Sony Xperia X ohne Vertrag und Tarif ab 335Euro

Sony Xperia X ohne Vertrag und Tarif  – Das Sony Xperia X ist das neue Topmodell von Sony im Mobilfunk-Bereich und setzt die Z-Serie unter einem neuen Namen fort. An sich wäre mittlerweile das Z6 an der Reihe gewesen, aber Sony hat sich dafür entschieden, die neuen Modelle unter dem Label Xperia X laufen zu lassen. Das sorgt unter Umständen für einige Verwirrung, da auch die neuen LG Modelle unter dem Namen LG X auf den Markt kommen, aber an sich sollte die Umbenennung kein größeres Problem darstellen. Sony hatte diese Umstellung auch bereits im Februar so angekündigt – es gab also genug Zeit sich darauf einzustellen.

Im Vergleich zu den Vorgängern gibt es diesmal aber ein Metallgehäuse und auch bei den Farbvarianten hat man einiges verändert und Lime-Gold hinzu gefügt.

Bei den technischen Daten fallen die Werte für die Kameras auf. Sony hat dem Xperia X eine 23-Megapixel-Hauptkamera und eine Frontkamera mit 13 Megapixeln spendiert und diese Werte versprechen sehr gute Leistungen bei den Bildern. Dazu verspricht Sony auch extrem schnelle Reaktionszeiten bei der Kamera. Auf der Webseite des Unternehmens heißt es dazu:

Unsere bislang schnellste Kamera wechselt in weniger als 0,6 Sekunden vom Standby-Modus in den Aufnahmemodus. Mit dem Schnellstart, dem blitzschnellen Hybrid-Autofokus und der schnelleren Bildverarbeitung kannst du selbst spontane Momente perfekt festhalten.

Kritik gibt es bei diesem Modell beim Prozessor. Sony hat lediglich einen Snapdragon 650 Prozessor verbaut und setzt damit nicht wie die Konkurrenz auf das Topmodell Snapdragon 820. Auch die 3GB RAM sind mittlerweile nicht mehr Spitzenklasse, die anderen Topmodelle können hier bereits auf 4GB RAM zurück greifen. Das bemerkt man vor allem in den Benchmarks. Das Sony Xperia X ist in einigen Tests sogar schwächer als das Vorgängermodell Xperia Z5. Damit arbeitet das Gerät auf dem Niveau von 2015 und kann mit den aktuellen Topmodellen nicht mithalten.

In der Praxis sind diese Schwächen aber kaum zu bemerken und selbst grafikintensive Spiele laufen flüssig. Wie das in ein oder zwei Jahren aussehen wird, lässt sich aber nicht sagen.

Derzeit sind die Modelle bei fast allen Online-Shops zu haben und lassen sich daher ohne Vertrag sehr einfach bestellen:

Die technischen Daten des Sony Xperia X

  • Display: 5 Zoll mit 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
  • Prozessor: Snapdragon 650, Hexa-Core, 64 Bit
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Interner Speicher: 32 GB erweiterbar per microSD (bis 200 GB)
  • Kamera: 23 MP, prädiktiver Autofokus, f/2.0
  • Frontkamera: 13 MP, f/2.0
  • Akku: 2.620 mAh
  • Betriebssystem: Android 6.0 Marshmallow

Das Sony Xperia X ohne Vertrag

07.03.2017 – Sony hat mittlerweile einige neuere Topmodelle auf den Markt gebracht und das hat sich auch sehr deutlich auf den Preis des Xperia X ausgewirkt. Man bekommt die Modelle mittlerweile deutlich preiswerter. Cyberport ist dabei am teuersten und verlangt für das Smartphone immer noch über 400 Euro. Der Preis liegt dabei bei 419 Euro. Saturn und Mediamarkt sind deutlich preiswerter.  Bei Saturn gibt es die Geräte ab  359 Euro, bei Mediamarkt sind sie mit 365 Euro etwas teurer. Am billigsten sind die Modelle derzeit bei Amazon zu haben. Dort bekommt man die Geräte aktuell ab 335 Euro. Es scheint also nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die Modelle unter 300 Euro zu bekommen sind.

