Kaspersky-Warnung: Phishing-Welle rund um das iPhone 14 läuft bereits

Kaspersky-Warnung: Phishing-Welle rund um das iPhone 14 läuft bereits – Das iPhone 14 wird erst in einigen Wochen offiziell vorgestellt werden und soll in diesem Jahr einige Neuerungen mitbringen (beispielsweise Satelliten-Verbindungen). Die Aufmerksamkeit für die neuen Modelle ist in jedem Jahr wieder groß und auch bei iPhone 14 ist dies der Fall. Dies machen sich auch wieder Kriminelle zu Nutze – im Vorfeld der Vorstellung der neuen Modelle gibt es bereits viele gefakten Webseiten, auf denen angeblich bereits iPhone 14 angeboten werden. Die Sicherheitsexperten von Kaspersky haben mittlerweile fast 10.000 Seiten zu diesem Thema gefunden, die darauf ausgelegt waren, Nutzerdaten aktiv abzugreifen. Konkret schreibt man bei Kaspersky dazu:

Die Experten von Kaspersky haben bereits jetzt zahlreiche Beispiele für Phishing-Seiten gefunden, auf denen der Kauf des iPhone 14 angeboten oder das neue Modell als Preis ausgelobt wird. Tatsächlich sind diese Scams dahingehend ausgelegt, die Bankkonten der Opfer zu leeren und deren Apple-ID-Konten zu stehlen. Nutzer sollten daher bei Angeboten rund um das neue iPhone besonders wachsam sein und keine Informationen weitergeben – egal wie verlockend das Angebot oder der Preis auch sein mögen.

Insgesamt entdeckten die Sicherheitslösungen von Kaspersky zwischen dem 10. und 25. August 2022 mehr als 8.700 neue Phishing-Seiten zum Thema iPhone. Alleine am 25. August identifizierten die Sicherheitsexperten insgesamt 1.023 iPhone-bezogene Phishing-Seiten weltweit – fast doppelt so viel, wie die durchschnittliche Anzahl solcher Seiten, die sonst in diesem Zeitraum pro Tag bisher entdeckt wurden.

Generell sind aber natürlich auch die anderen iPhone Modelle immer noch als Phishing-Ziele interessant und auch mit diesen Geräten als Thema wird versucht, an Nutzerdaten zu kommen.

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky geben folgende Sicherheitstipps in dem Zusammenhang:

  •  Nutzer sollten stets die Echtheit von Websites überprüfen, bevor sie persönliche Daten eingeben, und nur offizielle, vertrauenswürdige Webseiten nutzen, um Filme anzusehen oder herunterzuladen. URL-Formate und die Schreibweise von Firmennamen sollten am besten doppelt geprüft werden.
  • Links in E-Mails sollte bestenfalls überhaupt nicht gefolgt werden. Stattdessen kann eine neue Registerkarte oder ein neues Fenster geöffnet und die URL, etwa einer Bank oder eines anderen Ziels, manuell eingegeben werden.
  • Beim Online-Banking und ähnlichen Diensten sollte vermieden werden, sich über öffentliche WLAN-Netzwerke anzumelden. Hotspots sind zwar praktisch, aber es ist besser, ein sicheres Netzwerk zu nutzen. Offene Netzwerke können von Kriminellen eingerichtet worden sein, die dann etwa Website-Adressen über die Verbindung fälschen und Nutzer so auf eine schädliche Seite umleiten. Durch die Nutzung einer zuverlässigen Sicherheitslösung, etwa Kaspersky Security Cloud [2], werden schädliche Anhänge erkannt und Phishing-Seiten blockiert.

Weitere Links rund um das iPhone

Die neusten Artikel rund um Apple

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar