UPDATE: Xiaomi Mi 12 soll bereits im Dezember erscheinen

Xiaomi Mi 12 soll bereits im Dezember erscheinen – Xiaomi hat gerade erst die neuen Xiaomi Mi 11T Modelle vorgestellt, aber die nächste Generation wird nicht lange auf sich warten lassen. Es gibt Leaks auf Weibo, die darauf hindeuten, dass die Geräte bereits im Dezember auf den Markt kommen werden und daher zum Weihnachtsgeschäft wohl verfügbar sind. Dazu gab es auch auf anderen Netzwerken Leaks rund um die neuen Modelle, so dass die Technik teilweise bereits bekannt ist:

  • für die Power soll der neuen Snapdragon 898 Prozessor sorgen, die Xiaomi Mi 12 Smartphones dürften damit mit die ersten Smartphones werden, die auf diesen Chipsatz zurückgreifen können
  • die Kamera der neuen Modelle (möglicherweise nur der Ultra-Version) soll eine neue Stabilisierung mit 5 Achsen bekommen und per Hardware weitgehend erschütterungsfrei aufgehängt sein
  • die Akkugrößen sollen sich im Bereich von 4.700 bis 5.000mAh liegen und die Aufladung schafft 100 Watt
  • die Rückseite soll aus Keramik bestehen und der Rahmen extrem schmal ausfallen

UPDATE: Es gibt auch ein neues Konzept Video zu den neuen Modellen, das auf den bisherigen Leaks und Patenten von Xiaomi basiert. Wie nah es am Original ist, lässt sich aber leider nicht sagen.

Xiaomi Mi 12 – 200MP Kamera für alle Varianten

Es gibt neue Hinweise auf die Kameratechnik, die Xiaomi wohl in den neuen Mi 12 Modellen verbauen will (so denn dieser Name bestehen bleibt) und wenn die Angaben richtig sind, wird das Unternehmen auf einen Kamerasensor mit 200 Megapixeln setzen und zwar in allen Versionen. Die 200MP gibt es also nicht nur in der Ultra-Version, sondern auch zu einem etwas günstigeren Preis (man muss dann wohl an anderer Stelle Abstriche machen).

Das Kamerasetup:

  • Xiaomi 12 Ultra: 200MP+50MP (Ultrawide) + 50MP (10X periscope Zoom)
  • Xiaomi 12: 200MP+Ultrawide+Macro

Xiaomi Mi 12 – neue technische Daten und Hinweise auf den Snapdragon 898 SoC geleakt

Es gibt einige neue Details zu den Planungen von Xiaomi zum Mi 12. Wenn die geleakten Daten stimmen, plant das Unternehmen einen Kamera-Hauptsensor mit 200 Megapixeln, ein schnelles Laden mit 120 Watt und auch ein drahtloses Laden mit bis zu 100 Watt (eventuell auch nur 80 Watt). Dazu soll es den neuen Snapdragon 895 Prozessor geben, aber das war bereits in früheren Leaks so erwartet worden. Dazu soll es wohl mindestens zwei Version geben, aus der Erfahrungen der letzten Modellreihen kann man wohl aber zumindest ein Xiaomi Mi 12, ein Mi 12 lite und wohl auch wieder ein Mi 12 ultra erwarten. Bis zum Start (wohl wieder im Dezember) werden aber noch einige Monate vergehen, es kann also auch noch Änderungen geben. Das neue Samsung Galaxy S22 soll einen Monat später erscheinen und im Januar 2022 vorgestellt werden. Nächstes Topmodell bei Xiaomi wird wohl das Mi 11T werden.

UPDATE: Weitere Quellen bestätigen, dass die Xiaomi Mi 12 mit dem neuen SM8450 Prozessor (wohl mit dem Markennamen Snaodragon 898) auf den Markt kommen werden. Es wären damit die ersten Modelle, die diese Technik nutzen können und das dürfte für Xiaomi ein großer Erfolg sein.

Xiaomi Mi 12 – das leistet der neue Prozessor

Xiaomi wird im nächsten Jahr einen Nachfolger für die aktuellen Xiaomi Mi 11 Modelle auf den Markt bringen und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit werden die neuen Topmodelle der Xiaomi MI 12 Serie wieder auf den Spitzenprozessor von Qualcomm setzen. Die Mi 11 arbeiten mit dem Snapdragon 888 SoC und zu dessen Nachfolger (bisher noch ohne Namen) gibt es inzwischen einige technische Daten. Der neue Chipsatz hat dabei die Modellbezeichnung SM8450.

Dieser neue SoC wird unter dem Arbeitsnamen Waipio entwickelt und es gibt bereits seit einigen Monaten Hinweise auf das neue Modell. Nun gibt es weitere Leaks zu den technischen Daten des neuen Chipsatzes und damit auch Hinweise, was an Leistung und an Funktionen zu erwarten ist. Die Bezeichnungen SM8450 ist dabei nur die interne Modellnummer und es ist nicht sicher, ob der SoC auch unter diesem Namen auf den Markt kommen wird. Der aktuelle Snapdragon 888 SoC wird auch als SM8350 geführt.

Laut den geleakten Angaben auf Twitter soll das Setup wie folgt aussehen:

  • 4nm process,
  • brand new Kryo 780 CPU based on Cortex-v9,
  • Adreno 730 GPU,
  • Spectra 680 ISP,
  • integrated X65 5G baseband,
  • support four Channel PoP LPDDR5

Mit dem 4 Nanometer Fertigungsverfahren können noch mehr Schaltkreise auf dem gleichen Raum integriert werden und damit wird sich die Leistung im Vergleich zu den aktuellen Chips im 5nm Verfahren nochmal deutlich steigern. Das integrierte 5G Modem ist mittlerweile Standard geworden und senkt sowohl die Anforderungen als auch den Energieverbrauch für die 5G Nutzung. Zu den neuen ARM Kernen gibt es ebenfalls bereits erste Details.

In den letzten Jahren ist die Hitzeentwicklung immer mehr in den Fokus gerückt, die SoC könnten teilweise noch mehr leisten, müssen aber drosseln, weil die Hitze nicht abgeführt werden kann. Leider gibt es noch keine Details wie der neue SM8450 sich in dieser Hinsicht verhält, aber man kann aufgrund des 4nm Verfahrens wohl davon ausgehen, dass er eher noch mehr Abwärme produzieren wird.

Bild: Xiaomi Mi 11

Xiaomi Mi 10 und Mi 10T (pro oder lite) mit Vertrag im Preisvergleich – die besten Angebote im Überblick

Xiaomi Mi 10 und mit 10T (pro oder lite) mit Vertrag im Preisvergleich – die besten Angebote im Überblick – Die Xiaomi Mi 10 und Mi 10 pro sind aktuell die teuersten Smartphones, die man bei Xiaomi bekommen kann und liegen in einem Preisbereich von bis zu 1000 Euro. Dafür bekommt man vor allem einen neuen Hauptkamera mit 4 Objektiven. Dazu heißt es:

Das Kamera-Setup setzt sich aus vier Sensoren zusammen: einem 108-Megapixel-Hauptsensor, einer 12-Megapixel-Telefotolinse sowie einer 16-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera. Das Handy Xiaomi Mi 10 wird von einem Time-of-Flight-Sensor unterstützt, der die Kamera mit Tiefeninformationen versorgt. Videos lassen sich in Ultra HD-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Mittlerweile sind erfreulicherweise vor allem die Preise für das normale Mi 10 bereits gesunken, aber nach wie vor sind die Topmodelle vergleichsweise teuer und oft ist es daher sinnvoll, die Modelle mit Vertrag zu kaufen, um so den Preis auf eine längere Laufzeit zu verteilen. Dazu gibt es in Deutschland auch recht viele Angebote, aber nach wie vor findet man Xiaomi allgemein und das Mi 10 im speziellen nicht bei allen Händlern. Wir haben hier im Artikel einen Überblick zusammengestellt, wie die aktuellen Preise aussehen und welche Deals und Angebote es rund um Xiaomi Mi 10 und Mi 10 pro gibt. Den Überblick über Angebote ohne Handyvertrag gibt es hier: Xiaomi Mi 10 ohne Vertrag

TIPP: Wir empfehlen für das Mi 10 oder Mi 10T auf jeden Fall Tarife mit viel Datenvolumen ab 10 Gigabyte oder gleich die aktuellen Tarife mit unbegrenztem Volumen.

Xiaomi Mi 10 mit Vertrag im Preisvergleich

17.10.2021 – Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) für 29 € Zuzahlung+ Congstar Allnet Flat (10 GB mit 25 Mbit/s) für 22,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            566,76 € (inkl. 15 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              29 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            595,76 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        24,82 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 548,30 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 1,98 € monatlich
  • ZUM DEAL*

19.08.2021Xiaomi Mi 10T Pro im o2 Blue für 19,99 € monatlich Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + o2 Blue All-In (12 GB mit 300 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            519,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            524,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        21,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 449 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 3,15 € monatlich
  • ZUM DEAL*

22.07.2021 – Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + o2 Free M Aktion (20 GB mit 300 Mbit/s) für 23,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             615,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            620,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       25,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo Preise: 446,99 € für’s Smartphone) => 7,24 € monatlich
  • ZUM DEAL*

15.07.2021 – Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) für 29 € Zuzahlung + otelo Allnet-Flat Classic (15 GB mit 21,6 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             519,75 (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              29 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            548,75
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       22,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo Preise: 427,89 € für’s Smartphone) => 5,04 € monatlich
  • ZUM DEAL*

12.06.2021 – Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) für 99 € Zuzahlung + o2 Blue All-In-M (12 GB mit 50 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            519,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            618,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        25,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 409 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 8,74 € monatlich
  • ZUM DEAL*

22.05.2021 – Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung (vorher 99 € Zuzahlung) + o2 Blue All-in M 12GB (12 GB mit 50 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             519,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            524,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       21,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 409 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 4,82 € monatlich
  • ZUM DEAL*

20.05.2021 – Xiaomi Mi 10T Lite (128 GB) für 1 € Zuzahlung + Xiaomi Mi True Wireless Earbuds Basic 2 + Blau Allnet XL (10 GB mit 21,6 Mbit/s) für 16,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             407,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              1 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            408,76 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       17,03 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 269,90 € für’s Smartphone und 13,99 € für die Kopfhörer) => 5,20 € monatlich
  • ZUM DEAL*

06.05.2021 – Xiaomi Mi 10T Lite für 1 € Zuzahlung + Xiaomi Mi True Wireless Earbuds Basic 2 + Blau Allnet XL (8+2 GB mit 21,6 Mbit/s) für 16,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             407,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            413,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       17,24 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 272,99 € für’s Smartphone und 13,11 € für die Zugabe) => 5,32 € monatlich
  • ZUM DEAL*

14.04.2021Xiaomi Mi 10T Lite für 1 € Zuzahlung + Earbuds Basic 2 + Blau Allnet L (5 GB mit 21,6 Mbit/s) für 15,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            383,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            389,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        16,24 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 279 € idealo-Preis für’s Smartphone und 18 € für die Zugabe) => 3,86 € monatlich
  • ZUM DEAL*

08.04.2021Xiaomi Mi 10T Pro für 1 € Zuzahlung + o2 Free M Boost (40 GB mit 225 Mbit/s) für 35,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            863,76 € (inkl. 0 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            869,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        36,24 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 409 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 19,20 € monatlich
  • ZUM DEAL*

17.03.2021 – Xiaomi Mi 10T Pro (256 GB) für 4,95 € Zuzahlung + Xiaomi Mi Earbuds Basic 2 + Vodafone Smart L Aktion Boost (7 GB mit 500 Mbit/s) für 29,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             759,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):               4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            764,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       31,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 499,99 € idealo-Preis für‘s Smartphone und 19,11 für die Kopfhörer) => 10,23 € monatlich
  • ZUM DEAL*

03.03.2021 – Xiaomi Mi 10T Lite (128 GB) für 1 € Zuzahlung + Blau Allnet XL (7 GB mit 21,6 Mbit/s) für 14,99 € monatlich (statt 19,99 €)

  • Tarifkosten über 24 Monate:             359,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):               1 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            360,76 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       15,03 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 279 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 3,41 € monatlich
  • ZUM DEAL*

17.02.2021 – Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) 5G für 149 € Zuzahlung + Xiaomi Mi Watch Lite + Otelo Allnet-Flat Go (5 GB mit 21,6 Mbit/s) für 14,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             359,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              153,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            513,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       21,41 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise 519 € für’s Smartphone und 48,45 € für die Smartwatch) => -2,24 € monatlich
  • ZUM DEAL*

12.02.2021Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) 5G für 149 € Zuzahlung + 6 Monate Garantie für Display-Schäden + otelo Allnet-Flat Go (5 GB mit 21,6 Mbit/s) für 14,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             359,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              153,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            513,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       21,41 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 501,88 €  idealo-Preis für‘s Smartphone) => 0,49 € monatlich
  • ZUM DEAL*

05.02.20211 – Xiaomi Mi 10T Pro (256 GB) für 29 € Zuzahlung + Xiaomi Mi Band 4 + otelo Allnet-Flat Classic (10 GB mit  21,6 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             519,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              29 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            548,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       22,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise 519,19 € für’s Smartphone und 23,99 € für die Zugabe) => 0,23 € monatlich

ZUM DEAL*

Xiaomi Mi 10 lite 5G für 4,95 € Zuzahlung + otelo Allnet-Flat Go (5 GB mit 21,6 Mbit/s) für 14,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             399,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            404,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       16,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet der idealo-Preis 279,74 € für’s Smartphone) => 5,21 € monatlich

ZUM DEAL*

29.12.2020 – Otelo Allnet-Flat Go mit Xiaomi Mi 10T Lite und Mi True Wireless Earphones 2 Basic-Aktion à Update

  • 3 GB+2 GB (5) LTE-Internet-Flatrate mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Allnet-Flatrate in alle dt. Mobilfunknetze, sowie ins dt. Festnetz
  • EU-Roaming inklusive
  • 10€ Wechselbonus bei Rufnummernmitnahme
  • 14,99€ mtl.
  • 0,00€ AP
  • Aktion: Sichere Dir jetzt kostenlose Mi True Wireless Earphones 2 Basic im Wert von 39,99 €!
  • Xiaomi Mi 10T Lite 128GB 5G (Atlantic Blue/ Rose Gold Beach) für einm. 49€ à Update jetzt für einm. 19€
  • ZUM DEAL

02.12.2020 – Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) für 1 € Zuzahlung + Xiaomi Mi Scooter 1s (20 km/h) + o2 Free M (20 GB mit 300 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 485,16 € für‘s Smartphone und 385 € für den Scooter) => 0,64 € monatlich
  • ZUM DEAL

14.11.2020 –  Xiaomi Mi 10 5G (128 GB) für 79 € Zuzahlung + mobilcom-debitel Telekom green LTE (18 GB mit 21,6 Mbit/s) für 24,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             599,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              83,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            683,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       28,49 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 509 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 7,28 € monatlich
  • ZUM DEAL

06.11.2020Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) 5G für 179 € Zuzahlung (statt 199 €) + 6 Monate Garantie für Display-Schäden + Otelo Allnet-Flat Go (5 GB mit 21,6 Mbit/s) für 14,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             359,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              183,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            543,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       22,66 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 518,99 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 1,03 € monatlich
  • ZUM DEAL

27.10.2020Xiaomi Mi 10T Lite (128 GB) 5G für 29 € Zuzahlung + Otelo Allnet-Flat Go (5 GB mit 21,6 Mbit/s) für 14,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             359,76 € (kein Anschlusspreis*)
  • Hardwarekosten (einmalig):              33,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            393,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       16,41 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet der idealo-Preis: 279 €  für‘s Smartphone) => 4,78 € monatlich
  • ZUM DEAL

22.10.2020Xiaomi Mi 10T Pro (128 GB) 5G für 99 € Zuzahlung + Vodafone Young M (20 GB mit 500 Mbit/s) für 24,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             599,76 € (kein Anschlusspreis*)
  • Hardwarekosten (einmalig):              103,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            703,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       29,32 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 599 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 4,36 € monatlich
  • ZUM DEAL

02.10.2020 – Xiaomi Mi 10T Lite (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + o2  Blue All-in M (12 GB mit 50 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             519,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            688,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       524,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 329,90 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 8,12 € monatlich
  • ZUM DEAL

24.09.2020 – Xiaomi Mi 10 Lite für 4,99 € Zuzahlung + Xiaomi Earbuds Basic + Otelo Allnet Flat Go (5 GB mit 21,6 Mbit/s) für 14,99 € monatlich

·        Tarifkosten über 24 Monate:             359,76 € (inkl. 0 € Anschlusspreis)

·        Hardwarekosten (einmalig):              4,99 € (keine Versandkosten)

·        Gesamtkosten über 24 Mon.:            364,75 €

·        Rechnerischer Preis pro Monat:       15,20 € monatlich

·        Effektivpreis (eingerechnet 283,50 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 3,39 € monatlich

ZUM DEAL

21.09.2020 Xiaomi Mi 10 5G (128 GB)für 29 € Zuzahlung + mobilcom-debitel Telekom green LTE 18 GB (18 GB mit 21,6 Mbit/s) für 29,99 € monatlich

·        Tarifkosten über 24 Monate:             719,76 € (kein Anschlusspreis)

·        Hardwarekosten (einmalig):              33,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)

·        Gesamtkosten über 24 Mon.:            753,75 €

·        Rechnerischer Preis pro Monat:       31,41 € monatlich

·        Effektivpreis (eingerechnet 507,82 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 10,25 € monatlich

ZUM DEAL

Xiaomi Mi 10 für 1 € + o2 Free M Boost (40 GB mit 225 Mbit/s) für 39,99 € monatlich

  •    Tarifkosten über 24 Monate:             999,75 € (inklusive 39,99 € Anschlusspreis)
  •    Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  •    Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.005,74 €
  •    Rechnerischer Preis pro Monat:       41,91 € monatlich
  •    Effektivpreis (eingerechnet 599 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 16,95 € monatlich
  • ZUM DEAL

Die Xiaomi Mi 10 Modellen können auch bereits 5G mit nutzen. Es kann sich also durchaus lohnen, über einen 5G Handyvertrag nachzudenken.

Xiaomi Mi 10 ohne Vertrag im Preisvergleich

Schnelleinstieg:

24.06.2020 – Aktuell findet man das Mi 10 bei Amazon ab etwa 684 Euro, die Pro-Version scheibt allerdings derzeit nicht geführt zu werden. Bei Saturn und Mediamarkt sind auch die Mi 10 pro zu haben, der Preis liegt hier aber bei 999 Euro.

Video: Xiaomi Mi 10 (pro) im Test

Xiaomi Mi 10 und Mi 10T ohne Vertrag – die besten Preise im Vergleich

Xiaomi Mi 10 und Mi 10T ohne Vertrag – Die Xiaomi Mi 10 Serie bietet gleich eine ganze Palette an Handys und Smartphones, die im günstigen bis zum zum teuren Preisbereich alles im Angebot haben. Vom Xiaomi M 10 lite über die normalen Mi 10 und die Mi 10 ultra Modelle bis zum teuersten Mi 10 pro ist alles mit dabei. Ein wichtiger Punkt der Modelle ist dabei die Kamera. Diese bieten in den normalen Version ein Hauptobjektiv mit 108 Megapixeln Auflösung. Das ist derzeit die höchste Auflösung bei einer Handykamera und es bleibt abzuwarten, wann die Geräte von neueren Versionen hier abgelöst werden. Dazu ist auch 5G Unterstützung mit an Bord. Man bekommt also wirklich sehr viel Technik in den Modellen. Allerdings ist die Mi 10 Serie damit auch in vielen Bereichen sehr teuer. Fans, die eher an niedrigere Preise gewöhnt waren, hatten deshalb durchaus Probleme mit den Modellen. Dazu kommt, dass es Xiaomi Smartphones immer noch nicht bei allen Mobilfunkanbieter gibt – bei Angebote mit Vertrag ist man also auf wenige Anbieter begrenzt. Aber die Zahl der Discounter mit Xiaomi Smartphones wächst.

HINWEIS: Xiaomi bietet mittlerweile in der Mi 10 Serie eine ganze Reihe von Modelle an, die sich sowohl bei der Technik als auch beim Preis deutlich unterscheiden. Man sollte daher bei den Namenszusätzen GENAU hinschauen, welches Modell gemeint ist. Ebenfalls leicht zu verwechseln: Mi Note 10 und Mi 10 – die Geräte sind aber sehr unterschiedlich.

Xiaomi Mi 10 ohne Vertrag – die besten Preise im Vergleich

Schnellauswahl: Xiaomi Mi 10 ohne Vertrag

Den kompletten Preisvergleich gibt es bei Idealo (mit mehr Anbietern rund um das Xiaomi Mi 10). Wer nach Angeboten mit Vertrag sucht, ist hier richtig: Xiaomi Mi 10T mit Vertrag. Der Nachfolger ist mittlerweile auch bereits auf dem Markt, die Preise dazu gibt es hier: Xiaomi Mi 11 ohne Vertrag

16.10.2021 – Saturn und Mediamarkt haben die Preise für das Xiaomi Mi 10T ohne Tarif und Vertrag auf 369 Euro angehoben, Amazon liegt dagegen in dieser Woche wieder bei 399 Euro. Das Mi 10T lite ist bei Amazon für 250 Euro zu bekommen und das Xiaomi Mi 10T pro kostet derzeit wieder etwas mehr als 500 Euro.

09.10.2021 – Das Mi 10T lite liegt aktuell bei Amazon bei 235 Euro und die Mi 10T Modelle bekommt man dort ab 399 Euro. Saturn und Mediamarkt haben die normalen Mi 10T derzeit in der Aktion und verlangen nur noch 305 Euro für die Smartphones. Das xiaomi Mi 10T pro ist ab 450 Euro zu bekommen.

25.09.2021 – Das Xiaomi Mi 10T ist in dieser Woche bei allen Anbietern ab 369 Euro zu bekommen. Die Preise für die Mi 10T lite Serie liegen weiter bei um die 250 Euro und für das Mi 10T pro zahlt man aktuell 489 Euro bei Saturn.

18.09.2021 – Mit dem Start der neuen Mi 11T Modellen dürften die bisherigen Xiaomi Mi 10T langsam aus dem Handel verschwinden. Noch findet man die Modelle aber und der Preis für das normale Mi 10T liegt bei Amazon ab 331 Euro, Saturn und Medimarkt liegen weiter bei knapp 500 Euro für die Smartphones. Das Xiaomi Mi 10T lite findet man in dieser Woche ab 250 Euro und die Xiaomi 10T pro Smartphones sind ab knapp 600 Euro zu bekommen. Für den Preis bekommt man aber auch bereits den Nachfolger.

11.09.2021 – Amazon bietet derzeit die Xiaomi Mi 10T ab 330 Euro an, Saturn und Medimarkt liegen weiter bei knapp 500 Euro für die Smartphones. Das Xiaomi Mi 10T lite kostet aktuell 244 Euro und die Mi 10T pro Topmodelle werden ab 550 Euro angeboten.

04.09.2021 – Die Mi 10T Modelle gibt es bei Amazon in dieser Woche ab etwa 384 Euro und damit etwas teurer als in der Vorwoche. Saturn und Mediamarkt liegen auch in dieser Woche bei einem Preis von 499 Euro für die Modelle. Das Mi 10T lite ist preislich sogar auf 250 Euro gesunken und die Xiaomi Mi 10T pro bekommt man derzeit zu einem Preis von 645 Euro.

28.08.2021 – Amazon bietet die normalen Mi 10T ohne Tarif und Flatrate weiter für um die 360 Euro an, Saturn und Mediamarkt liegen auch in dieser Woche bei einem Preis von 499 Euros für die Modelle. Das Xiaomi Mi 10T lite liegt ebenfalls weiter bei knapp unter 260 Euro und für die Xiaomi Mi 10T pro Smartphones zahlt man derzeit wieder mehr als 500 Euro.

21.08.2021 – In wenigen Tagen soll das Xiaomi Mi 11T vorgestellt werden und das drückt beim Vorgänger etwas auf die Preise. Man findet das Mi 10T derzeit bei Amazon ab 355 Euro und Saturn und Mediamarkt führen die Modelle weiter ab 499 Euro. Für das Mi 10T lite zahlt an derzeit weiter etwa 255 Euro und die Mi 10T pro Topmodelle sind ab knapp 440 Euro zu bekommen.

14.08.2021 – Die Xiaomi Mi 10T sind bei Amazon etwas billiger geworden. Der Preis liegt nur noch bei 356 Euro. Das Mi10T Lite ist ab etwa 260 Euro zu bekommen, diese Preise findet man auch bei Mediamarkt und Saturn. Das Mi 10T pro liegt weiter bei Preisen ab etwa 468 Euro.

TIPP: Auch wenn man die Geräte ohne Vertrag kaufen kann, für die Nutzung braucht man einen Tarif und eine Simkarte. Wir empfehlen bei den Mi 10T auf jeden Fall Verträge mit ausreichend Datenvolumen. 10 GB Allnetflat oder auch 20 GB Flat sind meistens ausreichend, für Powernutzer ist unbegrenztes Datenvolumen eine gute Wahl. Technik kann man die Smartphones aber natürlich auch mit einer einfachen kostenlosen Sim oder auch einer Prepaid Allnet Flatrate betreiben.

07.08.2021 – Mediamarkt und Saturn vermarkten die Smartphones ohne Vertrag derzeit bereits ab 373 Euro und damit extrem günstig. Bei Amazon findet man die Modelle ab 470 Euro. Da Xiaomi Mi 10T pro liegt weiter bei 468 Euro und die Mit 10T lite Modelle bekommt man preislich ab 233 Euro.

31.07.2021 – Bei Amazon findet man das Mi 10T derzeit ab 420 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen bei Preisen von nur 439 Euro. Das Xiaomi Mi 10T lite ohne Vertrag ist derzeit ab 250 Euro zu bekommen und die Mi 10T pro Modelle kosten nur noch 468 Euro

24.07.2021 – Der Preis bei Amazon für die Xiaomi Mi 10T ist wieder leicht gestiegen und liegt in dieser Woche bei 320 Euro. Saturn und Mediamarkt sind noch teuer geworden und listen die Modelle für um die 499 Euro. Das Mi 10T lite kostet derzeit etwa 255 Euro und das Mi 10T pro ist zu einem Preis von 515 Euro zu bekommen.

17.07.2021 – Amazon ist wieder etwas teurer geworden, der Preis für das Mi 10T ohne Vertrag liegt derzeit bei 315 Euro. Saturn und Mediamarkt starten preislich ab 439 Euro (je nach Farbversion). Das Xiaomi Mi 10T lite kostet derzeit 253 Euro und die Mi 10T pro Version ist ab 468 Euro zu bekommen.

10.07.2021 – In der zweiten Juli Woche bleiben die Preise für das Xiaomi Mi 10T ohne Tarif und Flat konstant. Amazon bietet die Modelle ab 309 Euro an, Saturn und Mediamarkt sind deutlich teurer und rufen Preise von über 400 Euro auf. Das Mi 10T lite kostet derzeit um die 250 Euro und das Mi 10T pro wird ab 490 Euro angeboten.

03.07.2021 – Amazon hält auch in dieser Woche die Preise für das Mi 10T ohne Vertrag konstant und bleibt bei 309 Euro. Mediamarkt und Saturn sind wieder etwas teurer geworden und liegen bei 439 Euro. Das Mi 10T lite gibt es ab 282 Euro und für die Mi 10T pro Modelle zahlt man derzeit 449 Euro.

26.06.2021 – Bei Amazon findet man das Xiaomi Mi 10 ohne Handyvertrag weiter ab 309 Euro. Mediamarkt und Saturn starten ebenfalls mit diesem Preis (je nach Farbversion kann es aber auch teurer werden). Das Mi 10T lite kostet in dieser Woche 268 Euro und die Mi 10T pro Smartphones startet bei Preise ab 429 Euro.

19.06.2021 – Auch in dieser Woche bleibt es beim Preis von extrem günstigen 309 Euro für die Xiaomi Mi 10T Modelle. Das Mi 10T lite liegt sogar bei nur noch 262 Euro. Das Mi 10T pro ist dagegen leicht teurer geworden. Die besten Preise für das Topmodelle starten ab etwa 426 Euro.

12.06.2021 – Auch in dieser Woche gibt es das normale Xiaomi Mi 10T bei Amazon zum Kampfpreis von 309 Euro, Saturn und Mediamarkt listen die Handys inzwischen teilweise ebenfalls zu diesem Preis. Das Mi 10T pro ist billiger geworden und bei Amazon ab 414 Euro zu finden. Für das Mi 10T lite zahlt man aktuell etwa 265 Euro.

05.06.2021 – Amazon führt das Xiaomi Mi 10T auch im Juni weiter ab 309 Euro. Saturn und Mediamarkt sind wieder etwas teurer geworden und liegen bei 439 Euro. Das Xiaomi Mi 10T lite ist ab 265 Euro zu bekommen und die Mi 10T pro Modelle starten preislich ab 437 Euro.

29.05.2021 – Amazon bietet derzeit das normale Amazon 10T ohne Tarif und Mobilfunk-Vertrag ab 309 Euro an, bei Saturn und Amazon sind die Modelle ab 350 Euro gelistet. Die Preise für das Mi 10T pro starten in dieser Woche ab 421 Euro und die Xiaomi Mi 10T lite Versionen sind ab um die 250 Euro zu bekommen.

22.05.2021 – In dieser Woche sind die Mi 10T in der normalen Version und ohne Handyvertrag wieder etwas teurer geworden und liegen bei den meisten größeren Anbietern bei Preisen zwischen 330 und 340 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro liegt bei 440 Euro und damit etwa 100 Euro über dem Preis der normalen Modelle, für das Xiaomi Mi 10T lite zahlt man aktuell 263 Euro.

15.05.2021 – In dieser Woche gegen die Preise nochmal nach unten. Man bekommt das Xiaomi Mi 10T ohne Handyvertrag aktuell ab 319 Euro und zwar bei allen größeren Händlern. Das Mi 10T lite ist ab 276 Euro zu bekommen und damit ist der Preisunterschied zum normalen Mi 10T nur noch gering. Das Mi 10T pro kostet weiterhin etwa 449 Euro (Amazon Preis).

08.05.2021 – Amazon hat die Preise für das normale Xiaomi Mi 10T ohne Tarif und Flatrate etwas abgesenkt und liegt preislich nun bei 340 Euro. Saturn und Mediamarkt sind dagegen leicht teurer geworden, die Preise liegen nun bei 348 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro kostet derzeit 449 Euro (Amazon Preis) und das Xiaomi Mi 10T lite ist ab 269 Euro bei fast allen Anbietern zu bekommen.

01.05.2021 – Saturn und Mediamarkt haben die Xiaomi Mi 10T ohne Vertrag derzeit im Aktionsdeal und bieten die Modelle aktuell ab 335 Euro an. Amazon ist etwas teurer und listet das normale Mi 10T ohne Handyvertrag ab 350 Euro. Das Mi 10T lite kostet derzeit 276 Euro und das Mi 10T pro ist ab 470 Euro zu haben.

24.04.2021 – Der Abverkauf der Mi 10T geht auch in dieser Woche weiter, die meisten Anbieter listen die Modelle bei nur noch 339 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro startet bei Preisen ab 470 Euro und ist damit dann doch deutlich teurer. Das Xiaomi Mi 10T lite liegt bei Amazon weiter bei um die 275 Euro.

17.04.2021 – Bei Amazon sind die Preise für das normale Mi 10T Pro weiter gesunken und liegen nun bei nur noch 359 Euro. Saturn und Mediamarkt listen die Modelle weiter ab 399 Euro. Das Mi 10T pro kostet derzeit 475 Euro bei Amazon und die Mi 10T lite Modelle sind weiter ab 279 Euro zu bekommen. Der Preisunterschied von Mi 10T lite zu einem normalen Modell ist also gar nicht mehr so groß und der Aufpreis lohnt sich auf jeden Fall.

03.04.2021 – Das Mi 10T bleibt weiter unter 400 Euro und ist bei Amazon ab 385 Euro zu bekommen. Saturn und Mediamarkt listen die Modelle weiter ab 399 Euro. Das Mi 10T lite ist etwas teurer geworden und kostet bei Amazon 277 Euro. Für das Xiaomi Mi 10T pro zahlt man derzeit ab etwa 479 Euro – also auch eine kleinen Aufschlag auf den Preis im Vergleich zur Vorwoche.

27.03.2021 – Amazon bietet das normalen Xiaomi Mi 10T ohne Vertrag und Tarif derzeit ab 375 Euro an. Saturn und Amazon liegen weiter bei 387 Euro. Das Mi 10T lite ist dagegen bei Saturn in der Aktion und damit derzeit ab 249 Euro zu bekommen. Für das Xiaomi Mi 10T pro zahlt man bei Amazon derzeit günstige 468 Euro.

20.03.2021 – Das Xiaomi Mi 10T bleibt auch in dieser Woche beim Preis sehr stabil und ist bei allen Händlern für 387 Euro zu bekommen. Beim Mi 10T lite dagegen ist die Aktion wieder vorbei, die Preise liegen bei Amazon nun bei 277 Euro und bei Mediamarkt und Saturn findet man die Modelle ab 289 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro ist auch etwas teurer geworden und kostet knapp unter 500 Euro.

13.03.2021 – Auch in dieser Woche liegen die Preise für das normalen Xiaomi Mi 10T relativ gleich bei 387 Euro über alle größeren Anbieter. Das Mi 10T lite ist bei Saturn und Mediamarkt als Deal zu haben und kostet dort nur noch 239 Euro. Das Xiaomi Mi 10 pro ist ebenfalls im Preis gesunken und man findet die Smartphones bei Amazon ab 465 Euro.

06.03.2021 – Die Preise für das Mi 10T bleiben bei günstigen 387 Euro und das Mi 10T lite ist sogar nochmal günstiger geworden. Sowohl bei Amazon, Saturn als auch bei Mediamarkt zahlt man nur noch 277 Euro für die Smartphone. Das Mit 10T pro ist aktuell ab 529 Euro zu bekommen und liegt damit etwas über den Preisen aus der Vorwoche.

27.02.2021 – In dieser Woche sind die Preise für das normale Mi 10T nochmal nach unten gegangen und man findet die Modelle bei fast allen Anbieter ab 387 Euro. Das mit 10T Lite ist bei Amazon ebenfalls günstiger geworden und ab 288 Euro zu bekommen. Für das Mi 10T pro zahlt man 501 Euro – es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis auch hier die Preise auf unter 500 Euro sinken. Das mag auch damit zusammenhängen, dass mittlerweile die Xiaomi Mi 11 Modelle angekündigt wurden.

20.02.2021 – In dieser Woche sind die normalen Mi 10T Modell deutlich billiger geworden. Bei Amazon bekommt man die Modelle ab 399 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen bei 405 Euro. Das Mit 10T lite ist weiter ab 299 Euro zu bekommen. Das Mi 10T pro ist ebenfalls in der Sonderaktion und bei 549 Euro zu bekommen – hier ist der Preisunterschied im Vergleich zur Vorwoche nicht ganz so ausgeprägt.

13.02.2021 – Im Februar bekommt man das Mi 10T derzeit ab 459 Euro bei Saturn und Mediamarkt, sowie für 385 Euro und damit deutlich billiger bei Amazon. Das Mi 10T pro kostet bei Amazon 571 Euro und damit etwa 100 Euro mehr als die normale Version. Das MI 10T lite ist ab 299 Euro zu bekommen.

08.10.2020 – Die neuen Mit 10T sind bei Amazon gestartet und werden ab 499.90 Euro bzw. 599.90 Euro (Mi 10T pro) gelistet. Die Auslieferung erfolgt ab dem 23. Oktober.

21.09.2020 – Bei Amazon findet man derzeit das normalen Xiaomi Mi 10 ohne Vertrag ab 520 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preises für dieses Smartphones bei 566 Euro. Das Mi 10 pro ist ab 895 Euro zu bekommen. Das Mi 10 lite ist das derzeit günstigste Modell der Serie und ab 279 Euro zu bekommen.

Black Shark 4S & 4S Pro: 120 Watt Aufladung und Display mit 144 Hz

Black Shark 4S & 4S Pro: 120 Watt Aufladung und Display mit 144 HzXiaomi hat die neuen Black Shark 4S offiziell vorgestellt und bietet damit ein Update zu den normalen Black Shark 4 Modellen an. Dazu gibt es ein Black Shark 4S und ein Black Shark 4S pro – der Unterschied liegt hier vor allem beim Prozessor. Beim Black Shark 4S pro verbaut das Unternehmen den neuen schnellen Snapdragon 888+ Chipsatz, die normalen Black Shark 4S bekommen den Snapdragon 870 Prozessor, den man auch bereits vom Vorgänger her kennt. Vor allem beim Black Shark 4S pro dürfte man damit eines der schnellsten Geräte bekommen, dass derzeit mit Android zur Verfügung steht.

Auch bei den anderen technischen Daten schöpft Xiaomi wieder aus dem vollen. Die Black Shark 4S nutzen ein 144 Hz Display und bieten damit die höchste Bildwiederholungsraten, die es derzeit auf dem Markt gibt. Der Akku unterstützt schnelles Aufladen mit bis zu 120 Watt und hat eine Kapazität von 4.500mAh. Durch die hohe Ladeleistung lässt er sich in etwa 15 Minuten komplett aufladen.

Die Kamera bietet dagegen nur einen Hauptsensor mit 46 bzw. 64MP Auflösung. An der Stelle merkt man, dass die Black Shark Serie eher fürs Gaming und weniger für Fotos gedacht ist.

Aktuell sind die neuen Modelle aber nur in China zu haben. Der Preis für das Black Shark 4S pro liegt dabei bei umgerechnet etwa 650 Euro. Bisher fehlen leider auch noch die Details zum Start in Europa und international und auch die Preise für den internationalen Markt sind noch nicht bekannt. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass die Black Shark 4S etwas teuer als in China werden. Der Vorgänger Black Shark 4 wird derzeit um die 500 Euro gehandelt, in diesem Preisbereich werden sich wohl auch die Black Shark 4S Smartphones einpendeln mit einem entsprechenden Aufpreis für die Black Shark 4S pro Modelle.

Xiaomi Mi 11 Nutzer aufgepasst – Android 12 V12.5.1.0 mit schwerem Fehler

Xiaomi Mi 11 Nutzer aufgepasst – Android 12 V12.5.1.0 mit schwerem Fehler – Die neustre globale MIUI Version für die Mi 11 Serie scheint größere Fehler zu haben und daher sollten Nutzer sie vorerst nicht installieren.

Im Xiaomiui Channel warnt man vor der neuen Version:

Please do not install the Android 12 V12.5.1.0 Global Stable update if you have a Mi 11/Mi 11 Ultra/Mi 11i! Some users pointed out that their device is hardbricked while installing the Android 12 update.

Es ist daher wohl besser, auf die nächste Variante zu warten.

Xiaomi Mi 11 Nutzer aufgepasst – das Unternehmen sucht Android 12 Tester

Wer als Xiaomi Nutzer bereits Android 12 in der neusten Version (also nicht nur die erste Beta) antesten will, hat jetzt die Gelegenheit dazu, denn das Unternehmen sucht neue Tester für die globale Version der Android 12 Version auf den Geräten. Wann genau für die anderen Nutzer die neue Version zur Verfügung stehen wird, ist bisher nicht bekannt. Mit dem aktuellen Test kann man aber ab sofort bereits schauen, was es an Neuerungen gibt.

Gesucht werden dabei jeweils 200 Tester für die folgenden Modelle:

  • Mi 11 Ultra (Global Rom)
  • Mi 11 (Global Rom)
  • Mi 11i (Global Rom)

Es wird also ausdrücklich nach Geräten mit internationaler Version gesucht, damit können auch deutsche Nutzer teilnehmen. Die Bedingungen sind allerdings recht lang:

– This is the Xiaomi Stable ROM testers recruitment thread for Android 12 and this team will only test Global Stable ROM, so apply if you’re willing to test it. Asking for the transfer to join any other team after selection will not be accepted.

– Please note, we do not send any recruitment notices after you have applied. But notices for OTA release will be given at Telegram Channel https://t.me/Mi_Global_Community

– To ensure you’re able to receive OTA update, please make sure your device is on MIUI Global Stable ROM when applying for the recruitment.

– Fill in all the required details correctly and carefully especially your Mi Account.

– Click Here To Apply: Click Here

– Join Telegram Group: Click Here to Join

– Please Backup your data before updating [Mandatory].

– Kindly fill in all the details truly.

– Note: All the application will be reviewed and then permission will be granted.

Generell ist die Android 12 Version natürlich noch nicht für den produktiven Einsatz gedacht und kann daher auch noch Fehler haben und Probleme verursachen. Der Test ist daher wirklich nur als Test gedacht und man sollte auch nur teilnehmen, wenn man sich mit der Technik etwas auskennt.

Die Neuerungen in Android 12 im Überblick

  • Aktualisierungen der Benachrichtigungs-Benutzeroberfläche – Wir aktualisieren Benachrichtigungsdesigns, um sie moderner, benutzerfreundlicher und funktionaler zu gestalten. In dieser ersten Vorschau werden Sie Änderungen von der Schublade und den Steuerelementen an den Vorlagen selbst bemerken. Wir optimieren auch Übergänge und Animationen im gesamten System, um sie reibungsloser zu gestalten. Im Rahmen der Updates dekorieren wir für Apps für Android 12 Benachrichtigungen mit benutzerdefinierten Inhalten mit Symbolen und erweitern die Angebote, um sie an alle anderen Benachrichtigungen anzupassen
  • Optimierungen von Vordergrunddiensten – Vordergrunddienste sind eine wichtige Möglichkeit für Apps, bestimmte Arten von Aufgaben für Benutzer zu verwalten. Bei Überbeanspruchung können sie jedoch die Leistung beeinträchtigen und sogar zum Abbruch von Apps führen. Um eine bessere Benutzererfahrung zu gewährleisten, blockieren wir den Vordergrunddienst ab dem Hintergrund für Apps, die auf die neue Plattform abzielen. Um den Übergang von diesem Muster zu erleichtern, führen wir in JobScheduler einen neuen beschleunigten Job ein, der eine erhöhte Prozesspriorität und einen erhöhten Netzwerkzugriff erhält und unabhängig von Energieeinschränkungen wie Battery Saver oder Doze sofort ausgeführt wird. Aus Gründen der Rückkompatibilität haben wir auch beschleunigte Jobs in die neueste Version der Jetpack WorkManager-Bibliothek integriert. Um die Ablenkung für Benutzer zu verringern, verzögern wir jetzt die Anzeige einiger Benachrichtigungen zu Vordergrunddiensten um bis zu 10 Sekunden. Dies gibt kurzlebigen Aufgaben die Möglichkeit, diese zu erledigen, bevor ihre Benachrichtigungen angezeigt werden.
  • Umfangreiches Einfügen von Inhalten – Benutzer lieben Bilder, Videos und andere ausdrucksstarke Inhalte, aber das Einfügen und Verschieben dieser Inhalte in Apps ist nicht immer einfach. Um Ihren Apps das Empfangen umfangreicher Inhalte zu erleichtern, führen wir eine neue einheitliche API ein, mit der Sie Inhalte aus beliebigen Quellen akzeptieren können: Zwischenablage, Tastatur oder Drag & Drop. Sie können eine neue Schnittstelle, OnReceiveContentListener, an UI-Komponenten anhängen und einen Rückruf erhalten, wenn Inhalte über einen beliebigen Mechanismus eingefügt werden. Dieser Rückruf wird zum zentralen Ort für Ihren Code, an dem alle Inhalte eingefügt werden können, vom einfachen und gestalteten Text bis hin zu Markups, Bildern, Videos, Audiodateien und mehr. Aus Gründen der Rückkompatibilität haben wir AndroidX die einheitliche API hinzugefügt.
  • Modernes Verhalten von SameSite-Cookies in WebView – Entsprechend den Änderungen an Chrome und anderen Browsern enthält WebView neue Verhaltensweisen von SameSite-Cookies, um zusätzliche Sicherheit und Datenschutz zu bieten und Benutzern mehr Transparenz und Kontrolle darüber zu geben, wie Cookies auf verschiedenen Websites verwendet werden können.
  • Eingeschränkter Netlink MAC – Wir unterstützen Entwickler weiterhin bei der Migration auf datenschutzrechtlich zurücksetzbare Kennungen. In einem Multi-Release-Versuch, die Migration von Netlink MAC mit Gerätebereich zu vereinfachen, haben wir in Android 11 den Zugriff darauf basierend auf API-Level 30 eingeschränkt, und in Android 12 wenden wir die Einschränkung für alle Apps an – unabhängig von der Ziel-SDK-Level.
  • Sichereres Exportieren von Komponenten – Um zu verhindern, dass Apps versehentlich Aktivitäten, Dienste und Empfänger exportieren, ändern wir die Standardbehandlung des Attributs android: exported so, dass sie expliziter wird. Mit dieser Änderung müssen Komponenten, die einen oder mehrere Absichtsfilter deklarieren, jetzt explizit ein android: exported-Attribut deklarieren. Sie sollten Ihre Komponenten im Manifest überprüfen, um Installationsfehler im Zusammenhang mit dieser Änderung zu vermeiden.
  • Android über Google Play aktualisiert – Wir werden unsere Investitionen in Google Play-Systemaktualisierungen (Project Mainline) weiter ausbauen, um Apps eine konsistentere und sicherere Umgebung für alle Geräte zu bieten. In Android 12 haben wir das Android Runtime (ART) -Modul hinzugefügt, mit dem wir Aktualisierungen der Kernlaufzeit und der Bibliotheken auf Geräten mit Android 12 übertragen können. Wir können die Laufzeitleistung und -korrektheit verbessern, den Speicher effizienter verwalten und Kotlin-Vorgänge beschleunigen. alles ohne ein vollständiges Systemupdate. Wir haben auch die Funktionalität vorhandener Module erweitert. Beispielsweise stellen wir unsere kompatible Medientranscodierungsfunktion in einem aktualisierbaren Modul bereit.
  • Optimierung für Tablets, Faltgeräte und Fernseher – Da mehr Menschen als je zuvor Apps auf Großbildgeräten wie Faltblättern, Tablets und Fernsehgeräten verwenden, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um sicherzustellen, dass Ihre App oder Ihr Spiel bereit ist. Beginnen Sie mit der Optimierung für Tablets und der Erstellung von Apps für Faltblätter. Für den größten Bildschirm zu Hause ist auch die erste Android 12-Vorschau für Android TV verfügbar. Mit dieser Vorschau können Sie nicht nur die neuesten Android-Funktionen auf den Fernseher bringen, sondern auch Ihre Apps auf dem brandneuen Google TV-Erlebnis testen.

Xiaomi MIUI 12.5 – Rollout für weitere Modelle gestartet

18.09.2021 – Xiaomi hat den Rollout der MIUI 12.5 Enhanced Edition für einige weitere Modelle gestartet. Vor allem Redmi Nutzer können sich freuen. Ein wirkliches Konzept dahinter lässt sich aber nicht erkennen. Die aktuellen Geräte, die MIUI 12.5 Enhanced bekommen sind:

  • Redmi Note 8
  • Redmi Note 9 4G
  • Redmi Note 9 5G
  • Redmi Note 10 5G
  • Xiaomi Mi 10 Youth Edition
  • Redmi Note 9 Pro 5G
  • Redmi Note 10 Pro 5G

09.06.2021 – Etwas überraschend scheinen derzeit die internationalen Modelle der Mi Note 10 Serie das Update zu bekommen (MIUI 12.5 V12.5.1.0 RFDMIXM), allerdings wohl erstmal als Pilotversuch und wohl noch nicht für alle Geräte. Dennoch scheint das Unternehmen beim MIUI 12.5 Update für die Note 10 Serie damit schon recht weit zu sein.

28.05.2021Xiaomi MIUI 12.5 – Rollout für die Mi 10 pro Modelle läuft – Xiaomi scheint den angekündigten Zeitplan einhalten zu können, denn die ersten Modelle bekommen MIUI 12.5 und zwar in dem Fall die Mi 10 pro. Laut Caschy läuft das Rollout aktuell in Deutschland und zwar ohne Umstellungen in den Modellen. Zu eventuellen Bugs und Problemen der neuen Version auf den Geräten ist bisher noch nichts bekannt.

Xiaomi MIUI 12.5 – so sieht der Update-Fahrplan aus

Xiaomi hat zusammen mit der Vorstellung der Mi 11 Smartphones für Deutschland auch Hinweise für das Update auf MIUI 12.5 für die anderen Modelle des Unternehmens gegeben. Das Update soll dabei Ende des 2. Quartals 2021 starten und in einer ersten Welle Mi 10T, Mi 10T Pro, Mi 10, Mi 10 Pro, Mi 11 beinhalten. Einen genaueren Termin dafür gibt es aber bisher noch nicht.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Die erste Charge von Geräten wird das MIUI 12.5-Update in Q2, 2021 erhalten, dazu gehören: Mi 10T, Mi 10T Pro, Mi 10, Mi 10 Pro, Mi 11. Die zweite Welle wird elf weitere Xiaomi-Geräte umfassen. Der Release-Zeitplan für weitere Geräte wird schrittweise auf MIUI.com veröffentlicht.

Die Grafik zum MIUI 12.5 Update Fahrplan

Es gibt auch bereits Details zu den Neuerungen und Funktionen von MIUI 12.5. Insgesamt ist es keine komplette neue Version, aber dennoch sind die Features recht interessant. Xiaomi schreibt dazu:

Nach einer kompletten Überarbeitung der System-UI wurde die CPU-Nutzung um bis zu 22% reduziert. Zudem konnte der Stromverbrauch ebenfalls um bis zu 15% gesenkt werden, was eine reibungslose Leistung und Grafik gewährleistet.

Am sichtbarsten wird dies bei den Screen Gestures, die nun flüssiger denn je sind. In früheren Systemen wurden Gesten und andere Aufgaben auf einem einzigen Thread gerendert, was zu einem Queuing von Aufgaben führte, die um die CPU-Auslastung konkurrierten. Unter diesem Szenario konnte eine Überlastung der Aufgaben zu Verzögerungen führen. In MIUI 12.5 erhalten Gesten jedoch einen eigenen Thread, wodurch sichergestellt wird, dass sie nicht durch andere Tasks gestört werden und eine sofortige Reaktion gewährleistet ist.

Ein weiteres Highlight von MIUI 12.5 sind die deinstallierbaren System-Apps. Die große Mehrheit der Apps im neuen System kann deinstalliert werden, während eine kleine Anzahl von Apps, die im Systemkern verankert sind, ausgeblendet werden können.  

Inoffiziell wurden auch bereits die Geräte genannt, die in einer zweiten Welle MIUI 12.5 bekommen sollen. Das sind: Mi 10 Lite 5G,Redmi Note 9T,Mi 10T Lite,Redmi Note 9 Pro,Mi Note 10 Pro,Redmi Note 9S, Mi Note 10, Redmi Note 9, Mi Note 10 Lite, Redmi Note 8 Pro, Redmi 9

Xiaomi Mi 11T und Mi 11T pro – neue Topmodelle ab 499 Euro

Xiaomi Mi 11T und Mi 11T pro – neue Topmodelle ab 499 Euro – Xiaomi hat heute wie angekündigt die neue Xiaomi MI 11T Serie vorgestellt und diese besteht aus einem Xiaomi Mi 11T und einen Mi 11T pro. Eine Ultra-Variante wie bei den bisherigen Mi 11 gibt es also nicht. Die Modelle sollen die bisherigen Xiaomi Mi 11 ersetzen und das Weihnachtsgeschäft des Unternehmens noch etwas ankurbeln. Grundlegende Verbesserungen der Smartphones waren dabei nicht zu erwarten und sind auch nicht gekommen. Diese sind wohl den kommenden iPhone Mi 11 Modellen vorbehalten. Dafür gab es Aufwertungen und Updates im verschiedenen Bereichen.

Beim Design gibt es beispielsweise kaum Veränderungen. Die Hauptkamera wurde etwas neu strukturiert, aber das Display ist nach wie vor ein Punch-Hole Display und hat daher eine Öffnung für die Frontkamera in der oberen Mitte des Displays. Die versteckte Kamera des Mi Mix 4 wurde also leider nicht fr die Mi 11T Serie adaptiert.

Die Prozessorknappheit betrifft auch Xiaomi. Daher hat man bei der neuen Xiaomi Mi 11T Serie zu einer neuen Strategie gegriffen. Die begehrten Snapdragon Prozessoren gibt es nur bei den Pro-Modellen. Dabei kommt der Qualcomm Snapdragon 888 SoC zum Einsatz. Die neuere Snapdragon 888+ Variante wird dann wohl den Xiaomi Mi 12 Modellen vorbehalten sein. Die normalen Xiaomi Mi 11T Smartphones nutzen keinen Qualcomm Prozessor mehr, sondern arbeiten mit dem Mediatek Dimensity 1200 ultra Chipsatz. Das ist aktuell das Topmodell bei Mediatek, bei der Leistung dürfte der 6nm SoC aber Nachteil im Vergleich zum 5nm Snapdragon 888 haben. Die Pro-Modelle setzen dazu auf eine Dampfkammerkühlung – auch das spricht für deutlich mehr Leistung bei den remiumVersionen.

Neu ist vor allem die Ladetechnik. Das Xiaomi Mi 11T pro lädt jetzt mit 120 Watt auf und hat dazu einen Akku mit 5.000 Watt. Dieser vergleichsweise große Akku soll dennoch in nur 17 Minuten voll geladen werden. Das ist ein richtig guter Wert. Xiaomi setzt dabei wieder auf einen gesplitteten Akku, es gibt also zwei unabhängige Zellen, die auch unabhängig geladen werden können. Das normale Xiaomi Mi 11T arbeitet mit 67 Watt Aufladung.

Der Preis der neuen Serie ist eine absolute Kampfansage an die Konkurrenz. Das normale Mi 11T ist ab 499 Euro zu bekommen und damit knapp 300 Euro billiger als das Apple iPhone 13 mini. Das Topmodell Xiaomi Mi 11T pro mit der neuen Technik kostet nur 649 Euro und liegt damit bei etwa der Hälfte der Kosten für ein Apple iPhone 13 pro. Xiaomi will also mit der Mi 11T Serie richtig durchstarten, die Preise sind wieder auf extrem hohe Absatzzahlen ausgelegt.

Man merkt, dass ein Intervall von Neuerungen alle 6 Monate doch recht herausfordernd ist. Auch eine große Forschungsabteilung kann nicht technische Revolutionen im Halbjahrestakt produzieren. Die Xiaomi Mi 11T Serie hat daher einige Verbesserungen, die Nutzer wären sich aber auch noch das halbe Jahr bis zum Mi 12 ohne eine neue Version ausgekommen.

Weitere Links rund um das Xiaomi Mi 11 und Mi 11T

Xiaomi Mi 11 und Mi 11T – 10 Sicherheitstipps für die Smartphones

Xiaomi Mi 11 und Mi 11T – 10 Sicherheitstipps für die Smartphones – Xiaomi setzt bei den Modellen der Mi 11 Serie auf eine ganze Reihe von eingebauten Sicherheitsfeatures und Funktionen, die dafür sorgen sollen, dass Dritte und Unbefugte keinen Zugriff auf die Geräte bekommen. Das ist auch notwendig, denn Handys sind mittlerweile ein wichtiger Begleiter im täglichen Leben und daher sammeln sich auf den Modellen auch sehr schnell viele Daten. Dazu sind die Geräte auch eine Art Sicherheitszentrale: die TAN beim Banking kommen oft auf den Smartphones an und die Freischaltung für Logins erfolgt oft mittlerweile auch über das Handy.

Die Sicherheit der Geräte hängt aber auch davon ab, wie man als Nutzer damit umgeht. Es gibt einige einfache Tipps, die man befolgen kann und die es Dritten gleich deutlich schwerer machen, Zugriff auf die Modelle zu bekommen. 10 Tipps, die dabei nützlich sind, haben wie für die Xiaomi Mi 11 und Mi 11T hier zusammengestellt.

Xiaomi Mi 11 und Mi 11T – 10 Sicherheitstipps für die Smartphones

  1. Regelmäßig Updates installieren: Betriebssystem und Apps sollten daher stets auf die neueste Version aktualisiert werden. Man kann dies unter Einstellungen => Mein Gerät prüfen. Dort sollte der Stand der Sicherheitsupdates möglichst aktuell sein. In den Einstellungen kann man auch prüfen, ob es eine neuere Version der Firmware gibt und diese installieren. Auch bei den Apps sollte man auf aktuelle Versionen wert legen und im besten Falle die Apps automatisch aktualisieren lassen. Diese Einstellungen kann man im Playstore vornehmen.
  2. Bildschirmsperre nutzen: Eine Bildschirmsperre schützt das eigene Smartphone vor einem ungewollten Zugriff durch Dritte. Sperr-Muster gelten dabei nicht als sicher, da die Wischbewegungen auf dem Display erkennbar sein können, besser sind ein komplexes Passwort und für den schnellen Zugriff die biometrischen Daten. Auch die PIN der Simkarte sollte man aktivieren (meistens standardmäßig aktiv), damit auch die Nutzung der Simkarte durch Dritte nicht möglich ist. Mehr Details zur Einrichtung von PIN, Muster oder biometrischen Daten haben wir hier zusammengefasst: Smartphone Sicherheit durch Codes und Sperren
  3. Verschlüsselungs-Funktionen nutzen: In aktuellen Smartphones mit Android kann man die Inhalte verschlüsseln und so gegen Auslesen schützen. Die Verschlüsselung des Dateisystems eines Smartphones sichert darauf gespeicherte Daten wie Fotos, Passwörter, Kurznachrichten, Kontakte, Anruflisten oder den Browserverlauf. Im Falle eines Diebstahls sind die Daten für den Dieb nicht nutzbar. Daher sollte man diese Funktion auf jeden Fall aktivieren, falls es nicht standardmäßig im Gerät aktiv ist. Die Einstellungen dazu findet man unter Sicherheit => Schlüsselung => Smartphone verschlüsseln
  4. Optionen zum Sperren, Orten oder Löschen des Gerätes aus der Ferne nutzen: Android bietet die Möglichkeit, über FindMyPhone oder ähnliche Dienste die Geräte auch dann zu sperren, wenn man keinen Zugriff mehr darauf hat. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn man die Geräte verloren hat oder das Smartphone gestohlen wurde. Dann kann man aus der Ferne die Daten auf dem Handy löschen. Diese Funktion muss aber eingerichtet werden, solange man noch Zugriff auf das Smartphone hat. Man sollte dies also direkt beim Kauf aktivieren.
  5. Backups einrichten: Mit automatischen Backups sichert man regelmäßig oder auf Wunsch die Daten auf den Geräten und kann sie dann bei Problemen oder dem Verlust der Geräte wieder einspielen. Bei Problemen gehen damit also keine Daten verloren. Das Backup der Daten kann als Synchronisation mit dem Heim-PC, mit Hilfe eines Massenspeichers wie einer Micro-SD-Karte oder in einem Cloud-Speicher erfolgen. Backups für Android kann man sehr einfach einrichten und nutzen: Android Backup machen und einspielen
  6. verknüpften Accounts sichern: Die meisten Android Handys sind mit einem Google Account verknüpft und wenn man zentrale Funktionen wie den Play Store nutzen will, kommt man um einen Account nur schwer herum. Mit Zugriff auf diesen Google Account haben Dritte auch Zugriff auf die Geräte und auch auf die Backups, daher sollte man den Account ebenso mit einem komplexen Passwirt absichern wie das Handy auch. Bei der Weitergaben von alten Geräten sollte man auf jeden Fall auch den Google Account entfernen, sonst haben Dritte darüber vielleicht Zugriff. Wie das geht haben wir hier beschrieben: Google Account vom Handy löschen
  7. Vorsicht bei offenen WLAN: Die Nutzung von WLAN ist sehr attraktiv, da man damit die Datenflat entlastet und häufig auch noch schneller surft. Allerdings können Daten in offenen WLAN von allen Teilnehmern mitgelesen werden, daher sollte man auf einen verschlüsselte Übertragung achten. Nur dann sind die Inhalte für Dritte nicht mitlesbar. Sensible Anwendungen wie Banking etc. sollte man gar nicht erst in einem offenen WLAN nutzen.
  8. Fremden Geräten nicht automatisch vertrauen: Moderne Smartphones lassen sich auf verschiedene Weise mit anderen Geräten koppeln. Hier sollte man allerdings vorsichtig sein, denn darüber lasen sich auf Fremdzugriffe auf die Geräte möglich machen. Man sollte daher nur Smartphone vertrauen, die man kennt und die Funktion zum koppeln abgeschaltet lassen, bis man sie wirklich braucht.
  9. USB Anschluss im Auge behalten: Die USB Anschlüsse der Geräte sind auch eine Zugriffsmöglichkeit auf das System. Es gibt Hacks, bei denen über diesen Anschluss Kontrolle über das Smartphones erreicht wurde. Daher sollte man keine fremden Geräte oder Netzteile koppeln, sondern auch hier nur Technik anschließen, der man vertraut.
  10. Google Protect nutzen: Virenscanner sind im mobilen Bereich an sich überflüssig. Google Protect sollte man aber auf jeden Fall nutzen, da dies zentrale Sicherheitseinstellungen mitbringt und Apps sowie das Betriebssystem regelmäßig prüft. Dies kann man auch manuell machen, wenn man sich unsicher ist.

Daneben ist es aber natürlich wichtig, immer wachsam zu bleiben und zu prüfen, welche Aktionen sinnvoll sind und welche man auf und mit dem Handy eher vermeiden sollte. Falls doch Malware auf dem Handy sein sollte, haben wir hier eine Anleitung, wie man diese wieder entfernen kann: Malware und Adware vom Handy löschen

Sicherheitstipps im Video

Weitere Links rund um das Xiaomi Mi 11 und Mi 11T

Xiaomi Smart Glasses – 51 Gramm leichter Brille mit Display

Xiaomi Smart Glasses – 51 Gramm leichter Brille mit Display – Viele Hersteller entwickeln derzeit an smarten Brillen, die Display bieten und sich mit Smartphones oder auch dem Rechner koppeln lassen. Xiaomi hat nun eine eigene Brille unter dem Namen Smart Glasses vorgestellt und setzt auf ein Display mit MicroLED, das durchsichtig ist und bei Bedarf Informationen direkt vor den Augen des Benutzer einblenden kann. Durch die neue Technik soll auch bei großer Helligkeit das Display in der Brille noch ablesbar sein.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Technik:

Xiaomi Smart Glasses hat einen Display-Chip mit einer Größe von nur 2,4 mm x 2,02 mm. Unter dem Mikroskop hat das Display etwa die Größe eines Reiskorns, einzelne Pixel haben eine Größe von 4 μm – so passt sich das Display perfekt in den Brillenrahmen ein. Damit auch bei starker Sonneneinstrahlung genügend Licht durch komplizierte optische Strukturen gelangt, bevor es das Auge erreicht, haben wir uns für eine hocheffiziente Monochrom-Display-Lösung entschieden, die eine Spitzenhelligkeit von 2 Millionen Nits erreicht.

Durch die Verwendung der Lichtwellenleiter-Technologie, die Licht um 180 ° bricht, überträgt das MicroLED-Display Lichtstrahlen durch die mikroskopische Gitterstruktur der Lichtwellenleiterlinse genau auf das menschliche Auge.

Im Vergleich zu anderen smarten Brillen können die Xiaomi Smart Glasses auch in Teilen eigenständig arbeiten und Funktionen wie Navigation, Fotoaufnahmen und auch Übersetzungen ohne das Smartphone erledigen. Gekoppelt steigt der Funktionsumfang aber natürlich deutlich an. Die Kamera hat dazu nur eine Auflösung von 5 Mgeapixeln – das reicht für AR Anwendungen, aber richtig gute Aufnahmen darf man dabei natürlich nicht erwarten. Telefonieren ist aber beispielsweise mit der Brille auch einfach möglich.

Allerdings scheint die neue Brille bisher nur ein Konzept zu sein. Eine Serienreife scheint man noch nicht erreicht zu haben, es fehlen beispielsweise noch die Angaben zu einem eventuellen Preis (wohl sehr hoch) und auch zur Verfügbarkeit – eine Markteinführung ist also wohl kurzfristig nicht geplant.

Die neue Brille im Video

Xiaomi blockiert Smartphone in Regionen, in denen der Verkauf verboten ist

Xiaomi blockiert Smartphone in Regionen, in denen der Verkauf verboten ist – Xiaomi scheint mittlerweile aktiv die Aktivierung von Geräten zu verhindern, wenn diese in Regionen eingesetzt werden, in denen der Verkauf verboten ist. Nutzer leaken entsprechende Sperrmeldungen mittlerweile und es scheint, als wären eine Reihe von Regionen betroffen, die Rede ist dabei beispielsweise von Kuba, Iran, Nord-Korea, Sudan und auch der Krim. Die Zahl der Meldungen hat dabei deutlich zugenommen, das Unternehmen scheint also aktiver gegen die Nutzung in diesen Regionen vorzugehen oder es wurden einfach nur mehr Modelle in die jeweiligen Gebiete gebracht.

Das Unternehmen unterbindet damit mehr oder weniger aktiv den Export der eigenen Modelle in diese Regionen in dem es die Geräte dann vor Ort unbrauchbar macht. Es gibt also ein System in MIUI, mit dem das Unternehmen die Geräte zentral abschalten kann. Es scheint allerdings nur die Aktivierung betroffen zu sein, aktive Geräte kann man natürlich vor Ort nutzen und sie werden nicht einfach abgeschaltet, wenn man sich in einem dieser Länder aufhält.

Gesperrte Geräte zeigen in den betroffenen Regionen folgende Meldung an:

Xiaomi policy does not permit sale or provision of the product to the territory in which you have attempted to activate it. Please contact the retailers directly for additional information.”.

in Deutsch:

Die Xiaomi-Richtlinie erlaubt keinen Verkauf oder keine Bereitstellung des Produkts in dem Gebiet, in dem Sie versucht haben, es zu aktivieren. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Händler.“

Deutschland ist davon bisher natürlich nicht betroffen und es ist auch nicht zu erwarten, dass deutsche Nutzer mit dieser Sperre konfrontiert werden. Dennoch ist es natürlich kein gutes Gefühl, dass Xiaomi auch bei verkauften Geräten nach wie vor so viel Kontrolle über die Technik hat und die Nutzung unterbinden kann.