Apple: die Zusammenfassung des WWDC20 als Video

Apple: die Zusammenfassung des WWDC20 als Video – Apple hat die Zusammenfassung der Entwicklerkonferenz WWDC20 als Videos online gestellt und bietet damit die Möglichkeit, die Entwicklungen anzuschauen, auch wenn man zur WWDC20 selbst keine Zeit hatte. Die Videos kommen dabei direkt von Apple und nicht von Drittportalen. Mittlerweile wurden die Videos auch mehr als 1,5 Millionen Mal aufgerufen – es scheint also nach wie vor Informationsbedarf zu den neusten Entwickungen bei Apple zu geben.

Apple: Everything you need to know about WWDC 2020, day one

Video: Day Two at WWDC 2020: Take a deep dive into WidgetKit and App Clips

Die neuen Funktionen in iOS 14

  • Widgets stehen zukünftig auch für den Home-Screen bereit und können individuell ausgerichtet werden.
  • Siri bekommt etwas weniger Platz und wird ein kompakteres Design erhalten. Dazu wird auch Bild-in-Bild unterstützt – insgesamt hat Apple den Bereich Siri und Anrufe deutlich überarbeitet.
  • Translate ist als beste und einfachste App für die Übersetzung von Gesprächen konzipiert und bietet eine schnelle und natürliche Übersetzung von Sprache und Text zwischen elf verschiedenen Sprachen.4 Der On-Device-Modus ermöglicht es Nutzern, alle Funktionen der App auch offline zu nutzen.
  • Siri erweitert ihr Wissen und ihre Antworten auf komplexe Fragen, die aus dem Internet stammen und kann nun auch Audionachrichten versenden. Das Diktieren über die Tastatur passiert auf On-Device, wenn man Nachrichten, Notizen, E-Mails und mehr diktiert.
  • Die Home App macht die intelligente Haussteuerung mit neuen Automatisierungsvorschlägen und erweiterten Bedienelementen im Control Center für einen schnelleren Zugriff auf Zubehör und Szenen noch einfacher. Adaptive Lighting für kompatible HomeKit-fähige Leuchten passt die Farbtemperatur im Laufe des Tages automatisch an, und mit der On-Device Gesichtserkennung können kompatible Türklingeln mit Videofunktion und Kameras Freunde und Familie identifizieren. Die Home App und HomeKit sind so konzipiert, dass sie größtmögliche Privatsphäre bieten und sicher sind. Sämtliche Informationen über das Heimzubehör eines Nutzers sind durchgehend verschlüsselt.
  • AirPods erhalten dank automatischer Geräteumschaltung die Fähigkeit, Audio nahtlos zwischen Apple-Geräten umzuschalten.7 Räumliches Audio mit dynamischer Verfolgung von Kopfbewegungen ermöglicht ein theaterähnliches Erlebnis mit den AirPods Pro. Durch die Anwendung von Audiofiltern mit Richtungssteuerung und die subtile Anpassung der Frequenzen, die jedes Ohr empfängt, können Klänge praktisch überall im Raum platziert werden, um ein eindrucksvolles Hörerlebnis zu bieten.
  • Digitale Autoschlüssel bieten Nutzern eine sichere Möglichkeit, das iPhone oder die Apple Watch zum Entriegeln und Starten ihres Autos zu verwenden. Digitale Autoschlüssel können einfach mit Hilfe von Nachrichten geteilt oder über iCloud deaktiviert werden, wenn ein Gerät verloren geht, und werden in diesem Jahr durch Nutzung von NFC möglich sein.8 Apple hat außerdem die nächste Generation digitaler Autoschlüssel vorgestellt, die auf der Ultra-Breitband-Technologie für Raumerkennung basiert und über den U1 Chip möglich wird, mit dem Anwender zukünftige Automodelle entsperren können, ohne ihr iPhone aus der Hosentasche oder Tasche nehmen zu müssen. Sie wird im kommenden Jahr erhältlich sein.
  • „Wo ist“ wird mit dem neuen „Wo ist“-Zubehörprogramm Unterstützung beim Finden von Geräten und Zubehör von Drittanbietern bieten. Das ermöglicht Anwendern mit Hilfe der Wo ist-App neben den Apple-Geräten auch andere, für ihr Leben wichtige, Gegenstände zu lokalisieren. Der Datenschutz der Nutzer bleibt dabei zentrales Element mit einer intergrierten Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Ein Entwurf der Spezifikation ist ab heute für Zubehör- und Gerätehersteller verfügbar.
  • Safari bietet eine Übersicht über den Datenschutz mit einem Tastendruck, sodass Nutzer einfach einsehen können, welche seitenübergreifenden Tracker blockiert wurden, eine sichere Passwortkontrolle, um Anwendern zu helfen, gespeicherte Passwörter zu erkennen, die möglicherweise an einer Datenschutzverletzung beteiligt waren, und einen integrierten Übersetzer für ganze Webseiten.9
  • Health verfügt über völlig neue Möglichkeiten, um seinen Schlaf zu managen, Geräuschpegel besser zu verstehen, die die Hörfähigkeit beeinträchtigen können und eine neue Health Checklist — ein zentraler Ort zur Verwaltung von Gesundheits- und Sicherheitsfunktionen — einschließlich Notruf SOS, Notfallpass, EKG, Sturzerkennung und mehr.10 Health bietet auch Unterstützung für neue Datentypen für Mobilität, Gesundheitseinträge, Symptome und EKG.
  • Die Wetter App und das Widget halten Anwender über Unwetterereignisse auf dem Laufenden und eine neue Niederschlagskarte für die nächste Stunde zeigt den Niederschlag im Minutentakt an, wenn Regen vorhergesagt ist.11
  • Bedienungshilfen beinhalten Headphone Accommodations, das leise Töne verstärkt und Audio so abstimmt, damit Musik, Filme, Telefonanrufe und Podcasts knackiger und klarer klingen, sowie Gebärdenspracherkennung in FaceTime-Gruppenanrufen, die die Person, die Gebärdensprache in einem Videoanruf benutzt, stärker hervorhebt.12 VoiceOver, das führende Bildschirmvorleseprogramm für die Blinden-Community, erkennt jetzt automatisch, was visuell auf dem Bildschirm angezeigt wird, sodass mehr Apps und Web-Erlebnisse für mehr Menschen zugänglich sind.

Weitere Links rund um das iPhone

Apple: Entwicklerkonferenz WWDC 2020 heute Abend mit vielen Neuerungen

Apple: Entwicklerkonferenz WWDC20 heute Abend mit vielen Neuerungen – Heute Abend ist es soweit, Apple wird online die WWDC20 starten und wieder eine ganze Reihe von Neuerungen verkünden. Die Keynote startet ab 19 Uhr unserer Zeit und lässt sich auch im Livestream nachverfolgen:

Die weiteren Veranstaltungen sind dann nur über die Entwickler-App nutzbar und setzen einen entsprechenden Account voraus. Allerdings haben schon viele Portal angekündigt, einen Liveticker anbieten zu wollen – es wird also auf jeden Fall genug Infos rund um die Veranstaltung geben.

Apple: Entwicklerkonferenz WWDC startet am 22. Juni mit vielen Änderungen

– Es ist offiziell, Apple wird die WWDC 2020 in diesem Jahr ab dem 22. Juni starten und aufgrund der Corona-Situation wird es keine Live-Veranstaltungen vor Ort geben, sondern eine virtuelle Konferenz, an der man per App oder über die Webseite teilnehmen kann.

„Die WWDC20 wird unsere bisher größte Veranstaltung sein, die unsere globale – mittlerweile aus mehr als 23 Millionen bestehende – Entwicklergemeinde auf einzigartige Art und Weise für eine Woche im Juni zusammenbringt, um sich über die Zukunft der Apple-Plattformen zu informieren“, sagt Phil Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „Wir können es kaum erwarten, uns im Juni online mit der weltweiten Entwicklergemeinschaft zu treffen und mit ihr all die neuen Tools zu teilen, an denen wir gearbeitet haben, um sie bei der Entwicklung von noch mehr unglaublichen Apps und Services zu unterstützen. Wir freuen uns weitere Einzelheiten über die WWDC20 bekanntzugeben, je näher der Starttermin dieses aufregenden Events rückt“.

Entwickler können für den Zugang dabei folgende Möglichkeiten nutzten, diese stehen kostenlos bereit:

Entwicklern wird empfohlen, die Apple Developer App herunterzuladen, in der im Juni zusätzliche Informationen zum WWDC20-Programm — einschließlich Keynote und Details zur Platform State of the Union, Session- und Labzeiten und mehr — geteilt werden. Diese Informationen werden auch auf der Apple Developer Website und per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Gleichzeitig hat das Unternehmen die Swift Student Challenge angekündigt. Einreichungen für diesen Wettbewerb sind ab sofort und noch bis zum 18. Mai möglich. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Bis zum 18. Mai, 8.59 Uhr können studentische Entwickler aus der ganzen Welt an der Swift Student Challenge teilnehmen, indem sie eine interaktive Szene mit einem Swift Playground erstellen, die innerhalb von drei Minuten erlebt werden kann. Die Gewinner erhalten eine exklusive WWDC20-Jacke und ein Set von Pins. Weitere Informationen findet man unter developer.apple.com/wwdc20/swift-student-challenge.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

WWDC 2020 – Online statt Absage

WWDC 2020 – Online statt Absage – Apple reagiert auf die Corona-Pandemie und hat sich daher für die jährliche Worldwide Developer Conference für ein neues Format entschieden. Die Veranstaltung wird komplett online stattfinden und ist damit unabhängig vom Fortgang der Pandemie und dem Infektionsrisiko zu dieser Zeit.

Konkret schreibt Apple dazu:

Die WWDC 2020, die in ihrem 31. Jahr stattfindet, wird in einem völlig neuen Online-Format mit zahlreichen Inhalten sowohl für Anwender, Presse und Entwickler veranstaltet werden. Die Online-Veranstaltung bietet Millionen von kreativen und innovativen Entwicklern die Gelegenheit, sich frühzeitig mit der Zukunft von iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS vertraut zu machen und mit den Apple-Ingenieuren zusammenzuarbeiten, um Apps zu entwickeln, die das Leben von Apple-Nutzern auf der ganzen Welt bereichern.

Inhaltlich soll sich aber durch das geänderte Formt vorerst wenig ändern. Es geht weiterhin vor allem um die Weiterentwicklung der Software von iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS und weniger um die Geräte wie iPhone oider iPad.

„Wir führen die WWDC 2020 diesen Juni auf innovative Weise für Millionen von Entwicklern auf der ganzen Welt durch und beim Zusammenbringen der gesamte Entwickler-Community werden wir ganz neue Erfahrungen machen“, sagt Phil Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „Die aktuelle gesundheitliche Lage hat es erforderlich gemacht, dass wir 2020 ein neues Format für die WWDC entwickeln, das ein vollständiges Programm mit einer Online-Keynote und Sessions umfasst, die eine großartige Lernerfahrung für unsere gesamte Entwickler-Community auf der ganzen Welt bietet. Wir werden in den kommenden Wochen alle weiteren Details mitteilen.“

Einen genauen Termin für die WWDC 2020 gibt es bisher noch nicht, aber Apple hat bereits die Webseite frei geschaltet und wird dort die Infos veröffentlichen, sobald sie verfügbar sind. Bis Juni soll es darüber hinaus weitere Details zum Programm und auch zum Ablauf geben.