Übertragung bei waipu.tv ruckelt oder bricht ab – das kann bei schlechtem Netz und Empfang tun

Übertragung bei waipu.tv ruckelt oder bricht ab – das kann bei schlechtem Netz und Empfang tun – Bei waipu.tv handelt es sich um ein TV-Angebot, welches viele Fernsehsender bündelt. So kann man über diesen Anbieter herkömmliche Sender wie ZDF, RTL und Kika erhalten. Jedoch auch weitere Angebote wie RocketBeans TV oder ran fighting sind hier verfügbar. Waipu.tv bietet außerdem die Möglichkeit Inhalte aufzunehmen. Je nach abgeschlossenem Abonnement variiert die Aufnahmezeit, die Anzahl der Sender und parallelen Streams. Kunden können waipu.tv über mobile Endgerätze nutzen, sodass kein Reciever oder andere Geräte notwendig sind. Man hat jedoch die Möglichkeit über zum Beispiel einen Google Chromecast die Sender direkt auf dem Fernseher nutzen zu können.

Wie jeder andere Anbieter ist jedoch auch waipu.tv nicht davor geschützt, dass es mal zu Übertragungsproblemen kommen kann. Diese Probleme, die oft zu einer ruckelnden Übertragung und schlechter Bildqualität führen, haben viele mögliche Ursachen. Im Folgenden werden einige dieser Ursachen behandelt, sodass man im Ernstfall das Problem vielleicht schon ohne großen Aufwand selber lösen kann.

HINWEIS: Anders als bei einem Internet Anschluss ist ein schlechter Empfang bei waipu.tv kein Grund für eine fristlose Kündigung. Das Unternehmen stellt nur den Inhalt zur Verfügung. Für den Empfang sind die Kunden selbst verantwortlich bzw. deren Internet Anbieter.

Internetqualität überprüfen

Kommen die Übertragungsprobleme nur gelegentlich vor, dann kann es gut sein, dass die Internetverbindung gerade nicht gut genug ist. Dies kann man zum Beispiel überprüfen, indem man eine andere Internetseite oder ein Video auf zum Beispiel YouTube lädt. Brauchen diese Seiten und Videos auch länger als üblich zum Laden oder ruckeln ebenfalls, dann wird es höchstwahrscheinlich an der Internetverbindung liegen. Hier kann es verschiedene Ursachen geben, die zu einer langsamen oder instabilen Verbindung führen. Möglicherweise beansprucht ein andere Teilnehmer im WLAN-Netzwerk oder ein anderes Gerät eine große Bandbreite. Das kann zum Beispiel passieren, wenn ein Gerät ein Update macht oder jemand anderes große Dateien herunterlädt. Nutzt jedoch kein andere zur Zeit das WLAN-Netzwerk, dann kann es an äußeren Einflüssen liegen. Dabei kann es sich zum Beispiel um Wartungsarbeiten oder Störungen beim Internetanbieter handeln. In diesem Fall kann man selber nicht wirklich etwas tun. Hier heißt es einfach abwarten und den Stream vorladen lassen. Auch eine veraltete Version des Browser kann die Ursache für langsames Laden sein, wenn niemand anderes die Internetverbindung beansprucht. Natürlich gibt es auch einige Möglichkeiten, wie man die Verbindung zum WLAN-Netzwerk verbessern kann. Dazu zählt zum Beispiel die Nutzung der 5 GHz-Frequenz, die nähere Positionierung am gewünschten Endgerät oder die Anschaffung eines WLAN-Repeaters.

Besonders beim Streamen über eine mobile Internetverbindung kann diese oft auch schon die Ursache sein. Im Mobilfunknetz ist die Übertragung doch nicht immer flächendeckend und von gleicher Qualität. Besonders auf einer Reise kann es leicht dazu kommen, dass der Stream ruckelt, da man eventuell in ein Gebiet mit schlechterem Netz kommt. In einem solchen Fall ist es ratsam, die gewünschten Dateien vor Antritt der Reise zu Hause herunterzuladen. So beansprucht man unterwegs seine mobilen Daten gar nicht und kann die Lieblingsserie dennoch genießen. Mehr zu diesen Problemen haben wir hier zusammengestellt: kein Netz und kein Empfang | kein mobiles Internet | Sim wird nicht erkannt

Ein anderer Aspekt, der für Störungen beim Stream sorgen kann, ist die CPU-Auslastung des Geräts. CPU steht für Central Processing Unit und meint den Hauptprozessor des jeweiligen Geräts. Ist die CPU des Geräts schwach, dann kann es hier zu Verarbeitungsproblemen kommen. Das Gerät kommt quasi nicht hinterher und kann die eingehenden Daten nicht schnell genug verarbeiten. Besonders in alten Laptops oder alten Smart-TVs kann diese CPU recht schwach sein. Es hilft also bei regelmäßigen Problemen die CPU-Auslastung zu überprüfen. Liegt diese Belastung bei der Übertragung bei über 90 Prozent, dann sollte man die CPU-Last reduzieren. Das kann zum Beispiel funktionieren, indem man einige Programme, die im Hintergrund arbeiten, schließt.

Generell sollte man bei Probleme mit waipu.tv folgende Punkte prüfen:

  • Fehlerhafte oder veraltete Hardware: Stellen Sie sicher, dass Ihr Fernseher, Ihr Streaming-Gerät und Ihr Router alle ordnungsgemäß funktionieren und über die neuesten Software-Updates verfügen.
  • Schlechte Internetverbindung: Wenn Ihre Internetverbindung zu langsam oder instabil ist, kann dies zu Qualitätsproblemen führen. Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens eine Download-Geschwindigkeit von 10 Mbit/s für Full-HD-Videos und 25 Mbit/s für 4K-Videos haben.
  • Fehlerhafte oder beschädigte Kabel: Überprüfen Sie alle Kabel, die Sie zum Anschluss Ihres Fernsehers, Ihres Streaming-Geräts und Ihres Routers verwenden. Stellen Sie sicher, dass sie in gutem Zustand sind und richtig angeschlossen sind.
  • Probleme mit dem Server: In seltenen Fällen können auch Probleme mit dem Server von waipu.tv zu Qualitätsproblemen führen. In diesem Fall können Sie versuchen, sich mit waipu.tv in Verbindung zu setzen, um das Problem zu beheben.

TIPP waipu.tv bei Problemen über das Handy mit Mobilfunk-Verbindung ausprobieren. Treten dort die gleichen Probleme auf, liegt es nicht am Internet-Anschluss.

waipu.tv bietet eigene Analyse-App an

Waipu.tv bietet eine Analyse-App für Android und iOS an, mit der man überprüfen kann, ob der eigene Internetanschluss technisch dafür geeignet ist waipu.tv zu nutzen. Diese App ist vor allem sinnvoll, wenn es zu Bildstörungen bei der Übertragung kommt. Mit der App kann man drei verschiedene Analyse-Durchläufe starten. Im ersten wird das Internet allgemein getestet. Kommt es hier zu Problemen bietet die App auch Hilfestellungen, wie man mit den Meldungen umgeht. An zweiter Stelle steht der Test des WLAN-Empfangs beim verwendeten Smartphone. Ergeben sich hier keine Probleme, dann kann es natürlich sein, dass der Chromecast das Problem ist, falls man diesen nutzt. Die Übertragung an den Google Chromecast wird also an dritter Stelle getestet. Eine genau Anleitung, wie die Analyse-App genutzt wird, bietet waipu.tv auf der Internetseite unter “Probleme beheben” an.

Kunden von waipu.tv haben die Möglichkeit die Daten von ihrem Smartphone über einen Google Chromecast an den Fernseher zu senden. Dafür ist es wichtig, dass Smartphone und Chromecast sich im selben WLAN-Netzwerk befinden. Häufig kann es hier auch zu Übertragungsproblemen kommen, da der Chromecast im Funkschatten des Fernsehers ist. Dieses Problem kann man mit einigen kleinen Schritten jedoch umgehen. Hier kann es zum Beispiel sinnvoll sein, wenn man ein HDMI-Verlängerungskabel kauft, sodass der Chromecast etwas weiter entfernt ist vom Fernseher. Auch ein WLAN-Repeater oder ein Powerline-Adapter können das WLAN-Signal im gewünschten Raum verstärken, sodass die Verbindung zum Chromecast besser ist.

Eine andere Möglichkeit waipu.tv zu nutzen ist der Amazon Fire TV. Auch hier gibt es einige Problemlösungen, die man versuchen kann. Zum Beispiel sollte man überprüfen, ob ein Update für die App oder das Betriebssystem allgemein vorliegt. Sind die Programme nicht auf dem aktuellsten Stand, dann kommt es schnell zu Übertragungsproblemen. Auch das manuelle Anpassen der genutzten Frequenz kann sinnvoll sein. Dafür geht man in die Einstellungen und wählt den Menüpunkt “Töne und Bildschirm” aus. Unter “Videoauflösung” kann man dann von “automatisch” auf “1080p 50 Hz” oder “720p 50 Hz” wechseln. Hier sollte man ausprobieren, ob die Übertragung mit einer der beiden Auflösungen besser wird. Waipu.tv bietet auf der Internetseite weitere Tipps an, die man bei Problemen probieren kann.

Video: Der waipu-tv Stick im Test

Hintergrund-Wissen: Wie funktioniert ein Streaming-Dienst?

Video-Streaming-Dienste funktionieren, indem sie Videodaten in kleinen Paketen über das Internet an Ihre Geräte senden. Diese Pakete werden dann von Ihrem Gerät zusammengefügt und als Video wiedergegeben.

Der Prozess des Video-Streamings besteht aus folgenden Schritten:

  1. Der Benutzer wählt ein Video aus, das er streamen möchte.
  2. Der Streaming-Dienst sendet eine Anfrage an den Server, der das Video enthält.
  3. Der Server sendet die Videodaten in kleinen Paketen an den Benutzer.
  4. Das Benutzergerät empfängt die Videopakete und fügt sie zusammen.
  5. Das Benutzergerät spielt das Video ab.

Die Qualität des Video-Streamings hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

  • Die Bandbreite der Internetverbindung: Je schneller die Internetverbindung, desto besser die Videoqualität.
  • Die Entfernung zwischen dem Benutzer und dem Streaming-Server: Je kürzer die Entfernung, desto besser die Videoqualität.
  • Die Qualität des Streaming-Dienstes: Einige Streaming-Dienste bieten eine bessere Videoqualität als andere.

Die beliebtesten Video-Streaming-Dienste in Deutschland sind:

  • Netflix: Netflix bietet eine große Auswahl an Filmen und Serien, darunter auch Originals.
  • Amazon Prime Video: Amazon Prime Video bietet eine große Auswahl an Filmen, Serien und Sportinhalten.
  • Disney+: Disney+ bietet eine große Auswahl an Filmen und Serien von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic.
  • Sky Ticket: Sky Ticket bietet eine große Auswahl an Filmen, Serien und Sportinhalten von Sky.
  • Apple TV+: Apple TV+ bietet eine kleine Auswahl an exklusiven Originals.

Weitere Artikel rund um Simkarten und PIN

Neue Artikel zum Thema Sim Karte

  • FAQ Handys und Smartphones

    [LÖSUNG] Samsung Smartphone startet nicht mehr und der Bildschirm bleibt schwarz

  • WhatsApp SIM

    Alternativen zur Allnet-Flat: gibt es diese noch auf dem Markt?

  • Auch 2024 verfügbar: 6 GB gratis Datenvolumen zu den O2 Prepaid-Flat

Zuletzt aktualisiert: 29. Oktober 2023

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

10 Gedanken zu „Übertragung bei waipu.tv ruckelt oder bricht ab – das kann bei schlechtem Netz und Empfang tun“

  1. Hi.
    Ich habe alle technischen Möglichkeiten ausgenutzt. Jedoch bricht waipu.tv genutzt über den Amazon Fire TV Stick mindestens zweimal am Abend einfach ab.
    Netflix, Sky, Internet alles läuft problemlos, nie Probleme. Und ich höre das auch aus dem Freundeskreis, wo die unterschiedlichsten technischen Konstellationen genützt werden. Nur bei waipu.tv tritt das, ja fast schon Phänomen, auf. Was tun sprach Zeus. Grüße Piet

    Antworten
    • Das kann ich so Unterschreiben !
      Es nervt gewaltig und das nur bei Waipu bei mir.
      LiveTV bei Joyn läuft die selbe Sendung ohne Verbindungsprobleme. Da weiche ich nämlich schon teilweise aus, wenn ich mir was anschauenmöchte und Verbindungsprobleme vorhanden sind!

      Antworten
  2. Hallo,
    genau so geht es mir seit Monaten mit waipu. WLAN Messungen mit diversen Apps zeigen einen sehr guten Empfang. Trotzdem brechen egal zu welchen Zeiten am Tag oder in der Nacht die Programme ab. Fehlermeldung: “Fehler beim Laden des Programmes” waipu wurde kontaktiert hat aber bisher keine Lösung gefunden. Man wollte nach Übersendung der Daten die mit eigener Diagnose-App erstellt wurden und außer WIFI mit gelbem Ausrufezeichen durchweg positiv waren, das Monitoring einschalten. Wie schon andere User mitgeteilt haben, läuft das Streaming mit anderen Apps völlig ohne Probleme. Da kann man eigentlich nur annehmen, dass der Fehler bei waipu selber liegt.
    Ist ziemlich frustrierend da man eigentlich funktionierende Übertragen erwarten kann, wenn man dafür Geld bezahlen muss.

    Antworten
  3. Hallo,
    bei meinem waipu.tv 4K-Stick tritt folgender, merkwürdiger Effekt auf:
    Bei einem Senderwechsel treten nach dem Umschalten für ca. 2 Minuten Microruckler im Bild auf. Das zeigt sich besonders deutlich an Laufbändern (z.B.Tagesschau24) oder Drohnenflügen. Bei Tagesschau24 sieht es so aus, als wenn im Sekundentakt das Laufband kurz stockt. Nach ca. 2 Minuten wird der Effekt immer schwächer und hört schließlich ganz auf. Während der laufenden Sendung ist dann alles bestens. Beim Umschalten auf einen anderen Sender wieder das gleiche Spiel. Der Stick ist über einen Ethernet-Adapter direkt mit dem Router verbunden, der Internetanschluss hat 100MBit, die gemessene tatsächliche Internetgeschwindigkeit liegt konstant zwischen 95 und 98 MBit. Die Ausgabeframerate habe ich fest auf 4k2/50Hz eingestellt (“Automatisch” führt zu einer Framerate von 60 Hz, was bei normalen TV-Betrieb das bekannte 50/60Hz Problem erzeugt). Der TV ist ein Sony Bravia KD-49XF8096.

    Antworten
    • Hallo Raina,
      Das Problem mit den Mikro-Rucklern bei Waipu-Live-TV tritt bei mir auch seit ca. 6-8 Wochen auf. Vorher lief alles bestens, ohne bewusst an der Konstellation meiner Wiedergabegeräte etwas geändert zu haben. Das Phänomen habe ich bei allen Android-TV-basierenden Endgeräten (Philips-Fernseher mit Android-TV, Magenta-TV-Stick und Fire-TV-Stick). Nur mein AppleTV-Gerät ist nicht davon betroffen.
      Bei Wiedergabe von Aufnahmen innerhalb der Waipu-App läuft alles ruckelfrei. Ich konnte noch keine Ursache ausfindig machen.
      Ich hatte auch mal testweise Zattoo probiert. Das verhält sich bei mir bzgl. Mikro-Ruckler ähnlich wie Waipu.
      Ich vermute es könnte evtl. auch meiner Fritz-Box 7630 liegen. Da gab’s vor kurzem mal ein Update.

      Antworten
  4. Bei uns auch, aber nur auf bestimmten Sendern, was uns total verwundert und, meiner Meinung nach klar besagt es liegt nicht am Router, andere Fire TV Sticks im Haushalt haben das Problem im selben Netzwerk nicht, nur dieser eine!

    Antworten
  5. Hallo,

    nachdem Waipu bei einer WLAN-Verbindung ständig die Übertragung unterbrochen hat, habe ich probeweise den TV per LAN an die Fritzbox 7590 angeschlossen. Auch in diesem Fall treten die gleichen Fehler auf. Das Internet ist stabil und schnell und allen anderen Apps funktionieren sowohl bei WLAN als auch LAN ohne Probleme. Die von Waipu angebotene Diagnose-App kann man ebenfalls vergessen. Obwohl die Fritz eigene Diagnose-App sowie die Diagnose-App von Amazon eine sehr gute Verbindung feststellten, teilte mir die Waipu eigene App mit dass es bei der Verbindung Probleme gibt.
    Ich habe nun das experimentieren satt und wende mich an andere Anbieter.
    Schade eigentlich, da das Angebot in meinen Augen recht ausgewogen war.

    Antworten
  6. Hallo,

    der Fehler: “Fehler beim Laden des Programmes” ist gewollt, Waipu unterbricht den Stream nach 5 Stunden, wenn das Programm nicht gewechselt wird.
    Ich bin der Meinung: Dieses “Feature” ist eine Frechheit gegenüber dem Kunden.

    Viele Grüße

    Antworten
  7. Ich kann die vorherigen Beiträge voll und ganz bestätigen. Es gibt Tage, da nervt es besonders, weil zeitweise Unterbrechungen in kurzen Abständen erfolgen.
    Welche anderen Anbieter wären denn empfehlenswert?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Gratis Newsletter: Die neusten Handy Deals und Angebote!


Einfach anmelden und auf dem neusten Stand bleiben:




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.