Made in Germany: was macht eigentlich Carbon Mobile?

Made in Germany: was macht eigentlich Carbon Mobile? – Smartphone-Produkte aus Deutschland sind mittlerweile eher die Ausnahme und leider scheint des auch weiter so zu bleiben. Carbon Mobile war dabei eine Ausnahme, denn das Unternehmen hatte noch nur das erste Smartphone aus Karbonfaser angekündigt und Anfang 2021 auch gelauncht, sondern auch verkündet, dass zukünftige Modelle in Deutschland und zwar in der Motorola-Fabrik in Flensburg produziert werden sollen.

Vor etwa einem Jahr hieß es dazu:

Das Berliner Start-up Carbon Mobile gibt die Verlagerung seiner Produktion nachhaltiger Smartphones nach Deutschland bekannt. In Partnerschaft mit dem ITK-Distributor Ingram Micro werden die zukünftigen Geräte des Unternehmens in der ehemaligen Motorola-Fabrik in Flensburg produziert. Der Standort trägt der Vision Rechnung, hochwertige Qualität und Nachhaltigkeit in der Smartphone-Produktion zu steigern und Schleswig-Holstein wieder zu einem einflussreichen Technologiestandort zu machen. Gleichzeitig sinkt der Preis des Smartphones Carbon 1 MK II, das im März 2021 gelauncht wurde, auf 599 Euro.

„Wir haben uns selbst zu Nachhaltigkeit und Qualität bei der Produktion von Smartphones in Europa verpflichtet“, erklärt Firas Khalifeh, Gründer und CEO von Carbon Mobile, seine Vision. „Mit dem neuen Standort in Deutschland können wir unsere Abgasemission für die Produktion und den Transport unserer Geräte noch weiter reduzieren und in den kommenden Jahren neue Arbeitsplätze schaffen. Ingram Micro betreibt bereits heute die Werkstätten für die Reparatur unserer Smartphones und kann somit umfassendes Wissen über unsere Technologie in die Produktion einbringen. Für uns sind es die besten Voraussetzungen, um gemeinsam in den ehemaligen Motorola-Werken die Stadt Flensburg als Produktionsstandort für Smartphones wiederzubeleben.“ Die erste Testcharge über 150 Geräte lief bereits erfolgreich vom Band.

Seit dem ist leider wenig passiert. Es gibt keine neuen Meldungen und auch keine neue Produkte. Die Channels bei Twitter und Facebook scheint seit 2022 verwaist zu sein. Der Verkauf scheint aber nach wie vor zu funktionieren, auf Amazon bekommt man das einzige Modell des Unternehmens (das Carbon 1 MK II) mittlerweile mit 709 Prozent Rabatt un damit für etwas mehr als 200 Euro. Das spricht leider auch eher dafür, dass die Modelle im absoluten Ausverkauf sind. Generell hatte das MK II ja bereits das Problem, dass es mit Verzögerung auf den Markt kam und die Technik daher schon etwas älter war. So was kommt vor allem bei der technikaffinen Zielgruppe nicht gut an.

Aktuell sieht es daher so aus, als wäre Carbon Mobile wenig aktiv und ein neues Smartphones ist wohl kurz- und mittelfristig nicht zu erwarten. Vielleicht überrascht das Unternehmen aber ja doch noch …

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar