Windows 11offiziell vorgestellt – so holt man sich die neue Version

Windows 11offiziell vorgestellt – so holt man sich die neue Version – Microsoft hatte es offensichtlich eilig und hat Windows 11 bereits zum Download bereit gestellt. Man kann also ab sofort die eigenen Geräte auf Windows 11 aufrüsten, die automatische Verteilung scheint aber noch nicht gestartet zu sein.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Der heutige Tag markiert einen aufregenden Meilenstein in der Geschichte von Windows. Da der Tag in jeder Zeitzone der Welt zum 5. Oktober wird, beginnt die Verfügbarkeit von Windows 11 durch ein kostenloses Upgrade auf berechtigten Windows 10-PCs und auf neuen PCs mit vorinstalliertem Windows 11, die ab heute erworben werden können.

Windows ist eine treibende Kraft für Innovation. Es ist eine dauerhafte Plattform, die jeder von uns schaffen kann. Und es ist die Heimat von über einer Milliarde Menschen, um ihre Arbeit zu erledigen, ihre Träume zu leben und sich mit den Menschen zu verbinden, die sie lieben.

Wir sind begeistert, Windows 11 zu starten; Die gesamte Benutzererfahrung bringt Sie näher an das, was Sie lieben, befähigt Sie zu produzieren und inspiriert Sie zum Kreieren. Windows 11 vermittelt ein Gefühl von Ruhe und Offenheit. Es gibt Ihnen einen Ort, der sich wie zu Hause anfühlt. Es ist sicher und alles ist so konzipiert, dass es sich um Sie dreht.

Bei deutschen Nutzern wird die Version bisher wohl noch nicht als Update angeboten, man kann sich Windows 11 aber hier bereits prüfen:

Eventuell lohnt es sich aber, nicht direkt zum Start auf Windows 11 umzusteigen, denn es wird am Anfang sicher noch eine ganze Reihe von Fehlern geben.

Windows 11 – neue Insider Preview Version mit neuen Funktionen

Microsoft hat gestern die neuste Version für das kommende Windows 11 zum Download zur Verfügung gestellt und neben Bugfixes aus der alten Version wurden auch einige neue Features hinzugefügt. Die neuen Funktionen sehen dabei laut dem Unternehmen wie folgt aus:

  • Start now verfügt über ein Suchfeld, mit dem Sie leichter finden können, wonach Sie suchen.
  • Die Taskleiste wird jetzt auf mehreren Monitoren angezeigt, die über Einstellungen> Personalisierung> Taskleiste aktiviert werden können.
  • Wir haben mehrere Dialogfelder für Systemwarnungen aktualisiert, z. B. die Warnung, wenn der Akku Ihres Laptops fast leer ist oder Sie Ihre Anzeigeeinstellungen mit dem neuen visuellen Design von Windows 11 ändern.
  • Die Einstellungen für den Energiemodus sind jetzt auf der Seite Energie & Akku in den Einstellungen verfügbar.
  • Ein Rechtsklick auf den Desktop hat jetzt direkt eine Aktualisieren-Option, ohne dass Sie auf „Weitere Optionen anzeigen“ klicken müssen.
  • Ein Rechtsklick auf eine .ps1-Datei im Datei-Explorer hat jetzt direkt eine Ausführung mit PowerShell-Optionen, ohne dass auf „Weitere Optionen anzeigen“ geklickt werden muss.
  • Verfügbare Snap-Layouts bei Verwendung kleinerer PCs im Hochformat wurden für diese Haltung optimiert. Sie können jetzt anstelle von vier Quadranten drei Apps übereinander ausrichten.
  • Basierend auf der Zusammenarbeit mit dem beliebtesten GIF-Anbieter in China, weshineapp.com, sind GIF-Auswahlen jetzt für Windows-Insider in China über das Emoji-Panel (WIN + .) verfügbar.
  • Wenn als Standort China festgelegt ist, werden GIF-Daten von weshineapp.com angezeigt.
  • Ein Rechtsklick auf das Lautstärkesymbol in der Taskleiste enthält jetzt eine Option zur Behebung von Soundproblemen.

Windows 11 – Insider Build steht kostenlos zum Download bereit

Microsoft hat den ersten Insider Build zum kostenlosen Download bereit gestellt. Man muss dazu Teil des Insider-Programms sein, dann kann man Windows 11 in der ersten Version (Build 22000.51) offiziell herunter laden. Damit gibt es nach all den Leaks nun auch einen offiziellen Blick auf die neuen Windows 11 Version.

Der Build ist natürlich noch nicht für den offiziellen Einsatz gedacht, sondern in erster Linie zum Testen. Man sollte den Download daher auch nur auf Testsystemen nutzen um zu vermeiden, dass bei Fehlern oder Problemen Daten verloren gehen.

Windows 11 – Diese Voraussetzungen sind notwendig

Es gibt neue Details rund um das kommende Windows 11. Die Voraussetzung für die Nutzung des Betriebssystems sind relativ niedrig und dürften von den meisten PC Systemen ohne Probleme erfüllt werden. Konkret sehen die Anforderungen wie folgt aus.

  • 4GB RAM
  • 1GHz or Faster compatible with 64 bit processor
  • 64GB Storage

Dazu soll jedes Windows 10 System die Möglichkeit zum (kostenlosen) Update auf Windows 11 erhalten. Wie es mit noch laufenden Systemen mit Windows 7 und 8 aussieht ist aber bisher noch offen. Dazu soll Windows 11 die Möglichkeit haben, Android Apps zu nutzen. Das könnte eine wirklich interessante Ausweitung des Funktionsumfangs bedeuten.

Windows 11 – ISO File bereits geleakt und erste Bilder verfügbar

So hatte sich das Microsoft sicher nicht vorgestellt. Die Windows 11 Version ist als ISO File bereits verfügbar und viele Nutzer testen daher gerade die neue Version aus. Es gibt entsprechend schon viele Bilder zum neuen Windows 11 und die ersten Tests dürften auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die ersten Bilder zeigen dabei ein sehr deutlich überarbeitetes Design in einem aufgeräumten Look ohne Schnörkel. Man erkennt vor allem an der Taskleiste aber dennoch recht gut, dass es sich um Windows handelt.

Windows 11 soll am 24. Juni vorgestellt werden

Microsoft hat jetzt mehrere Jahre mit Windows 10 gearbeitet und die Version des Betriebssystem unter gleichem Namen immer weiter entwickelt. In diesem Jahr soll es nun den großen Cut geben und man will Windows 11 als neuste Version mit neuen Funktionen und Design vorstellen.

Angeblich soll die Vorstellung der neusten Variante des Betriebssystem dabei bereits am 24. Juni 2021 erfolgen, zumindest wenn man einigen Leakern glaubt. Eine offizielle Bestätigung von Microsoft dazu gibt es aber leider noch nicht. Das Event am 24. Juni ist zwar offiziell, nicht aber, was genau Microsoft der Öffentlichkeit präsentieren wird. Dazu bleibt auch offen, ob ein mögliches Windows 11 dann auch bereits als Download oder Beta zur Verfügung steht oder ob das Unternehmen nur einen Blick auf das neue Betriebssystem gibt.

Generell hatte Microsoft den 24. Juni als Tag genannt, an dem man über „what’s next for Windows“ informieren wollte. Das könnte daher gut zur Vorstellung einer neuen Windows 11 Version passen.

Der Support für die aktuelle Version von Windows 10 läuft nach aktuellen Planungen zum 14. Oktober 2025 aus. Bis dahin soll es auch für die bisherige Version Updates geben. Das muss aber natürlich nicht heißen, dass es bis dahin nicht auch ein Windows 11 als parallele Version geben könnte – nach wie vor laufen ja sehr unterschiedliche Windows Versionen auf den Rechnern weltweit.

Microsoft macht es auf jeden Fall spannend und vor allem inhaltlich fehlen derzeit noch viele Details, was genau das Unternehmen für ein kommendes Windows 11 plant. Daneben sind die Hoffnungen natürlich groß, dass es eventuell auch wieder eine mobile Version geben wird, so dass man Windows nach vielen Jahren endlich auch wieder auf Smartphone einsetzen könnte.

Windows 11 Anleitung und Handbuch in Deutsch

Windows 11 Anleitung und Handbuch in Deutsch – Microsoft hat mit Windows 11 zum ersten Mal nach mehreren Jahren wieder einen neuen Namen für das Windows Betriebssystem auf den Markt gebracht. Windows 10 wurde zwar auch immer weiter entwickelt, der Name an sich bliebt aber gleich und nur die Build Nummer unterschied die Versionen untereinander.

Microsoft schreibt selbst zum neuen Ansatz von Windows 11:

Die Verantwortung, für so viele Menschen zu designen, nehmen wir nicht auf die leichte Schulter. Die letzten 18 Monate brachten eine unglaubliche Veränderung in der Art und Weise, wie wir unsere PCs verwendet haben; Wir gingen davon, den PC in unser Leben einzupassen, zu dem Versuch, unser ganzes Leben in den PC zu integrieren. Unsere Geräte waren nicht nur der Ort, an dem wir zu Besprechungen, Kursen und Erledigungen gingen, sondern auch, um mit Freunden Spiele zu spielen, unsere Lieblingssendungen anzuschauen und, vielleicht am sinnvollsten, miteinander in Kontakt zu treten. Dabei haben wir Bürogeplänkel, Flurgeschwätz, Workouts, Happy Hours und Urlaubsfeiern digital nachgebaut.

Was so stark war, war die Verschiebung des PCs, die wir sahen und fühlten – von etwas Praktischem und Funktionalem zu etwas Persönlichem und Emotionalem. Dies hat uns bei der Entwicklung der nächsten Windows-Generation inspiriert. Um Ihnen einen vertrauten Ort zu schaffen, an dem Sie kreieren, lernen, spielen und vor allem auf neue Weise verbinden können.

Generell basiert Windows 11 auf Windows 10 und die Benutzerführung und Steuerung ist daher in vielen Bereichen gleich. Es gibt aber auch neue Funktionen und neue Menüs, die man so noch nicht von Windows 10 kennt und an diesen Stellen unterscheidet sich die Steuerung dann doch.

Windows 11 Anleitung und Handbuch in Deutsch

Leider stellt Microsoft kein offizielles Handbuch für Windows 11 zur Verfügung. Es gibt also nur einige Sicherheitshinweise zu dem neuen Betriebssystem und keine komplette Einführung und Erklärung. Dafür haben Drittanbieter mittlerweile eine Reihe von Anleitungen und Handbüchern für verschiedene Zielgruppen aufgelegt. Diese kann man aber meistens nur kostenpflichtig bestellen, dennoch kann sich so einen Investition lohnen, vor allem dann, wenn es immer mal wieder Frage rund um Windows 11 gibt.

Den Online-Bereich für Windows 11 Inhalte gibt es direkt bei Microsoft, allerdings hat das Unternehmen bisher noch keine Inhalte eingestellt. Sobald das nachgeholt wird, werden wir es hier ergänzen. Wer selbst schauen will, findet diesen Bereich hier:

TIPP: Einige Hersteller bringen zu ihren PC und Laptop Systemen teilweise eigenen Anleitungen zu Windows 11. Wer also ein neues Gerät kauft, hat teilweise ein Handbuch mit dabei, dass spezifisch auf Windows 11 und das gekaufte Gerät eingeht. Leider setzen aber immer weniger Anbieter auf solche Zugaben.

Weitere Artikel rund um Windows 11

Windows 11 – Widget abschalten und deaktivieren

Windows 11 – Widget abschalten und deaktivieren – Widgets sind eines der wichtigsten Elemente, die Ihren PC smarter aussehen lassen. Außerdem dienen sie als Verknüpfung für den einfachen Zugriff auf verschiedene Anwendungen. Von Nachrichten bis hin zu Musikplayern können Sie Widgets für viele verschiedene Anwendungen erhalten. Microsoft hat die Interessen und Nachrichten mit Widgets in Windows 11 übernommen. Gerüchten zufolge könnte Microsoft das Panel der Widgets für Drittentwickler öffnen. Alles, was Sie jetzt bekommen können, ist Microsofts eigenes Wetter, Nachrichten, Fotos, Aktien und andere. Aber es gibt einige Leute, die keine Widgets auf ihrem PC wollen. Daher soll es hier darum ehen, Methoden aufzuzeigen, wie man die Widgets unter Windows 11 wieder loswird und sie einfach abschalten kann.

Windows 11 Widgets deaktivieren

Mit der neuen Version können Sie die Funktion zum Deaktivieren der Widgets nutzen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die Widgets in Windows 11 zu entfernen.

Deaktivieren über das Taskleisten-Kontextmenü

Suchen Sie zunächst das Widgetsymbol und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Zusammen mit allen anderen Optionen erhalten Sie eine Option mit der Aufschrift „Aus der Taskleiste ausblenden“. Mit dieser Option können Sie die Widgets sofort aus dem Fenster entfernen. Mit dieser einfachen Änderung wird die Schaltfläche „Widgets“ nicht mehr in Ihrer Taskleiste angezeigt.

Deaktivieren Sie die Windows 11-Widgets in den Taskleisteneinstellungen

Eine weitere sehr einfache Möglichkeit, die Widgets zu deaktivieren, ist über die Taskleiste von Windows. Hier sind einige der Schritte, die Sie befolgen müssen, unten mit Details angegeben:

  • Klicken Sie zunächst mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Bereich Ihrer Taskleiste und klicken Sie auf Taskleisteneinstellungen.
  • In dieser Einstellungsoption finden Sie die Option Widgets. Alles, was Sie tun müssen, ist sie zu deaktivieren.
  • Die Schaltfläche Widgets wird aus der Taskleiste entfernt.

Sie können die Widgets auch über die Einstellungs-App von Windows deaktivieren. Öffnen Sie die Einstellungen-App und gehen Sie unter den anderen Optionen zur Option Personalisierung. Auf der Registerkarte „Personalisierung“ finden Sie einige Optionen wie Sperrbildschirm, Themen, Start, Touch-Tastatur und andere.

Dort finden Sie die Option „Taskleiste“. Sie führt Sie zur Einstellungsseite für die Taskleiste, wo Sie die Option Widgets finden. Deaktivieren Sie einfach die Widgets auf der Seite, um sie alle vom PC auszublenden.

Windows 11 Widgets mit dem Registrierungseditor entfernen

HINWEIS: Registry Änderungen können auch Schaden verursachen, diese Variante sollte man nur nutzen, wenn man weiß, was man tut.

Ein weiterer seltener, aber effektiver und zuverlässiger Weg, die Widgets von Ihrem Windows zu löschen, ist der Registrierungseditor. Im Folgenden erfahren Sie, wie der Prozess abläuft.

Öffnen Sie zunächst den Registrierungs-Editor, indem Sie „regedit“ in die Suchleiste von Windows eingeben. Sie können auch die Option „Ausführen“ öffnen und dort „regedit“ eingeben. Daraufhin wird der Registrierungseditor in Windows 11 geöffnet. Scrollen Sie in den Optionen nach unten, um den Ordner „Taskbar Da“ zu finden. Nun müssen Sie den Ordner auswählen und mit der rechten Maustaste darauf klicken.

Sie erhalten verschiedene Optionen, wählen Sie jedoch die Option „Wertdatenfeld“ aus. Ändern Sie den Wert des Feldes auf Null. Klicken Sie nun auf OK und starten Sie den Computer neu.

Dies sind einige der beliebtesten Optionen, die Sie zum Ausblenden, Entfernen oder Löschen der Widgets in Windows 11 wählen können. Nun, da Sie wissen, wie Sie Windows 11-Widgets deaktivieren können, wählen Sie die für Sie beste Methode und entfernen Sie sie noch heute.

Weitere Artikel rund um Windows 11

Windows 11 auf OnePlus und Xiaomi Smartphones zum Laufen gebracht

Windows 11 auf Huawei und Xiaomi Smartphones zum Laufen gebrachtWindows 11 steht derzeit in den Startlöchern und es sieht so aus, als hätte Microsoft beim neuen System auch darauf geachtet, dass es möglichst plattformübergreifend genutzt werden kann. Der Entwickler Xilin Wu zeigt zumindest, dass man Windows 11 mit etwas technischer Hilfe auch auf Android Geräten zum Einsatz bringen kann und dass die Software dann auch auf Smartphones läuft – in dem Fall auf Geräten von einem OnePlus 6T und einem Xiaomi Mi 8. Testanforderung war auch ein Samsung Galaxy S9+ zum Laufne zu bringen, hier gibt es aber leider kein Video.

Bei hothardware schreibt man dazu:

Windows 11 ist endlich in freier Wildbahn, und obwohl es einige frühe Vorbehalte gibt, scheint es ein nettes Update für das Windows-Ökosystem zu sein. Jetzt, da Microsoft es jedoch öffentlich zugänglich gemacht hat, bedeutet dies auch, dass die Leute bis zum Äußersten daran herumbasteln können. Einige Entwickler haben genau das auch getan, mit Berichten darüber, dass Windows 11 jetzt auf Android-Handys mit nur ein wenig Software-Hilfe ausgeführt wird. Xilin Wu ist Entwickler des GitHub-Projekts „Renegade“, bei dem „die Leute versuchen, edk2 auf verschiedene Telefone zu portieren“. EDK2 ist eine Open-Source-UEFI-Implementierung, die es ermöglicht, ARM-basierte Betriebssysteme nach der Portierung auf Telefone zu laden. In diesem Fall war das Ziel, Windows 11 auf Qualcomms Snapdragon 845, der Plattform innerhalb von OnePlus 6T, Xiaomi Mi 8 und Galaxy S9 Plus, zum Laufen zu bringen.

Wichtige Kompetenten wie der Touchscreen, USB, Bluetooth und auch die GPU wurden dabei zum Laufen gebracht (wenn auch teilweise nicht mit allen Funktionen), WLAN, die Sensoren und auch die Audiofunktionen blieben aber offline. Das dürfte eine Frage der passenden Treiber sein und wenn man etwas mehr Zeit investiert, wird man wohl auch diese Systeme noch aktivieren können. Generell scheint Windows 11 also ein recht breites Einsatzgebiet bekommen zu können, wenn Microsoft das will und es bleibt abzuwarten, ob eventuell dies tatsächlich auch so gedacht ist und Windows 11 auch mobil mehr zum Einsatz kommen soll.

Video: Windows 11 auf Huawei und Xiaomi Smartphones