19.10.2016 – Das Xperia X (32 GB) ist ja nun schon ein paar Monate auf dem Markt. Kann man da auf gute Preise hoffen? Bei Saturn jedenfalls kostet das Smartphone 549,00 Euro. Bei Saturn und Media Markt verlangt man genauso viel. Bei Amazon dagegen ist man ziemlich mutig und bietet das Smartphone für 380,00 Euro an. Das ist ein wirklich gutes Angebot und bedeutet einen Rabatt von 200 Euro auf den originalen Preis.

08.09.2016 – Die aktuellen Preise des Xperia X lassen keinen Raum für große Überraschungen. Amazon bietet das Smartphone für derzeit 477,47 Euro an. Für ein wenig mehr kann man sich das Smartphone auch für 549 Euro bei Media Markt/Saturn holen. Am teuersten ist das Smartphone bei Cyberport. Hier bekommt man das Xperia X für 559 Euro.

  • Amazon: 477,47 Euro
  • Media Markt/Saturn: 549 Euro
  • Cyberport: 559

24.08.2016 – Will man sich derzeit ein Sony Xperia X (5,2 Zoll Touch Display, 32 GB interner Speicher, Android 6.0) ohne Vertrag sichern hat man folgende Möglichkeiten. Bei Amazon gibt es das Smartphone für bereits 464 Euro, allerdings nur wenn man sich das Smartphone in schwarz holt. Die Preise variieren hier nämlich ziemlich stark je nach Farbton. Bei Saturn ist man mit 549 Euro dabei. Cyberport verlangt für das gute Stück 559 Euro. Dementsprechend wäre es wohl schlau sich das Gerät ohne vertrag von Amazon liefern zu lassen. Zum nächst billigen Angebot spart man somit 103 Euro.

19.07.2016 – Die offizielle Preisempfehlung für das Sony Xperia X lag bei 599 Euro und damit auf einer Linie mit den anderen Topmodellen wie LG G5 oder Samsung Galaxy S7. Mittlerweile sind die Preise aber bereits abgesunken und man bekommt das Gerät auch unter diesem Preis. So bieten sowohl Saturn* als auch Media Markt* das Xperia X bereits für 569 Euro an. Bei Amazon gibt es die Modelle sogar bereits für unter 500 Euro. Die ersten Anbieter listen dort das Xperia X für um die 477 Euro* und damit bereits mehr als 100 Euro unter der Preisempfehlung des Anbieters.

Ob dieser rasche Preisverfall noch so schnell weiter gehen wird, lässt sich aber kaum sagen.

Das offizielle Video zum Sony Xperia X

Sony Xperia X für 380 Euro bei Amazon

Das Xperia X von Sony kam im Mai 2016 auf den Markt und hatte eine ursprüngliche Preisempfehlung von 599 Euro. Das ist für das Flaggschiff ein durchaus angemessener Preis. Mittlerweile ist noch nicht mal ein halbes Jahr vergangen und die Preise für das Xperia X ohne Vertrag sind bereit deutlich gesunken.

Absoluter Preisbrecher ist derzeit aber Amazon. Dort bekommt man das Gerät mit 32GB internem Speicher für derzeit nur noch 380 Euro. Das ist im Vergleich zur ursprünglichen Preisempfehlung immerhin ein Rabatt von 219 Euro oder umgerechnet von 37 Prozent. Viel günstiger kann man das Xperia X derzeit nicht bekommen, bei Sony selbst wird es noch mit 499 Euro Kaufpreis geführt und selbst bei den Preisvergleichen gibt es kaum preiswerte Angebote für die Version in Graphite Black.

Zum Angebot: Xperia X für nur 380 Euro bei Amazon

Wer das Gerät noch nicht kennt (das die bisherige Z-Serie bei Sony abgelöst hat), findet in der Beschreibung des Anbieters die wichtigsten Details:

Mit dem neuen Xperia X sind Sie der Zeit immer einen Schritt voraus. Die 23 Megapixel-Hauptkamera ist mit einem vorausschauenden Autofokus ausgestattet, der bewegte Motive nie aus dem Blick verliert. Außerdem überzeugt die Kamera mit einer unvergleichlichen Startgeschwindigkeit, so dass es vom Standby-Modus bis zum fertigen Foto weniger als eine Sekunde dauert. In diesem Tempo wird selbst bei der schnelleren Action immer der ideale Moment zu gestochen scharfen Erinnerungen. Ausgewählte Materialien finden sich nicht nur im Inneren des Xperia X–die Rückseite besteht aus hochwertigem Metall und verleiht dem Smartphone sein edles Premium-Design. Abgerundete Seiten bilden einen idealen Übergang zum ultrascharfen 5 Zoll (12,7 cm) Full-HD-Display, das mit gutem Entertainment in Spitzenqualität punkten kann. Der ausdauernde 2620 mAh Akku mit bis zu zwei Tagen Laufzeit rundet dieses Gesamtpaket ab.

 

 

 

 

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Sony Xperia X Compact – erste Bilder geleakt

Evan Blass hat wieder einmal zugeschlagen und ein erstes Bild des Sony Xperia X Compact veröffentlicht.  Obwohl der Name eher auf eine mini-Variante des X-Flaggschiffes hindeutet, hat Sony bei den technischen Daten und beim Design wohl in erster Linie die Oberklasse im Visier. Ein Snapdragon 820 Prozessor mit 4GB RAM und ein 2.700mAh Akku machen deutlich, dass es keine technische abgespeckte Version werden wird. Allerdings dürfte auch der Preis im oberen Segment angesiedelt sein. Das ist aber wohl kein größeres Problem, denn mit dem XperiaXA hat das Unternehmen bereits ein Smartphone, das preislich den Einsteiger-Bereich abdeckt.

Nur kleiner, nicht schwächer

Der Unterschied zu den anderen Topmodellen von Sony liegt daher in erster Linie bei der Größe des Display. Laut verschiedenen Quellen soll das Gerät mit einem 4,6 Zoll Display ausgestattet sein und wäre damit tatsächlich kleiner als die meisten anderen Modelle der Xperia X Serie. Das „compact“ im Namen bezieht sich daher wohl tatsächlich auf die Größe.

Vorstellung wohl am 1. September

Sony hat im Zuge der IFA in Berlin bereits einen Termin für eine Pressekonferenz bekannt gegeben. Am 1.  September 2016 sollen neuen Geräte und Entwicklungen vorgestellt werden. Es wurde zwar noch nicht direkt kommuniziert, dass man zu diesem Termin auch das Xperia X Compact mit vorstellen wird, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass zu diesem Zeitpunkt sowohl das Xperia X Compact als auch das Xperia XR enthüllt werden.

Sony setzt damit die Entwicklung seiner X-Modellpalette weiter fort und bietet nun auch kleinere, aber technisch anspruchsvolle Modelle an, die das normale Xperia X flankieren.

 

Sony Xperia X – bei O2 ab 19 Euro

Sony Xperia X – bei O2 ab 19 Euro – Holt man sich jetzt das Xperia X bei O2 so kann man sich 12 von 149 Filme aussuchen und kostenlos auf sein neues Xperia X laden. Die Filme haben insgesamt einen Wert von 180 Euro. Wollte man demnächst eh einen Großeinkauf beim nächsten Mediastore machen, kann man sich diesen nun sparen. Das Xperia X gibt es bei diesem Angebot in Kombination mit dem Blue All-in M Tarif von O2.

