Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: 200 Euro Umtauschprämie zum Start

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: 200 Euro Umtauschprämie zum Start – Amazon hat die Fold 4 Modelle bereits gelistet und daher gibt es bereits einen ersten Hinweis, was genau Samsung für den Start zumindest der Z Fold 4 in Deutschland plant. Konkret gibt es im Vorbestellungszeitraum (vom 10. bis 25. August) eine Umtauschaktion, bei der man sein Altgerät gegen ein neuen Fold 4 eintauschen kann und zum Preis für das Altgerät nochmal 200 Euro extra mit dazu bekommt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Bilder und Details rund um die neuen Generation an faltbaren Topmodellen.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: Preise starten ab 1079 Euro

Bis zum Start der neuen Galaxy Z Flip 4 werden noch einige Tage vergehen, aber es gibt bereits die Preise für Europa. Nach aktuellen Leaks liegt der günstigste Preis dabei bei 1079 Euro:

  • Galaxy Z Flip4 128 GB: 1079 Euro
  • Galaxy Z Flip4 256 GB: 1179 Euro
  • Galaxy Z Flip4 512 GB: 1279 Euro

Das Flip4 wäre damit etwas teurer als die Modelle im Vorjahr. 2021 starteten die Preise ab 1049 Euro, das scheint man in diesem Jahr nicht halten zu können.

Eine offizielle Bestätigung für diese Zahlen gibt es bisher noch nicht. Die genauen Preise wird es wohl direkt von Samsung auch erst zum Event geben.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: 4 Farben und 3 Speichervarianten

Evan Blass hat einen Überblick über die Farben und Speichergrößen der Galaxy Z Fold 4 Modelle geleakt und wenn seine Angaben stimmen, wird es keine Terabyte Version an Speicher geben. Stattdessen starten die Modelle in 4 Farben und mit bis zu 512GB Speicher:

  • Beige: 128GB/256GB/512GB
  • Burgundy Red: 256GB/512GB
  • Gray Green: 128GB/256GB/512GB
  • Phantom Black: 128GB/256GB/512GB

Hinweise zum Flip 4 wurden leider nicht veröffentlicht, daher bleibt offen, wie genau sich diese Version einordnen wird.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: Keine Änderung beim Kameramodul Design

Die bisherigen Leaks sind davon ausgegangen, dass beim Galaxy Z Fold4 die Kamera das Design der Galaxy S22 ultra Modelle bekommen wird. Das Kameramodul fiele also weg, stattdessen gibt es einzelne Objektive.

Mittlerweile bestätigen aber mehrere Quellen, dass Samsung wohl auch bei den neuen Galaxy Z Fold 4 das Design der Kamera vom Vorgänger übernehmen wird. Es gibt also ein längliches Kameramodul auf der linken oberen Seiten der Rückseite. Darin sind dann die Objektive untergebracht. Es gibt also beim Design des Kamera keine Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorjahr.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: richtig gute Leistungsdaten im ersten Test

Die neuen faltbaren Modellen bekommen den überarbeiteten Snapdragon 8+ Gen 1 Prozessor und bei Geekbench waren die Modelle bereits zu sehen (in dem Fall das Fold 4). Die Leistungsdaten sind damit vergleichsweise hoch und eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu den bisherigen SoC. Vor allem im Single Core Bereich gibt es ein deutliches Leistungsplus. An die Testsysteme kommen die Werte aber zumindest im Multi Core Bereich noch nicht heran. Generell scheint sich aber der Wechsel auf die neuere Snapdragon Prozessor Generation gelohnt zu haben.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: technische Daten der Fold Modelle geleakt

Leaker Ice Universe hat die technischen Details rund um die Fold4 veröffentlicht und nach seinen Angaben sind die Daten zu 100% richtig. Demnach werden die Fold4 tatsächlich nur die 50MP Kamera bekommen und auch nur eine Aufladung mit maximal 25 Watt haben. Das war bereits so geleakt worden und bestätigt es sich erneut.

Die technischen Daten der Galaxy Z Fold4:

  • 7.6″ QXGA+ AMOLED, 120Hz
  • 6.2″ HD+ AMOLED, 120Hz
  • Snapdragon 8+ Gen 1
  • 12GB RAM 256/512GB storage
  • Rear Cam: 50MP + 12MP (UW) + 10MP (3x)
  • Inner Cam: 4MP 2.0μm (UDC)
  • Outer Cam: 10MP
  • Android 12, OneUI 4.1.1
  • 4400mAh Akku
  • 25W Aufladung

Die Geräte werden also wohl vor allem beim Display einige Neuerungen haben, wirkliche technische Sprünge bei der Kamera und in anderen Bereichen sind daher nicht zu erwarten.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: Case-Leaks zeigen die veränderte Breite

Leaker IceUniverse hat geleakte Cases der neuen Fold4 Modelle den bisherigen Cases gegenüber gestellt und man sieht daran sehr gut, dass Samsung die beiden Teile der neuen Modelle in diesem Jahr breiter ausfallen lässt. Damit wird auch das Display größer und der Bildschirm bekommt insgesamt eine etwas normalere Form, wie man es auch von anderen Modellen her gewohnt ist.

Galaxy Fold 3 (l) vs. Galaxy Fold 4 (r)

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: erster Speedtest mit dem neuen Prozessor

Bei Geekbench gibt es einen ersten Leistungstest für das Samsung Galaxy Z Flip Z und dabei hat sich gezeigt, dass auch die Flip-Modelle auf den neuen Snapdrafon 8 Gen 1+ Prozessor setzen. Der neue SoC wird erst noch offiziell vorgestellt, aber durch den Leistungstest kann man sich jetzt bereits die Performance anschauen. Vor allem im Single Core Test scheint der neuen Prozessor dabei eine gute Figur zu machen, denn die Werte liegen 10 bis 15 Prozent über die Resultaten der aktuellen Topmodell. Im MultiCore Test gibt es ebenfalls sehr hohe Werte, der Abstand liegt aber deutlich niedriger zu den bisherigen Geräten als beim SingleCore Test. Generell scheint sich der Wechsel auf den neuen Prozessor aber zu lohnen.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: doch kein 108MP Sensor für die Kamera

Es gibt neue Hinweise zur Kameratechnik der Galaxy Z Fold 4 Modelle und wenn die neuen Angaben stimmen, wird es doch keinen 108MP Hauptsensor für die Kamera geben, sondern nur den bekannten ISOCELL GN5 Bildsensor mit 50MP Auflösung.

Konkret schreibt Leaker IceUniverse zur Kamera des Galaxy Z Fold4:

Galaxy Z Fold4 camera: 50MP Main camera+12MP Ultrawide angle+12MP 3x zoom

Das entspricht dem Setup der Kamera der Galaxy S22 Modelle, lediglich das Zoomobjektiv wurde etwas aufgewertet. Die Modelle bekommen damit auch nicht die Kamera des S22 ultra wie erwartet, sondern „nur“ die Kamera des normalen Modells. Das ist dann doch etws enttäuschend und entspricht nicht unbedingt der bisherigen Strategie von Samsung, die Fold-Modelle als Technologieträger und Premium-Smartphones zu positionieren.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: Akku und Ladeleistung eher enttäuschend

Gestern gab es eine ganze Reihe von Leaks rund um den Akku und die Möglichkeiten zur Aufladung der neuen faltbaren Smartphones. Samsung ist allerdings nach wie vor bei der Ladeleistung eher zurückhaltend, während andere Hersteller hier bereits auf über 100 Watt bei der Aufladung liegen, wird die Leistung bei den Z Flip 4 und Z Fold 4 wohl nur bei 25 Watt liegen.

Die Akkugrößen und Eckwerte sehen dabei wie folgt aus:

  • Samsung Galaxy Z Fold 4: 4400mAh Akku – 3.88V – 2005mAh (dual-cell)
  • Samsung Galaxy Z Flip 4: 3400mAh – 3.88V – 2,400mAh + 900mAh

UPDATE: Mittlerweile wurden auch die internationalen Modellnummern für die Z Flip4 und Z Fold 4 geleakt:

Z Flip4:

  • SM-F7210
  • SM-F721B
  • SM-F721BDS
  • SM-F721C
  • SM-F721D
  • SM-F721J
  • SM-F721N
  • SM-F721U
  • SM-F721U1
  • SM-F721W

Z Fold 4:

  • SM-F9360
  • SM-F936B
  • SM-F936BDS
  • SM-F936BE
  • SM-F936BEDS
  • SM-F936N
  • SM-F936U
  • SM-F936U1
  • SM-F936W

Beim Flip4 dürfte die 25 Watt für die Aufladung dabei durchaus ausreichen, denn der kleinere Akku ist auch mit nur 25 Watt recht schnell geladen. Für die 4.400mAh im Fold4 sind die 25 Watt aber eher eine Enttäuschung. Dazu arbeitet Samsung ohnehin mit eine Dual Cell System mit mehreren Akkus, das wäre an sich eine gute Gelegenheit, auch die Ladeleistung zu erhöhen.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: Kein S-Pen direkt im Gerät

Leaker IceUniverse hat neue Details zu den Galaxy Z Fold4 Modellen veröffentlicht und wenn seine Daten korrekt sind, werden die neuen Geräte keinen S-Pen direkt mitbringen. Die Smartphones unterstützen wohl weiter diese Technik, aber es gibt keine Öffnung für den Pen wie beim Galaxy S22 ultra. Generell sollen die neuen Smartphones etwas kleiner und dünner werden – eventuell dadurch auch etwas leichter. Samsung setzt also immer mehr auf eine bessere Praxistauglichkeit der faltbaren Smartphones.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: Kamera bereits vom Galaxy S22 bekannt

Es gibt immer mehr technische Details rund um die neuen faltbaren Modellen von Samsung und diesmal wurden einige Fakten zur Kamera enthüllt. Diese wird wohl in Teilen identisch sein mit der Kamera, die man bereits aus der Galaxy S22 Serie kennt. Das ist ein Fortschritt im Vergleich zu den Modellen aus dem letzten Jahr, wirkliche Fotohandys werden die Modelle damit aber dennoch nicht.

UPDATE: Ein weiterer Leaker bestätigt, dass die Fold Modelle auf die 108MP Kamera setzen werden, die man auch aus dem S22 ultra her kennt. Es gibt also noch keine 200MP Kamera bei der 4er Serie der Fold Modelle.

Bei GalaxyClub schreibt man dazu:

Wir haben Informationen über die Telekamera des Galaxy Z Fold 4 erhalten. Dieses Gerät wird in Kürze mit der gleichen Zoomkamera ausgestattet, die bereits in der Galaxy S22-Serie zu finden ist. Dies betrifft die 10-Megapixel-Telefotokamera mit 3-fach optischem Zoom, die auch im S22, S22+ und Galaxy S22 Ultra steckt. Diese Kamera ist eine deutliche Verbesserung gegenüber der Telekamera des Z Fold 3, die nur einen 2-fachen optischen Zoom bietet, auch wenn ihre Auflösung etwas höher ist (12 MP).

Außerdem sehen wir wieder eine Frontkamera mit 10 MP Auflösung. Das ist höchstwahrscheinlich die Cover-Kamera, die beim Z Fold 3 die gleiche Auflösung hat. Auch diese Kamera hält mit der S22-Serie Schritt, deren Basic- und Plus-Modelle mit dem gleichen 10-MP-Sensor ausgestattet sind.

Die Kamera des Galaxy S22 ultra und der anderen Modelle hat im DXOmark Kameratest gut abgeschnitten, aber keine Bestleistungen erzielt. Bleibt abzuwarten, ob Samsung weitere Optimierungen für die Fold Modelle bringen wird um die Aufnahmequaliät noch weiter zu verbessern.

Weitere Artikel rund um Galaxy Z Flip 3 und Z Fold 3

Neuste Artikel rund um Samsung

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

6 Gedanken zu „Samsung Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4: 200 Euro Umtauschprämie zum Start“

  1. In so einem teuren Device gehört eigentlich jedenfalls ein superstarker Megaakku der neueren Technik eingebaut – soll technisch bereits möglich sein, wenn SAMSUNG keine Probleme damit hat – zusätzlich gehört an allen möglichen Stellen im Gerät stark verbessert, so gut es möglich ist.

    Antworten
  2. Das Galaxy Fold 3 ist super. Schade das man den Nachfolger versucht günstiger zu machen. Ich hoffe, es wird nicht an der Qualität gespart. Samsung sollte eher versuchen das Fold 4 mit der neusten Technik zu versehen und nicht immer versuchen die Geräte günstiger zu machen.

    Antworten
  3. Die sollen das unsinnige riesen Außen Display weglassen, dann ist auch genug platz für ein Akku. Für Außen würde das gleiche Display, das in den Watches verbaut ist, reichen. Dann könnte man auch auf eine Schutzhülle verzichten.

    Antworten
  4. Es ist wohl ein großer Fehler von SAMSUNG, den Akku zu verkleinern – in so einem Device sollte besser ein extra starker Megaakku integriert werden – außerdem soll wohl wieder ein sehr gutes und starkes Ladegerät mit einem langen Ladekabel beigefügt werden
    – im eigenen Interesse Interesse von SAMSUNG.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar