WhatsApp SIM: Back-to-School mit Prepaid für Kinder

WhatsApp SIM: Back-to-School mit Prepaid für Kinder – Wer zum Anfang des neuen Schuljahres einen Prepaid Tarif für Einsteiger sucht oder das Kind zum ersten Mal mit einem Handy ausstatten will, sollte sich das WatsApp Sim Angebot für Kinder anschauen. Das Unternehmen bietet aktuell testweise den WhatsAll 4.000 Tarif für einen Monat kostenlos zum Testen an und hat dabei auch gleich eine ganze Reihe von Funktionen integriert, die vor allem für Kinder interessant sind, um den Umgang mit Mobilfunk und Handys zu lernen. WhatsApp Sim setzt dabei auf echtes Prepaid, so dass es eine vollständige Kostenkontrolle gibt und kein Kostenrisiko, wenn man das Gerät falsch bedient und beispielsweise vergisst, einen Anruf zu beenden oder eine falsche Sonderrufnummer wählt. Es kann dabei immer nur ausgegeben werden, was vorher auf die Simkarten geladen wurde und das können die Eltern selbst bestimmen.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Vorteilen für Kinder:

  • Jederzeit WhatsApp – auch ohne Datenvolumen* und ohne Guthaben immer erreichbar über WhatsApp
  • SIM-Verwaltung – komfortables und sicheres Handling für Eltern und Kind
  • Sperre für Fremdanbieter – unerwünschte Dienste und Abos können so blockiert werden
  • Echtes Prepaid – keine Laufzeit, volle Kostenkontrolle

WhatsApp SIM für Kinder findet man direkt hier.

Die WhatsAll 4.000 Option umfasst dabei 4.000 Freieinheiten, die für Gesprächsminuten, SMS oder auch pro MB Datenvolumen genutzt werden können. Diese Option kostet normalerweise 10 Euro im Monat und deckt an sich alle normalen Kosten ab, die anfallen können – bis zu maximal 4.000 Einheiten im Monat. Das sollte für Kinder ohne Probleme ausreichen. Die Option ist im ersten Monat kostenfrei, im zweiten Monat würden dann die 10 Euro vom Guthaben abgezogen werden, wenn genug Guthaben zur Verfügung steht. Eltern können diese Option aber auch jederzeit deaktivieren und dann nur noch den Grundtarif von WhatsApp Sim nutzen. Dieser Tarif steht dabei nicht nur am Schulanfang zur Verfügung, sondern man kann ihn auch danach noch buchen. 5G wird bei diesen Angeboten nicht unterstützt – das sollte für Kinder aber auch noch kein Problem sein.

WhatsApp SIM für Kinder findet man direkt hier.

WhatsApp SIM Prepaid – Tarifupgrade auf satte 4.000 Freieinheiten im Monat

WhatsApp SIM Prepaid – Tarifupgrade auf satte 4.000 Freieinheiten im Monat – WhatsApp Sim bietet vor allem kostenloses WhatsApp an (das Datenvolumen wird nicht berechnet) aber in Zeiten von Datenflatrates in fast allen Tarifen spielt das immer weniger eine Rolle. Daher setzt das Unternehmen zunehmend auf Freieinheiten, die flexibel für Megabyte, Gesprächsminuten oder SMS genutzt werden können. Das Unternehmen bietet schon jetzt den Prepaid Tarif mit den meisten Freiminuten im Monat und nun hat man diese nochmal aufgerüstet. Statt 3.000 Freieinheiten gibt es ab sofort über die WhatsAll 4.000 Option gleich 4.000 Freeinheiten. Der Preis bleibt dabei weiterhin bei 10 Euro im Monat.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Vorteile:

  • Echtes Prepaid: Keine lange Vertragsbindung
  • WhatsApp SIM Starter-Set mit 15 € Startguthabenwert, aufgeteilt in die vorinstallierte Tarifoption WhatsAll 4000 mit 4000 Einheiten für MB/MIN/SMS für die ersten 4 Wochen inklusive, danach 10€ /4 Wochen und einmalig 5 € Startguthaben
  • Unbegrenzt WhatsAppen (auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten – Aufladung alle 6 Monate notwendig zur Verlängerung des Aktivitätszeitfensters)
  • Einheiten-Logik: Einheiten flexibel einsetzbar für MB/Min/SMS
  • Kontrolle des Verbrauchs und Verwaltung des Tarifs via App und Kundenportal

Wenn man die Einheiten nur für Daten einsetzt, hätte man so eine Flatrate mit 4GB Datenvolumen im Monat.

Auch der WhatsApp 600 Tarif wurde aufgewertet und bietet nun 1000 Freieinheiten (kostet dafür auch nur 5 Euro im Monat).

Parallel hat WhatsApp SIM die Kunden-App grundlegend überarbeitet. Die App bietet ab sofort ein neues anspruchsvolles Design und eine noch übersichtlichere Benutzeroberfläche. Damit haben Kunden den Verbrauch ihrer Einheiten jederzeit fest im Blick. Zudem können sie über die App ganz bequem Guthaben aufladen, neue Tarifoptionen buchen oder ihre persönlichen Daten verwalten.

WhatsApp Sim nutzt dabei das Mobilfunk-Netz vom O2/Telefonica und hat auch Zugriff auf das 4G/LTE Netz von O2. Damit kann man bis zu 21,6MBit/s schnell surfen. Höhere Geschwindigkeiten stehen aber leider nicht zur Verfügung. Auch gegen Aufpreis gibt es nicht mehr Speed. Auch 5G steht aktuell bei den Prepaid Sim von Whatsapp SIM nicht zur Verfügung.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

WhatsApp SIM mittlerweile offiziell mit LTE

WhatsApp SIM mittlerweile offiziell mit LTE – Bei o2 hat man mittlerweile alle Kunden (auch im Prepaid Bereich) in ein einheitliches System überführt und es scheint so, als würden auch langsam die Konditionen der einzelnen Angebote angeglichen. So gibt es bei WhatsApp SIM mittlerweile offiziell LTE – bisher war die Nutzung zwar auch schon möglich gewesen, aber in der Regel nur inoffiziell und nicht als fester Vertragsbestandteil. Dies war eine Regelung aus Eplus Netz Zeiten, die O2 mehr oder weniger ohne offizielle Bestätigung weiter geführt hatte.

Mittlerweile wirbt WhatsApp SIM aber mit dem LTE Zugang auf der Webseite und verspricht neben LTE im O2 Netz auch Geschwindigkeiten von bis zu 21,6Mbit/s. Damit ist dieser Netz-Zugang fester Vertragsbestandteil und Kunden können sich darauf berufen – zumindest dann, wenn es in der Region auch ein LTE Netz von Eplus gibt.

Alle Details zum Prepaid Tarif gibt es direkt bei WhatsApp SIM*

Allerdings steht der Speed nicht in alle Tarifvarianten zur Verfügung. WhatsApp SIM bietet die schnellen Geschwindigkeiten von LTE nur den Kunden an, die eine monatliche Grundgebühr zahlen und daher eine der beiden WhatsAll Optionen gebucht haben. Ohne Option nutzt man lediglich den Basis-Tarif und dort ist (siehe Grafik unten) bei LTE nur ein rotes Kreuz – also ist der Zugang leider nicht möglich.

Derzeit ist beim Kauf der Karte die WhatsAll Option 1000 im ersten Monat kostenlos mit dabei. Man kann also auf diese Weise sehr gut testen, ob LTE in der eigenen Region wirklich einen Vorteil bringt oder nicht. Sollte man im zweiten Monat dann merken, dass die Internet Verbindung deutlich langsamer wird, weiß man sehr genau, welchen Vorteil LTE möglicherweise hat und kann entscheiden, ob dies die 5 oder 10 Euro monatlich mehr Wert ist.

Bei anderen Discountern im Netz von O2/Eplus scheint man im Übrigen noch nicht so weit zu sein, LTE offiziell zum Vertrag hin zu fügen. Bei ALDI Talk wird beispielsweise nach wie vor kein LTE erwähnt, auch wenn die maximalen Geschwindigkeiten hier bereits seit Monaten auf 21,6MBit/s angehoben wurden. Theoretisch erreicht man damit die gleiche maximale Geschwindigkeit wie auch bei WhatsApp SIM. Der Unterschied ist allerdings, dass bei WhatsApp SIM LTE fest integriert ist, während man bei ALDI Talk mit Glück darauf zugreifen kann, manchmal aber auch nicht.

Alle Details zum Prepaid Tarif gibt es direkt bei WhatsApp SIM*

WhatsApp SIM Tarif-Upgrade – 1.000 Freieinheiten zum gleichen Preis

Der Prepaid Discounter WhatsApp SIM rüstet sich für das Weihnachtsgeschäft und bietet ab morgen (13.10.2016) die WhatsAll 600 Option mit deutlich mehr Leistung an. Die Option umfasst jetzt bereits Freieinheiten, die für Gespräche, Internet-Verbindungen oder SMS genutzt werden können. Die neuen Leistungen ab morgen sehen dabei wie folgt aus:

  • 1.000 Freieinheiten (+400) für Gespräche, SMS oder Internet-Verbindungen
  • 21,6MBit/s Speed im Datenbereich (leider ohne LTE)
  • 10MB Datnvolumen monatlich kostenfrei
  • 10 Euro für die Option monatlich

Der Preis hat sich dabei nicht verändert, man bekommt einfach deutlich mehr Leistung zu den gleichen Kosten. Dazu gibt es noch eine weitere gute Nachricht: Die kostenlose WhatsApp Nutzung wird auch wieder eingeführt. Man kann mit den Karten zukünftig also auch den Messenger nutzen, wenn kein Guthaben mehr auf der Karte ist. WhatsApp SIM hatte diese Funktion bis Ende 2015 bereits im Angebot gehabt, dieses Feature dann aber wieder entfernt. Nun setzt man wieder auf die kostenfreie WhatsApp Nutzung und damit auf ein Merkmal, das es so nur bei wenigen Discountern auf dem deutschen Markt gibt.

Weitere Tarifdetails gibt es beispielsweise hier:

Insgesamt ist das Tarifupgrade ein sehr gutes Zeichen, denn es deutet auch an, dass WhatsApp SIM im Zuge der Fusion von Eplus und O2 nicht abgewickelt wird. Stattdessen stattet man das Unternehmen mit konkurrenzfähigen Optionen aus und zeigt damit, dass man auch zukünftig auf die Markt setzt.

Gleichzeitig wird auch das „powered by Eplus“ aus dem Auftritt entfernt. Damit macht man mittlerweile deutlich, dass man in der O2 Unternehmensgruppe angekommen ist.

Whatsapp SIM halbiert den Einstiegspreis für den Prepaid Tarif

5 Euro zahlen und Whatsapp SIM für 30 Tage testen. Whatsapper aufgepasst bei E-Plus gibt es schon seit längerer Zeit die Möglichkeit sich einen Tarif zu sichern, der speziell auf den Messenger Whatsapp zugeschnitten ist. Die Rede ist von Whatsapp SIM. Der Clou dabei: der Nutzer erhält eine SIM Karte mit Tarif, der jederzeit gebucht werden kann und kann auch bei aufgebrauchtem Datenvolumen Whatsapp weiter nutzen. Für nur 5 Euro kann man jetzt den WhatsAll 600 Tarif 30 Tage lang testen. Dazu erhält man ein Starterset, welches ein Startguthaben von 15 Euro umfasst.

Der WhatsAll 600 Tarif

Für 5 Euro kann man einmalig den WhatsAll 600 Tarif nutzen. Hier erhält man 600 frei nutzbare Einheiten und 180 MB Datenvolumen mit 21,6 Mbit/s. Die 600 Einheiten kann man beliebig für Telefonie, SMS oder mobiles Internet verbrauchen. Hat man sein Datenvolumen aufgebraucht und auch keine Einheiten mehr zur Verfügung kann man weiterhin uneingeschränkt Whatsapp nutzen. Einzig beim Übermitteln von Videodateien oder Sprachnachrichten können Verzögerungen auftreten. Der Vertrag ist jederzeit kündbar oder buchbar. Hat man im Monat bei Nutzung des Whatsapp 600 Tarifs sein Volumen verbraucht, kann man problemlos den Whatsall 240 Tarif nach buchen. Verfügt man am Ende der Laufzeit noch über Einheiten oder Datenvolumen verfällt dieses und man startet wieder mit den ursprünglichen Konditionen. Will man den Tarif auch im Ausland nutzen kann man diesen Aufrüsten. Mit dem Whatsapp SIM EU-Sprachpaket und WhatsApp SIM EU Internet-Paket kann man sich entweder 100 Gesprächsminuten für 4,99 Euro sichern, oder 100 MB für 4,99 Euro. Beide Optionen sind jeweils für 7 Tage gültig.

Weitere Details:

Whatsall 600 Option

  • 600 MB/Min./SMS
  • 1,7 Cent pro MB/Min./SMS
  • 180 MB Datenvolumen mit 21,6 Mbit/s
  • Whatsapp-Flat
  • Option jederzeit zu- und abbuchen
  • Für 10 Euro

Whatsall 240 Option

  • 240 MB/Min./SMS
  • 2,1 Cent pro MB/Min./SMS
  • 60 MB Datenvolumen mit 21,6 Mbit/s
  • WhatsApp Flat
  • Option jederzeit zu- und abbuchen
  • Für 5 €

Whatsapp SIM EU-Sprachpaket

  • 100 zusätzliche Gesprächsminuten im EU-Ausland für 4,99 Euro
  • 7 Tage gültig

Whatsapp SIM EU-Internetpaket

  • zusätzliche 100 MB Datenvolumen im EU-Ausland für 4,99 Euro
  • 7 Tage gültig

Wo ist die WhatsApp SIM App hin verschwunden?

Der Mobilfunk-Discounter WhatsApp SIM bietet zur Verwaltung der Prepaid Karte eine eigene App an, die den Online-Kundenbereich abbildet und damit die wichtigsten Funktionen zur Verwaltung der Prepaidkarte von WhatsApp SIM direkt auf dem Handy zur Verfügung stellt. In der Funktionsbeschreibung heißt es zu den Möglichkeiten der App:

  • gibt einen schnellen Überblick über die Optionen zu Deinem WhatsApp SIM Tarif
  • ermöglicht die bequeme Buchung von Optionen
  • informiert über bereits aktivierte WhatsApp SIM Optionen
  • bietet vollen Zugang zur Kundenselbstverwaltung über App
  • zeigt aktuellen Guthabenstand und die wichtigsten persönlichen Daten
  • erlaubt einfaches und schnelles Aufladen Deiner WhatsApp SIM Karte, automatisch oder als Sofortaufladung via: E-Plus Cash Card und Bankkonto/Kreditkarte

Leider ist die App für Android Nutzer derzeit aus dem Google Play Store verschwunden. Der direkte Link auf der Webseite von WhatsApp SIM funktioniert nicht mehr, über die Suchfunktion findet man die App auch nicht und auch die normale Google Suche führt nur zu einem nicht mehr funktionierenden Link.

Die Hotline von WhatsApp SIM ist ebenfalls ratlos. Dort hatte man bis gestern offensichtlich das Fehlen der App im Play Store noch gar nicht registriert, erst einige Nutzeranfragen brachten die Mitarbeiter darauf, dass die App verschwunden war. Die Meinungen der Hotline gingen dabei auseinander, von Wartungsarbeiten, einem Update oder kurzfristigen Störungen im Playstore war die Rede. Bei Google selbst verweist man auf die Entwickler:

Leider kann ich Ihnen bezüglich der ′what′s app sim app′ keine weitere Hilfe anbieten. Bitte wenden Sie sich direkt an den Entwickler für weitere Hilfe damit.

Das wäre in dem Fall Eplus und WhatsApp SIM, dort wusste man aber wie beschrieben bisher nichts von diesem Problem. Bisher gibt es daher auch noch keine Infos ob und wann die App für Android Nutzer wieder zur Verfügung stehen wird. Für iOS ist die App auf jeden Fall noch vorhanden.

via mobil-helden.de

Von 1000MB auf 10MB – WhatsApp SIM schränkt drastisch die kostenlose Nutzung ein

Bisher hatte WhatsApp SIM für alle Kunden monatlich 1GB für die kostenlose Nutzung von WhatsApp im Angebot. Chatten über den Messenger war damit nicht nur kostenfrei sondern verbrauchte auch kein Datenvolumen. Ab sofort gibt es an dieser Stelle deutliche Einschränkungen: für Neukunden wurde das kostenlose Volumen monatlich von 1GB auf 10MB reduziert. Es bleibt also nur ein geringer Bruchteil des bisherigen Volumens übrig. Nach Verbrauch der monatlichen 10MB wird im Übrigen nicht gedrosselt sondern das WhatsApp-Datenvolumen mit 24 Cent pro MB Datenverbrauch abgerechnet.

Einziger Lichtblick: die Regelung betrifft nur Neukunden, die aktuell einen der neuen Tarife von WhatsApp SIM bestellen. Bestandskunden können weiter die 1GB Datenvolumen kostenlos nutzen.

WhatsApp SIM hat neben der Verringerung der Inklusiv-Megabyte auch einige neue Optionen eingeführt. Im Detail:

  • WhatsAll 240 für 5€/Monat, 240 Einheiten wobei zusätzlich 60MB mehr Highspeed Volumen zur Verfügung steht (also max. 300MB)
  • WhatsAll 600 für 10€/Monat, wobei zusätzlich 180MB mehr Highspeed Volumen zur Verfügung steht (also max. 780MB)

Der Zusammenschluss von Eplus und O2 macht sich hier leider sehr negativ bemerkbar. O2 scheint deutlich mehr auf die Datenvolumen zu schauen, anders lässt sich dieser dramtische Einschnitt nicht erklären. Die WhatsApp SIM Karte verliert damit schlagartig ihr Alleinstellungsmerkmal und ist damit nur ein weiterer Eplus Tarif mit 9 Cent Abrechnung für Gespräche und SMS. Die 10MB kostenloses Volumen pro Monat gibt es im Übrigen so auch bei Blau. Bestandskunden sind zwar noch nicht von der Änderung betroffen, die Befürchtung ist aber natürlich auch hier, das WhatsApp SIM früher oder später die alten Tarife kündigt oder umstellt.

Wer nach passenden Alternativen sucht, findet eine kostenlose Messengerflat (nicht nur für Whatsapp) derzeit noch bei den neuen Congstar Prepaid Tarifen. Dort stehen nach wie vor 1GB Datenvolumen monatlich ohne Mehrkosten zur Verfügung.

 

http://www.prepaid-deutschland.de/whatsapp-sim-die-prepaidkarte-fuer-whatsapp-nutzer/