Das Angebot im Detail

Das Xperia X ist derzeit eines der neusten Modelle von Sony, zusammen mit dem Blue All-in M Tarif erhält man hier eine leistungsstarke Kombo für Intensiv-Nutzer. Das Smartphone gibt es bei O2 für einmalige 19 Euro zum Tarif dazu. Der Blue All-in M Tarif umfasst eine Telefon-Flat in alle dt. Netze, sowie eine SMS-Flat. Pro Monat stehen einem 2 GB Datenvolumen mit LTE Unterstützung und 21,1 Mbit/s zur Verfügung. Hat man sein verfügbares Volumen verbraucht greift einen Datenautomatik die pro Monat maximal 3 mal 250 MB für je 3 Euro nach bucht. Zusätzlich erhält man eine EU-Roaming Flat dazu bei der man umsonst im EU-Ausland telefonieren kann. SMS kosten hier bis zu 9 Cent. Darüber hinaus stehen einem 1 GB Datenvolumen im Ausland zur Verfügung.  Die Mindestlaufzeit des Vertrags beträgt 24 Monate. Der einmalige Anschlusspreis entfällt. Der monatliche Paketpreis beträgt 29,99 Euro, ab dem 13. Monat zahlt man jedoch 39,99 Euro.

  • Filme im Wert von 180Euro
  • 19 Euro für das Sony Xperia X
  • Telefon-Flat in alle dt. Netze
  • SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 2 GB Datenvolumen mit LTE Unterstützung und maximal 21,1 Mbit/s (inkl. Datenautomatik)
  • EU-Roaming Flat
  • 24 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • Anschlusspreis entfällt
  • 29,99 Euro bis zum 12. Monat, danach 39,99 Euro monatl. Paketpreis

Vergleichsangebot

Wer will kann sich auch nach einem Vergleichsangebot umschauen. Hierzu muss man einfach nur mal schauen wie viel das Smartphone auf dem Markt im Schnitt kostet und wie billig ein vergleichbarer Tarif bei einem anderen Anbieter im O2-Netz ist. Das Smartphone schlägt im besten Fall mit 469,99 Euro zu buche. Für einen Vergleichbaren Tarif kann man sich bei winSIM umschauen. Der LTE All 2 GB Tarif bietet hier ein ähnliches, aber etwas schmaleres Leistungspaket. So erhält man hier eine Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze und 2 GB Datenvolumen mit LTE Unterstützung und maximal 50 Mbit/s. Den Tarif gibt es nur in Verbindung mit einer Datenautomatik die pro Monat bis zu 3 mal bei aufgebrauchtem Volumen 100 MB für je 2 Euro nach bucht. Eine EU-Roaming Option ist ebenfalls vorhanden, kostet aber extra. Für Rufnummernwechsler gibt es darüber hinaus noch eine 15 Euro Gutschrift. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt hier ebenfalls 24 Monate. Beim Anschluss an den Tarif zahlt man einmalig 9,99 Euro. Der monatliche Paketpreis beträgt 6,99 Euro.

  • 469,99 Euro für das Sony Xperia X
  • Telefon-Flat in alle dt. Netze
  • SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 2 GB Datenvolumen mit LTE Unterstützung und maximal 50 Mbit/s (inkl. Datenautomatik)
  • EU-Roaming Flat (optional)
  • 24 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • 15 Euro Gutschrift bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlusspreis: 9,99 Euro
  • 6,99 Euro monatlicher Paketpreis

Fazit

Ein Vergleich beider Tarife ist auf den ersten Blick nicht ganz so einfache. Immerhin wird hier ein Discountanbieter, mit einem Premiumanbieter verglichen. Das relevanteste Entscheidungskriterium ist am Ende jedoch immer der Preis. Dennoch müssen ein paar Worte zu den unterschiedlichen Angeboten gesagt werden. Bei O2 erhält man mit Sicherheit einen weitaus besseren Service. Auch sind die kostenlose EU-Roaming Flat und die Filme im Wert von 180 Euro nicht zu vernachlässigen. Dennoch zeigt sich hier ein starker preislicher Unterschied. Beim Angebot von O2 zahlt man insgesamt auf 24 Monate gerechnet nämlich 858,76 Euro nach Abzug der Filme im Wert von 180 Euro bleiben dann noch 678,76 Euro. Fraglich ist jedoch ob man die 180 Euro hier einfach so abziehen kann. Würde O2 statt der Filme auch einen Bonus von 180 Euro gewähren, dann sicherlich ja. Beim Vergleichsangebot mit winSIM sind es jedoch 632,74 Euro. An dieser Stelle könnte man aber noch argumentieren, dass die kostenlose EU-Roaming Flat die 46,02 Euro extra, die man nach Abzug der Filme bei O2 zahlt, wert ist. Immerhin sind das gerade mal 1,92 Euro pro Monat mehr.. Hinzu kommt noch der bessere Service den man hat. Mit Abzug der Filme wäre das Angebot von O2 also durchaus attraktiver. Es kommt also drauf an ob einem die Filme wirklich so viel wert sind. Bei entsprechendem Netflix-Abo oder Amazon Prime sollte sich die Frage allerdings erübrigen.

  • Gesamtkosten O2: 858,76 Euro (ohne Abzug der Filme)
  • Gesamtkosten Vergleichsangebot: 632,74 Euro
  • Ersparnis: 226,02 Euro
  • Ersparnis pro Monat: 9,42 Euro

O2 startet Xperia X Verkauf

Sony Xperia X bei O2 vorbestellen. Seit dem 09.05. bietet O2 das Sony Xperia X zur Vorbestellung an und vertreibt somit das neue Smartphone Oberklassenmodell des japanischen Elektronikherstellers. Für alle Vorbesteller gibt es bis zum 23.05. gratis das SWR10 Smartband im Wert von ca. 40 Euro dazu.

Sony Xperia X

Das neue Premium-Rennpferd Xperia X aus dem Sony Rennstall beerbt das Z5 und somit gleichzeitig die gesamte Z-Klasse. Es besitzt ein 5 Zoll großes Display, das FullHD fähig ist, aber im Gegensatz zum Vorgänger keine 4k Darstellung schafft. Dafür bietet es eine 23 Megapixel starke Hauptkamera sowie eine 13 Megapixel starke Frontkamera und somit jede Menge Potential zum Protzen. Als Prozessor dient hier der Snapdragon 650, der zwar kein High-End Prozessor ist, aber dennoch gute Leistung liefert. Dazu gesellen sich 3 GB Arbeitsspeicher, sowie 32 GB interner Speicher. Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 6.0. Ende Mai ist das Smartphone dann für 599,99 Euro erhältlich.

Angebot von O2

Bei O2 können ungeduldige Interessenten das Smartphone nun vorbestellen. Laut O2 lohnt sich hier eine Kombination mit den Blue All-in Tarifen. Als Beispiel sei hier einmal der Blue All-in M Tarif genannt. Dieser bietet 2 GB Datenvolumen mit 21,1 Mbit/s inklusive Datenautomatik (3x 250 zu 3 Euro), SMS-/Telefon-Flat und EU-Roaming-Flat. Die EU-Roaming Flat umfasst hier alle Gespräche innerhalb der EU und einigen Teilnehmerländer. Allerdings ist das Datenvolumen hier auf 1 GB beschränkt. Will man mehr nutzen muss man eine entsprechende Option dazu buchen. Für den Vertrag bezahlt man monatlich innerhalb der ersten 12 Monate 17,49 Euro, danach erhöht sich der Betrag auf 22,49 Euro. Der Anschlusspreis beträgt 29,99 Euro und die Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Für das Smartphone zahlt man dann zusätzlich monatlich über 24 Monate hinweg 25 Euro. Somit landet man dann bei 42,49 Euro monatlich in den ersten 12 Monaten. Für die verbleibenden Monate zahlt man dann 47,49 Euro.

O2 Blue All-in M mit Xperia X

  • SmartBand SWR10 (Wert: ca. 40 Euro)
  • SMS/Telefon-Flat
  • 2 GB Datenvolumen mit 21,1 Mbit/s (inkl. Datenautomatik 3 x 250 MB für 3  Euro)
  • EU-Roaming (Gespräche frei, 1 GB Datenvolumen)
  • 24 Monate Mindestlaufzeit
  • Anschlusspreis: 29,99 Euro
  • Monatl. Betrag: 17,49 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 22,49 Euro
  • Monatl. Betrag für Smartphone: 25 Euro
  • Gesamt nach 24 Monaten: 1079,76 Euro

Vergleichsangebot bei winSIM

Eine Alternative zu dem Angebot zu O2 wäre ein separater Erwerb von Handy und Vertrag. Das Smartphone schlägt wie oben bereits erwähnt mit 599,99 Euro zu buche. Ein vergleichbarer Vertrag zum O2 Blue All-in M wäre der WinSIM LTE ALL 2 GB. Dieser bietet ebenfalls eine Telefon- und SMS-Flat, sowie 2 GB Datenvolumen im O2 Netz. EU – Roaming für 100 Einheiten ist ebenfalls mit drin. Monatlich zahlt man hier dann 12,99 Euro über 24 Monate hinweg. Somit landet man inklusive Handyerwerb nach 24 Monaten bei insgesamt 911,76 Euro. Gegenüber dem Angebot von O2 ist das, abzüglich des geschenkten Smartbands im Wert von 40 Euro, eine Ersparnis von 141,95 Euro. Dementsprechend scheint das Angebot von O2 nicht unbedingt lohnenswert für den Kunden, sondern eher für O2.

winSIM LTE All 2 GB

  • SMS/Telefon-Flat
  • 2 GB Datenvolumen (inkl. Datenautomatik 3 x 100 MB für 2 Euro)
  • 100 Einheiten für EU-Roaming
  • Anschlusspreis: 29,99 Euro
  • Monatl. Betrag: 12,99 Euro

Vergleich

  • Angebot von O2: 1079,76 Euro (abzgl. SmartBand i.H.v. 40 Euro)
  • Kombination winSIM Einzelkauf: 911,76 Euro
  • Ersparnis: 141,95 Euro

Sony: There will be no Xperia Z6

Auf dem MWC in Barcelona standen Samsung und LG aufgrund der neuen Spitzenmodelle im Vordergrund. Bei Sony hatte man auch einige Neuerungen mit dabei, die aber vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit bekamen. Dabei stehen die neuen Xperia Modelle für das neue Lineup bei Sony und sollen unter anderem auch die bisherigen Topmodelle ersetzen. Das neue Xperia X Performance hat dazu auch alles nötige an Bord: Snapdragon 820 Prozessor, 23 Megapixel Kamera und einen Metallrahmen. Dazu gibt es Android 6.0 Marshmallow und

Die schlechte Nachricht für Xperia Z Fans ist allerdings, das Sony diese Serie nicht fortsetzen wird. Die aktuellen Xperia Z5 Modelle sind damit die ltezten Flaggschiffe von Sony unter dieser Bezeichnung. Ein neues Xperia Z6 (über das bereits spekuliert worden war) wird es demnach nicht geben. Oder wie Sony Deutschland lakonisch erklärte: „there will be no Z6”. Allerdings wird es wohl ein neues Xperia Z geben, das ohne Nummer auskommt und auch kein Topmodell mehr darstellt. Stattdessen wird es eher ein Mittelklasse-Gerät mit Snapdragon 650 Prozessor werden.

Das neue Xperia Z im offiziellen Video:

 

 

(via technobuffalo)