760G Prozessor ist normalerweise nicht für eine heftige Wärmeentwicklung bekannt und daher ist das eher ungewöhnlich. Hitzeprobleme kennt man meistens von den Topmodellen mit dem hoch getakteten Spitzenprozessoren. Dennoch berichten auch Redmit Note 10 Nutzer von diesen Problemen.

Auf Reddit schreibt beispielsweise die Nutzer:

Hello, I own a Redmi note 10. I’ve had this phone for 2 weeks but since the last few days this phone has been annoying me. The phone becomes extremely hot doing normal tasks such as chatting on discord or scrolling through instagram or even watching a YouTube video.

oder

While playing games like, PUBG mobile, CoD mobile and genshin impact, my phone gets extremely hot within 10-15 minutes. It’s like 44/45°C! Or it’s normal? Is it UI or Hardware issue? I’m still in the replacement period, so should I replace the device?

Auch auf Twitter gibt es entsprechende Meldungen. Es scheint also nicht unbedingt ein Einzelfall bei einem eventuell defekten Gerät zu sein, sondern ein größeres Problem bei mehreren Nutzern.

Die Ursache für die Probleme ist bisher noch unebekannt. Es könnte beispielsweise ein Problem mit dem letzten Update sein, dass für zu viel Hitze sorgt, es könnte auch einfach am Sommer und vielen Hitzetagen liegen.

Bisher gibt es leider noch kein offizielles Statement von Xiaomi zu den Problemen beim Redmi Note 10 pro. Daher bleibt offen, was genau die Ursache ist und einen Bugfix gibt es für dieses Problem leider auch noch nicht. Es kann daher nicht schaden, bei den Geräten im Einsatz die Hitzeentwicklung im Auge zu behalten und eventuell auch die Grafik beispielsweise bei Spielen etwas herunter zu drehen um die Belastung des Prozessors etwas zu mindern. Dazu bleibt natürlich zu hoffen, das Redmi zeitnah auf die Probleme reagiert.

Weitere Artikel zum Redmi Note 10

Das neue iPad mit der Konkurrenz im Wärmevergleich

Nach der Veröffentlichung vom neuen iPad hat sich die Presse auf das Tablet gestürzt und natürlich alle Funktionen sowie Bestandteile unter die Lupe genommen. Schnell hat die amerikanische Presse die höhere Wärmeentwicklung entdeckt und sich darüber ausgelassen, obwohl die Konkurrenz meistens noch wärmer wird als das neue iPad.

Aus diesem Grund hat sich auch das US-Magazin Wired der Kritik angenommen und das neue iPad mit der Konkurrenz verglichen. Dabei wurde die Temperatur der Tablets bei intensiver Benutzung gemessen und in einer schönen Grafik dokumentiert. Auf sechs verschiedenen Tablets wurde jeweils 30 Minuten Dead Space gespielt und die entsprechende Gehäusetemperatur aufgezeichnet. Dabei wurde herausgefunden, dass drei der getesteteten Tablets eine höhere Wärmeentwicklung verzeichneten. Das neue iPad blieb in dem Test kühler als das ASUS Transformer Prime, Kindle Fire und BlackBerry Playbook, nur das Acer Iconia Tab A200 konnte besser als die beiden aktuellen iPad-Generationen abschneiden.

Somit lag die Temperatur vom neuen iPad bei rund 34 Grad Celsius und muss sich demnach nicht von der Konkurrenz verstecken. Im Grunde veranschaulicht das folgende Video und die oben gezeigte Grafik, dass die Kritiken nicht gerechtfertigt sind. Denn das neue iPad muss mit dem Retina-Display wohl die höchste Grafikleistung zur Verfügung stellen.

via 9to5Mac