Windows und Get-Windows-10-App: Keine Clean-Installation möglich

Das kostenlose Upgrade auf Windows 10, für das Microsoft gerade die Get-Windows-10-App samt Reservierung verteilt, ist leider nicht auf einem neue bzw. leeren Rechner ausführbar. Voraussetzung ist eine installierte Vorgänger-Version – entweder Windows 7 SP1 oder Window 8.1.Wer also den Rechner vor dem Upgrade säuber will um Platz zu schaffen und alte Dateien zu entfernen, muss vorher mindestens eine Vorgänger-Version installieren und dann über das automatische Update die Windows 10 Version holen.

In den FAQ heißt es dazu:

Can I do a clean install using the Free upgrade?

No, it will require that you are running a previous qualifying version and start the upgrade from within the qualifying version.

Dazu kann das Upgrade nur auf dem Rechner durchgeführt werden, auf dem die Reservierung durchgeführt wurde. Der Windows 10-Key gilt nur für den Rechner, auf dem die Installation durchgeführt wurde. Damit ist es nicht möglich den Key auf anderen Systemen einzusetzen und auch größere Änderungen bei der Hardware (zumindest beim Motherboard) können zu Probleme mit dem Lizenzkey führen.

Wer bislang noch keine Get-Windows-10 App erhalten hat, sollte folgende Punkte prüfen:

  • Start klicken (oder Windows Key + S bei Window 8.1)
  • „installierte Updates anzeigen“ eintippen und mit Enter bestätigen
  • es sollte ein Update mit der Nummer KB3035583 angezeigt werden
  • falls das nicht angezeigt wird sollte man die Windowsversion prüfen. Diese muss KB2952664 (Windows 7 SP1) oder KB2976978 (Windows 8.x) sein, ansonsten muss man erst Windows auf den neusten Stand bringen
  • falls die Version aktuell ist: Start klicken (oder Windows Key + S bei Window 8.1) und „windows update“ eingeben
  • das Update mit der Nummer KB3035583 installieren

Für einige mobile Geräte sowie einige Pro Versionen von Windows 8.1 scheint es noch kein Update zu geben. Im mobilen Bereich hat Microsoft angekündigt, dass die entsprechenden Versionen im Laufe des Jahres bereit stehen werden. Auch die Windows Handys erhalten also ihr Update auf Windows 10 – es dauert nur etwas länger.

Windows 10 kommt am 29. Juli 2015 – das sind die Systemvoraussetzungen

Windows 10 kommt am 29. Juli 2015 – das sind die Systemvoraussetzungen – Microsoft plant den Produktstart von Windows 10 für den Sommer. Ab 29. Juli 2015 soll die neue Version verteilt werden, unter anderem stehen dann kostenlose Updates für Windows 7 und Windows 8.1 zur Verfügung. Insgesamt soll die Version in 190 Länder und für 111 Sprachen ausgespielt werden.

Daten für das kostenlose Windows 10 Upgrade können bereits geladen werden

Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 werden derzeit von Microsoft informiert, dass es bald die Möglichkeit gibt, kostenlos auf Windows 10 zu wechseln. Dazu kann eine App („Get Windows 10-App„) geladen werden über die man sich für das Update anmelden kann. Dazu gibt es ein neues Smybol am Bildschirmrand. Microsoft hat diesen Prozess hier nochmal dargestellt.  Ist die Reservierung abgeschlossen werden bereits im Hintergrund wichtige Dateien auf dem Rechner installiert um am 29. Juli nicht das gesamte Update mit einem Schlag laden zu müssen. Das senkt die Wartezeit beim Updateprozess und entlastet natürlich auch die Server von Microsoft da so die Last etwas mehr zeitlich verteilt wird.

Die Systemvoraussetzungen für Windows 10

Microsoft war bei den Hardware-Anforderungen für die 10er Version von Windows vergleichsweise zurückhaltend. Die Voraussetzungen unterscheiden sich kaum von denen für Windows Vista. Das heißt das auch viele ältere Rechner mit dem neuen System arbeiten werden können. Wichtig ist aber, das die Software auf dem neusten Stand ist, das heißt Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 Update installiert sind.

Die Systemvoraussetzungen für Windows 10 im Detail:

  • Prozessor mit 1 GHz
  • 1 bis 2 GB Arbeitsspeicher wobei die 2GB nur für die 64-Bit-Version benötigt werden
  • 16GB Festplattenspeicher (32Bit)
  • Bildschirm mit 1.024 x 600 Pixeln
  • DirectX 9

Diese Werte sind aber natürlich nur die Mindest-Voraussetzungen für die Lauffähigkeit der Version. Damit ist noch nicht ausgesagt, wie gut Windows 10 auf dieses Systemen dann nutzbar ist und welche Warte- bzw. Ladezeiten es im Betrieb gibt. Microsoft schreibt dazu auch in den FAQ:

 

Die Kompatibilität für die Aktualisierung eines Gerätes hängt nicht nur von den Systemspezifikationen ab, sondern auch von Treibern und Firmware, Anwendungskompatibilitäten und der Unterstützung von Funktionalitäten. Unabhängig davon, ob ein Gerät die Mindestsystemanforderungen für Windows 10 erfüllt oder nicht.

Die Get-Windows-10-App wird auch eine Funktion enthalten mit der man prüfen kann ob die Systemvoraussetzungen vorliegen.

 

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter